Hausratversicherungsumstellung: Vergleiche zwischen VHS 2010 und VHV2002


Hey- ich habe einen Wust an Unterlagen für meine Versicherungen. Unter anderem bin habe ich eine Hausratversicherung VHV 2008/2001. Nun hat mir der Versicherungsvertreter eine gaaaaaanz tolle überaus vorteilhafte Umstellung meiner Versicherung auf die VHV 2010 angeboten. Alles wird besser und für den VN lukrativer. Aber das nach diesen großen Fluten? Versicherungen "verschenken" was? Es wird eine Liste gegenübergestellt, was alles besser ist. Aber wo ist der Haken? Kann mir jemand Erfahrungen nennen? Oder bin ich umsonst mißtrauisch?
mg hilflos


Nein, Du bist nicht zu misstrauisch. Ich würde nichts übereilen und erstmal in Ruhe vergleichen - besonders das Kleingedruckte. ;)


Hallo Hilflos, "die großen Fluten" sind eh nur mitversichert, wenn sie mitversichert sind :-) Will sagen: Die Elementarschadenversicherung oder Naturgefahrenversicherung ist meistens ein separater Vertrag, den man zusätzlich zur Hausrat- oder Gebäudeversicherung abschließt. Ist die bei deinem Vergleich mit drin und scheinen dir die genannten Vorteile echte Vorteile zu sein, dann stell um. Alternativ kannst du auch die Bedingungswerke vergleichen, wenn du viel Zeit und Geduld hast.

Viele Risiken sind im Laufe der Zeit geringer geworden, andere dafür höher. Die Versicherer haben sich darauf eingestellt - und da kann es auch schonmal passieren, dass Beiträge sinken. Insgesamt kannst du davon ausgehen, dass die Versicherung dir nichts schenkt - aber welches Unternehmen macht das schon? Schau einfach, ob die Vorteile für dich plausibel sind (eine Surfbrett-Druchbruch-Versicherung für einen Nicht-Surfer ist ziemlich sinnlos, um mal ein blödes Beispiel zu nennen) und frag deinen Berater, wenn du etwas nicht findest oder verstehst, dann kannst du eigentlich eine Entscheidung treffen.

Bearbeitet von donnawetta am 14.09.2013 11:51:05



Kostenloser Newsletter