Schimmel auf Fugen


Hallo ihr Lieben,

habe ich zwar schon woanders gepostet, aber vielleicht erregt ein eigener Thread mehr Aufmerksamkeit. Bei uns hat sich seit einiger Zeit Schimmel auf den Fugen angesetzt.
Wie gesundheitsschädlich ist das? Unser erster Versuch war, ihn mit Sanitärgrundreiniger zu entfernen (laut Experte empfohlen). Die Stellen sind zwar schon sichbar heller geworden, bin mir aber nicht sicher ob da schon alles weg ist. Wenn die Fugen nun immer noch ein bisschen gräulich sind, muss man sich Sorgen machen?
Falls ich die Fugen vorerst mit neuem Silikon überspritze, stirbt der Schimmel dann ab; es kommt dann ja schließlich kein Wasser mehr dran (für eine saubere Austauschaktionen haben wir zurzeit keine Zeit).


Hast du schon ein spezielles Mittel für Schimmel benutzt? Schimmel sollte auf keinen Fall unterschätzt werden. Es muss die Ursache direkt behandelt werden.


Also,

aus technischer Sicht müssen Silikonfugen alle paar Jahre (meist 5 Jahre) erneuert werden.

Das solltet Ihr beachten. Daher mein Rat: raus mit den alten Fugen und den Spalt erstmal trockenlegen. So eine Silikonfuge verliert im Laufe der Jahre den Kontakt zum Untergrund (nicht überall, aber stellenweise). Da dringt dann Wasser hinter die Fuge und es kann hinter der Fuge heftig schimmeln.
Und Schimmel ist fast immer (mit Ausnahme des gewollten Schimmels auf Käse) gefährlich.

Daher trockenlegen und neu verfugen. Wird eine Zeitlang dauern.

Zusätzlich den offenen Spalt mit Anti-Schimmel-Mittel bearbeiten.

Gruß

Highlander


wie ich schon bei anderen schimmligen Silikonfugen geschrieben habe: raus damit und neu machen. aus Silikon bekommt man Schimmel nicht mehr weg. Und wie der Hochlandmann schon schrieb: Schimmel ist nicht wirklich gesundheitsfördernd...


Wiegesagt, dafür haben wir zurzeit Leider keine Zeit :(
Der Schimmel ist ja nicht großflächig und viel ging bereits mit dem Sanitärreiniger teils weg. Die Fugen sind aber immer noch nicht so schön hell wie die restlichen im Bad. Wenn wir also erst in 2-3 Monaten mit den Erneuerungen anfangen, dürfen wir derzeit das Bad "nicht mehr betreten", oder ist das übervorsichtig. :huh:


ok, jetzt mal zur Klärung gefragt:

meinst Du die Silikonfugen? Oder die Fugen zwischen den Fliesen?

bei Silikon: raus damit und neu machen, wenn es nicht gerade ein Riesenbad ist, dauert das nicht so fürchterlich lange, ich habe für eine Dusche ca. 1 Stunde benötigt.

bei Fliesenfugen:
versuch mal den Cilit Bang Schimmelentferner, damit bekommst Du die Fugen wieder sauber und hell. Allerdings solltest Du dann dringend an der Schimmelvermeidung arbeiten, sprich die Fliesen immer nach der Dusche/dem Bad mit einer Flitsche abziehen, auch die Fugen, und somit den Fliesenspiegel trockenlegen. Die Silikonfugen mit einem Gästewaschlappen trocknen, dann schimmelt da nix.


Hallo,

das Problem ist, wenn die Silikonfugen draussen sind, müsste eigendlich der Spalt erstmal trocknen.

Sonst wird neu verfugt, durch die Feuchtigkeit in der Fuge aber schimmelt es dahinter munter weiter. Und trockenlegen dauert.

Gruß

Highlander


Etwas Brennspiritus rein, dann trocknets schneller und ärgert den Schimmel.
Nur gut lüften und nicht rauchen, sonst trocknet es zu schnell ;)
Und keine Panik: so etwas Schimmel in den Fugen ist nicht zu vergleichen mit ein paar Quadratmeter schimmelige Tapete im Schlafzimmer. Erstmal mit Schimmelentferner oder Alkohol die Sporen killen ist schon OK.

