tempo 30 wird nicht respektiert: wohin wendet man sich für beschwerde


hi an alle,

eigentlich sollte in unserer strasse und umliegend - reine wohngegend- mit tempo 30 gefahren werden...
beobachte zu oft, wie durch die straße gebrettert wird....das ich das tempo alle male als um die 50 einschätze, auch rein von lautstärke...und gerade abends+nachts....

finde es allmählich als nachtruhestörung...

wohin kann man sich wenden...dass die mal viell. ein paar kontrollen machen, dass viell. wieder vemehrt auf tempo 30 geachtet wird.

bin selbst autofahrerin, aber auch anwohnerin, weiß, wie lärmend die zu hohe gescwindigkeit sein kann...zumal in den engen straßen hier ordentlich die pegel nach oben abschallen....


help!
lg guapa


Würde mich an die Stadtverwaltung wenden..... oder besuch einfach mal die Nächste Stadtratssitzung und warte Punkt verschiedenes ab...oder Fragen des Bürgers im öffentlichen teil!


Ein Rat als Politiker: Der 1. Weg ist die Gemeinde- bzw. Stadtverwaltung und wenn du dort nicht gehört wirst, schreibe ne Mail oder einen Brief an die Parteien. Die werden sich überschlagen, um dir zu helfen (die nächste Wahl kommt bestimmt :lol: )

Bearbeitet von Paradiesvogel am 03.02.2006 14:21:51

bei uns im Viertel sind zwei Kindergärten und als sich ein paar Anwohner und auch die Leiterin eines der Kigas über den Verkehr beschwerten machte man über eine Woche in den vier dazugehörigen Strassen Verkehrsmessung. Mal mit Radarkontrolle, mal mit Laserpistole und einer Kigagruppe, die dann böse Fragen an die Autofahrer stellten und einen saueren Apfel an diese verteilte. Das ganze wurde dann aber mal in der Lokalprese ausgewertet und überraschte ein wenig, 80 Prozent der Geplitzten waren Anwohner bzw. Elten auf dem Weg von/zur Kiga. Die Kigaeltern parken auch sehr gerne in der zweiten Reihe obwohl in der Nähe genug Parkplätze frei wären.


Zitat (Denza @ 03.02.2006 - 14:22:20)
bei uns im Viertel sind zwei Kindergärten und als sich ein paar Anwohner und auch die Leiterin eines der Kigas über den Verkehr beschwerten machte man über eine Woche in den vier dazugehörigen Strassen Verkehrsmessung. Mal mit Radarkontrolle, mal mit Laserpistole und einer Kigagruppe, die dann böse Fragen an die Autofahrer stellten und einen saueren Apfel an diese verteilte. Das ganze wurde dann aber mal in der Lokalprese ausgewertet und überraschte ein wenig, 80 Prozent der Geplitzten waren Anwohner bzw. Elten auf dem Weg von/zur Kiga. Die Kigaeltern parken auch sehr gerne in der zweiten Reihe obwohl in der Nähe genug Parkplätze frei wären.

Die Erfahrungen haben wir leider auch schon gemacht! Besonders Mütter, die ihre Kinder sicher im Auto hatten, wurden als Verkehrssünder entlarvt - schade!

Hier bei uns im Dorf haben wir das gleiche Problem. Und ... wie schon geschrieben, die schlimmsten Raser sind die Anwohner.

Die Polizei kennt das Problem. Ab und zu stehen Anwohner am Strassenrand mit so einer Tafel, die erkennt, ob die Geschwindigkeit zu hoch ist. Viele bekommen einen Riesenschreck. Eine aeltere Dame hatte, nachdem man sie darauf ansprach, gesagt: "Ich wohne seit 40 Jahren hier im Dorf und kann machen, was ich will!!" Toll nicht?


ja ich weiss...auch das erlebe ich hier nähe kila....zweite spur...oder wer sperrt die kreuzung durch mieses parken...genau die lieben eltern...

na nachts denke ich eher sind das nicht eltern, sondern viell. ja auch anwohner...keine ahnung...

muss ich wohl mal recherche betreiben, wer für uns zuständig ist....
dachte auch an ein anschreiben, ggf. gleich an mehrere, verkehrsverwaltung,gesundheitsaufischt....immerhin...mir gehts um die nachtruhe vor allem!

