saurer Schinken: saurer Schinken selbstgemacht


da ich nur normalen Schinken kenne, Sauerbraten liebe hab ich mal was Neues ausprobiert: sauren Schinken.

Schmeckt himmlich und ich bin begeistert - vielleicht ist ja jmd auch experimentierfreudig und wagt das Geschmackserlebnis:)


Ich hatte :
900 G Schweineschulter
50G Pökelsalz
1 EL geh. Knoblauch
2 TL Kümmel
1 TL Pfeffer
5 zerstoßene Wacholderbeeren
500 ml selbstgemachter Bieressig (wahlweise anderer Weißweinessig)

Zutaten in Beutel - jeden Tag 5 min durchwalken.

Nach 1 Woche Fleisch aus Beutel (kalt abspülen(, in Kochbaren Beutel geben, bei 80 Grad 30 Min kochen.
Fleisch auf Fleischerhaken geben und 45 Min räuchern.

Wer keine Räuchertonne hat kanns auch rein als Kochschinken machen - hier dann statt 30 Min etc 45 Min kochen lassen (mit Thermometer Temp. pröfen - sollte 80 Grad haben).

Serviervorschlag: als Sandwich: dünn aufgeschnittene Scheiben mit Remoulade + Kapern auf getoastetem Toast oder auf Semmel/Brot) - evt, noch Salat/Tomate dazu.


Du das klingt lecker, ich würde es sogar ausprobieren.

Auf welchem Holz hast du geräuchert?


@Draku, stell' Dein Rezept doch bei den Tipps ein. :)


ich räucher generell mit Hickory Holz (kaufe das Holz im Baumarkt - ist unter Grillzubehär zu finden) . Bei Tipps reinstellen wird wohl wenige Interessieren denk ich , deswegen hier bei der Koch - Ecke da es halt was spezielles ist da 1. nicht jeder Schinken selbst macht, 2. kaum jmd räuchert und 3. das Rezept als solches was spezielles ist. Da ich schon länger hier bin, wollte ich das mit Euch teilen da ich hier "alte" User kenne die auch noch "komische" Sachen schätzen.

Ich denke, es geht auch zut Not auch als einfacher Kochschinken, wobei ich halt die Erfahrung gemacht habe, daß der Kochschinken nach dem räuchern noch um Längen besser schmeckt. Falls man nur kochen will , dann muß die Kochzeit verlängert werden - durchs räuchern berechne ich das immer so, daß der Schinken gar, saftig aber halt nicht trocken ist. Wer "nur" kochen möchte ist mit 3/4h für 1 kg Fleisch gut bedient -aber zur Not Thermometer benutzen zwecks Kerntemperatur da je nach Fleischstück die Zeiten variieren (Längliches Fleisch, rund etc.).



Kostenloser Newsletter