Ich würde gerne mit quilten anfangen und möchte wi


Ich würde gerne mit quilten anfangen und möchte wissen ob man das mit einer normalen Nähmaschine machen kann oder ob man eine andere Maschine dazu brauch? Gibt es dafür auch extra Nähkurse? Danke im vorraus für eine Antwort.


Ja, man kann mit einer herkömmlichen Maschine quilten. Ja, es gibt Kurse, aber man kann auch mal bei youtube reinschauen, da gibts schon einige Anleitungen. Ich fürchte, ich darf hier nicht auf fremde Foren verweisen....
Tante Edit schimpft, weil ich versäumt habe, ein neues Mitglied zu begrüßen: also: herzlich willkommen bei uns Muttis!!

Bearbeitet von Naseweis03 am 18.09.2013 18:55:19


JA, auch von mir: Willkommen hier. :blumen:

Ich meine mich zu erinnern, dass @seidenlöckchen mal erzählt hat, dass sie damit Erfahrung hat. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob sie es nicht mit der HAnd gemacht hat. :unsure:
Und mir schwant so was, als hätte @Mrs.Bean auch mal darüber erzählt.

Schreib denen doch mal eine PN; kann zwar sein,dass ich mich irre...


Seidenlöckchen hat mal gepachtworkt (was für ein Wort), aber soweit ich weiß, nur wenig (sollte das falsch sein, korrigiert mich).
Mrs Bean glaub ich eher nicht... Aber die beiden können sich ja mal melden...


Ah, hallo! DAnke, Naseweiß! :blumen:

Was du machen könntest, ist, dieser TE eine PN schicken, denn da kann man ggfls. schon solche Hinweise geben. ;)

Bearbeitet von dahlie am 18.09.2013 19:59:30


;) Patchwork heißt dieses Hobby. Das Quilten selbst kann man auch mit der Nähmaschine machen. Edler ist es allerdings, wenn man's mit der Hand macht.

In Deutschland gibt es sogar eine Vereinigung des Patchworks. Weitere Hinweise kann ich leider nicht geben, da der Betreuer meiner Mutter alles vernichtet hat - als Müll weggeworfen :labern: :kotz: :schnäuzen:


Öööch, Tedy und Mutter! :trösten:
Männer und schöne Handarbeiten - das sind sehr unterschiedliche Welten.

Wenn du wieder mehr darüber wissen möchtest, würde evtvl. eine Suche über Startpage oder sowas bringen. :unsure:


Moin beateneumann,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Um Deine Frage zu beantworten: Jaaa, eine herkömmliche Nähmaschine, die nur EINEN längenverstellbaren Geradstich hat, ist vollkommen ausreichend. Klassischerweise wird Patchwork mit der Hand genäht. Aber auch eine Handnähmaschine - die Dinger, die fast wie ein Büro-Tacker mit Garnrolle aussehen - tuts für diesen Zweck. Sorgfältig und akkurat musst Du bei solchen kniffligen Sachen ohnehin arbeiten. Wie Du das am Besten anstellst, musst Du für Dich selbst rausfinden. Das ist sowohl Geschmacks- als auch Übungssache.

Was braucht man sonst noch für Patchwork? Richtig, Stoffe, die farblich und qualitativ zusammenpassen. Eine Schnittvorlage. Und einen Plan, wie man die Stoffteile zusammen nähen will.

Außerdem brauchst Du noch Quiltwatte. Das ist ein Vlies, das zwischen Oberstoff und Futterstoff gelegt wird und dann - diesmal aber wirklich von Hand - mit kleinen Vorstichen durchgenäht wird. Und zwar jeweils etwa millimeterbreit NEBEN der Naht, nicht in der Naht. Erst dann wird das Patchwork richtig schön plastisch. Die Quiltwatte bekommst Du im gut sortierten Kurzwarenhandel.

Eine Einkaufsempfehlung kann ich Dir noch aussprechen: Bei B*ttinette findest Du alles, was Du zum patchworken und quilten benötigst. Inclusive Anleitungsbücher in guter Auswahl sowie zum kleinen Preis.