lg guapa


Wende Dich an das Straßenverkehrsamt und/oder das Ordnungsamt innerhalb Deiner Stadtverwaltung. Und/oder erkundige Dich, welche/r Dezernent/in für Straßen/Verkehr zuständig ist, und bitte um einen Termin.
Viel Glück :blumen:


...falls du schnell und effektiv was erreichen möchtest, folgende schritte:
1: setz dich in dein auto
2. parke schön auffällig
3. setz eine weiße mütze auf, nach möglichkeit mit dunkel grüner jacke
4. ziele mit deinem 2000watt haartrockner auf die vorbeifahrenden autos!

falls zu kalt: ständig radiosender anrufen und sagen dass in der strasse geblitzdingst wird...! :wallbash:


grandios unkonventionelle idee... meinst du niko, das bringt´s?

ich denke, hier fällt kein auto groß auf...meist eh alles dicht zugeparkt...
hmmm....
viell. doch besser gleich an die öffentl.hand wie die anderne und bücherwurm zu letzt meinte... dennoch immer wieder anregende impulse hier:-))))))))


lg guapa


Ich würd's lieber nicht machen...ein Freund von mir kassierte kürzlich eine Anzeige, er habe auf der Autobahn mit einer Pistole auf einen Lkw-Fahrer gezielt..... hat er nicht, allerdings hat er sich als Beifahrer so ein lustiges Teilchen angeguckt, was kleine Plastikkügelchen verschießt (weiss nicht mehr wie die Teile heissen?), welches dem Fahrer gehörte. Gezielt hat er nachweislich nirgendwo hin, aber interessant, dass gerade ein Lkw-Fahrer (die halte ich auf der Autobahn nicht gerade für Verkehrsteilnehmer, die berechtigt sind, sozusagen den ersten Stein zu werfen, ums mal vorsichtig auszudrücken) sich bemüßigt fühlte, das zur Anzeige zu bringen....

Schnegge


Als unser Sohn noch zum Kindergarten ging , hatten wir auch so ein Problem.
Bei einer Elternsprechersitzung, hatten wir beschlossen, zum örtlichen Polizeirevier gegangen, und haben unser Anliegen vorgetragen. Der Beamt zuckte nur mit den Schultern. "Wir haben zu wenig Beamte, um vor dem Kindergarten immer präsent zu sein!"
Wir haben nicht aufgegeben, und eine Unterschriftensammlung im Kindergarten gemacht. Mit den Unterschriften wieder zum Polizeirevier. Antwort siehe oben.
Nicht aufgegeben.
Öffentliche Sitzung des Stadtteilbeirates. Bei "Verschiedenes" haben wir unser Anliegen vorgetragen. Und siehe da, wir bekamen direkt vor dem Kindergarten eine sogenannte "Huckelpiste". Erstaunlicherweise sehr schnell!!!

Es dauerte nicht lange, und die Anwohner dieser Straße sammelten auch Unterschriften. Jetzt sind in dieser Straße 6 "Huckelpisten" und die Raserei ist vorbei.!!
Vielleicht könnt Ihr das auch machen????

wollmaus


davon kann ich nun auch ein Liedchen singen... :pfeifen:
Hier bei uns ist fast alles Zone 30 und die Strasse in der wir wohnen ist sogar Spielstrasse,also Schrittgeschwindigkeit.

Seit das Neubaugebiet am Ende der Strasse in Bau ist,brummen hier die LKW´s und Auto´s massenweise durch,die juckt das anscheinend gar nicht,dass evtl. mal irgendwann ein Kind zwischen den Autos hervorspringen könnte... :angry: und hier spielen die Kinder im Sommer sehr gerne mitten auf der Strasse!

Jeden Tag bin ich froh darum,dass hier nichts passiert und dann passiert mir selber was... :(

Ich wollte rückwärts aus der Hofeinfahrt raus,die ist etwas steil und es war rutschig wegen dem Schnee.Da kommt von oben mit 20 km/h (dies hat sie selber zugegeben) ne A-Klasse angebraust und rauscht über meine Anhängerkupplung,reisst sich die Felge samt Reifen kaputt,Blinker,Licht,Stoßstange,alles hin. :unsure:

Und?Wer ist dran Schuld? ICH,sagte der unfreundliche Polizist,den ich anscheinend bei seiner Kaffeepause gestört hatte... :labern: na vielen Dank... :wallbash: :wallbash: :wallbash:
Der andere,dann doch sehr nette Polizist sagte aber dann,das würde so nicht stimmen und die Fahrerin der A-Klasse hätte mitschuld,weil sie sich nicht an die Geschwindigkeit gehalten hätte.

