Wie Waschmittelkasten reinigen?


Hallo,
diese Schublade wo Waschmittel und Weichspüler reinkommt kann man ja entnehmen und regelmässig reinigen.
Aber wenn ich sie draussen habe und hin sehe ekelt es mich.
Richtig dreckig, bekomme das auch gar nicht richtig sauber :(
Kann man das ausbauen???? Oder wie reinigt ihr das?

LG Sandra


Erst mal willkommen hier bei den Muttis!

Tja, da hilft nur eines, erstmal grob unter heißem Wasser abspülen und dann ...Augen zu (auf) und durch!

Am besten hilft heißes Wasser mit Spülmittel oder Allzweckreiniger, eine nicht zu dicke Spülbürste damit Du in alle Ecken kommst und dann ist schrubben angesagt. Alle Teile, die sich rausnehmen lassen, aus der Schubladenkonstruktion rausnehmen und ebenfalls ordentlich abschrubben. Anschließend alles wieder einbauen und fertig!
Ebenso reinigst Du das Fach, in das die Waschmittel-Schublade wieder reingeschoben wird.
Also auch dort mit heißem Wasser und Reinigungsmittel sowie mit der Bürste. Zum Abschluß nochmal mit sauberem Wasser nachreinigen und alles ist wieder chic!


Das kam schon so oft zur Sprache: hier ein Link:
https://www.frag-mutti.de/Waschmittelschubl...einigen-a13937/

Oben siehst Du ein Suchfenster: "Durchsuche Frag-Mutti.de". Da gibt es sooo viele Ratschläge.

P.S. Denkst Du auch ans Flusensieb?


Zitat (Murmeltier @ 28.09.2013 17:13:59)
Erst mal willkommen hier bei den Muttis!

Tja, da hilft nur eines, erstmal grob unter heißem Wasser abspülen und dann ...Augen zu (auf) und durch!

Am besten hilft heißes Wasser mit Spülmittel oder Allzweckreiniger, eine nicht zu dicke Spülbürste damit Du in alle Ecken kommst und dann ist schrubben angesagt. Alle Teile, die sich rausnehmen lassen, aus der Schubladenkonstruktion rausnehmen und ebenfalls ordentlich abschrubben. Anschließend alles wieder einbauen und fertig!
Ebenso reinigst Du das Fach, in das die Waschmittel-Schublade wieder reingeschoben wird.
Also auch dort mit heißem Wasser und Reinigungsmittel sowie mit der Bürste. Zum Abschluß nochmal mit sauberem Wasser nachreinigen und alles ist wieder chic!

Gibst es Bürsten die man besonders empfehlen kann? Oben habe ich es mit Nagelbürstchen hinbekommen aber hinten sind so viele Eckchen da passen meine Finger kaum rein :(

Flusensieb ist sauber!

LG Sandra

Ich stecke das herausgenommene Ding in den Geschirrspüler, das klappt da dann ganz gut mit der Reinigung.

Und die restlichen Schmoddernester in der Maschine drinnen-also da wo ich den Einsatz gerade rausgenommen habe, da gehe ich mit Tüchern, kleinen Flaschenbürstchen und zur Not auch mit Abschminkpad auf Holzspieß dran, so komme ich fast bis in jede Ecke.

Was dann noch nicht weg ist, darf bleiben, da bin ich großzügig ;-))), ist ja nur `ne Waschmaschine, kein Operationssaal rofl .

Bearbeitet von Tilla am 28.09.2013 18:54:32


mit einer Zahnbürste kommt man auch recht gut ran... kannst ja eine ausrangierte nehmen, so hat sie noch ein "Gnadenbrot" :P


Hallo Ignatia,

es gibt waschmaschinenreiniger, den kannst du z b beim Drogeriemarkt dm kaufen, mit dem Mittel kannst du die Waschmittelschublade/-kasten einweichen als auch die Maschine selbst von Schmutz, Bakterien und Ablagerungen befreien :)

Lieben Gruß

Markus


Hallo zusammen,

Ich mache das auch mit der Zahnbürste. :P

Die lade kann ich an meiner an der Linke STelle runterdrücken und dann rausziehen.

Dann lege ich sie für ein paar Minute in heißes Essigwasser und gehe nochmal mit der ZB drüber.
Bei der WaMa mache ich das - wo das ladeteil wieder reinkommt - genauso; halt, so gut es geht.