Weitere Fragen? Immer her damit.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


gottachgott qiullten hab ich ja noch nie gehört... ist das nun das selbe wie Patchwork? Macht man das aus Stoff oder mit Wolle? :pfeifen:

Ja jetzt sagt ihr sicher ich kann ja googelt, aber ich lass mir das lieber von euch Profis erklären :blumen:


Meine Freundin hat eine gepatchworkte Decke, die sie abgöttisch liebt. Leider hat diese Decke schon ziemlich gelitten, und die einzelnen Patches lösen sich an der Naht auf, und die Watte kommt raus und insgesamt ist sie schon ganz schön Fadenscheinig. Jetzt überleg ich mir, ob ich ihr nicht ne schöne neue machen soll. Zum Glück, weiß ich jetzt wo ich fragen kann, wenn mir die Anleitungen im Netz ausgehen. :blumen:

Bearbeitet von Wyvern am 19.09.2013 09:37:18


Zitat (1Sterni @ 19.09.2013 08:00:34)
... gottachgott qiullten hab ich ja noch nie gehört... ist das nun das selbe wie Patchwork? Macht man das aus Stoff oder mit Wolle? :pfeifen: ...


Hm, Patchwork ist die eine Geschichte, quilten ist die andere Geschichte. Es gehört aber zusammen. Es sind zwei unterschiedliche Arbeitsschritte, die nacheinander ausgeführt werden. Doch der Reihe nach.

Nebenbei bemerkt sagen die Amerikaner zu einer Patchworkdecke auch Quilt.

Beim Patchwork werden kleine Stoffstücke dekorativ zusammengefügt, so dass ein schönes Muster entsteht. Das ist dann die Oberseite von beispielsweise einer Kuscheldecke. Das alleine wärmt aber nicht. Also wird die Decke wärmend weiterverarbeitet und gefüttert. Zwischen beide Stofflagen kommt dann die Quiltwatte. Natürlich kann man statt Quiltwatte auch Schafschurwolle nehmen. Das ist jedoch ungleich mühsamer und nicht wirklich für die Maschinenwäsche geeignet. Damit ein Quilt ein schönes, plastisches Oberflächenrelief erhält, näht man durch alle Lagen durch. Das kannst Du Dir ähnlich vorstellen wie eine Kassetten-Daunendecke. Das Abnähen von kleinen Flächen, damit sie plastisch hervortreten: Das nennt man quilten. Das Zusammennähen von kleinen Stoffstücken: Das nennt man patchworken.

Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Wenn nicht: Dann frage einfach nochmal nach.

Grüßle,

Egeria

Zitat (Egeria @ 19.09.2013 09:55:07)
Hm, Patchwork ist die eine Geschichte, quilten ist die andere Geschichte. Es gehört aber zusammen. Es sind zwei unterschiedliche Arbeitsschritte, die nacheinander ausgeführt werden. Doch der Reihe nach.

Nebenbei bemerkt sagen die Amerikaner zu einer Patchworkdecke auch Quilt.

Beim Patchwork werden kleine Stoffstücke dekorativ zusammengefügt, so dass ein schönes Muster entsteht. Das ist dann die Oberseite von beispielsweise einer Kuscheldecke. Das alleine wärmt aber nicht. Also wird die Decke wärmend weiterverarbeitet und gefüttert. Zwischen beide Stofflagen kommt dann die Quiltwatte. Natürlich kann man statt Quiltwatte auch Schafschurwolle nehmen. Das ist jedoch ungleich mühsamer und nicht wirklich für die Maschinenwäsche geeignet. Damit ein Quilt ein schönes, plastisches Oberflächenrelief erhält, näht man durch alle Lagen durch. Das kannst Du Dir ähnlich vorstellen wie eine Kassetten-Daunendecke. Das Abnähen von kleinen Flächen, damit sie plastisch hervortreten: Das nennt man quilten. Das Zusammennähen von kleinen Stoffstücken: Das nennt man patchworken.

Hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Wenn nicht: Dann frage einfach nochmal nach.

