Hilfe - Raucherwohnung

Hallo in die Runde,

ich habe ein Riesenproblem: Ich bin in eine neu renovierte Raucherwohnung gezogen und jetzt kommt der Nikotingeruch wieder.

Vorab: Alte Tapeten wurden vom Vermieter entfernt, Fenster und Heizkörper neu gestrichen, Decke und Holzküche von einer Reinigungskraft geputzt.

Also ich einzog und die Möbel aufstellte, roch man gar nichts, obwohl ein paar Tage nicht gelüftet wurde.

Dann, mit dem Heizen kam der Geruch wieder. Ich habe alles gelüftet, alles noch mal geputzt, Febreeze Anti-Nikotin gesprüht und jeden Raum eine Stunde mit Orzon behandelt. Also das Standardprogramm. Es war augenscheinlich ok. Ich habe dann noch ein paar Anti-Nikotin Duftstecker reingesteckt und sowohl ich als auch Freunde rochen nichts mehr. Viele Pflanzen habe ich auch aufgestellt.

Ich bin jetzt in den Urlaub geflogen und als ich den Koffer, der 30 Stunden verschlossen war, öffnete, hat mich der Schlag getroffen. Alles stinkt bestialisch nach Zigaretten. Hab dann alles gelüftet, Koffer war drei Tage vor der Tür - alles okay. Dann habe ich den Koffer geschlossen und mit rein, jetzt stinkt er wieder wie vorher. Ehrlich gesagt habe ich schon Angst vor dem Heimkommen, denn das Nikotin muss ja jetzt doch überall in meinen Sachen drin stecken.

Hat da jemand Erfahrung mit? Ich habe wirklich Angst um meine Einrichtung. Außerdem ist die Wohnung schön geschnitten und ich habe schon Geld rein investiert :(

Eine Freundin, die gerade die Blumen gießt, riecht nichts. Allerdings raucht sie auch.

Kann es sein, dass der Rest Nikotin durch das Heizen gelöst wurde und sich jetzt zwar in meinen Sachen befindet, aber nicht in der Luft? Ich bin langsam echt ratlos.
6 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Da hast du ja ein echtes Problem . Ich (NR)kann dazu nur folgendes berichten: ein Bekannter, sehr starker Raucher, wohnte 40 Jahre in seiner Mietwohnung , nach dem Auszug musste der Schwiegersohn ( Malermeister) nicht nur alles streichen und neu tapezieren , das Nikotin steckte auch im Putz der Wände , also unter den Tapeten! Alles hätte raus gemusst . Statt dessen hat man die Wohnung sehr günstig verkauft .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Es gibt im Baumarkt bzw im Malerbedarf sogenannten Rauchergrund, dies soll das Nikotin in den Wänden binden und ein erneutes austreten verhindern. Ob das so klappt, weiß ich nicht, bisher hatte ich - zum Glück - nie das "Vergnügen", dass eine Wohnung so stark verraucht war. hier wird nur helfen: Tapeten runter, Wände behandeln und erst dann wieder übertapezieren.

Küche: würde ich mit Küchenentfetter putzen, putzen und putzen, wenn Du Glück hast, geht der Rauchgeruch raus (je nachdem, wie stark der Raucher gepafft hat)

Heizung: wenn vorher nicht gründlich geputzt wurde, ist das streichen nur "Kosmetik" und hilft rein gar nicht gegen den Nikotingeruch.

ich drücke die Daumen, dass du den Mief in den Griff bekommst.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich glaube nicht, das der Gestank noch mal weggeht...ich persönlich würde in eine Raucherwohnung nie einziehen. Das selbe ist mit Raucherklamotten kaufen...würde ich nie machen.
Wenn jemand nie geraucht hat, merkt man den Gestank doppelt :angry:
Gefällt dir dieser Beitrag?
@villö - die Exraucher haben auch ein feines Näschen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Nicht zu vergleichen mit dem Hund, aber auch die menschliche Nase ist schon sehr empfindlich. Schädlich dürfte die von Dir noch wahrgenommene Nikotinmenge (bzw. Teer oder was sonst so leckeres im Rauch ist..) schon lange nicht mehr sein.
Die Moleküle werden immer wieder langsam ausdampfen, natürlich gerade von den Heizkörpern, wenn die warm werden. In einem Raum kann sich das dann sammeln, wenn über einige Zeit nicht gelüftet wird - aber einmal kurz durchlüften, dann sind die Moleküle aus der Luft wieder weg (aus den Ecken kommts dann halt langsam wieder nach).
Das mit dem Koffer verstehe ich nicht so ganz: war der vielleicht offen gelagert, so daß sich dort Gerüche anlagern konnten oder war ein Kleidungsstück dabei, was den Geruch aufgenommen hat? Dann konzentriert sich der Geruch natürlich in der "Kofferluft", wenn der geschlossen ist.
Also lüften, lüften, lüften... Neben Febreze helfen vielleicht auch Säckchen ("Luftreiniger") mit Aktivkohle, die Du z.B. in die Schränke und Koffer legen kannst.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Sind die Fensterrahmen aus Holz? Wenn ja ist das Nikotin in die Fensterrahmen gezogen und müssten dann eigentlich komplett ausgetauscht werden. Was wurde eigentlich bei den Zimmerdecken gemacht, denn dort wird sich der Nikotingeruch auch festgesetzt haben? Wie sieht es mit dem Fußböden bzw. dem Fußbodenbelag aus? Aus welchen Materialien sind die Fußböden?

PS: Als Nichtraucher bzw. ehemaliger Raucher würde ich nie in eine Wohnung eines Raucher ziehen, denn Nikotingeruch lässt sich nur sehr schwer bis gar nicht entfernen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Tipps
E-Zigaretten: Wie ungesund sind sie wirklich?
E-Zigaretten: Wie ungesund sind sie wirklich?
10 12
Raumduft mit Vanillezucker
Raumduft mit Vanillezucker
69 80
Rauchen - Aufhörhilfe
Rauchen - Aufhörhilfe
7 4
Vergilbte Fensterrahmen (Nikotin)
7 5