Wohnwand passt doch nicht in den Raum: ...Raumaufteilung stimmt nicht mehr


Guten Abend :)

nach langer Suche habe ich endlich eine Wohnwand und eine schöne Couch für mein Wohnzimmer gefunden. :) Ich wollte gerade bestellen aber da fiel mir auf, dass das nicht richtig passt. Die Wohnwand passt perfekt an die Wand aber da sich mein neuer Fernseher nicht drehen lässt, muss ich seitlich auf den TV gucken. :huh: Ich könnte natürlich die Couch mittig in den Raum stellen aber das sieht komisch aus und dann passt der geplante nicht rein.

Ich habe mal eine Skizze meiner Raumplanung schnell angelegt, damit ihr euch mal ein Bild von dieser (Notfall)situation machen könnt. :D Hier die Skizze

Es würde passen, wenn ich das TV Unterteil neben der Balkontür platzieren würde aber die beiden dazugehörigen Schränke nebeneinander sehen komisch aus. Daher habe ich jetzt schnell nach einem längeren TV Unterteil und einem längeren Schrank geguckt aber nichts schönes gefunden. Wenn ich was interessantes gefunden habe, gibt es zum TV Unterteil keinen passenden Schrank oder das Unterteil + Schrank sind zusammen viel teurer als das von mir geplante Wohnwand-Set obwohl es bei beiden Varianten um Möbel aus Teilmassivholz handelt.

Könnt ihr mir einen stylischen Tipp geben, wie ich das Problem lösen kann, damit ich an meiner Planung festhalten kann und einen schönen Blick auf meinen geliebten TV habe? :sarkastisch:
Komplett Umstellen, sprich Couch mit Wohnwand tauschen geht nicht, da die ganzen Steckdosen an der Balkonseite liegen.


Hallo Entero,

wo hast Du denn Fenster?

Wie verläuft der Balkon?

Gruß

Highlander


Entero, ist der Fernseher im Schrank fest eingebaut oder steht er oben auf dem Bord? Sollte er oben drauf stehen, stelle ihn doch einfach etwas schräg. Hab es bei mir auch so gemacht.


Die beiden Fenster befinden sich mittig an der rechten Wand.
Der Balkon ist rechteckig und grenzt an mein Gästezimmer.

Es handelt sich um ein sogenanntes Lowbord also nur ein Unterteil. Schrägstellen wäre eine Option. :) Ich glaube aber dass das Unterteil ein ordentliches Stück gedreht werden muss, da der Fernseher eine Diagonale von 117cm hat. Das sieht dann auch nicht mehr schick aus, denke ich.

Ich würde ja gerne mal etwas herum testen, nur sind 7 Wochen Lieferzeit und der Aufbau + Abbau und Rückabwicklung nicht so einfach, sollte es doch nicht passen.


Vielleicht den Fernseher auf eine Art "Arm" setzen und diesen zum TV-gucken schräg stellen? Und wenn Du den Fernseher nicht brauchst, einfach wieder gerade stellen.


Ich habe mir die Skizze mal angesehen. Könntest Du nicht statt Schrank - Lowboard - Schrank anders stellen? Also Schrank - Schrank - Lowboard? Dann könntest Du von der Couch aus geradeaus fernsehen. Meine Möbel stehen auch nicht in der Reihenfolge, in der sie im Katalog standen ;-)
Ich könnte mir das gut vorstellen.


Binefant, meinst du eine Wandhalterung, die sich ausziehen lässt? Das wäre theoretisch möglich, allerdings hätte ich dann keinen Ton mehr, da die Lautsprecher im Standfuß verbaut sind und dann würde ich mir auch etwas ganz anderes kaufen.

Wenn ich die Teile in der Reihenfolge Schrank - Schrank - Unterteil aufstelle, passt das Gesamtbild leider auch nicht. Die Vorderseiten der Schränke sind nicht symmetrisch zu einander bzw. geht für mich dann der "Charm" der Wohnwand verloren. :D Hier mal ein Bild der Wohnwand


Nö, ich meine komplett auf etwas schwenkbares stellen, nicht an die Wand hängen.


Ach du meinst einen TV-Schrank mit Rollen. Ne danke, die finde ich noch schlimmer als die Schrank-Schrank-TV Unterteil Kombi. :D

Ich glaube einfach bestelle und ausprobieren ist die beste Wahl. Einpaar machbare Tipps habe ich ja nun schon. :) Ansonsten muss ein neuer Fernseher her. :heul:


Hallo Egeria,

ich habe mir male deine Skizze angesehen.

