Rubax: Erfahrungen mit diesem Präparat?


Ich hoffe, ich kann mich hier erkundigen, ich möchte gerne wissen, ob jemand unter Euch schonmal dieses neuartige homöopatische Mittel, diese "Rubax"-Tropfen gekauft und angewendet hat, wie die Erfahrungen damit sind, helfen die wirklich ein bißchen? Grund meiner Frage ist daß ich seit Jahren starke Arthrose habe und mein Arzt langsam aber sicher aufgibt. Diese Tropfen, die ja derzeit dauernd im TV beworben werden, hat sich eine Bekannte kommen lassen und nach angeblich nur dreimaliger Anwendung glaubt sie schon, eine Besserung in den Knien zu spüren, kann das wirklich sein? Ich mein, das "Zeugs" ist mit knappen 20 Euro für 30 ml nicht gerade billig,darum würde ich gerne vor-Kauf ein paar Erfahrungsberichte kennen,falls jemand von Euch das schon hat.

Ich hoffe, ich hab jetzt nicht gegen irgendwelche Regeln damit verstossen, in dem Text "Umgang mit dem Forum" stand nichts dazu daß man nicht nach Erfahrungwerten fragen darf. :rolleyes:

17 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Tipp der Redaktion: Bei Amazon gibt es Rubax als Tropfen und Tabletten.

Zitat
Diese Tropfen, die ja derzeit dauernd im TV beworben werden...


Ich kenne diese Tropfen nicht, aber ich kann Dir nur raten lass die Finger davon.
War diese Antwort hilfreich?

Wo im TV werden diese Tropfen denn beworben??? Ich vermute mal, auf irgendeinem dieser Shopping-Kanäle, oder!?!

Auch ich würde die Finger davon lassen, genau wie Viertelvorsieben es schon schrieb! Das ist mit Sicherheit mal wieder so eine üble Geldmacherei! :ruege:

Das einzige, was von diesen "Wunder"-Tropfen gesund wird, ist das Bankkonto des Herstellers!

Im übrigen ist eine Arthrose - soweit mir bekannt ist - nicht heilbar, auch nicht bei Deiner Bekannten :no:

Es wird sich bei ihr um den berühmten "Hauptsache, man glaubt daran-Effekt" handeln! :ach:
War diese Antwort hilfreich?

nach flüchtigem Googeln: das Zeugs könnte wirken - oder auch nicht - oder alles schlimmer machen. Scheint nicht homöopathisch, aber wie in der Homöopathie würde ich raten, nimm es nicht einfach so, weil Bekannte es empfohlen haben, sondern geh zu einem (ggfs. naturheilkundlich erfahrenen) Arzt oder Heilpraktiker, der die genau für Dich angepassen Mittel verschreiben kann.
War diese Antwort hilfreich?

Hallo, habe mir das bei goo..durchgelesen, es ist ein homöop. Mittel, und ich denke, es wird sicher nicht schlimmer, wenn Du dieses mittel nimmst, es sei denn, Du darfst keinen Alkohol zu Dir nehmen, das Mittel enthält ja einiges davon, wie übrigens alle homöop. !ittel zur Haltbarkeit, ist nicht billig, aber wenn Deine Bekannte gute Erfahrungen gemacht hat, probiere es.

Im übrigen empfehle ich Dir einen guten Heilpraktiker aufzusuchen...

Ich bin großer Fan der Hahnemannschen Globulis, sie haben mir und meiner Familie schon sehr oft geholfen!

Gute Besserung !

Pedrolino. :D
War diese Antwort hilfreich?

hallo,

ich würde das mittel nicht nehmen, denn soweit vertraue ich keiner werbung.

unser charly (am. cocker) war 8 jahre alt und konnte nicht mehr laufen vor schmerzen. wir mußten ihn an den baum tragen und dann wieder zurück. er wog 18 kg. der tierarzt hatte alles mögliche probiert, nichts half. sein vater, apotheker, würde immer auf teufelskralle schwören.

wir versuchten es aber gut ding braucht seine zeit. nach 6-8 wochen lief er allein zum baum. nach 6 monaten merkte man nichts mehr. er bekam das medikament täglich bis zum ende mit 17 1/2 jahren.

nach diesem erfolg nahm es auch meine mutter jahrelang und ihre schmerzen ließen nach.

cordula
War diese Antwort hilfreich?

Danke für Eure Antworten.Ich hab zwischenzeitlich einen Heilpraktiker kontaktiert und ihm von den Tropfen berichtet (übrigens, nein die Werbung kommt auf keinem dieser Shopping-Kanäle, sondern ganz "normal" bei den üblichen Sendern in den Commercials),er meinte nachdem er sich Informationen eingeholt hatte, die bekämpfen den "oberen" Schmerz wohl,ändern aber nichts am Grundleiden, ok soweit dachte ich mir das auch schon. Mittlerweile haben es mehrere aus meinem Umfeld probiert und bei allen trat eine Besserung ein insoweit als daß sie den Schmerz halt nichtmehr so überdeutlich spüren und teilweise sogar wieder in der Lage sind, Treppen zu meistern usw. - ich hab sie mir nun in der Apotheke bestellt getreu dem ollen Grundsatz "wer (in diesem Fall was) heilt, hat recht".