Sie wusste noch nicht mal,dass es eine Spielstrasse ist und das obwohl sie laut eigener Aussage schon seit Monaten 2x die Woche eben genau die Strasse entlang fährt.
da kann man doch echt nur froh sein,dass ihr noch kein Kind vor´s Auto gelaufen ist.Stellt euch mal vor,sie hätte das zu einer Mutter oder einem Papa gesagt... :trösten: :wallbash:

P.S.:es wurde niemand verletzt,ich hatte nur nen steifen Hals und nen riesen Schock,immerhin der erste Unfall.Und an meinem Flitzer ist zum Glück nicht viel dran,die Anhängerkupplung ist halt nur noch Zierde und ein paar Kratzer an der Stoßstange.Sogesehen hatte ich Glück im Unglück,denn wenn mein Auto Schrott gewesen wäre...ach ich mag gar nicht drüber nachdenken.;)


Zitat (ElectrA @ 12.02.2006 - 01:56:54)
P.S.:Und an meinem Flitzer ist zum Glück nicht viel dran,die Anhängerkupplung ist halt nur noch Zierde und ein paar Kratzer an der Stoßstange.

Hi Elektra,

lass trotzdem mal die hintere Achse überprüfen. Durch die Hebelwirkung, weil sie ja zur Seite gedrückt wurde, kann die Radaufhängung gelitten haben. Und das merkst Du wenn Du auf der Autobahn 100 fährst. :ph34r:

Bearbeitet von Jaren am 12.02.2006 14:04:37

Thempo 30 in unserer Straße??? das ich nicht lache. Ich wohne in einer langen geraden Straße wo div. Kindergärten und Schulen untergebracht sind, aber den meisten dauert es wohl zu lange, wenn sie mit 30 durch diese Straße fahren.
Wir hatten mal so ein "Sie fahren ... " Gerät vor unserem Haus hängen. eines Nchts höhrte ich einen Autofahrer wie irre durch die Straße brettern, wenden und das selbe Spiel noch mal. Am nächten Tag zeigte das Gerät 1-- an und es rührte sich nichts mehr. Das sollte der Gemeinde und Polizei doch mal zu denken gebne und öfters mal Blitzen. Tun die aber nicht. Obwohl das Problem schon länger bekannt ist. :angry:


Zitat (Jaren @ 12.02.2006 - 14:03:57)
Zitat (ElectrA @ 12.02.2006 - 01:56:54)
P.S.:Und an meinem Flitzer ist zum Glück nicht viel dran,die Anhängerkupplung ist halt nur noch Zierde und ein paar Kratzer an der Stoßstange.

Hi Elektra,

lass trotzdem mal die hintere Achse überprüfen. Durch die Hebelwirkung, weil sie ja zur Seite gedrückt wurde, kann die Radaufhängung gelitten haben. Und das merkst Du wenn Du auf der Autobahn 100 fährst. :ph34r:

da hatten wir beide den selben Gedanken,hehe. ;)
Morgen wird mein Flitzer durch gescheckt,bei einem Bekannten in der Werkstatt :pfeifen:
Bis jetzt bin ich ja nur 2x kurz zum einkaufen gefahren,längere Strecken wollte ich so im Ungewissen nicht fahren.

hallo guapa,
ich weiss nicht genau wo du wohnst, aber es wird ja auch bei dir einen stadt- oder gemeinderat geben. bei uns werden anträge an einen bürger- und beschwerdeausschuss gestellt. dort bekommt auch jeder die möglichkeit im ausschuss selber das thema vorzustellen und mit den politikern zu diskutieren. diese geben dann eine empfehlung an den stadtrat.
gleichzeitig empfehle ich dir auch, die polizei darüber zu informieren, auch sie hat die möglichkeit, kontrollen durchzuführen. am besten du lässt deinen antrag auch noch von nachbarn und interessierten unterschreiben.
viel erfolg!!!


Hallo Elektra,

wir wohnten 4 Jahre lang in einer Tempo-30-Zone, aber viele Leute haben wirklich, obwohl das auch nur ein ganz kleines Stück Strasse war, "voll Stoff" gegeben und das hat echt GENERVT :angry: !! Ein junger Nachbar (es sind echt oft Anwohner!!) hat das sogar richtig provokant betrieben -- immer mit der Ausrede, er sei schliesslich bei der freiwilligen Feuerwehr und habe es darum chronisch eilig, ja ja. :wacko: .

