Steinadler: graue haare, fluch oder segen?


 
  was haltet ihr von garuen haaren ?  
  ich habe noch keine, freu mich aber schon drauf [3] [6.82%]  
  ich habe graue haare und finde sie klasse [9] [20.45%]  
  hätte gerne meine frühere farbe, vertrag keine färbemittel [1] [2.27%]  
  kommt nicht in frage, ich färbe meine haare [15] [34.09%]  
  ich lass regelmäßig strähnchen machen [5] [11.36%]  
  ob blond, braun oder grau, ich seh immer gut aus [11] [25.00%]  
  Stimmen Gesamt: 44  
Gäste können nicht abstimmen, 'Die Registrierung dauert nur eine Minute 

eijeijei,
ich habe heute morgen mal meine haare unter die lupe genommen,
sprichwörtlich,
denn ich habe sie mit einem vergrößerungsspiegel begutachtet.
und wat soll ich euch sagen,
die haare werden grau.
wunderbar gleichmäßig verteilte,
silbergraue fäden ziehen sich über meinen kopf.
ich find's gräulich und will nicht wie ein steinadler durch die gegend laufen.
wie haltet ihr das mit eurem "kopfschmuck" ?
nicht das hier wieder die frage vom jugendwahn aufkommt
ich störe mich nicht an falten,
es geht hier nur um die haarfarbe !


Ich will keinen grauen Haare und deshalb krieg ich auch keine!!!


Ich hoffe, die (Haar)-Gene meines Vaters geerbt zu haben, der mit seinen fast 68 Jahren immernoch volles, mittelblondes Haupthaar ohne eine einzige graue Strähne hat. Wenn dem nicht sein sollte, werde ich der Natur zu gegebener Zeit nachhelfen. Hab jedenfalls keinen Bock auf einen grauen Kopf.

Edit: @InJa: Da fehlt irgendwie ne Antwortmöglichkeit. So nach dem Motto, ich habe noch keine grauen Haare, würde aber färben. Oder so ;)

Bearbeitet von Rausg'schmeckte am 28.01.2006 16:23:03


Ich hab mal ganz unbescheiden für die letzte Möglichkeit votiert. :lol:
Ich hab mit 29 Jahren mein erstes graues Haar entdeckt und hab inzwischen schon ganz viele. Bei meine Locken fällt es nicht so auf, aber wenn ich mir die Haare zusammenstecke, sieht man es schon. Bis jetzt lebe ich ganz gut damit, auch mit grauen Haaren kann man gut aussehen, es kommt nur auf die Frisur und den Typ an und was man draus macht.


Also in Sachen Abstammung: Mein Opa mütterlicherseits wurde im Alter schneeweiß, und ich fands herrlich, auch so richtig mit Rauschebart, yeah! Und ich hätte lieber diese Veranlagung als die meines Vaters, der hatte kein einziges graues Haar, der hatte ne Glatze. Mittlerweile werden meine Haare lichter, die Schläfen weißer, und mein sehr dichter Bart wird, wie nennt man das, Pfeffer und Salz. Ich finde graue bzw weiße Haare toll, und meine beste Ehefrau von allen findet sie errrrotisch :sabber: !


Ich bekomme langsam graue Haare und finde sie schön! Mit zweifarbigen Strähnchen zusammen, sieht es ganz gut aus.

Bearbeitet von Paradiesvogel am 28.01.2006 17:27:22

Für graue Haare fühle ich mich noch zu jung! Ein Hoch an die Kosmetikindustrie, die diesem leidigen Problem Abhilfe schaffen kann!! :applaus:


Seit ungfähr meinem 14ten Geburtstag habe ich über der Stirn mittig eine graue Strähne (Pigmentstörung,a lso nicht gefärbt).

Die meisten halten das für modisch :)


habe gott sei dank keine grauen haare.
aber ehrlich gesagt, meine freundinnen sehen wesentlich jünger aus, wenn sie die grauen haare färben.
bei männern mag ichs komischerweise.


Zitat (yuki @ 28.01.2006 - 18:34:07)
bei männern mag ichs komischerweise.

Yuki, was willst du mir jetzt sagen? :wub:

Ich werde bald 43 J. Bei mir ging es wie bei allen in der Familie schon mit etwas über 30 los. Die ersten grauen Haare :o

Meine Haarfarbe ist ´´Strassenköterblond´´, also kommen regelmäßig hellblonde Strähnchen rein, damit es nicht so auffällt :pfeifen:


Ich hatte von Natur aus schwarze Haare und seit etlichen Jahren sind diese schwarzen Haare immer mehr mit grauen Haaren durchzogen und ich finde das schön so. Zumal es so aussieht, als wären es eingefärbte Strähnen.
Wenn ich erst mal das Färben anfangen würde, könnte ich nicht mehr damit aufhören, und das wäre mir zu aufwändig und umständlich. Ich bin so wie ich bin und das steht mir m.E. auch zu mit meinen 60 Jahren. Schneide bei Altersschätzungen immer noch gut ab. :pfeifen:


Liebe Grüße
Elisabeth


Ich hätte gerne "is mir egal" angekreuzt.
Ich habe schon einige graue Haare aber es stört mich nicht. Ich denke auch, es fällt noch nicht so auf. Außerdem bin ich 38 und nicht mehr gar so jung; das darf man auch ruhig sehen.

