Fenster beschlagen: Obwohl morgens und Abends gelüftet


Halllo zusammen,

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Wenn man früh morgens aufsteht sind immer bei den kalten Temperaturen die Fenster beschlagen / Nass.

Es ist eine 2 Zimmer Wohnung im 2 Stock. Was an Feuchtigkeit in der Wohnung sein könnte wären 3 Aquarien ( Ein offenes 200 Liter Becken im Wohnzimmer)
Wäsche, Badezimmer ( Leider kein Fenster) und vom Kochen her.

Die Räume zu einander sind relativ offen gehalten. Durchzug ist nicht wirklich vorhanden

2 Personenhaushalt + 2 Katzen

Es wird immer früh morgens und abends gelüftet, beim Kochen oder wenn die Wäsche hängt.
Unter Lüften verstehe ich die Fenster + Balkontür für ca. 5 min komplett aufzureißen.

Ob man nun heißt oder nicht das Resultat ist fast das gleiche.

Bearbeitet von redy am 09.10.2013 18:32:21


Zitat
... beim Kochen oder wenn die Wäsche hängt.


Da sind 5 Minuten zu wenig. Beim Kochen und Wäsche trocknen mußt Du ständig das Fenster auf haben.

Wenn ich es richtig verstanden habe, wird die Wäsche im Wohnzimmer getrocknet? Wieso, wenn ein Balkon vorhanden ist? Wie groß ist denn die Wohnung? Für meine Begriffe sind 3 Aquarien schon eine Menge Wasser ... mit dem offenen Becken auch noch bekommst du die Feuchtigkeit wohl kaum raus. :hmm:
Übrigens ... herzlich Willkommen bei FM :blumen:


Auf jeden Fall würde ich ein Hygrometer (Feuchtigkeitsmesser) anschaffen.
Sollte die Luftfeuchtigkeit ständig über 50 % liegen, sollte ev. ein Luftentfeuchter aufgestellt werden.

Ciao
Elisabeth


Ich pflichte Elisabeth bei. Obendrein würde ich noch einen Heizlüfter anschaffen, damit die Lüftung mehr bringt.


redy, wenn deine Fenster nass sind, deutet das auf eine schlechte isolierung hin. Wie alt ist das Haus?


Zitat (risiko @ 10.10.2013 13:55:53)
redy, wenn deine Fenster nass sind, deutet das auf eine schlechte isolierung hin. Wie alt ist das Haus?

...oder auf eine zu gute Isolierung. Die Feuchtigkeit kann nicht mehr entweichen. ;)

Zitat (redy @ 09.10.2013 18:13:41)
3 Aquarien ( Ein offenes 200 Liter Becken im Wohnzimmer)
Wäsche, Badezimmer ( Leider kein Fenster) und vom Kochen her.

Also da würde ich auf alle fälle mehr durchlüftern.
Wo soll den die Feuchtigkeit sonst hin?

Risiko, wenn die Fenster nass sind, deutet das auf eine normale Isolierung hin. Sonst wären ja die Wände nass.

Das Problem hatt ich auch in einer Neubauwohnung.
Bei mir hat nichts geholfen. Die Scheiben waren nass.
Ochj habe dann Handtücher auf den Fenstersims gelegt, die dann die runterlaufende Nässe aufgefangen haben.

Vielleicht könntest Du nachts die Rollläden, sofern vorhanden, runter lassen, damit die Kälte draußen bleibt.
Dabei vielleicht das Fenster auf "kipp" stellen, aber nicht öffnen. Somit kann die Feuchtigkeit zirkullieren.
Abend vielleicht auch das Aquarium mit was abdecken, damit die Feuchtigkeit im Aquarium bleibt.

Der letzte Versuch wäre, einen Fensterbauern zu fragen.
Viel Glück


Diese Problem tritt immer öfter auf. Die neuen Wohnungen sind "zu dicht". Es folgt Feuchtigkeit und Schimmelbildung. In viele Neubauten werden wieder die aus alten Zeiten bekannten Fensterschieber oder spezielle Lüftungsöffnungen mit installiert. Wobei zu beachten ist, dass dabei keine Aquarien oder Wäschetrocknungen mit berücksichtigt werden.
Ist das ein Altbau? Sind die Fenster schon einige Jahre alt und die Isolierung hält nicht mehr stand?

Ich habe alte Fenster und an diesen sammelt sich auch so viel Schwitzwasser dass ich Tücher auf das Fensterbrett legen muss. Es hilft => Rolläden schließen und halbe Kippstellung, Luftbewegung oder Heizen.
Luftbewegung durch Lüften oder z.B. ein Ventilator. Wenn das alles nicht reicht -> Heizung an. :)


Hallo redy,
du schreibst nur etwas von Lüften.
Wie ist es denn mit Heizen.
Denn auch wenn es draußen für diese Jahreszeit noch sehr warm ist, sollte man die Räume doch etwas heizen.
Gerade wenn du im Bad kein Fenster hast, ist es vielleicht gut, wenn du die Heizung anstellst.
Hast du denn Thermostate an den Heizkörpern, sodass du die Temperatur einstellen kannst, wie du sie brauchst?
Und 5 Minuten lüften, wäre mir auch zu wenig.
Wenn du Wäsche in deiner Wohnung trocknest, ist es auch besser die Heizung etwas anzustellen.