Bearbeitet von chris35 am 20.11.2013 19:49:27


Es handelt sich um die Silikonfugen, aber auch um die Fugen zwischen den Fließen. Mit Brennspiritus habe ich schon gearbeitet (an der verputzten Decke). Ich dachte auch, dass der den Schimmel abtötet, aber letztendlich hat er nur den Putz angegriffen und zusammen mit dem Schimmel entfernt. Hatte also nicht das Gefühl, dass die Wirkung im Abtöten der Schimmelsporen lag ;)
Wie auch immer. Ich habe nun unseren Vermieter gefragt, ob wir am Schimmel selbst Hand anlegen dürfen. Nicht das wir am Ende für fehlerhaftes Ausbessern zur Kasse gebeten werden :D

Bearbeitet von Matisisis am 25.11.2013 14:15:24


Ja genau, klär das mal besser mit dem Vermieter ab. Ich hab mit meinem schon Sachen erlebt...
Ich hab Schimmel in meinem Kellerraum, das riecht man auch schon, wenn man den Raum betritt. Der Schimmel muss aber schon vor unserem Einzug vor 6 Jahren da gewesen sein, sagt der Fachmann. Gott sei Dank kommt der Vermieter jetzt für alles auf, ansonsten ist mit dem nicht gut Kirschen essen.
Dir weiterhin viel Erfolg mit der Schimmelbekämpfung!


Per Gesetz ist der Vermieter dazu verpflichtet, die Wohnung schimmelfrei zu halten. Davon abgesehen verstehe ich nicht, dass den Vermietern nicht selbst was an ihrer Wohnung liegt...


Also erst einmal ist der Mieter verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sich kein Schimmel bildet. Wenn es bauliche Mängel sind, hat der Vermieter den Schimmel zu beseitigen, wenn es aber Lüftungsprobleme oder stehendes Wasser in den Fugen/Silikonfungen ist, was den Schimmel verursacht, ist es Mietersache... dazu gehören auch die Silikonfugen in Dusche/Badewanne...


Die Schuldfrage ist bei Schimmel nicht so einfach geklärt. Google mal Schimmelpilz-Fachzentrum und dann unter "Mietrecht" schauen - da ist das ganz gut erklärt.
Dass du deinem Vermieter gleich Bescheid gesagt hast, war auf jeden Fall ein richtiger und nötiger Schritt! Sonst hast du nachher keine Handhabe, falls Folgeschäden auftreten...


hast es schon mit essig versucht? mit warmen essig gut einnetzen und dann über nacht einwirken lassen, dann am morgen gleich mit badreiniger entlangschrubben.


Zitat (susibert @ 08.12.2013 18:28:38)
hast es schon mit essig versucht? mit warmen essig gut einnetzen und dann über nacht einwirken lassen, dann am morgen gleich mit badreiniger entlangschrubben.

Wir uns mit unserem Vermieter auf einen Fließenleger geeinigt, der unteranderem die nötigen Fugen austauschen wird (da sich zudem einige Fließen zu lösen schienen). Trotzdem werden wohl ein paar "grenzwertige" Fugen übrigbleiben, an denen ich deinen Vorschlag ausprobieren werde ;)

Das Problem haben wir auch in unserem Bad. Da kann man nicht wirklich viel machen. Das mit dem Essig hilft schon, aber das Problem ist, dass derSchimmel immer wieder kommt. Das liegt meistens daran, dass das Haus nicht richtig isoliert ist. Manchmal kann man eine Mietminderung rausschlagen, also hat das ganze doch noch wenigstens etwas gutes :)


Hallo,

vor jeder Mietminderung immer lieber erst mal einen Rat vom Anwalt oder vom Mieterverband einholen. Das kann nämlich auch ganz böse ausgehen und kann im schlimmsten Fall zu fristlosen Kündigung führen: Vgl. Aktenzeichen: Bundesgerichtshof VIII ZR 138/11

Beste Grüße

Annika

Bearbeitet von Annika87 am 13.08.2015 16:59:08


Zitat (Annika87 @ 13.08.2015 16:57:41)
Hallo,

vor jeder Mietminderung immer lieber erst mal einen Rat vom Anwalt oder vom Mieterverband einholen. Das kann nämlich auch ganz böse ausgehen und kann im schlimmsten Fall zu fristlosen Kündigung führen: Vgl. Aktenzeichen: Bundesgerichtshof VIII ZR 138/11

Beste Grüße

Annika

Danke für den Hinweis, aber guckst Du auch mal auf's Datum wenn Du auf Threads antwortest? :rolleyes:


Kostenloser Newsletter