:)
War diese Antwort hilfreich?

Diese Rubax-Tropfen sind ziemlich neu im Sortiment. Kürzlich habe ich die Werbung dafür gesehen. Da kann Dir hier leider niemand Erfahrungswerte dazu liefern, dafür sind sie zu neu auf dem Markt. Du kannst es selbst ausprobieren oder sein lassen.

Grundsätzlich gilt für pflanzliche oder homöopathische Medikamente, dass sie ihre Zeit brauchen, um zu wirken oder auch nicht zu wirken. Das ist die Try-and-Error-Geschichte. Sie können helfen. Keine Frage.

Was sagt denn die Schulmedizin dazu?

Grüßle,

Egeria
War diese Antwort hilfreich?

Hallo Egeria :)

mein Hausarzt ist so kann ich es formulieren relativ angepi**selt, weil ich ihn nicht vorher befragt habe dazu. Aber immerhin liess er sich zu der Aussage herab, daß WENN die Tropfen irgendeine heilende Wirkung haben sollten, sie immer noch besser verträglich wären als die Voltaren Resinat und das Novalginsulfonat was ich seit Jahren nehme, da sie meine Nieren nicht so dermassen schädigen würden. Ist doch immerhin schon was,muss ich vielleicht zukünftig nichtmehr mit schöner Regelmässigkeit wegen Nierenversagens ins Klinikum. ;)
War diese Antwort hilfreich?

Ooooh Shit, @Babsy_Ko, da haste jetzt echt ein Problem. Ich bin erschüttert. Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Das ist unstrittig. Wobei ich mir einbilde, dass pflanzliche und homöopathische Arzneimittel nicht ganz so heftig in den Nebenwirkungen sind wie von der Pharma-Industrie hergestellte. Doch das ist meine subjektive, persönliche Meinung.

Dass Dein Hausarzt erstmal beleidigt reagiert hat, dass Du selbst versuchst, Dein Leiden zu lindern, spricht nach meiner Ansicht nicht für seine Kompetenz. Doch ich kenne die Hintergründe Eurer Arzt-Patient-Historie nicht, also halte ich da mal vorsorglich die Klappe.

Was ich Dir vielleicht noch raten könnte, wäre: Bleibe aktiv. Bei den Muttis dürfen wir keine medizinischen Ratschläge geben. Doch Du kennst Dich ja im www aus - immerhin hast Du uns gefunden. Es gibt sicherlich noch andere Foren, wo Du Dir medizinische Ratschläge holen kannst. Trigger die an. Und bleibe dran.

Grüßle und gute Besserung,

Egeria
War diese Antwort hilfreich?

Nuja, ich kann den Hausarzt schon verstehen, dass er sauer ist. Wenn die Nieren eh vorgeschädigt sind, hätte ich persönlich ohne ärztliche Rücksprache gar nichts ausgetestet ...
War diese Antwort hilfreich?

Ist der gleiche Inhaltstoff wie bei Rhus toxicodendron D6 Dillution.
Es ist eine homöopathische Aufbereitung der jungen Triebe der Pflanze Giftsumach (lat. Rhus toxicodendron bzw. Toxicodendron quercifolium). Rubax ist nur ein eigener Markenname.
Infos über die Pflanze bzw das Mittel Rhus toxicodendron gibt es reichlich im Internet.

Bearbeitet von Marlenchen am 09.12.2013 15:35:45
War diese Antwort hilfreich?

Da Rubax lediglich Rhus Toxicodendron D6 enthält, ist Rubax mehr als doppelt so teuer als das entsprechende Präparat zB von der DHU (Rhus Toxicodendron D6 20ml ca. 9,25 Euro)
;)

Bearbeitet von abudabi am 03.01.2014 16:02:27
War diese Antwort hilfreich?

tja abudabi, der Inhaltsstoff steht schon im Beitrag exakt über Deinem...
(gut, der Preis für die billigere Variante fehlt, aber der Hinweis, selbst im Netz zu suchen ist ja da)
War diese Antwort hilfreich?

Hallo,
ich habe die Einträge von Euch gelesen.
Das bei einigen Präparaten der Hersteller nur daran Verdient ist auch richtig.
Bei den Homöopathischen Mitteln ist es nicht der Fall.
Es kommt auch auf die Zusammensetzung an und wie man sie anwendet.
Man kann Homöopathische Mittel nicht mit einem Medikament vergleichen,
weil sie auf einer ganz anderen Ebene wirken.