Gutemine


Ich finde graue Haare schön. Dann ist man endlich weise :pfeifen:


ich färbe :D


Zitat (murphy @ 28.01.2006 - 21:41:20)
ich färbe :D

dann bist du ja anonym weise rofl

naja, ich hatte bisher einfach nicht das Gefühl, die grauen Haare würden mich weiser machen also warum so tun als ob ? :D


Ich lass gerade meine Haarfarbe rauswachsen. Da kommt ganz schön viel grau nach (ursprünglich waren die Haare dunkelbraun). Sieht aber nicht so schlimm aus wie ich dachte. Wenn ich Lust auf Farbe habe, nehme ich auf jeden Fall nur noch rauswaschbare Tönung. Dieser ewig nachwachsende Haaransatz nervt ziemlich!! Das Rauswachsen der Haare dauert allerdings ganz schön lange.
Mit 41 Jahren darf man - meine ich - auch ein bisschen grau sein.
Viele Grüße

;)

Bearbeitet von Katzenmusik am 03.03.2007 16:31:21


dürfen immer aber halt nicht müssen :)


ich bin erst 24 und habe schon tonnenweise graue haare, und es werden immer mehr!!!!! vielleicht knall ich wieder ein bisschen pinke farbe drauf, sieht doch recht witzig aus.


Ich habe in meinem Leben nur einmal gefärbt und das Resultat war das ich kupferrote Haare hatte, seither lebe ich mit meiner Naturfarbe dunkelbraun das jetzt zunehmend von silbrigen Fäden durchzogen wird, ich werde meiner Kopfhaut und meinen Haaren zuliebe auch nichts daran ändern außerdem habe ich mit fast 60 Jahren mir jedes einzelne graue hart erarbeitet.


Seit vielen Jahren lass ich Strähnchen machen, die Naturfarbe ist mittelblond, die Strähnchen waren immer hellblond, als der Grauschleier sich darüberlegte, bekam ich den Tipp hellblonde und dunkle Strähnchen zu nehmen, immer abwechselnd, die werden dann mit Folie umwickelt, ist eine Prozedur, aber muß nicht so oft gemacht werden, weil der Ansatz nicht so krass ist, alle 3-4 Monate reicht. In jüngeren Jahren war ich sehr experimentierfreudig, hatte von weißblond bis schwarz alles durchprobiert.


Ich habe von Natur aus ganz hellblonde Haare, an manchen Stellen sind auch schon silberne Strähnen dazwischen, fällt aber nicht als grau auf, eben von Natur gesträhnt halt.
Mein Mann hatte von Natur aus dunkelbraune Haare, ist jetzt auch schon mein Silberpudel :D und er würde niemals färben oder diese Renaturcreme anwenden.


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:36:07


Zitat (aglaja @ 28.01.2006 - 22:03:34)
ich bin erst 24 und habe schon tonnenweise graue haare, und es werden immer mehr!!!!! vielleicht knall ich wieder ein bisschen pinke farbe drauf, sieht doch recht witzig aus.

ach siehste,
denkt sich die eni van de meisglockjes sicher auch.
und ich habe mich immer über die pinken haare gewundert.
das leben kann so einfach sein rofl rofl

Allzuviele Haare sind bei mir sowieso nicht mehr vorhanden...... :pfeifen:
der Rest sieht eigentlich ziemlich angegraut aus,

doch das ist mir völlig egal, ob die nun grau, braun oder schwarz sind....

Es gibt wichtigeres im Leben!


Meine grauen Haare sind ein Zeichen meines bewegten Lebenswandels.
Sie zu färben wäre gleichzusetzen mit Selbstverleugnung! :P
Auf jeden Fall hab ich noch nie das Sprichwort gehört:
"Man ist so jung wie man sich färbt." :D


Zitat (Hamlett @ 29.01.2006 - 18:33:37)

Auf jeden Fall hab ich noch nie das Sprichwort gehört:
"Man ist so jung wie man sich färbt." :D

rofl rofl rofl rofl
gut gemacht hamlett,

allerdings sieht das grau auf männlichen köpfen auch
besser aus
als auf weiblichen
(meine meinung) :pfeifen:

Bearbeitet von InJa am 07.02.2006 15:54:22

ich bin von Natur aus straßenköterblond. Weil ich das immer ätzend langweilig fand, habe ich jahrelang gefärbt. Teils selbst, teils beim Friseur. lange Zeit richtig hellblond und dann lange Jahre in unterschiedlichen Rottönen. Dann traf ich eine Bekannte, die ich länger nicht gesehen hatte und hab sie richtig beneidet. Sie hatte grau-melierte Haare und sah einfach super aus. Sie ist dunkelhaarig. Da war ich leicht frustriert und dachte, blöd dass ich blond bin, sonst würde ich auch mal so tolle Haare kriegen. Dann sagte mir meine Friseuse, das stimmt nicht, bei Blond kommen die grauen in der Regel besser zur Geltung. Das Grau nahm zu und irgendwann kam ich frisch vom Friseur (ich trage die Haare sehr kurz geschnitten) und ich dachte, ich hör nicht richtig. Alle möglichen Leute meinten, du hast aber ne tolle Haarfarbe, so must du sie immer färben. Waren aber gar nicht mehr gefärbt. Meine weißen Haare (graue gibts übrigens gar nicht) bilden jetzt ganz natürliche Strähnchen. Nix ist mehr langweilig, ich spare Geld und Mühe und fühle mich damit rundum woh :augenzwinkern:


Ich bin Rothaarig, älter wie mein GÖGA in spe, und habe nicht ein einziges graues Haar- und mein lieber Schatz - zupft in regelmässigen Abständen seinen Restbestand. rofl


Ich bin blond, und es sind noch keine grauen Haare in Sicht. Mein Mann hat ziemlich viele (sehr volles Haar). Es nervt ihn total, wenn ich seine Grauen mal ins Gespraech "einwerfe". Dabei stehen ihm die total gut.



Kostenloser Newsletter