Weisse Zähne auf natürliche Weise


Hi!

Das ist ja immer wieder ein großes Thema: Zähne. Man kann sie bleachen oder sonst was an Mitteln benutzen oder, oder, oder. Die Palette ist da ja recht groß. Ich habe für mich eine Kräuterpaste aus der traditionellen thailändischen Medizin entdeckt. Das hellt die Zähne einfach beim Putzen natürlich auf. Zusätzlich nehme ich mehrmals am Tag ein bißchen Paste auf den Finger und reibe es über die Zähne. Tolles frisches Mundgefühl und dabei werden die Zähne noch natürlich heller. Ein bißchen Geduld braucht man, weil es ja reine natur ist. Ich liebe das Zeug ;-)


Morgens und abends putzen, gelegentlich mal eine professionelle zahnreinigung. Ich habe keine Zeit dafür, mir "mal eben zwischendurch" mehrmals am Tag irgend so ein Zeug auf die Kauleiste zu rubbeln. So wichtig ist mir ein unnatürliches Blendamed-Grinsen auch nicht...


Ja dir vielleicht nicht, aber vielen anderen vielleicht schon. Das muss ja auch jeder selbst wissen und entscheiden. Ich habe sehr viel mit Kunden zutun und da ist es mir halt wichtig..


Ich bin auch ein Zahnputzjunkie und interessiere mich für den Tipp. Wie soll denn diese Paste heißen bzw. wo bekomme ich sie? Im Asialaden ?


Das darf ich hier scheinbar nicht erwähnen! Ich hatte auch 2 Dinge einen Namen dabei geschrieben, das wurde gleich geXXXt. Wobei hier sämtliche Namen erwähnt werden, sonst kann man ja auch keinen Tipp geben.. Unverständlich für mich!?


Das ganze Bleichen ist schädlich für die Zähne.


Das hat ja nichts mit bleichen zutun. Davon halte ich auch nichts..


Es gibt nichts besseres als eine professionelle Zahnreinigung beim Zahnarzt. Aber die zahlt die gesetzliche Krankenkasse nicht. :heul:


@Laie0815: deine KK vielleicht nicht- meine schon, zumindestens einen Anteil von 40€

@lieseschick38: schicke mir den Pastennamen doch bitte per PN


Meine KK zahl auch was dazu. ich habe es bisher 2x machen lassen. Aber es gibt halt auch Alternativen.. Und das Bleachen ist ja auch nicht ohne für die Zähne


Zitat (Cambria @ 20.12.2013 11:56:31)
Morgens und abends putzen, gelegentlich mal eine professionelle zahnreinigung. Ich habe keine Zeit dafür, mir "mal eben zwischendurch" mehrmals am Tag irgend so ein Zeug auf die Kauleiste zu rubbeln. So wichtig ist mir ein unnatürliches Blendamed-Grinsen auch nicht...

Naja, manche mögen es halt so. Iss doch nicht weiter schlimm. :hmm:

Es gibt da für die elektrische Zahnbürste eine Bürsten-Variante mit einem Polierteil aus weichem Kunststoff in der Mitte. Das funktioniert wirklich gut, meine Zahnärztin war erstaunt.

Aggressive Zahnpasta nehme ich nicht.


Lieseschick38, ich wäre da sehr vorsichtig mit Deiner Paste aus Thailand, da vieles Kosmetisches und Medizinisches aus Asien nicht auf Nebenwirkungen geprüft und oftmals chemisch gestreckt ist - ohne das es auf der Verpackung erwähnt wird.

Auch ich habe im Verlauf der Jahre ziehmlich Alles probiert um schöne weiße Zähne zu haben, aber am Ende verhalf mir nur ein guter Zahnarzt dazu. Ich ging sogar so weit das ich mir einst alle Zähne mit Veneeren bestücken ließ, aber das entpuppte sich am Ende als ein kostspieligste Reinfall. Es dauerte nicht lange bis die Dinger dauernd platzen und ich immer wieder losrennen mußte um abgebrochene Teile erneut befestigen zu lassen.

Am Ende biss ich in den sauren Apfel und ließ meinen ganzen Ober-und Unterkiefer mit Porzellankronen bestücken. Seit dem habe ich wieder gutes strahlendes Lachen, kann sorglos ins knusprige Brötchen reinhauen und der knal-
lrote Lippenstift sieht auch stehts echt scharf gegen die "natur"weißen Zähne aus anstatt sie noch verfärbter und häßlicher erscheinen zu lassen.