Nach der Einnahme des Mittels kann es zu einer so genannten homöopathischen Erstverschlimmerung kommen. Bereits vorhandene Symptome können hierbei verstärkt auftreten. Dies wird als positives Zeichen, dass das Mittel den Patienten erreicht hat, gewertet. Es muss aber nicht zu einer anfänglichen Verschlechterung kommen. Wichtig ist hier die Rücksprache mit ihrem Therapeuten.

Der Heilungsverlauf stellt sich meist nach der Heringschen Regel folgendermaßen dar. Von innen nach außen und von wichtigen zu weniger wichtigen Organen. Meist fühlt sich der Patient zuerst psychisch besser, anschließend werden die lebenswichtigen inneren Organe geheilt. Wenn ein Patient unter mehreren Symptomen leidet, werden diese ebenfalls nach diesem Prinzip geheilt. So wird sich ein Asthma vor einer bestehenden oder darauf folgenden Hautkrankheit verbessern.
Von oben nach unten. So werden sich bei Schmerzen an mehreren Extremitäten zuerst die oberen Gelenke an Armen und Schultern verbessern, dann die Hüfte, Kniegelenke und erst zuletzt die Füße.

Auf die Frage wie schnell homöopathische Mittel wirken, kann man keine allgemeingültige Antwort geben. Das hängt von der Krankheit ab, ob akut oder chronisch, ob schon lange andauernd oder erst kürzlich entstanden. Ebenso bestehen Abhängigkeiten zwischen der Konstitution des Patienten und von dem verordneten Mittel. Die Arzneimittel brauchen unterschiedlich lange, um ihre Wirkung auf den Organismus zu entfalten. Andererseits reagiert der Körper auf gewisse Arzneimittel sehr schnell, auf andere wiederum langsamer, was besonders bei der Behandlung chronischer Krankheiten entscheidend ist.

Die Homöopathie nimmt Einfluss auf die Reaktionen eines Körpers. Voraussetzung dafür ist dessen Fähigkeit überhaupt noch reagieren zu können.
Unterdrückungen können die Reaktionsfähigkeit des Organismus so schwächen, dass auch ein homöopathisches Mittel nicht mehr optimal wirken kann.
Generell kann man feststellen, dass nach häufigen Gaben von Antibiotika, Cortisontherapien und Impfungen Reaktionen auf die Mittel deutlich schwerer ablaufen und somit auch eine homöopathische Behandlung komplizierter wird.

LG
Chaya01

Ich Beschäftige mich seit 12 Jahren mit der Homöopathie.
War diese Antwort hilfreich?

Wenn Du Dich mit Homöopathie wirklich auskennst, weißt Du sicher auch, was der Unterschied zwischen "Verdünnung" und "Potenzierung" ist - und da der Hersteller von "Rubax" auf seiner Internetseite von "Verdünnung" schreibt, ist es in meinen Augen schlichtweg nur dies - und keinesfalls ein wirklich homöopathisch wirksames Mittel. Also eher Phytotherapie - womit ich gegen deren Einsatz nichts sagen möchte, nur ist die Wirkungsweise eben anders als die der von Dir beschriebenen "wirklich" homöopathischen Mittel.
War diese Antwort hilfreich?

probiere mal fettes Weihrauch öl das soll fast wunder wirken aber nur fast, nein es kann wirklich sehr gut zur Linderung beitragen.
Muss aber das fette sein 3 mal täglich 15-20 Tropfen im Mund etwas lassen und dann schlucken.
War diese Antwort hilfreich?

ich würde auf jeden fall erst den arzt befragen, ob du das mittel mal ausprobieren kannst.


hast du es mal mit akupunktur versucht?

Bearbeitet von mama1977 am 08.02.2014 18:25:10

War diese Antwort hilfreich?

Leute, wir dulden hier keine Behandlungsempfehlungen.
Wenn euer Beitrag grob in das Schema "Du hast *Symptom*? Nimm *Präparat/Medikament*" entspricht, handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit um eine medizinische Empfehlung, die es ausschließlich beim Arzt gibt.

***Thread geschlossen***
War diese Antwort hilfreich?


Passende Tipps

Medizin für die Katze auf die Pfoten

Medizin für die Katze auf die Pfoten

21 23
Akupunktur gegen Heuschnupfen

Akupunktur gegen Heuschnupfen

6 5
Fit in den Herbst - Die positiven Wirkstoffe von Vitalpilzen

Fit in den Herbst - Die positiven Wirkstoffe von Vitalp…

19 0
Cannabis als Medizin: Was muss ich wissen?

Cannabis als Medizin: Was muss ich wissen?

15 25
Risiken beim Cannabis-Konsum minimieren

Risiken beim Cannabis-Konsum minimieren

30 87
Rezeptfreie Medikamente im Internet kaufen

Rezeptfreie Medikamente im Internet kaufen

9 7
Bittere Medizin für den Hund

Bittere Medizin für den Hund

6 10
Bittere Medizin leichter einnehmen

Bittere Medizin leichter einnehmen

5 2

Kostenloser Newsletter