Schwangerschaft: Kaffee?


Hallo!
Habt ihr während eurer Schwangerschaft Kaffee getrunken?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich hätte - wenn ich gekonnt hätte. Ich war damals ein notorischer Kaffeesäufer.. unter 1-2 Kannen pro Tag lief gar nichts. Neben der obligatorisch ausbleibenden Regelblutung war das erste andere Anzeichen für eine Schwangerschaft, dass ich plötzlich Kaffee überhaupt nicht mehr vertragen habe. Eine Tasse hatte so ungefähr die Wirkung von 5 Litern auf ex. Kam mir jedenfalls so vor. Ich habe also in nullkommanix den Kaffee von ganz alleine weggelassen. Mein Gyn meinte dann später zu mir, 1-2 Tassen (kleine, keine Humpen) pro Tag hätte er mir erlaubt, vorausgesetzt, mein Blutdruck lässt das zu. Probier doch, auf koffeinfreien umzusteigen, da gibts mittlerweile echt leckere Sorten und im Endeffekt gehts ja nur um den inneren Schweinehund.

War diese Antwort hilfreich?

ja, warum nicht. schwangerschaft ist doch keine krankheit, es sei denn man hat eh ein gesundheitsproblem wegen dem kaffee.
ich hab während der schwangerschaft auch hin und wieder ein glas sekt getrunken - auf anraten des gynäkologen!
das einzige - auf das ich wirklich konsequent verzichtet habe - waren zigaretten.

War diese Antwort hilfreich?

warum ist kaffee schädlich?

War diese Antwort hilfreich?

bei mir stieg in der schwangerschaft der blutdruck etwas an, deshalb durfte ich keinen kaffee trinken.

in der stillzeit sollte man aber auf jeden fall auf kaffee verzichten.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (yuki @ 30.01.2006 - 10:44:05)
ich hab während der schwangerschaft auch hin und wieder ein glas sekt getrunken - auf anraten des gynäkologen!

:o :o :o :blink: :blink:

Und aus welchem Grund hat er dir das empfohlen?
War diese Antwort hilfreich?

ja gut das kann ich nachvollziehen...

edit: also das mit dem kaffee in der stillzeit :D

Bearbeitet von saubär am 30.01.2006 11:46:28

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (chilli-lilli @ 30.01.2006 - 11:41:30)
Zitat (yuki @ 30.01.2006 - 10:44:05)
ich hab während der schwangerschaft auch hin und wieder ein glas sekt getrunken - auf anraten des gynäkologen!

:o :o :o :blink: :blink:

Und aus welchem Grund hat er dir das empfohlen?

ich hatte ab dem dritten monat schon wehen. drei fehlgeburten hinter mir. ich war unheimlich aufgeregt und nervös. mein gynäkologe meinte, setzen sie sich unter einen baum, in den schatten und trinken ein gläschen sekt.
na, es ist ein toller gesunder junge geworden - übrigends wird er in 2 wochen 19 jahre alt!
War diese Antwort hilfreich?

Auch ich war Kaffeetrinker. Aber seltsamerweise mochte ich in der ersten Schwangerschaft keinen Kaffee mehr. Selbst der Geruch ekelte mich an.

Und was soll ich sagen, der Bengel war um 7.58 Uhr geboren, mir wurde Frühstück angeboten und der Kaffee schmeckte lecker. Übrigens, mein Sohn, inzwischen 19 Jahre alt, mag gar keinen Kaffee.

Gruß, Heigge :)

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe während beider Schwangerschaften Kaffee getrunken.
Normale Menge, nicht exzessiv.
:)
Hat meinen Jungs nicht geschadet!

War diese Antwort hilfreich?

da ich ne echte kaffeetante bin gabs bei mir in der schwangerschaft nur noch koffeinfreien.
meine geliebten ziggis hab ich eingeschränkt, ganz aufhören wollte-konnte ich nicht.
meine kids wogen alle 3 so um die 6 pfund.

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe in der Schwangerschaft wie gewohnt Kaffee getrunken, nicht literweise, ca. 3 Tassen täglich. Jedoch ganz auf Alkohol und Zigaretten verzichtet.

War diese Antwort hilfreich?

In der Schwangerschaft und Stillzeit habe ich nur koffeinfreien Kaffee und Tee getrunken.

War diese Antwort hilfreich?

Meine Frau hat auch weiterhin Kaffee getrunken, aber wie immer mit viel Milch, so halbe halbe, hat nichts geschadet. Aber ich denke, das ist von Mutter zu Mutter unterschiedlich.

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter