Wohnfarben: Schlafzimmer in blau streichen


Hallo,

kennt sich jemand von euch mit Wohnfarben aus? Ich möchte mein Schlafzimmer gern in hellblau streichen aber eien Freundin behauptet, dass man dann Schlafstörungen bekommen könnte, weil die Farbe so kühl auf die Person wirkt. Stimmt das oder ist das Quatsch?


Hallo Linarosa,

erst mal willkommen bei fM.
Deine Freundin hat nicht Unrecht.
Denn blau ist eine kalte Farbe.
Ein warmes gelb oder ein terracottaton sind für ein Schlafzimmer sehr schön.
Aber du musst dich darin wohlfühlen und deine Möbel sollten dazu passen.
Ein Bad kann ich mir oberhalb des Fliesenspielgels in blau oder einem kräftigen lila, wenn die Fliesen weiß sind, sehr gut vorstellen.


Da ich beim Schlafen die Augen zu habe kann ich mir nicht vorstellen, wie sich die Farbe auf meinen Schlaf auswirken sollte.


Linarosa, ich finde Blau ist eine gute Wahl. :wub:

Blau bedeutet Ruhe.

Darum werden Puls und Blutdruck bei der Farbe ruhiger, wir entspannen leichter. Zum Einschlafen ideal.

Je satter der Farbton, desto sparsamer sollte er eingesetzt werden.

Helleres Blau dagegen ist immer gut. .


Blau ist beruhigend und schlaffördernd!
Unser Schlafzimmer ist türkis + petrol,sieht klasse aus! B)


Hallo Linarosa :blumen:

Das habe ich gefunden.

SCHAU MAL HIER

UND HIER


Farben im Blau-Grün-Bereich sind beruhigend, "warme" Farben wie Rot oder Orange dagegen wirken anregend, sorgen also im Schlafbereich nicht unbedingt für Entspannung. Wenn dir Blau zu "kalt" ist, wäre ein nicht knalliger Gelbton im Schlafzimmer geeignet, er wirkt lebendig und sorgt für "Wärme" ohne aufzuregen.
Eine Freundin hat übrigens ein zartblaues Schlafzimmer, kombiniert mit weißen Möbeln, ich finde es sehr schön und auch gemütlich.
Hübsch finde ich persönlich auch einen zarten Lavendelton, der wirkt nich ganz so kühl, aber es muss natürlich zur Einrichtung passen


Wir haben seit Jahren ein zartes mintgrün im Schlafzimmer und ich schlafe herrlich.
Könnte mir ein Blau allerdings auch gut vorstellen....wenn es dir gefällt...


Wir hatten die Wand an der das Bett stand in sattem dunkelblau, der Rest in weiß dazu: Holzmöbel, natur. Heute hat unser Schlafzimmer einen gelben Anstrich mit einer dunkel-roten Wand hinter dem Bett.
Schlief´ und schläft sich beides gut.

YO


Also ich hab mal in einer Wohnzeitschrift gelesen, dass "kühle Farben" wie hellblau, lavendel, etc. für ein Schlafzimmer genau richtig sind, da sie Ruhe ausstrahlen.
Rot sollte man z.B im Schlafzimmer vermeiden, denn das hat eine aggressive Wirkung und beruhigt nicht. Wir haben ein helles türkis auf einer Wand im Schlafzimmer und stören tut mich das beim Schlafen absolut nicht.


Linarosa, so einen Quatsch habe ich noch nie gehöhrt. Mein Schlafzimmer ist schon hellblau mit weißer Decke und ich schlafe darin wie ein satter Säugling.

Dennoch würde ich sagen das es ganz darauf ankommt was Du für eine Farbnuance aussuchst denn blau ist eben nicht immer gleich blau. Würde Dir da Farbtöne empfehlen die ins zarte himmelblau mit einem sonnigen Ton gehen damit es vom nächsten Strandurlaub träumen läßt.

Ich denke es kommt dann auch noch auf die und die Möbel an ob der Raum sich kalt oder kuschelig warm anfühlt. Neben dem hellen sonnigem blau und weiß habe ich noch ein paar hellrote Akzente dazu gepackt und dadurch sieht es immer herrlich frisch aus.

Letztlich kommt es jedoch auch sehr auf die Persönlicheit des Bewohners an ob er/sie eher ein ruhiger, stiller und konservativer Genosse ist, oder ein abenteuerlustiger bunter Vogel und Individualist. Damit Du noch etwas zum lachen hast, ist bei mir sogar der Gartenzaun knallblau. Kurioserweise hat ihn bisher jeder Betrachter als genial empfunden und tüchtig bedauert das er/sie nicht den Mut dazu gehabt hätten so etwas zu machen.

Was Dein Schlafzimmer betrifft vergiß nicht das Du darin schlafen mußt und das Du Dich darin wohl fühlen mußt.


Laurii, nun weiß ich warum die Schlafzimmer in den Puffs die im Fernsehen gezeigt haben meist knallrote Wände haben. Wohl im Namen der Großaktion und dem rollenden Rubel, anstatt süße Träume und munteres Schnarchen???

Muß allerdings hinzufügen das ich vor vielen Jahren auch einmal ein knallrotes Schlafzimmer hatte und trotz dieser Farbe stehts herrlich darin geschlafen habe.


Zitat (freespirit @ 11.11.2013 22:31:59)
Laurii, nun weiß ich warum die Schlafzimmer in den Puffs die im Fernsehen gezeigt haben meist knallrote Wände haben.  Wohl im Namen der Großaktion und dem rollenden Rubel, anstatt süße Träume und munteres Schnarchen???

