Bartwuchs vernichten


Hallo,
Ich hab eine etwas merkwürdige frage :D
Aber naja egal ich stell sie mal.
Ich frag mich, ob man irgendwas machen kann, damit der Bartwuchs weniger wird, ich mein ich bin 43 und mein Bart wächst und wächst und wächst, ich dachte mir das es schon weniger wird mit den Jahren, aber da hat sich nicht unbedingt viel getan :D

Über Kommentare freu ich mich

Schöne Grüße


Zitat (Nachi @ 02.08.2013 20:06:44)
Hallo,
Ich hab eine etwas merkwürdige frage  :D
Aber naja egal ich stell sie mal.
Ich frag mich, ob man irgendwas machen kann, damit der Bartwuchs weniger wird, ich mein ich bin 43 und mein Bart wächst und wächst und wächst, ich dachte mir das es schon weniger wird mit den Jahren, aber da hat sich nicht unbedingt viel getan  :D

Über Kommentare freu ich mich

Schöne Grüße

Lieber Nachi,

...auch dir empfehle ich den Honig auszuprobieren ....

und bitte berichte uns von deinen Erfahrungen

mit freundlichen Grüssen

Gemini, die noch nie einen Bart hatte :P

Liebe Gemini,

danke schon mal für deinen Tipp, das mit dem Honig um den Bart schmieren das kenne ich schon, aber das hilft nicht :P


Zitat (Nachi @ 02.08.2013 20:06:44)
Hallo,
Ich hab eine etwas merkwürdige frage  :D
Aber naja egal ich stell sie mal.
Ich frag mich, ob man irgendwas machen kann, damit der Bartwuchs weniger wird, ich mein ich bin 43 und mein Bart wächst und wächst und wächst, ich dachte mir das es schon weniger wird mit den Jahren, aber da hat sich nicht unbedingt viel getan  :D

Über Kommentare freu ich mich

Schöne Grüße

Sehr vereehrter Threadersteller ;)

Ich würde dir raten, es evtl. mit Wachsstreifen zu probieren... ;)

Sollte dies nicht den dauerhaft gewünschten Effekt erzielen, dann ist eine Brandrodung anzuraten...
Die ist zwar etwas radikal, aber äußerst effektiv....

Willst du dein Antlitz vom Barthaar frei,
So hole schnell die Flamme herbei,
Denn für ein haarloses Gesicht,
Ist Feuer einfach ein Gedicht....

Bearbeitet von Geierchen am 02.08.2013 20:15:38

Lieber @Nachi,

ich habe mir grad mal den Herrn Isi angeschaut, und festgestellt, daß ER mit 74 Lenzen auch noch dichten Bartwuchs hat.- ER hat die verzweifelten Versuche, sich mittels "Bartraufen" von zu buschigem Gewächs im Gesicht zu befreien, drangegeben mit 43 Jahren. :sarkastisch: .- In seinem Namen soll ich DICH trösten: der Bart wird irgendwann hell und heller (dadurch siehste den aber nicht mehr richtig! B) ).- Dann bleibt nur, sich die liebevolle Hilfe eines noch liebevolleren Weibchens zu sichern, das die unsichtbar-sichtbaren Stoppeln abrasiert. :rolleyes:

Solltest Du nun vor lauter Verzweiflung einen ruhigen Ort suchen, an dem Du Dir den Bart raufen kannst, kann ich Dir nur einen Aufenthalt in einem Kloster empfehlen.... ;)

Bearbeitet von IsiLangmut am 02.08.2013 20:16:03


@Nachi: ich hab leider null Ahnung, wie ich Dir helfen kann.... :trösten:




...aber klasse, dass es Dir wieder gut geht und Dir der Schalk schon wieder im - ich hoffe doch unbehaarten??!!! - Nacken sitzt rofl :daumenhoch: :blumen:


Zitat (Geierchen @ 02.08.2013 20:14:51)
Sehr vereehrter Threadersteller ;)

Ich würde dir raten, es evtl. mit Wachsstreifen zu probieren... ;)

Sollte dies nicht den dauerhaft gewünschten Effekt erzielen, dann ist eine Brandrodung anzuraten...
Die ist zwar etwas radikal, aber äußerst effektiv....

Willst du dein Antlitz vom Barthaar frei,
So hole schnell die Flamme herbei,
Denn für ein haarloses Gesicht,
Ist Feuer einfach ein Gedicht....

jetzt habe ich die Wachsstreifen drauf... und die zünde ich jetzt mal an.... mal sehen was das wird... Wachs soll ja gut brennen -_-

Zitat (Nachi @ 02.08.2013 20:23:41)
jetzt habe ich die Wachsstreifen drauf... und die zünde ich jetzt mal an.... mal sehen was das wird... Wachs soll ja gut brennen -_-

Es wird einen durchschlagenden Effekt haben Nachi... ;)

Ich hoffe die Kollateralschäden halten sich in Grenzen... :pfeifen:

liebe Isi,

danke für die Information das die Haare heller werden. Ich denke das passiert bei mir schon heute. Einige der ehemals Schwarzen Stoppeln haben schon die Farbe Silber angenommen. Somit ist das also eine Barttarnung. Gut zu wissen das die Methode auch noch kommt :pfeifen:


Zitat (Nachi @ 02.08.2013 20:06:44)
ich bin 43 und mein Bart wächst und wächst und wächst, ich dachte mir das es schon weniger wird mit den Jahren, aber da hat sich nicht unbedingt viel getan

