Treppenhaus reinigen wann? Wann muss das Treppenhaus geputzt werden


[B]Nun wohne ich 2 Monate zur Miete, und meine Nachbarin hat noch nicht einmal das Treppenhaus geputzt, noch gefegt. Darauf angesprochen, meinte sie, sie geht ja auch arbeiten! :labern:

Es ärgert mich enorm, dass ich immer den Dreck von 2 Wochen wegmachen muss! Ich möchte sie auch nicht bei meinem Vermieter ankreiden. Der Keller wird gar nicht geputzt oder gekehrt!

Habt Ihr einen Tipp? ich weiß nicht mehr weiter! :unsure:

Soll ich einen Putzplan aushängen wo jeder reinschreibt wann er die Treppe geputzt hat? Oder sie mal fragen ob sie mir zumindest, Geld für das Putzmittel gibt?

Danke für Eure Tipps! :blumen:


Ich empfehle Dir, mit dem Vermieter zu sprechen. Er ist zuständig für den Putzplan, falls dieser nicht schon in der Hausordnung festgelegt ist. Die Hausordnung ist Bestandteil des Mietvertrages und jeder Mieter hat diese mit der Unterschrift unter den Mietvertrag akzeptiert!

Wenn Deine Nachbarin arbeiten geht, so ist dies auf gar keinen Fall ein Grund, das Treppenhaus nicht zu reinigen. Dann muß sie das eben abends oder am Wochenende machen, oder aber eine Reinigungskraft mit der regelmäßigen Reinigung beauftragen.


Schließe mich Murmeltier uneingeschränkt an.


Hallo,

also ich wohne in einem 6-Parteien-Haus einer Wohnungsbaugesellschaft.

Hier hängt im Treppenhaus ein Putzplan für das "Treppenhaus" und den "Keller". Ich hatte auch einmal eine Nachbarin, die das Treppenhaus nicht geputzt hat. Sie sagte mal zu einer Nachbarin:

"Sie wäre alleinerziehend und berufstätig".

Was für eine tolle Aussage. Also habe ich den für uns zuständigen Teil des Treppenhauses immer alleine geputzt.
Aber irgendwann kam einmal der Hauswart dahinter und die Mieterin wurde aufgefordert, das Treppenhaus zu reinigen. Da sie aber der Aufforderung nicht nach kam, bzw. das Schreiben nicht rechtzeitig vor Fristablauf aus ihrem Briefkasten geholt hatte, wurde dann eine Reinigungsfirma mit der Reinigung beauftragt. Die Kosten hierfür betrugen Euro 25,00 .- pro Putzaktion, welche sie auch bezahlen musste. Das ganze hat sie 2 x mal gemacht. Danach hatte sie sich an den Putzplan gehalten.

Die nachfolgenden Mietern halten sich daran. Nur bei uns auf der obersten Etage wird nicht geputzt. Aber das interessiert mich auch nicht, da ich da oben nicht bin. Bei uns muss jeder nur seinen Teil des Treppenhauses putzen, auf dem er seine Wohnung hat.

Wie schon vom Vorredner geschrieben, kann ich Dir auch nur raten, dass Du Dich an den Vermieter/Hauswart/Hausmeister wendest, mit der Bitte um Einhaltung der Reinigung.

Mfg Klaus N


Ja super Ausrede. Ich gehe auch Vollzeit arbeiten, habe nebenher noch die Vorbereitungen auf eine Prüfung am laufen und bin nur von Sonntag Abend bis Freitag Morgen überhaupt in der Wohnung. Darf ich mir dann auch nen lauen Lenz machen?

Ich finde Putzen extrem scheiße, eigentlich gibt es nach Zahnschmerzen nicht viel, was mir so sehr die Laune verhageln kann, wie Dreck weg wischen... in dem Haus, in dem ich mit meinem Mann gemeinsam lebe, haben wir eine Firma, die jeden Samstag alles durchfeudelt. DAs wirkt sich bei vier Parteien nicht wirklich groß auf die Nebenkosten aus und ich bin gern bereit, die paar Mark fuffzich mehr zu bezahlen, wenn ich dafür nicht den Lappen schwingen muss. In dem Haus, in dem ich unter der Woche lebe, ist man leider der Ansicht, dass "Die Hausfrau" das ja noch so eben mit erledigen kann. Doof nur, dass ich von den 6 Mietparteien die einzige bin, die das anders sieht, bzw. keinen Partner am Start hat, der für solche Aktionen Zeit hat. Dann muss ich in meiner kümmerlichen Freizeit eben selbst in die Plörre greifen. :(

Und um auch noch was konstruktives beizutragen:
Ich würde mich an die Hausverwaltung wenden und um die Aufstellung eines verbindlichen Putzplanes bitten, bzw. darum, dass diese Aufgabe an eine Firma vergeben wird.

Bearbeitet von Cambria am 23.07.2013 17:58:33


Ich denke mal, die Hausverwaltung wird durchaus dazu bereit sein, einen verbindlichenn Putzplan aufzustellen, wenn es ihn denn nicht schon gibt - als Beiblatt zum Mietvertrag -! An diesen Putzplan wirst auch Du Dich halten müssen, ob es Dir nun gefällt oder nicht! Aber ob die Hausverwaltung bzw. der Vermieter dem Wunsch eines einzelnen Mieters nachkommt, die Reinigungsarbeiten an eine Firma abzugeben, wage ich zu bezweifeln. Denn dafür müssen alle Mieter monatlich zahlen und ob die das wollen, ist nicht immer von vornherein logisch!

Nur weil Du vermeintlich weder Zeit und erst recht keine Lust hast, den Dreck anderer Leute - und auch den Deinen - im Treppenhaus wegzuputzen, kannst Du nicht verlangen, daß alle übrigen Mieter dafür zahlen sollen. Auch wenn es eine nicht so hohe monatliche Mieterhöhung ausmacht!

Die entgültige Entscheidung hierfür liegt bei der Hausverwaltung/dem Vermieter und leider nicht beim Wunsch eines einzelnen Hausbewohners.


Putzt der Mieter nicht, kann der Vermieter ohne vorherige Mahnung ein Unternehmen mit der Reinigung beauftragen und die Rechnung dem Mieter präsentieren.
Im Fall des Amtsgerichts Bremen waren das genau 35,46 Euro


Zitat
ohne vorherige Mahnung


Na, ob das Rechtens ist? :pfeifen:

Zitat (viertelvorsieben @ 24.07.2013 14:07:45)

Na, ob das Rechtens ist?  :pfeifen:

In Bremen wurde das Urteil so gesprochen, aber in einem anderen Bundesland kann es gegebenfalls anders ausfallen.

Vergisst bei uns mal ein Mieter/Eigentümer seinen Teil Treppe zu putzen, liegt sofort ein handschriftlicher Mahn-Zettel vom Hausmeister im Briefkasten:

Es ist unverzüglich zu putzen, ansonsten werden 10 € fällig!

Das bisschen putzen ist doch schnell getan ...


Hat sich das Problem erledigt? Ich putze (ungern) bei meiner Mutter immer das Treppenhaus. Aber es ist eben so festgelegt. Wie ihr alle behauptet, steht es in der Hausordnung/Mietvertrag!!!!
Also wo ist das Problem?
Hausverwaltung Bescheid geben über den Missstand, fertig.



Kostenloser Newsletter