Grüßle,

Egeria

Doch doch haste fein erklärt :blumen: denke zumindest das ich nun weiß was es ist :P

Zitat (Egeria @ 19.09.2013 09:55:07)
Hm, Patchwork ist die eine Geschichte, quilten ist die andere Geschichte. Es gehört aber zusammen. Es sind zwei unterschiedliche Arbeitsschritte, die nacheinander ausgeführt werden. Doch der Reihe nach.

das ist falsch, denn patchwork muss mit quilten nichts zu tun haben und quilten nichts mit patchwork.

man kann sich eine patchworkbluse nähen. dabei muss nichts gequiltet werden, da es nur eine stofflage gibt.

aus zwei großen stoffstücken und einer wattelage kann man eine decke herstellen. dabei wird gewiss gequiltet, damit nichts verrutscht und zu arge falten wirft, jedoch hat das nichts mit patchworken zu tun. viele decken und zierkissen sehen sehr edel aus, gerade weil sie einfarbig sind und aus nur einem stück stoff pro seite bestehen. die wirkung kommt nur durch das muster des quiltens, vielleicht auch durch die garnfarbe.

bei patchworkdecken wird meistens auch gequiltet, weil die größe der handarbeit das erforderlich macht. je unruhiger das muster durch die vielen einzelnen stücke, desto häufiger werden die nähte nachgequiltet. ein muster aus nähten würde dabei untergehen.

ich habe bereits für mehrere kinder krabbeldecken genäht und dabei sowohl gepatchworkt und gequiltet. für puppenwagendecken dagegen quilte ich nicht immer, auch wenn ich sie patchworke. es kommt auf sehr auf die belastung und den zweck der decke an, auch auf das gewicht. eine reine tagesdecke aus leichten materialien muss nicht gequiltet werden, wenn sie nur liegt und eine person es allein schafft, sie aufzulegen. :blumen:

Bearbeitet von seidenloeckchen am 19.09.2013 16:23:58

hi, noch ein Gedicht: stoffstücke zusammennähen nennt man patchwork (patch=stücke, work=arbeit). Wenn man die Rückseite, Vlies und Patchwork wie ein Sandwich zusammengefügt hat, näht man durch diese 3 Dinge mit Steppstich. Dies ist dann ein Quilt. Du kannst das mit einer normalen Nähmaschine machen. Je nach Größe ist das manchmal umständlich. Ich habe dann immer Attacken bekommen. Habe mir das Buch "Quilten in section" gekauft und komme jetzt gut zurecht. Das Buch ist leider in englisch, aber mit den Bildern wirst Du trotzdem zurechtkommen.
Da die Bücher immer recht teuer sind, empfehle ich Dir, die Burda-Patchwork-Zeitung zu kaufen. Dort ist immer vor den Anleitungen ein sogenannter Grundkurs aufgeschrieben.
Wünsche Dir viel Spaß bei unserem Hobby.

Bearbeitet von enol am 04.01.2014 16:15:08


Zitat (Naseweis03 @ 18.09.2013 19:53:11)
Seidenlöckchen hat mal gepachtworkt (was für ein Wort), aber soweit ich weiß, nur wenig (sollte das falsch sein, korrigiert mich).
Mrs Bean glaub ich eher nicht... Aber die beiden können sich ja mal melden...

Da hat Naseweis leider Recht... ich könnte aber mal erwähnt haben, dass ich das gerne lernen würde ^_^
Bin leider erst Anfängerin an der Nähmaschine, aber wenn ich wieder mehr Zeit habe, möchte ich mal Patchworken lernen! Aktuell bin ich anderweitig gut beschäftigt :wub:


Seidenlöckchen kann hier aber bestimmt weiterhelfen!
Edit schimpft: Hat sie doch schon! Runterscrollen, Mrs Bean...

Bearbeitet von Mrs Bean am 04.01.2014 16:19:02

also klasse anleitungen kannst du über video portale bekommen...

iich habe mir damals anfänger zeitungen bei ebay ersteigert und der erst quilt war dann k2X2 meter gross in herbst farben... gesamtkosten ( material, garn, unterlagen, kreiden... und all das was du brauchst ) 400€....

das hat mich so motiviert .. das ich noch einen anderen gemacht habe...winterquilt aus wrmen stoff mit einer wintelandschaft aplikationen drauf...ca. 200 €

auch viele wandbehänge und weihnachts kalender kamen dazu

... einen wandbehang ... ca. 50X 50 habe ich ... hmm ich denke so an die 6...8 mal gemacht ;))
das zeigt ein himmelbett, hmmm mit dicker rot/weiss gesteppter decke... und da guggen zwei füsse herraus... zwei nach oben.. zwei nach unten.. ihr wisst schon;) :pfeifen:

das ist ein Hochzeits Patch... eben mit Just Married oben drauf ;)


Sille



Kostenloser Newsletter