Die Fenster sind also auf der rechten Seite gleich neben dem Balkon?

Warum stellst du deine Schrankwand nicht dort hin, wo du jetzt die Couch vorgesehen hast? Der Esstisch hätte trotzdem m.E.n. dort, wo er jetzt geplant ist, noch genügend Platz.

Den Fernseher kann man doch schräg stellen. Wir haben auch so ein großes Teil und der steht auch schräg.

Ich wünsche dir weiterhin ein gutes Händchen für die Einrichtung deiner Wohnung.

Übrigens, die Schrankwand sieht sehr hübsch aus, aber für mich käme die leider nicht in Frage, weil ich da nicht genügend unterbringen könnte :pfeifen: :pfeifen:

Alles Gute für dich, Dora


Hallo :)

Es gibt auch so Drehplatten wo man den Fernseher draufstellen kann. Die sind speziell dafür gedacht ;)

sowas zum Bleistift

Hatten wir jahrelang, man sollte nur auf das Gewicht vom Fernseher achten.

Und wenn du den Esstisch an die Rechte Wand stellst und mit dem Sofa weiter nach links rückst? Oder muss der Esstisch dort bleiben?

:blumen:

Edit hat ein wichtiges Wort hinzugefügt :P

Bearbeitet von Laurii am 04.12.2013 09:05:02


nein, ich meine auch keinen rollbaren Unterschrank, sondern eine Art "Untertisch" oder Schwenkarm, auf dem der Fernseher steht und dann bei bedarf geschwenkt werden kann.

Meiner Meinung nach könntest Du die Wand aber auch wie folgt stellen:
hoher Schrank, niedriger Schrank, TV und daneben ein schmales CD-regal in der selben Höhe wie der hohe Schrank. Dann würde das doch ganz gut aussehen.

@Dora: komplett tauschen geht wohl wegen der Steckdosen nicht, wenn ich das richtig verstanden habe... (war aber auch meine erste Idee)


Zitat (Binefant @ 04.12.2013 08:59:25)
@Dora: komplett tauschen geht wohl wegen der Steckdosen nicht, wenn ich das richtig verstanden habe... (war aber auch meine erste Idee)

Da gibt es so eine "Erfindung" die sich Verteiler bzw. Verlängerungskabel nennt :pfeifen: Kann man wenn man geschickt ist auch ganz gut verstecken, aber naja...

Was du machen könntest ist mit Klebeband am Boden die Umrisse abzukleben und mit etwas Vorstellungskraft kannst du dann sehen wie sich das ganze macht. Habe ich auch gemacht als ich meine 31m2 Wohnung einrichten musste und hat geholfen :)

Ist vielleicht doch ein Möbel "vertauschen" denkbar, mit versteckten Kabelverlängerungen hinter den Leisten?


...ich würde bestellen, und dann ein großes Möbelrücken veranstalten, zumal ich mir das eh nicht auf einem noch so ausgetüftelten Plan vorstellen kann :ph34r:

Zur allgemeinen Belustigung bzw. Verzweifelung meiner familie findet diese Veranstaltung mehrmals im Jahr statt - um dann doch wieder umgestellt zu werden. Dies scheint ein vererbares Talent zu sein, da meine Jungs ihre Zimmer ebenfalls ständig umräumen und ausräumen... . Der einzigste nachweisebare Vorteil lt. GöGa ist die Tatsache, dass so an allen erdenklichen Ecken und Stellen immer wieder auf wundersame Weise, verlorengegangene Gegenstände wie von Geisterhand auftauchen. Aus Hausfrauensicht werden nur so Ecken und Kanten gesäubert, an die frau im alltäglichen Haushaltswahn(uns)sinn nicht rankommt.


YO


Achja, unser Sofa steht auch nicht zentriert gegenüber von der Fernsehwand, sondern etwas nach links versetzt. Hat uns bis jetzt noch nie gestört. Also wie Yolanda schon sagt, wenn dir die Fernsehwand so gut gefällt: bestellen und herum probieren. Irgendeine Lösung gibt es ;)

Allerdings kann ich auch verstehen, dass du jetzt schon ein Konzept habe möchtest, die Wohnwand sieht nicht gerade günstig aus und da wäre es doch schade wenn man das viele Geld ausgibt und dann passt es nicht.