Aber demnächst bekomme ich eine neue WaMa mit "selbstreinigender Waschmittellade". Auf die bin ich gespannt. :huh:


Flaschenbürsten, Zahnbürsten gehen wirklich recht gut, und für ganz feine Ecken und Ritzen nehme ich einfach Wattestäbchen oder dünne, aber kräftige Borstenpinsel mit relativ kurzen Borsten (lange sind zu weich). Die sind hierfür recht gut geeignet. Ich nehme aber kein Spülmittel o.ä., sondern Essigreiniger, weil der nicht nur Waschmittelreste, sondern auch gleich noch Kalkablagerungen entfernt.

Und wenn man sich angewöhnt, das regelmäßig zu machen (z.B. einmal alle ein, zwei Monate), und wenn man außerdem das Einspülfach nach jedem Waschtag wenigstens rausnimmt und kräftig unter laufendem heißem Wasser auszuspült, dann sammelt sich auch gar nicht so viel an, daß man angeekelt die Augen schließen muß. ;)

Viel Erfolg dabei,
Erdhex


Zitat (Erdhexe @ 10.10.2013 18:20:23)
das Einspülfach nach jedem Waschtag wenigstens rausnimmt und kräftig unter laufendem heißem Wasser auszuspült

Bei mir läuft die Waschmaschine fast jeden Tag, warum sollte ich das Fach so oft reinigen. :blink:

Ich muss mal eine vermutlich saudämliche Frage stellen: Ama erwähnte hier das Flusensieb der Waschmaschine, das man auch ab und zu reinigen sollte. Bei mir ist das unten rechts, kann das sein? Ansonsten wüsste ich nicht, wo es sein sollte. Und eben jenes aufschraubbare, runde Dings unten rechts hatte ich in den vergangenen 14 Jahren ungefähr 2 mal offen - und da war genau gar nichts drin, außer einer großen Tasse Wasser. Nicht mal ein Haar. Und es ist wirklich nicht so, dass ich nur saubere Sachen waschen würde oder immer alle Taschtücher aus den Hosentaschen entfernt hätte. Daher bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht vielleicht seit über einem Jahrzehnt das wahre Flusensieb ignoriere...Kann mir da jemand Auskunft geben?

Bearbeitet von donnawetta am 11.10.2013 09:27:26


Liebe Donnawetta-- sei beruhigt.
Das ist sicher das Flusensieb. Ich glaube, die Maschinen "sieben" sehr unterschiedlich.
Bei mir (habe Miele) hängt ofter was drin, wenn ich flauschige Sachen gewaschen habe.
Bei meinem Sohn ( neuere Siemens) nie etwas. Da wird wohl alles weggepumpt.
Bei meiner Tochter (Bauknecht) bleibt auch was hängen.
Wenn das Sieb mit matschigen Flusen zugesetzt ist, spült die Maschine sicherlich schlechter. und das Zeug kann nach 'ner Weile sicher für schlechten Geruch sorgen.
Sei froh....eine Sorge weniger.


Hej Ama, super, danke! Ich hab übrigens auch eine Siemens, wenn die mit ihren 14 auch nicht mehr als neu durchgeht :-) Außerdem verwende ich immer die "Extra-Spülen"-Funktion. Vielleicht liegt's auch daran.


Zitat (Tilla @ 28.09.2013 18:53:21)
Ich stecke das herausgenommene Ding in den Geschirrspüler


Was dann noch nicht weg ist, darf bleiben, da bin ich großzügig ;-))), ist ja nur `ne Waschmaschine, kein Operationssaal rofl .

Wir Österreicherinnen sind wohl alle praktisch veranlagt.

Ich mache das genau so. :D

@ Sammy (11.10.13 09:18:09):

Wenn Du so oft wäschst, genügt das Ausspülen wohl ein- bis zweimal pro Woche.

Ich lebe in einem Ein-Personenhaushalt, wasche einmal pro Woche (an diesem Tag dann aber zwei bis drei Wäschen hintereinander), und dann für den Rest der Woche gar nicht mehr. Kommt halt auf die Personenanzahl an. Aber selbst, wenn ich die Wäschen mal auf zwei Tage verteile, spüle ich an jedem davon zuletzt das Einspülfach aus, das ist bei mir einfach Routine, ich mache das ganz automatisch, ohne darüber nachzudenken. Genau, wie ich auch nach der letzten Wäsche das "Bullauge" und die Gummidichtung der Tür reinige und trockenwische und nachsehe, ob sich irgendwelche Kleinteile in der geleerten Trommel befinden. Dazu kommt alle ein, zwei Monate ein leerer Waschgang mit Essigessenz oder (schonender noch) Zitronensäure nur für die Maschine, und mein Maschinchen dankt mir das alles, indem es mir immer ein sauberes Fach, eine saubere Tür, eine heile Gummidichtung und eine saubere Trommel präsentiert und niemals müffelt. Meine letzte Maschine wurde ohne ein Problem zwanzig Jahre alt, bevor sie plötzlich unerwartet den Geist aufgab. Aber da hatte ich ohnehin schon über eine neue nachgedacht, wegen des geringeren Energie- und Wasserverbrauchs der neueren Maschinen. Die neue arbeitet nun auch schon ein paar Jahre für mich.