Jedenfalls haben mal 3 Nachbarsfrauen Anzeige gegen den erstattet, als er mal fast 2 Nachbarskinder "übergemäht" hätte, aber der Polizist fragte nur, woher die Frauen denn wissen wollen, dass das schneller als 30 war.... Super. :wallbash: DAT MERKT MAN DOCH, ob einer 30 oder 60 fährt, oder??? Jedenfalls ist der weiter gerast und wir haben uns weiter geärgert.

Jetzt wohnen wir seit Neuestem in einer Spielstrasse. Ok, ich fahr selber nicht Schrittgeschwindigkeit, das gebe ich zu. Und darum verlange ich das auch nicht von anderen. Aber ich finde langsamer als 30 sollte man schon fahren!! Aber selbst das -- nö, wieso denn?? :angry: Ich hatte echt gehofft, dass die Leute dort langsamer fahren, aber da "rasen" auch einige mit 40 - 50 km/h durch.

Ich muss allerdings zugeben.... Wenn man selber nicht dort wohnt und es eilig hat --- dann ist man doch auch gerne mal etwas schneller als erlaubt, oder?? :pfeifen: Ich gebe es jedenfalls zu. Ärgerlich wird es ja hauptsächlich dann, wenn man selber dort wohnt. Aber ich glaube, die meisten fahren selber mal zu schnell -- auch und gerade in Spielstrassen. Ärgerlich ist es für Anwohner trotzdem. Seitdem ich das am eigenen Leibe erfahre, passe ich auch mehr auf!!

Viele Grüße
Krötilla


Witzig ist nur, wo 30 ist, stehen die voll auf dem Pin! Auf Landstrassen, wo dann wirklich 100 erlaubt ist, fahren die dann 70 oder 80 oder auf der Autobahn mit 110 auf der Überholspur!! Wie soll ich das verstehen!!



Zitat
aber der Polizist fragte nur, woher die Frauen denn wissen wollen, dass das schneller als 30 war.... Super.  DAT MERKT MAN DOCH, ob einer 30 oder 60 fährt, oder???


Ja sicher merkt man dat, aber Beweise hast du keine!!! Vor Gericht gilt nur ein Radarfoto!!! Ich kann ja auch nicht sagen, du hast gestohlen und kann das nicht beweisen, sondern nur vermuten!!!

Da kann der Polizist wirklich nix machen, außer wenn er sich hinstellt und blitzt!!!

manchmal glaube ich das die Leute meinen diese 30 gelten pro Reifen und nicht fürs ganze Auto <_<


Hi,

ja, klar, da hast Du natürlich Recht, aber ärgerlich war das schon, denn er hat die Kinder echt gefährdet --- mehrmals, eigentlich ständig.

Die hätten ruhig mal einen Blitzer aufstellen können. Am ärgerlichsten fand ich es, dass der junge Autofahrer nachher offenbar mit völliger Absicht provoziert hat, in dem er Vollgas gegeben hat.

Gruss
Krötilla


Zitat (Krötilla @ 13.02.2006 - 09:03:25)
Hallo Elektra,

wir wohnten 4 Jahre lang in einer Tempo-30-Zone, aber viele Leute haben wirklich, obwohl das auch nur ein ganz kleines Stück Strasse war, "voll Stoff" gegeben und das hat echt GENERVT :angry: !! Ein junger Nachbar (es sind echt oft Anwohner!!) hat das sogar richtig provokant betrieben -- immer mit der Ausrede, er sei schliesslich bei der freiwilligen Feuerwehr und habe es darum chronisch eilig, ja ja. :wacko: .

Jedenfalls haben mal 3 Nachbarsfrauen Anzeige gegen den erstattet, als er mal fast 2 Nachbarskinder "übergemäht" hätte, aber der Polizist fragte nur, woher die Frauen denn wissen wollen, dass das schneller als 30 war.... Super. :wallbash: DAT MERKT MAN DOCH, ob einer 30 oder 60 fährt, oder??? Jedenfalls ist der weiter gerast und wir haben uns weiter geärgert.