Eine andere Möglichkeit ist noch deine Skizze vom Zimmer auszudrucken und die Möbel auszuschneiden und dann auf der Skizze herum schieben bis es passt ;)

Und sonst gibt es noch so gratis 3D-Einrichtungs Programme (einfach mal in der Suchmaschine deines Vertrauens suchen), die sind auch hilfreich ;)



Zitat (Dora @ 04.12.2013 08:51:11)
Hallo Egeria,

oops, liebe @Dora, da sind wohl die Wechsstaben verbuchtelt worden :pfeifen: rofl

Also @Entero,

die Wohnwand ist sehr schön. Dein Plan sagt mir, dass der Esstisch wahrscheinlich noch ein bisschen mehr in den Raum rückt, weil Du ja auch dran sitzen willst. Sprich, der Platz für Stühle ist noch nicht einkalkuliert.

Ich könnte mir vorstellen, wenn Du das Low-Board und den TV-Unterschrank samt Hängeregal zu einem Ensemble zusammenstellst und ein wenig Richtung Balkontür rückst, kann die Kautsch so stehen bleiben, wie sie vorgesehen ist. Also TV-Einheit und Low-Board vertauschen.

Da ich nicht weiß, welche Breite die Fenster an der rechten Wand einnehmen, weiß ich auch nicht, ob der hohe Schrank nicht vielleicht in die rechte Ecke neben der Kautsch passt. Der würde dann quasi als Solitär dastehen.

Grüßle,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 04.12.2013 10:35:57

Ich denke mal, solche Drehteller und -platten werden nicht gehen, denn die großen Fernseher stehen doch meistens auf so einem Fuß, jedenfalls unserer, der sich aber nicht drehen lässt.

Ups....., habe gerade erst gelesen, dass ich die "Ansprechpartner" vertauscht habe. :pfeifen: :pfeifen:

Bitte um Entschuldigung :blumen: :blumen:

Noch eine Ergänzung zu Egerias Beitrag: den Schrank separat hinstellen würde ich auf keinen Fall, dann höchstens einen Zusatzschrank, denn die Wohnwand kann man m.M.n. nicht auseinanderstellen.

Bearbeitet von Dora am 04.12.2013 10:44:32


Passt schon, liebe @Dora: Habs nicht persönlich genommen :wub:

Nö, so einen Drehteller fände ich persönlich ebenfalls hässlich. Aber das ist meine Meinung.

Hm, warum sollte man die Wohnwand nicht auseinander stellen? Dann hätte man zwei Solitäre an zwei verschiedenen Wänden: Die TV-Einheit und den Hochschrank. Ist aber auch nur eine Überlegung.

Freibleibende Plätze füllen sich sowieso viel schneller, als man denkt, mit allen möglichen Accessoires. Hier ein CD-Regal, dort eine Bodenvase und dann vielleicht noch ein Store ...

Zwinkergrüßlies,

Egeria


Warum sollte man die Wohnwand nicht auseinanderstellen können??

Wir haben z. B. eine Wohnwand gekauft, die nicht aus losen Elementen bestand, sondern insgesamt zusammengeschraubt ist. Auf beiden Seiten der Wohnwand befindet sich je ein in sich geschlossener Schrank, wovon wir den linken bei der Aufstellung nicht an seine eigentlich vorgesehene Seite haben anbringen lassen, sondern diesen Schrank haben wir an eine relativ schmale Wandstelle neben der Eingangstür links - also unabhängig vom übrigen Schrank auf der rechten Seite der Eingangstür - aufstellen lassen. Natürlich ging das nur, weil die Seitenwände, die normalerweise ja nicht sichtbar sind, ebenfalls aus dem gleichen Holz sind, wie die Fronten des übrigen Schrankes.

Der Schrank von Entero ist jedoch nicht miteinander verbunden, sondern besteht an sich schon aus 3 Einzelteilen und dem Regal. Also kann man diese Einzelteile auch unabhängig voneinander aufstellen, Entero sollte einfach ausprobieren, wie es am besten aussieht in seinem Wohnzimmer.