Du kommst langsam ins Alter, wo der liebe Gott einem die Haare vom Kopf nimmt und in Nase und Ohren stopft :rolleyes:
Am besten wachsen lassen und alle paar Tage rundherum auf ein paar Millimeter stutzen - dann fällts auch mit den Nasenhaaren nicht so auf
Aber BITTE rasier Dir die Füße, wenn Du unbedingt der hiesigen Sommermode folgen willst mit kurzen Hosen und nackten Füßen in Sandalen, sonst siehst Du aus wie ein Hobbit. Graue Socken sind auch nicht so schön, aber immer noch besser wie manche Männer-Fußnägel. Die Damen bevorzugen den Barfuß-Gang - mit schwarzen Fußsohlen finde ich das auch nicht so sexy. Ich will die weiße-Socken-Mode zurück :heul:

@chris35, bei Nasenhaaren und Ohrenhaaren kann ich noch nicht mithalten.... aber wenn ich auf meine Füße schaue hat du Recht ich müsste die Füße mal rasieren :pfeifen:


Zitat (Nachi @ 02.08.2013 20:43:51)
@chris35, bei Nasenhaaren und Ohrenhaaren kann ich noch nicht mithalten.... aber wenn ich auf meine Füße schaue hat du Recht ich müsste die Füße mal rasieren :pfeifen:

Da könnte die Brandrodung evtl. auch helfen... :pfeifen:

Zitat (Geierchen @ 02.08.2013 20:44:57)
Da könnte die Brandrodung evtl. auch helfen... :pfeifen:

du meinst einmal komplett mit Wachsstreifen einkleben und dann loslegen? :huh:

Zitat (Nachi @ 02.08.2013 20:46:27)
du meinst einmal komplett mit Wachsstreifen einkleben und dann loslegen? :huh:

Die Wachsstreifen sind nicht unbedingt notwendig.... :ach:

Du kannst jeden x-beliebigen Brandbeschleuniger dafür nehmen.... :yes:

Dem 20 Jahre jüngeren User, der wo das gegenteilige Problem hat, hatte ich den Tipp gegeben, Taubenmist und Honig; @Jeannie wusste noch wie rum das anzuwenden sei: Honig zieht außen, Taubenmist schiebt von innen.
Vielleicht solltest du das nun mal umgekehrt versuchen?

Hm. Es könnte dann das Problem entstehen, dass die Haare auf den Zähnen wachsen. Aber ist das nicht Frauen vorbehalten? :unsure:


lass ihn wachsen- dann bist du ein wunderbarer Weihnachtsmann mit echtem Bart und keiner erkennt dich


habe mich wunderbar amüsiert über eure Dialoge :blumen:


Mal gaaanz vorsichtig frag: lieber @Nachi, hast Du die gewachste Brandrodung überstanden? :unsure: - Haare auf den Füßen sind im Winter sehr praktisch: spart man die Angora-Wollsocken! :sarkastisch: - Und Haare auf den Zähnen...stören zwar beim Essen, aber helfen ungemein bei der Durchsetzung schier unlösbarer Vorhaben... rofl


@Isi,

übrig blieb und der Phönix ist auferstanden


Jetzt gerade das Angebot eines Kaffeerösters für so ein Gerät:


"Verhindert das Haarwachstum durch lichtbasierte HPLTM (Home Pulsed LightTM) Technologie

- Bis zu 50% Haarreduzierung nach nur 3 bis 4 Behandlungen
- Jetzt noch sicherer mit dem neuen und einzigartigen Hautfarbensensor
- Inkl. 1 zusätzlichem Präzisions-Lichteinsatz und 1 Anwendungs-DVD mit ausführlicher Bedienungsanleitung"

Ist zwar eher für Damen gedacht, aber so what? Wenn Du statt Batterien das Gerät an eine Leitung mit höherer Leistung anschließt (hat ein Küchenelektroherd nicht so etwas?) könnte das auch was für das starke Geschlecht sein.


Brandbeschleuniger schmeckt nicht so gut. Drehe einen Fidibus aus Zeitungspapier und senge ab. So mache ich das mit der gerupften Weihnachstsgans. VG


Wenn Du die Barthaare entwixen, äh ich meine entwachsen willst, musst das heisse Wachs auf den Bart auftragen. Mit dem beigelegten Streifen bekleben. Dann, sehr wichtig! Die Lippe festhalten und nach oben ziehen. Wenn Du die Oberlippe nicht fest hälst, reisst Du Dir die Lippe bis zu den Ohren auf.

Im Mittelalter nannte man früher solche Menschen "Schandmaul".

Aber so müsste die Rotzbremse weg sein.

Bevor Du das jedoch machst, versuche doch mal eins: Eine Currywurst mit viel Curry essen. Ich hab mal einen Thread hiergelesen, da hat einer behauptet, er bekäme die Curryfarbe nicht mehr aus dem Bart. Und Fasching ist ja nimmer weit.


Manno labens, woher hast du immer deine Geistesblitze :sarkastisch: rofl


Ich gebe zu, der Alltag und mein Umfeld hat mich geprägt.

Wie beim XXXXX, (immer diese Tibsfähler) ne ich meine beim Schlammkämpfen sich trocken schlagen.

Bearbeitet von Highlander am 04.08.2013 22:14:52



Kostenloser Newsletter