Jetzt wohnen wir seit Neuestem in einer Spielstrasse. Ok, ich fahr selber nicht Schrittgeschwindigkeit, das gebe ich zu. Und darum verlange ich das auch nicht von anderen. Aber ich finde langsamer als 30 sollte man schon fahren!! Aber selbst das -- nö, wieso denn?? :angry: Ich hatte echt gehofft, dass die Leute dort langsamer fahren, aber da "rasen" auch einige mit 40 - 50 km/h durch.

Ich muss allerdings zugeben.... Wenn man selber nicht dort wohnt und es eilig hat --- dann ist man doch auch gerne mal etwas schneller als erlaubt, oder?? :pfeifen: Ich gebe es jedenfalls zu. Ärgerlich wird es ja hauptsächlich dann, wenn man selber dort wohnt. Aber ich glaube, die meisten fahren selber mal zu schnell -- auch und gerade in Spielstrassen. Ärgerlich ist es für Anwohner trotzdem. Seitdem ich das am eigenen Leibe erfahre, passe ich auch mehr auf!!

Viele Grüße
Krötilla

du regst dich über jemand auf, der in einer 30er Zone zu schnell fährt und nimmst dir das Recht in einer Spielstrasse schneller zu fahren?

Logisch ist das nicht gerade

Wenn man die Gegebenheiten kennt (in der Spielstraße) außerdem bleibt sie ja unter 30! Und bei 20 km/h, kann man das Fahrzeug noch kontrollieren!!

In manchen Straßen sind tempolimits eh quatsch, wir haben hier z.B. ne Hauptstr., da ist 30, man könnte aber sogar 70 fahren (hab ich einmal auf dem Weg zur Frühschicht ausprobiert :pfeifen: )- also sollte da ne 50er Zone sein!


Zitat (Miele Navitronic @ 13.02.2006 - 20:14:42)
Wenn man die Gegebenheiten kennt (in der Spielstraße) außerdem bleibt sie ja unter 30! Und bei 20 km/h, kann man das Fahrzeug noch kontrollieren!!

In manchen Straßen sind tempolimits eh quatsch, wir haben hier z.B. ne Hauptstr., da ist 30, man könnte aber sogar 70 fahren (hab ich einmal auf dem Weg zur Frühschicht ausprobiert :pfeifen: )- also sollte da ne 50er Zone sein!

ist ein spielendes Kind was einem Ball nachrennt auch so eine Gegebenheit?

Das Problem kenn ich auch noch von früher. Auch unsere Strasse ist lange und gerade. Ausserdem war sie so`ne Art Schleichweg, bzw. Abkürzung, da man auf diesem Weg mindestens 5 Ampeln vermeiden konnte.
Da auch mehrere Schulhäuser und ein Kindergarten hier untergebracht sind
hat unsre Gemeinde vor Jahren "schlafende Polizisten" (Buckelpisten) in die Strecke gebaut.
Innert 2 Wochen hatten wir nur noch die Hälfte des normalen Verkehrs, da die Schikane den meisten Abkürzer zu aufwändig ist.


Autonummer aufschreiben und anzeigen


Zitat (Uhu @ 14.02.2006 - 17:15:45)
Autonummer aufschreiben und anzeigen

Kannst du nicht!! Gibt ja keine Beweise dafür, die Polizei muss den dann schon selber auf frischer Tat ertappen!!! ;)

Zitat (Miele Navitronic @ 13.02.2006 - 20:14:42)
Wenn man die Gegebenheiten kennt (in der Spielstraße) außerdem bleibt sie ja unter 30! Und bei 20 km/h, kann man das Fahrzeug noch kontrollieren!!


kann mir keiner erzählen,dass er bei Tempo 20-30 das Auto noch so sehr unter Kontrolle hat,dass er rechtzeitg bremsen kann,wenn ein Kind zwischen parkenden Autos oder Häusern rausläuft!

Zitat (ElectrA @ 14.02.2006 - 20:58:41)
Zitat (Miele Navitronic @ 13.02.2006 - 20:14:42)
Wenn man die Gegebenheiten kennt (in der Spielstraße) außerdem bleibt sie ja unter 30! Und bei 20 km/h, kann man das Fahrzeug noch kontrollieren!!


kann mir keiner erzählen,dass er bei Tempo 20-30 das Auto noch so sehr unter Kontrolle hat,dass er rechtzeitg bremsen kann,wenn ein Kind zwischen parkenden Autos oder Häusern rausläuft!