Wenn der Platz es erlaubt, würde ich vielleicht mal versuchen, den Eßtisch mit der schmalen Seite an die Wand zu stellen, um dadurch zusätzlichen Wandstellplatz für ein Teil des Schrankes zu schaffen. Der fehlende Sitzplatz am Tisch wird weiter nicht ins Gewicht fallen, weil Entero ja vermutlich nicht ständig 6 Personen zu Gast hat.


Zitat (Murmeltier @ 04.12.2013 11:18:04)
Warum sollte man die Wohnwand nicht auseinanderstellen können??


Sehe ich genauso

Ich würde das Sofa mittig in den Raum stellen, so das ich bequem TV schauen kann.

Der rechte Schrank käme bei mir in der Ecke rechts neben dem Sofa zu stehen, und zwar schräg eingestellt. Ist zwar ein bisken Platzverlust, aber immer noch besser wie gezirkelt. Dazwischen eine schöne große Pflanze und fertig.

.....die zwei "Schränke" könnten doch auch prima in der Nähe vom Tisch stehen - als "Eßzimmermöbel"....


YO


Hab' mir die Skizze noch mal angeschaut. Ich würde die Couch außerdem etwas näher zum Esstisch schieben, dann müßte das mit dem Schrägstellen des Fernsehers gut klappen.


Hallo :)

@Dora: Fast richtig. Die Fenster sind an der rechten Wand, mittig.
Und genau, Bine sagt es. Die ganzen Steckdosen befinden sich auf der anderen Seite. Steckdosen wären nicht das große Problem aber der Kabelanschluss ist auf der Balkontür Seite und dafür steht mein Router auf der gegenüberliegenden Seite. Den Router möchte ich ungern auf oder in der Wohnwand integrieren. Und das Fernsehkabel kann ich auch nicht so einfach verlegen. Die Balkontür hat keinen Absatz, so müsste ich das Kabel um den Rahmen herum legen und die Holzleisten am Boden bieten keinen Freiraum für Kabel. :(

@Laurii, danke das wäre eine Idee, auch wenn ich mir das derzeit noch nicht so richtig vorstellen kann aufgrund des Kontrastes (Holz, Glasplatte, Fernseher).
Der Esstisch muss da stehen, da über dem Esstisch eine extra Lampe hängt für das perfekte Ambiente beim speisen, auch wenn ich nicht gut kochen kann. :D
Eine gerade Sicht auf den TV ist für 3D wichtig, da ansonsten die Farben verfälscht sind und ich es bei Verwandten und Freunden komisch finde, seitlich auf den TV zu gucken, weil bisher hatte ich immer direkte Sicht auf das Display. Da gewöhnt man sich schnell dran.
3D Einrichtungsprogramme hatte ich auch schon ausprobiert, echt super! Nur leider gibt es die Wohnwand nicht bei den Shops, die solch einen 3D Planer anbieten. :(

Hier seht ihr das Ungetüm, vielleicht könnt ihr meine Sorge dann besser verstehen. :D Bild vom Fernseher
Der Sockel, auf dem der Fernseher steht ist etwa 120cm breit und damit gerade mal 10cm kürzer als das TV Unterteil, das übrigens "nur" 35cm tief ist.

@Bine: Tut mir Leid, dann kann ich dir nicht folgen. :D So einen Schrank/Arm habe ich noch nie gesehen und dazu finde ich auch nichts. Hast du vielleicht ein Beispiel Bild?
Findest du der kleine und der große Schrank wirken nebeneinander? Ich finde das komisch aber live habe ich es eben auch noch nicht gesehen.

@yolanda: Ich glaube auch, dass einfach bestellen das Beste ist. Bis die Wohnwand bei mir ist, vergehen so oder so noch 8 Wochen und nun habe ich so lange gesucht, verglichen und diese Wohnwand hat mir vom Aussehen her gleich gefallen und sie passt von den Maßen her perfekt.

@Egeria: Einen Schrank neben die Couch stellen geht leider auch nicht, da die Fenster recht breit sind und ich entweder beim öffnen des Fensters gegen den Schrank komme oder das Fenster gar nicht mehr auf geht. Außerdem wollte ich zwischen Couch und der Fensterwand einen Deckenfluter + evtl. eine größere Pflanze platzieren.

@Murmeltier: Ob der Esstisch mit der schmalen Seite passen wird, kann ich noch gar nicht sagen, da ich noch keinen ausgesucht habe. Aber vom Platz her wird es etwas eng. Die Wand ist etwa 5,5m breit, meine Wunschcouch ist insgesamt ~3m breit und der Esstisch sollte um die 2m lang sein. Dazu kommt ja noch der Freiraum für den Deckenfluter. Aber du hast recht, 6 Leute werde ich selten an einen Tisch bekommen. Der Raum wurde, meines Empfindens nach, so geplant, wie auf meiner Skizze.


