Suche wirksames Unkraut-Ex für Hofeinfahrt


In unserer Hofeinfahrt wuchert jedes Jahr ziemlich viel Unkraut zwischen den Pflastersteinen hervor.
Ausrupfen bringt gerade mal was für 5-6 Wochen.

Von Freunden und Bekannten höre ich immer deren Gejammer dass dieses und jenes Unkrautmittel nicht hilft. Deshalb frage ich mal hier im Forum.

Kann jemand ein wirklich wirksames Unkrautmittel empfehlen?

Das müsste wohl flüssig sein und zwischen den Ritzen der Pflastersteine bis den den darunterliegenden Erdbereich (=dort wo die Unkrautwurzeln sind) sickern.

Danke und Gruss
Ben


Tipp der Redaktion: Biologisch abbaubarer Totalunkrautvernichter UnkrautFrei Plus 

Es gibt Gasbrenner speziell für diesen Zweck. Damit wird das Unkraut angekokelt und stirbt ab. Aber Bedienungsanleitung beachten, damit du nicht die ganze Hütte abfackelst! ;)
Einfach mal im Bau-/Gartenmarkt nachfragen. :winkewinke:


vor Kurzem bei mir an der Supermarktkasse:
ein Mann kauft 5 Flaschen Essigreiniger Hausmarke
ich: Sie machen wohl Großputz? ;); Nein, das ist ein super Unkrautmittel

ca. 1h später, ein anderer Mann kauft 3 Flaschen desselben Essigreinigers
ich: Sie möchten wohl auch Unkraut vernichten? Ja, das ist ein Geheimtipp, klappt wunderbar

ich habe es selbst noch nicht probiert, obwohl ich es mir vorgenommen habe
aber einen Versuch ist es wert, ist ja relativ preiswert


Ich habe gehört das man einfaches Speisesalz in die Ritzen tun soll, habs aber selber noch nicht ausprobiert. Das was oben rauskommt sollte man evtl. vorher so gut wie möglich abzupfen. Meine Nachbarin schwört drauf.


Ich kann mich hier nur anschließen: Essig hilft super. Ich nehme einen Teil Essig-Essenz auf zwei Teile Wasser, koche das kurz im auf und gieße die heiße Flüssigkeit in die Ritzen. Der Effekt hält so vier- bis sechs Monate.


brauche dringend neue Brille ... ich hatte nämlich erst gelesen "suche wirksames Unkraut für Ex-Hofeinfahrt" und hatte gedacht, da sucht jemand einen Tip, die Hofeinfahrt vom Ex zuzuwuchern :pfeifen:

:gnade:


Ob Salz so gut ist? Wohl wirksam, aber umweltschädlich. DA ist Essig das kleinere Übel.
Erkundige dich doch mal, ob der sog. Algenentferner (mit Wsser zu verdünnen) auch bei Unkraut hilft.

Agnethas Kopfkino... :hihi: :hihi:


Zitat (Kessy @ 06.09.2013 19:55:36)
Ich habe gehört das man einfaches Speisesalz in die Ritzen tun soll, habs aber selber noch nicht ausprobiert. Das was oben rauskommt sollte man evtl. vorher so gut wie möglich abzupfen. Meine Nachbarin schwört drauf.

Haben meine Nachbarn auch immer gemacht. Das Unkraut wird dann welk und man kann es rauszupfen.

Zitat (Agnetha @ 06.09.2013 21:18:07)
...  "suche wirksames Unkraut für Ex-Hofeinfahrt" ...

So'n Unkraut kann ich dir liefern - frei Haus, habe davon mehrere Sorten im Garten! :wacko:

Ein Tipp von mir: Ein Päckchen Salz (500g) auf 2 L kochendes Wasser verrühren bzw. kalt aufsetzen und kochen.

Das Salzwasser direkt auf die Unkrautpflanzen gießen.

Ich wünsche Dir gutes Gelingen. :)

Andrometus


So einen Unkrautröster gab es gerade wieder mal bei " L.. "
Früher mit der Lötlampe mußte ich mich immer hinkniehen.
Wichtig ist der Abstand zur Pflanze. :ruege:


In meinem Mondkalender steht, daß Unkraut, welches am 18. Juni gejätet wird, nicht so schnell nachwachsen soll. Ich habe es allerdings noch nicht ausprobiert.


aber fast ein Jahr warten??? Dann lieber selber weiter rupfen :P


Hallo, habe dieses Mittel bestellt gegen Unkraut und mir hat es geholfen, ist sehr wirksam *** Link wurde entfernt *** . Viele Grüße und Erfolg.


Der Einsatz von Salz und Essig auf versiegelten Flächen ist verboten. Hierzu zählen beispielsweise Terrassen oder auch die Einfahrten von Garagen. Essig und Salz werden nicht biologisch abgebaut und gelangen ins Grundwasser. Ich würde daher auch zur Gasflamme raten. Das kokeln macht sogar ein bisschen Spaß ;)


Essig und Salz schaden auch den Pflanzen neben Terrasse und Hofeinfahrt; das Zeug brauchts nicht mal bis ins Grundwasser.