Ja gut, dann müssten aber überall Spielstrassen sein!!!

Die Erfahrung zeigt, daß jeder in einer 30 km - Strasse leben möchte aber sonst überall rasen darf. :angry:


da gabs bei simlify n schönen tagestipp:

kinderspielzeug am straßenrand plazieren... n roller, ne kinderschubkarre, bälle....da dacht ich glatt geniale idee, weil "gefahr im verzug". vielleicht ist das die psychologisch gesehen beste lösung, sowas an der straße verstreuen, gibt mehr leben ins bild, als ein schild... :rolleyes:

lg ulle


Ulle,
das nutzt leider gar nichts - wie meine Strasse zeigt.
Ich wohne in einer langen 30-Strasse mit zwei kleinen Kreuzungen dazwischen.
Jeden Samstag Flohmarkt und hier parkt dann jeder wie er lustig ist.
Rechts vor links, geschweige denn vor den Kreuzungen bremsen ist eine Lachnummer.
Diese Strasse ist eine parallele Strasse zur "grossen Strasse" mit zwei AMpeln und Berufsverkehr. Folglich donnert hier alles lang, was Räder hat.

Und das schlimmste ist: Jede Menge Mütter, die ihre Kinder noch schnell zum Kindergarten hetzen, der zwei Ecken weiter ist. Das ganze jeweils morgens und mittags.
Ich verstehe das nicht. Denken die nie daran, dass auch mal ihr Kind von so einem Raser erfasst werden könnte? Vor dem Kindergarten dann ist direkt 5 m davor ein Buckel in der Strasse, der sich gewaschen hat, so hoch ist der. AUsser im zweiten Gang und gaaanz vorsichtig kommt man da einfach ncith rüber. Sind wahrscheinlich 20 cm Höhenunterschied.

Da fahren alle sittsam und brav. Aber 50 m vorher ist Schmuistrecke angesagt.
Und was überhaupt das schlimmste ist:
Nicht etwa die alten Klapperkisten, oder die sog. Mantafahrer sind es. Nein, es sind die hübschen Vorstadtmuttis mit Sternchen drauf und BMW-chen oder Tourans.

Leuts, ihr seht schon, ich kann mich da echt drüber aufregen. Ich fahr wirklich auch gern schnell. Aber da wo es passt wie z.B. auf der Autobahn oder so.

Jetzt sollen wir hier eine Einbahnstrasse kriegen. Na super - rasen wir eben weiter in eine Richtung!!!!!

Ich mache mir manchmal den Spass so zu tun als ob ich über die Strasse will. Das ist das einzige was die Raser manchmal zum Bremsen bringt. Gut, sie sind dann sauer und rasen wieder weiter, aber dashätten sie ohne mich auch getan. Wenn ich nciht Angst um meinen Hund hätte, würde ich mich auch weiter auf die Strasse wagen bei dem Spiel.... :ph34r:


Hi Ihr,
hattte ja kurz von meinem Unfall getippselt.
Nun kam ein Brief von meiner Versicherung,mit einem begefügten Schreiben des Anwalts der Gegenseite.
Zu diesem soll ich nun Stellung nehmen.Soweit sogut.
Ich mir den Brief also durch gelesen und schon in der 2.ten Zeile hätte ich ausrasten können! :angry: :labern: :wallbash:

Dieser Brief ist vollkommener Blödsinn!
Zitat Anwalt:unsere Mandatin befuhr den verkehrsberuhigten Bereich mit angepasster Geschwindigkeit...

ja nee ist klar...sie hat zwar vor dem Zeugen und den beiden Polizisten zugegeben,dass sie 20-30Km/H drauf hatte und noch net mal wusste dass es eine Spielstrasse ist,aber die Geschwindigkeit war angepasst...ich hau mich weg! :angry:

So geht das 2 Seiten lang,die Tatsachen total verdreht,ja ich hätte besser aufpassen müssen,aber ich bin doch nicht ihr reingeknallt,sondern die ist über meine Anhängerkuppling rüber gerauscht.
Und unsere Hofeinfahrt ist nicht sehr schmal,da passt ein Panzer durch... :labern: :wallbash:

so,musste mir mal Luft machen,habe auch Stellung genohmen,natürlich bin ich dort sehr sachlich geblieben.Mal sehen was als nächstes kommt,dabei dacht ich die Frau sei supi nett,unsere Versicherungen würden des schon regeln...und dann kommt die mit nem Anwalt...nenene <_<
Meine Gutgläubigkeit ist schwer erschüttert und ich zweifele an meiner Menschenkenntnis :wacko: :(