Einen schönen Abend noch :)


Warum muß Dein Eßtisch denn 2 m lang sein? Unser Eßtisch ist 1,60 m lang und 0,90 m breit. Zudem hat er auf beiden Schmalseiten jeweils eine ausklappbare Platte, die den Tisch auf insgesamt 2,40 m verlängert, falls es denn notwendig sein sollte bei entsprechend vielen Gästen! Unser Tisch ist nicht so ein "vorsindflutliches" Auziehmodell aus den 70ern, sondern ein sehr chicer und moderner massiver Kernbuchenholz-Tisch (sieht so aus, wie die von Dir gezeigte Wohnwand)!
Der Tisch steht auch mit der Schmalseite an einer ca. 5 m langen Wand und gegenüber der einen langen Tischseite haben wir ebenfalls einen Schrank an der Wohnzimmerwand stehen. Wohnzimmerschränke haben im allgemeinen eine Tiefe von 35 bis maximal 40 cm, so daß bei der von mir beschriebenen Tischaufstellung noch mehr als ausreichend Platz für die Stühle am Tisch übrigbleibt. Auf der anderen Längsseite des Tisches haben wir ebenfalls einen Deckenfluter in der Ecke stehen und auch an dieser Tischseite ist reichlich Platz für die Stühle. Warum sollte es bei Dir nicht möglich sein, den Tisch mit einer Schmalseite an die Wand zustellen.

Ich würde mal nach dem bereits gegebenen Tipp verfahren und mir die mögliche Position der Möbel auf dem Boden mit Klebeband anzeichnen und dann mal schauen, wieviel Platz Du für alles hast.


Hallo, die 2m Tischbreite waren doch etwas hoch daher gegriffen. 1,60 x 0,9m ist eine super Breite.

Ich hatte gestern einfach die Wohnwand bestellt. Etwas besseres habe ich nicht gefunden und genug Lösungsvorschläge wurden hier ja auch gepostet. ^_^ Danke
Jetzt heißt es erst einmal 8 Wochen warten.


Schön, wie Du Raum und Möbel beschreibst. Ich habe so gern Möbel in der Puppenstube umgestellt. :wub:
Mir fiel zu Deiner tollen Skzizze ein: Themenwelt. Großzügiges Sofa mit etwas Abstand zur linken Wand, rechts neben der Tür. Gegenüber die TV-Kombination. Rechts neben der Tür eine große Pflanze. Den Esstisch, als Tages- und Kommunikations-Ort in den Lichteinfall der Balkontür stellen und die Einzel Schränke getrennt an die untere Wand neben das Sofa und etwas entfernt von der TV-Kombination gegenüber.

Nett, dass Du so Informationen gibst. Für mich ist das spannend. Letztendlich schiebst Du selber so wie Du Dich wohlfühlst. Finde ich gut, dass ich zu Deinem Thema Überlegungen anstellen darf.

Grüßle Ghwenn :blumen:

Unterschiedliche Beleuchtungen. Direkt über den Esstisch (den ich neben Esserei und gemütlichen Gesprächen persönlich wahrscheinlich auch für Lappy nutzen würde) ein schöne dimmbare Leuchte. Links neben die Couch auch noch eine dimmbare Leuchte. In die TV-Kombi auch noch ein hübsches Leuchtchen integriert.
Edit. Ich begeistere mich halt für sowas.

Bearbeitet von Ghwenn am 09.12.2013 19:48:12


wieso werden meine links gelöscht wenn ich sie einfüge? *** Link wurde entfernt ***

Bearbeitet von PietB am 06.08.2015 12:00:35


Zitat (PietB @ 06.08.2015 11:59:37)
wieso werden meine links gelöscht wenn ich sie einfüge? *** Link wurde entfernt ***

weil du Neu-User bist, mit noch keinen 20 Beiträgen...

aber hast du mal auf das Datum der Eingangsfrage geschaut ? die Wohnwand ist bestimmt schon eingebaut :rolleyes:

Hm, ich dachte gerade Entero hätte wieder ein Problem. :D



Kostenloser Newsletter