Stimmt natürlich, Dahlie. Es gibt aber wirklich Leute, die damit sogar gegen Unkräuter in den Beeten vorgehen - und sich dann wundern, wenn die Priemeln auch nix werden :rolleyes:

Ich wende eine Rupf-Kokel-Taktik an, allerdings (zum Leidwesen der Nachbarn, schätze ich) nicht besonders oft und auch nur auf dem Gehweg draußen. Im "Hof" haben wir mit viel Liebe Moos zwischen den Pflastersteinen gezüchtet, das verdrängt alle Gräser und Löwenzähne (am Anfang muss man die hohen Unkräuter allerdings schon mit der Hand rauszehen) und sieht wunderschön aus zwischen dem dunklen Kopfstein. Entgegen der landläufigen Meinung wächst das Moos auch an sonnigen Stellen.


ich vermute mal das du nach sowas hier suchst!
©obige seite:
Ist ein nichtselektives Blattherbizid mit systemischer Wirkung. Es wird über die grünen Teile der Pflanze aufgenommen und mit Hilfe des Saftstromes in der gesamten Pflanze, einschließlich der unterirdischen Pflanzenteile (Rhizome) verteilt. Bei normalwüchsiger Witterung tritt innerhalb von ca. 7-10 Tagen die sichtbare Wirkung ein.
dieses mittel ist viel besser als Essig( habe ih auch schon benutzt) denn man braucht nur eine Sprühflasche und Windstille.
dann sprüht man es auf die Blätter der Pflanze welche weg soll.
diese gibt das aufgenommene Gift zur Pflanzenwurzel runter und verdirbt somit auch im Erdreich ohne die anderen Pflanzen zu schädigen. :wub:


Diese Dinger zum Abkokeln sind auch recht wirksam gegen kalte Füsse....hab ich schon ausprobiert :heul: .- Die gut wirksamen Unkrautbekämpfungsmittel wurden meist leider in Deutschland vom Markt genommen, oder unter anderer Zusammensetzung weiterverkauft.- Ähnlich wie die Putzmittel.- In unserer Nähe ist ein ACTION-Laden, dort werden überwiegend Artikel/Produkte holländischen Ursprungs verkauft.- Bei den Putzmitteln fand ich da schon Zeugs, das wirklich hielt, was es versprach.- Mal abwarten, was sich da in o.e. Angelegenheit tut.


hast du schon mal roundup versucht? ist zwar ne chemische keule und auch bissel giftig (glaube ich - vorsicht mit kindern und haustieren), aber es hilft wenigstens.


mit salz hatte ich nie erfolg, aber mit essig - da kam nie eine pflanze wieder, auch nicht die, die ich eigentlich gern hätte


Wenn man ein Gewächs Unkraut nennt, zeigt sich darin die ganze Anmaßung des Menschen. Zitat von Edmond Rostand

Was sagen Insekten und Regenwürmer zu Essig und Salz? Schon mal einen Regenwurm nach einer solchen Behandlung beobachtet?

Ein bischen Arbeit sollte doch sein, zumal bei nicht Wiederkehren, des "Unkrautes" das Erfolgserlebnis verloren geht, wenn man es mit seiner Hände Arbeit geschafft hat die Ritzen zu säubern. Kein Mensch würde bei einer Radikalkur bemerken, wie fleißig man doch gewesen ist. :P


@mama1977: Roundup soll ja NUR den Unkräutern an den Kragen gehen.- Wußten die umliegenden Pflanzen aber Nix von.- Die haben sich auch verabschiedet.- Habe ich auch nur einmalig eingesetzt.- Ist mir zu riskant im Zusammenhang mit HUND im Garten.
In den Fugen der Einfahrt sprießt es aufgrund des milden Wetters schon gewaltig.- Steht zu hoffen, daß ich bald den Kokelstab finde.- Die Gaskartuschen habe ich schon gefunden.
Mir hatte mal ein Gärtner Unkrautvernichtungsmittel mitgegeben.- Als ich die Packung öffnete, kam mir der reine Giftschwall entgegen.- Habe ich ihm dankend zurückgebracht.


daran, daß es unkrautex gibt, daß nur das unkraut killt - das wäre ja ein traum :psst:


klar, für hundis ist das nix zum schleckern.

da hilft wohl nur zupfen - zupfen - zupfen


Haben für unsere Garageneinfahrt auch ein Unkrautvernichter gesucht, Roundup war uns auf Dauer einfach zu teuer. Ein Nachbar hat uns Wegerein empfohlen, das wird im Internet nicht als Unkrautvernichter, sondern als Steinreiniger verkauft. Soll aber dem Unkrautex von früher sehr ähnlich sein (Totalherbizid). Für große Flächen ist das super, allerdings nicht in der Nähe von Nutzpflanzen anzuwenden.