heizkörper kalt


trotz heizkörperentlüftung bleibt der heizkörper kalt. das seltsame ist das beide leitungen( zu und ablauf heis sind .
wer kann mir weiterhelfen?


Könnte sein, dass der Druck an der Heizung nicht stimmt. Bei uns war z.B. die Membran am Druckausgleichsgefäß defekt.


aber nur ein heizkörper der spinnt.


Ich denke, da muß der Fachmann ran. Wende Dich an Deinen Vermieter, oder Hausmeister.


Dreh mal den Termosstaten bis zum kalt Anschlag. und dann wieder auf. Es kommt öfters vor , daß der Stößel klemmt. Ein parmal zwischen min. und max. Anschlag wechseln hilft oft.

Der Termosstat darf nur abgeschraubt werden wenn er auf der maximalel Heisstellung steht.
Dann kannst Du den Stößel vorsichtig ein bißchen drehen.
Im Termosstaten ist ein dünner Plastikpinjökel, der leicht abbricht.
Deshalb darf der Termosstat nur bei der Heisstellung montiert werden.


Zitat (alter-techniker @ 23.11.2013 17:39:22)
Dreh mal den Termosstaten bis zum kalt Anschlag. und dann wieder auf. Es kommt öfters vor , daß der Stößel klemmt. Ein parmal zwischen min. und max. Anschlag wechseln hilft oft.

Bei meinen Heizkörpern höre ich dann ein leises Klicken, das mir zeigt, dass der THermostat angesprungen ist; also, dass der Heizkörpermjetzt warm werden wird.
Ich weiß allerdings nicht, ob das immer so ist. :unsure:

Bei den passiven Termostaten klickt es normaler Weise nicht.
Da wird die Federspnnung eingestellt.
Das Klicken ist Typisch für elektrische Kontakte.
Z.B. im Wohnzimmer die älteren Kästchen an der Wand für die Regelung der Heizung.
Bei den neuerdings erhältlichen programmierbaren etwas dickeren Kästen am Heizkörperventil, ist mit einer deutlichen Verzögerung ein leises Surren zu hören.
Das ist ein kleiner Motor, der den Stößel betätigt.
Die Kästchen, die ich kenne, öffnen einmal in der Woche das Ventil und schließen es wieder auf den Sollwert, damit der Stößel leichtgängig bleibt.
:hirni: :hmm: :hirni:


Die Thermostaten "hängen" gerne, wenn man sie Monate nicht bewegt hat.
Man kann das verhindern, wenn man sie auch im Sommer zwischendurch mal hin und her dreht.
(Das kann man sich für die nächste Saison vornehmen.)

Wenn der Rat vom 'alten Technikus' nicht hilft, kann man den Thermostat auch austauschen. Unsere Heizkörper (von 1962) haben uns im Laufe der Jahre immer mal so beschäftigt.



Kostenloser Newsletter