Wir hatten im Bad immer sehr große Luftfeuchtigkeit ... ein Luftentfeuchter hat da Abhilfe geschaffen, die kriegt man schon bei Aldi oder halt im Baumarkt.


Meine Eltern haben in ihrer 20 Jahre alten Wohnung schon von Anfang an (sie sind eingezogen, als die Wohnung noch neu war) Probleme mit nassen Fenstern, vor allem im Schlafzimmer. Meiner Meinung nach liegt das an den Fenstern bzw. an der Isolierung. Mit der Zeit hat sich dann auch Schimmel an den Wänden gebildet, damit ist echt nicht zu spaßen. Vielleicht hilft ja ein Luftentfeuchter. Wenn es eine Mietwohnung ist, würde ich auch mal den Vermieter informieren, nicht dass er sich dann hinterher rausredet mit "Sie haben bestimmt falsch gelüftet...".
Allerdings solltest du wirklich etwas länger lüften, 10 Minuten 3 mal täglich sollten es schon sein.


Zitat
Allerdings solltest du wirklich etwas länger lüften, 10 Minuten 3 mal täglich sollten es schon sein.

Das kann man nicht generell so festlegen.
Es kommt sehr auf die Außentemperatur an, je kälter es draußen ist, desto kürzer kann man lüften.
Allerdings sollten es schon mind. 5 Minuten sein.

hatten das Problem auch, wichtig ist auch ungenützte Räume und Schlafzimmer nicht nur ordentlich zu lüften, sondern auch zu heizen! Unsere Wohnungsbaugesellschaft meinte zudem man könne auch andere Fenster einbauen die oben noch irgendeine spezielle Entlüftung haben, (wurde ja schon erwähnt-zu dicht) solangs nicht eiskalt ist kann man auch den obersten Dichtungsgummi entfernen. Luftentfeuchter kann nicht schaden aber das meiste brachte uns wirklich das richtige heizen


Hallo, ich habe dasselbe Problem, dass die Fenster morgens nass sind, aber nicht in allen Räumen, sondern nur im Schlafzimmer. Ich habe gehört dass Glasstärke und dichte eine Rolle spielen.

Kann es damit zusammenhängen, dass ich in der Küche keine nassen Fenster habe, weil zwei Lüfter in den Wänden eingebaut sind?

Da ich hier neu bin, hoffe ich richtig gute Tipps zu bekommen und die Fenster nass frei bleiben.

LG


Was sind es denn für Fenster? wenn das alte und womöglich noch einfachverglaste sind, ists kein Wunder. Aber auch wenn es modernere sind: womöglich ist es nicht 100% abgedichtet, bzw. das Silikon etwas durchlässig. Aber das kann ich aus der Ferne nur vermuten.


Du trocknest bei kalten Tagen deine Wäsche sicher in der Wohnung, kochst deine Gerichte, hast die Waschmaschine an, gehts duschen, atmest, schwitzt und sicher auch deine Aquarien tragen zu einem feuchten Raumklima bei. Da hilft kurzes Stoßlüften nur bedingt. Ebenso muss die Wohnung auch mal auf eine angenehmes Temperatur gebracht werden, damit Feuchtigkeit ein wenig weichen kann.

Also mal länger als 5 Min. lüften, danach schon heizen, das sollte der Luftfeuchtigkeit eigentlich ein wenig einhalt gebieten. ;)


So viele Ratschläge, Beiträge, Fragen, Tipps und - redy hat sich nicht mehr gemeldet.


Ciao
Elisabeth


Schade um die Zeit der User, die sich Gedanken gemacht haben. :(


Zitat (viertelvorsieben @ 27.11.2013 13:43:01)
Schade um die Zeit der User, die sich Gedanken gemacht haben. :(

So ist es. Ich fall auch immer wieder darauf rein.

Nicht so pessimistisch. Auch andere als der/die TE können einen Vorteil aus den Überlegungen ziehen. So sich z.B. fragen, ob man selbst alles richtig macht. ;)

Aber frustrierend ist es schon. :trösten:

NA ja, wer weiß bei wievielen Foren er/sie das reingeworfen hat. *Achselzuck*
Es gibt halt Leute , die nicht mal eine gewisse Internetetiquette einhalten können.

Oder: Im Zweifelsfall FÜR den Angeklagten: Bei ca. 5 % kommt später eine Entschuldigung; man sei krank geworden oder so. <_<

Trotzdem: MAn soll sich den Namen merken...



Kostenloser Newsletter