Füllmaterial für Versand von Plätzchen oder Keksen


Hallo,

ich wollte jetzt zu Weihnachten ein Päckchen verschicken, das auch Kekse beinhaltet.
Da stellte sich die Frage, wie verpacken, so dass nicht nur Krümel ankommen.
Klar Noppenfolie... nur hatte ich leider keine.
Habe dann etwas improvisiert: Ich habe Frischhaltefolie in Vierecke geschnitten, und in jedes Viereck drei Glühweingummibärchen reingetan und diese eingewickelt, so das kleine Gummibärbeutel entstanden.
Diese Beutelchen habe ich dann als Füllmaterial genommen.
So hat das Füllmaterial noch eine leckere Funktion :) Ich hoffe, sie erfüllen auch Ihren Zweck :rolleyes:

Gruss,
Claudia


Das ist ja eine nette Idee, nur sehr aufwendig....ich glaube,
ich hätte Küchenrollenblätter genommen und die so eingepasst, dass nix durch die Gegend fliegt...

Aber deine Idee ist natürlich besser...


Ganz süße Idee!
Ich nehme immer Erdnüsschen, also ungeschälte. Gibbet zur Zeit in vielen Discountern für 99Cent.


Zitat
So hat das Füllmaterial noch eine leckere Funktion 


...und der Empfänger hat was zu tun. :D

Ich nehme selbstgemachtes Popcorn, süß, salzig oder scharf, je nachdem, wie der Empfänger es mag.

Für Plätzchen würde ich aber süßes nehmen, sonst "beisst's" sich ^_^ .


Die Plätzchen kamen in einen Gefrierbeutel mit Schiebeverschluss, und außendrum zusammengeknüllte Zeitungen. Die sind beim Empfänger (Schneegegend) auch gleich noch gut zum Schuhe-Trocknen :D


für so was habe ich immer Popcorn da...


Nachi, du bist doch ein praktischer Mensch. Popcorn wäre mir noch nie in den Sinn gekommen. Danke für den Tipp.


Zitat (Nachi @ 20.12.2013 23:26:58)
für so was habe ich immer Popcorn da...

Tolle Idee, werde ich mir merken.

Ich habe meine selbstgebackenen Plötzchen, und zwar immer zwei, drei Stück, in Muffinförmchen aus Papier gelegt und diese dann etagenweise in einer runden Blechdose angeordnet. Deckel darauf, fertig. Zum Verschenken stellte ich die Blechdose auf eine Tortenspitze, fädelte durch die Löcher in der Tortenspitze ein farblich passendes Bänchen durch und zog es zu. Sieht dekorativ aus und nichts kann da mehr verrutschen.

Bearbeitet von FrauElster am 21.12.2013 20:12:54

ja die Idee habe ich durch eBay... da habe ich mal kleine filigrane Glasfiguren verkauft die ich irgendwie beim Transport sichern musste, die wurden also einzeln in eine kleine Frühstückstüte gesteckt die mit Mehl aufgefüllt und als Füllstoff zwischen habe ich Mikrowellenpopcorn geschüttet...



Kostenloser Newsletter