Backofenverfärbung durch Dampf - noch zu retten?


Leider ist mir im etwas angebrannt. :wallbash: Der entstandene Dampf ist durch den kleinen Spalt oben an der Backofentür entwichen und hat auf dem Backofen für unschöne braune Verfärbungen gesorgt. An üblichen Putzmitteln wie hilft nichts, möglicherweise ist es eingebrannt, dabei können es höchstens fünf bis zhen Minuten gewesen sein. Besteht noch Hoffnung die Verfärbungen zumindest ein wenig zu verringern oder muss ich mein ganzes Leben mit einer verunstalteten Küche verbringen? :heul:


hast Du es schon mit Scheuermilch oder Schmutzradierer versucht?


Scheuermilch und Topfreinigerschwamm war meine erste Idee. Viel gebracht hat es allerdings nicht. Bietet Schmutzradierer demgegenüber einen Mehrwert?


Ich denke ja. Schmutzradierer ist meine heilige Kuh, da schwör ich drauf.... ^_^


Bei den Tipps findest du unter Putztipps/Küche eine ganze Menge interessanter Tipps, vllt. ist ja da was für dich dabei.
Wichtig dabei ist meist, dass du es einweichen lässt, indem du Küchenpapier mit dem Mittel tränkst und auf die Flecken "klebst". Wenn's runter fällt, nimm einen größeren Fetzen, den du auf der Arbeitsplatte zB. mit einem beschwerst, über den Rand hängen lässt und anpappst. Leg ein Handtuch unter, es könnte über Nacht runtertropfen.

Hilft alles nichts, frag am besten in einem Ofenfachgeschäft (für Kachelöfen und so) nach einem passenden feuerfesten Lack, es gibt auch silberne Ofen-Klebebänder.


Oki, dann gehts gleich mal rüber zu Rewe, hoffentlich haben die sowas. ^_^


Und einweichen werde ich das ganze heute nacht auch. Wenn alles nicht klappt muss ich wohl im Fachgeschäft nachfragen. Ich werde nochmal schreiben wenn es geklappt hat (oder auch nicht). Danke bis hierher schonmal für die Antworten.


Mit Einweichen, Schmutzradierer und Kalklöser (warum auch immer) ging ein ganzer Teil weg. Jetzt sind die Flecken schon viel kleiner und heller. Die scheinen wohl wirklich eingebrannt zu sein, mit denen kann ich mich aber arrangieren. Danke für die Hilfe!



Kostenloser Newsletter