Muß allerdings hinzufügen das ich vor vielen Jahren auch einmal ein knallrotes Schlafzimmer hatte und trotz dieser Farbe stehts herrlich darin geschlafen habe.

rofl :P
Das wird wohl der Hintergedanke sein dort. Wobei rot dort wahrscheinlich auch den Kunden anheizen soll und für eine "schwummrige" Stimmung sorgt.

Wie du schon sagst es ist das eigene Schlafzimmer und wenn einem rot besonders gut gefällt, dann kann man das auch so streichen. Kommt eben immer auf die Person drauf an.

In meiner Schule wurde damals die Nebenklasse rot ausgemalt, die waren danach nicht mehr zu bremsen die Kinder dadrinnen, war damals die schlimmste Klasse in der Schule . :pfeifen:

Da fällt mir ein, dass die Amis immer so schöne blaue Wände in ihren Wohnungen haben und das auf allen 4 Wänden und das sieht Klasse aus und beschwert hat sich da auch noch keiner wegen Schlaflosigkeit ^_^

Bearbeitet von Laurii am 11.11.2013 23:16:42

Was ich weis das Rot sehr anregend ist, und sollte nicht in Schlafzimmer rein.
Wir haben ja denn Fehler gemacht, mit Rot zustreichen, die Rote Farbe wird für Grün getauscht.


Lauriii, ich denke das es nicht die Farbe des Schlafzimmers macht wie gut oder schlecht man schläft sondern eher der psychische Zustand des Bewohners.

Ist man innerlich total aufgewühlt und kann seine Gedanken nicht loslassen klappt das letztlich auch bei keiner Wandwarbe diese zu beruhigen. Glaube mir, habe schon in all möglichen Farben Schäfchen gezählt. Ja, und ist man wirklich richtig müde, leer und alle wird man auch bei knallrot, lila oder quietschrosa himmschlisch schnarchen.

Allerdings muß ich gestehen das es dennoch eine Farbe gibt auf die ich echt allergisch reagiere und mir ich absolut nicht kann. Das ist die Farbe gelb - egal welche Nuance. Als wir in unser Haus zogen war das meine erste Arbeit überall zu streichen wo sich die Vorbesitzer mit gelb ausgetobt hatten. Der ganze Loft, das Kaminzimmer und das Wohnzimmer waren alle in dieser Farbe und das Schlafzimmer hatte eine dunkle Holzgetäfelte Decke und gelbe Wände.

Da hast Du es. Wenn ich die Post der Anderen lese habe ich den Eindruck das bei Vielen gelb der große Renner ist, aber wie schon gesagt ist das Alles Geschmackssache und froh bin ich das wir nicht Alle den Gleichen haben.
Dir noch eine wunderschöne restliche Woche und LG.


ich habe mir vor knapp vier Jahren das Schlafzimmer in himmelblau streichen lassen, weil ich es zu diesem Zeitpunkt schön fand ... mittlerweile finde ich es total doof :ph34r:

sobald ich Geld übrig habe, bestelle ich mir den Maler mit reichlich lindgrüner Farbe und hoffe, dass man es übermalen kann, ohne die Tapete austauschen zu müssen :unsure:


@ frenchi: Danke für den Link, da steht jedenfalls, dass blau sich auch für das Schlafzimmer eignet.. Ich glaube, ich werds mal riskieren, man kanns ja immer noch drüberstreichen..


Alles, nur kein rot, rot macht aggressiv.


Ach find ich irgendwie alles quatsch. Ich hab im Schlafzimmer zum Beispiel auch ne rote Wand und mir gefällts gut und ich bin denke ich nicht aggressiv geworden (hoffe ich :D)


In unserer gemeinsamen Wohnung ist das Schlafzimmer in so einem gräuslichen Terracotta gestrichen, in meiner Dienstwohnung ist eine Wand im Schlafzimmer tiefblau. Abgesehen davon, dass ich Terracotta als Farbe extrem schrecklich finde, habe ich keine Auswirkungen auf mein Schlafverhalten feststellen können.

Mein Fazit: Selbst wenn es möglicherweise irgendwelche Effekte haben sollte, scheinen sie nicht bei jedem aufzutreten - jedenfalls bei mir nicht.

Bearbeitet von Cambria am 20.01.2014 07:42:09


Zitat (Jeannie @ 11.11.2013 13:12:30)
Da ich beim Schlafen die Augen zu habe kann ich mir nicht vorstellen, wie sich die Farbe auf meinen Schlaf auswirken sollte.

:D

Sehe ich auch so! Abgesehen pennen Friesen und Skandinavier seit Ewigkeiten in blau-weißem Maritim-Schick und haben auch kein verrutschtes Karma deswegen.

Ich kenne ein Paar, dessen Schlafzimmer quasi aus Süfrankreich importiert wurde. Das strotzt nur so vor Rot- und Mais/Goldtönen. Beide Teile des Paares sind sich einig, dass sie nie besser geschlafen haben als in diesen Farben.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Farbe, die häufig und großflächig in der Natur vorkommt (so wie Grün, Blau, Weiß, Ocker, Braun, Gelb und Rostrot) einen schlechten Einfluss auf den Menschen haben soll. Sicher kann man einen Raum damit optisch verkleinern, vergrößern, erhellen, verdunkeln, einen schlechten Schnitt kaschieren oder einen guten versauen, aber mehr auch nicht.

Bearbeitet von donnawetta am 20.01.2014 09:13:54

also mir ist das relative latte, wie da im schlafzimmer die farbe ist... ich geh rein... ausziehen... ab ins bett ... licht aus... ???!!! wo soll mich da was stören...??



Sille



Kostenloser Newsletter