@ donnawetta: Flusensiebe älterer Maschinen mußte man meist öfter reinigen als die der heutigen. Aber es stimmt schon, daß es auch stark herstellerabhängig ist. Bei meiner jetzigen Maschine steht sogar in der Gebrauchsanweisung, daß man das Sieb wirklich nur dann öffnen und reinigen soll, wenn man Probleme bemerkt (langsames Abpumpen oder gar Abpump- oder Schleuderverweigerung, aber auch zuviele Fusseln auf der gewaschenen Wäsche). Kam noch nie vor, und als ich nach drei Jahren trotzdem mal nachsah, war da absolut nichts drin außer ein wenig Wasser. Dabei ist es nicht einmal eine teure Markenmaschine.


Zitat (donnawetta @ 11.10.2013 09:26:20)
Ich muss mal eine vermutlich saudämliche Frage stellen: Ama erwähnte hier das Flusensieb der Waschmaschine, das man auch ab und zu reinigen sollte. Bei mir ist das unten rechts, kann das sein? Ansonsten wüsste ich nicht, wo es sein sollte. Und eben jenes aufschraubbare, runde Dings unten rechts hatte ich in den vergangenen 14 Jahren ungefähr 2 mal offen - und da war genau gar nichts drin, außer einer großen Tasse Wasser. Nicht mal ein Haar. Und es ist wirklich nicht so, dass ich nur saubere Sachen waschen würde oder immer alle Taschtücher aus den Hosentaschen entfernt hätte. Daher bin ich mir nicht sicher, ob ich nicht vielleicht seit über einem Jahrzehnt das wahre Flusensieb ignoriere...Kann mir da jemand Auskunft geben?

wenn Du mal knapp bei Kasse bist:
mitunter ist da auch mal ein Geldstück drin. rofl

Also die Waschmittelschublade ist echt heftig :mellow:
Naja, so ca. alle 9 Monate habe ich die mal gereinigt und dann stand an: Im Eimer vom Keller in die Wohnung bringen, auseinandernehmen, den ersten Schmodder mit heißem Wasser wegspülen, dann mit Badreiniger einsprühen, 1-2 Zigaretten rauchen, wieder ins Bad und das Teil mit einer alten Zahnbürste reinigen. Wieder in den Keller, die Schublade einsetzen und gut.
Alles an sich kein Thema, aber man ist halt oft faul :rolleyes:

Bei meiner neuen WaMa scheint das Flusensieb auch nur Show zu sein, denn da sitzt nix drin. Zu bemerken ist, dass wir 2 Hunde haben, die trotz Fellpflege ordentlich Haare in Hundehandtüchern/-Decken und auch auf Kleidung hinterlassen.

LG
Linda


ich habe den tippvon meiner mama bekommen das mann nach jeden waschgang das fach säubern sollte damits sauber bleibt und wie neu aus sieht versuchs mal mit einer alten zahnbürste und bisschen spüli raufmachen hab das auch gemacht und mein fach war wie neu danach.da ich jetzt ja ne neue wadchmaschiene habe mache ich das fach nach jedem waschgang den fach sauber bzw.trocken mit einem tuch und lasse das fach 2 tage tocken neben dem fenster in der küche und somit kann das waschmashienenfach schön trocknen an der frischen luft :)


Hallo, Sweetsecret,
könntest du vielleicht Deine Postings mit den entsprechenden Satzzeichen - Komma usw. - versehen und auch vielleicht die Groß- und Kleinschreibung weitestgehend beachten, bitte, bitte! Dann wäre es für die Leserinnen und Leser viel einfacher, Deine Texte zu lesen, weil der Sinn hinter den Postings wirklich leichter verstanden werden kann.

Ganz lieben Dank dafür :bussi:



Kostenloser Newsletter