Heulen könnt ich,rennt denn heute echt jeder wegen jedem Scheiss zum Anwalt??? :heul: :wallbash:


ElectrA, kann Dir nur raten evtl auch zu einem Scheissanwalt zu gehen. smile.
Aber zunem guten


armes deutschland...

mein eindruck ist, dass niemand mehr zu irgendwas steht...

anwälte recht so drehen, dass sie einen auftrag bekommen, ihre mandantschaft so beraten, dass sie selbst im glauben sind, recht zu haben...

traurig,traurig... es wird belogen,betrogen, rücksichtslos der ego-trip untermauert... mir fällt dies an sovielen dingen auf...und dein beispiel ist noch wieder eine bestätigung.

kann deinen groll bestens verstehen.

lg guapa


@Electra,
darf ich dir etwas erzählen, was dir nicht gefallen wird? ;)

Mir ist etwas ähnliches vor einem Jahr passiert. Ich wollte rückwärts aus einer senkrecht zur Fahrbahn stehenden Parklücke (die sich auf einem engen aber grossen Parkplatz befindet). Ich schaue also rückwärts in den fliessenden Verkehr und drei Autos fahren an mir vorbei. Dann war eine grosse Lücke - keiner kam. Ich trudele also langsam raus. Irgendwann traute ich mich dann auch links zu gucken und siehe da - das letzte Auto was vorbeigefahren ist, fuhr rückwärts zurück. Aber die Dame hat einfach nicht angehalten, obwohl ich schon bestimmt 30 cm aus der Parklücke rausgeguckt habe. Ich weiss nicht mehr wie es dann 100%tig war - sowas geht dann ja doch schnell. Jedenfalls sind wir zielsicher zusammengefahren. Aber echt ganz langsam, die Autos haben nciht mal geruckelt. Ich hatte nur Blechkratzer, sie gar nichts.
Sie stieg aus und meinte: Haben Sie mich nciht gesehen! Ich antwortete: Das hätte ich Sie jetzt auch gefragt.
Gott sei dank gab es keinen Zickenalarm - wir waren dann beide gleich ruhig und entspannt nach dem ersten Schreck.
Die Polizei klärte uns dann auf:

Fazit der Aktion: Die Gesetzesregelung ist so, dass wer rückwärts fährt pauschal erstmal 50 Prozent MItschuld trägt. Die Vesicherungen einigen sich inzwischen auch so, um den Papierkrieg einzudämmen.

Tja, damit hatte ich auch ncith gerechnet, dass ich bereits vorbeigefahrene Fahrzeuge mit einplanen muss, obwohl man nun mal nur in einer Richtung aufpassen kann - rein anatomisch (bin ja kein vogel... :D )


Ausserdem kommst du aus einer Ausfahrt, während deine Frau sich im fliessenden Verkehr befand - auch bei einer Spielstrasse. Ich glaube, dass du da nicht ohne MItschuld davon kommen wirst.

Mir gefällt das mit dieser Rückwärtsregelung auch überhaupt nicht, aber so ist es nun mal. Nun halte ich lieber 3 Minuten den Verkehr auf und schaue 10 mal, statt 3 mal. Aber sicher ist sicher. Das passiert mir mit Sicherheit nicht nochmal....


Leider denken die meisten Autofahrer, die Straße gehört nur Ihnen. Rücksicht: was ist das denn? Die Polizei ist da oft machtlos-das stark unterbesetzt. Immer mehr Dienststellen werden geschlossen um Geld zu sparen. Ansonsten sietze Sie noch die Hälfte der Zeit im Büro und sind mit unnötigem Schreibkram beschäftigt.


Hallo Electra

Deine Frage mit dem Anwalt.

Leider ist es so der wo den besseren Anwalt hat bekommt recht, wer keinen hat ist immer schuld.


Nachdem wir diese Erfahrung machen mussten haben wir jetzt eine KFZ Rechtschutz.

Bei einem ähnlichen Unfall wie bei dir, kam die Dame im Nachhinein mit Schleudertrauma usw. Schaden am Auto war ein Lackschaden an der Stossstange. Der war das billigste an Allem.

grizzabella



Kostenloser Newsletter