Die Kronen waren bestimmt kein Schnäppchen und mit tüchtigen Schmerzen waren sie auch verbunden. Dennoch lohnte sich das Ganze da die gesetzliche Krankenkasse und die Zusatzversicherung gut beisteuerten. Was unter dem Strich für mich zu zahlen blieb hätte nicht für einen Billigurlaub gereicht und dafür werde ich mich nie wieder für mein Zähnezeigen schämen müssen. Das Einzige was ich daran bereue ist das ich mich nicht schon vor vielen Jahren dafür entschieden hatte, da es mir eine Menge Frust, Leid und Geld gespart hätte.


Zitat (Cambria @ 20.12.2013 11:56:31)
Morgens und abends putzen, gelegentlich mal eine professionelle zahnreinigung. Ich habe keine Zeit dafür, mir "mal eben zwischendurch" mehrmals am Tag irgend so ein Zeug auf die Kauleiste zu rubbeln. So wichtig ist mir ein unnatürliches Blendamed-Grinsen auch nicht...

genauso halte ich es auch.

Nur schade, dass die krankenkasse das nicht zahlt.

Klingt echt interessant deine Natürliche Methode! Hab es mal mit der bekannten Backpulver Methode probiert, das ist aber extremst schädlich für den Zahnschmelz, hat mir mein Zahnarzt gesagt. Hab dann eine Professionelle Zahnreinigung machen lassen, danach waren sie schonmal eine Nuance Heller. Auf dauer muss man denk ich aber den Kaffee/Tee Konsum zurückfahren sonst verfärben sich sogar gebleachte Zähne schnell wieder.


etwas Bachpulver zu der Zahnpasta geben. ;)


Trinkt ruhig weiter Euren Kaffee und Tee, aber hört auf mit dem Rauchen. Nichts verfärbt die Zähnchen so massiv und schnell. Ich spreche aus Erfahrung.
Nach jedem Zähneputzen dann noch ein gutes Mundwasser - ohne WErbung machen zu wollen, bin ich letztendlich bei Lister... gelandet. Zweimal/Jahr zur prof. Reinigung und dann reicht es vollkommen, wenn morgen und abends geputzt wird.


Aber wenn du die Zähne wirklich weiß haben willst, musst du sie bleichen lassen. Also mit dem Rauchen aufhören hilft ungemein!Das stimmt schon. Aber wenn deine Zähne erst mal gelb sind, bekommst du die auf natürliche Weise nicht mehr wirklich weiß. Ich weiß aber auch gar nicht, warum alle so gegens bleichen sind. Ich hab das gemacht und finds super :)!


Mit dem Rauchen aufhören würde ich auch vorschlagen, denn das verfärbt die Zähne mehr als alles andere, außerdem bekommt man davon Falten!Aber wenn die Zähne erst mal gelb sind, bekommt man sie auf natürliche Art und Weise nicht mehr wirklich weiß. Man kann sie bleichen lassen und dann besondere Zahnpasta etc. nutzen, damit es länger anhält. Aber davon, dass die Zähne einer Person ganz auf natürliche Art und Weise weiß geworden sind, hab ich auch noch nie gehört....


mutscxxz23 = trsdfgt1235

Stimmt´s ? ;)


Zitat (horizon @ 16.01.2014 09:58:28)
mutscxxz23 = trsdfgt1235

Stimmt´s ? ;)

Ist mir auch aufgefallen.

Oder haben beide - unerlaubterweise - die gleiche Quelle kopiert ohne diese anzugeben. :angry:


ich glaube es ist schwer seine Zähne auf natürliche weise weiß zu bekommen. Ich hab meine Zähne vor einem Jahr bleachen lassen: Bei*** Link wurde entfernt *** habe ich den passenden Arzt gefunden, der es für wenig Geld gemacht hat. Vielleicht hast du ja auch Glück und findest hier einen in deiner Nähe;)


Hallo,

zu allererst aufjedenfall kein Nikotin und Lebensmittel mit Säuren, das greift den Zahnschmelz an.
Mit einer Elektrobürste 3x mal Tag gründlich die Zähne putzen, das reicht allemale.


...... Und keinen Kaffee und keinen schwarzen Tee und keinen Rotwein - die Liste ließe sich sicher noch beliebig fortsetzen.
Also auch z.B. keine Orangen oder Grapefruits und sonstige solcher Früchte...

Und zum Putzen würde ich schon noch Zahnpasta dazu nehmen. Ach, und: Wieso nur elektrisch?


Zitat (viertelvorsieben @ 20.12.2013 13:07:41)
Das ganze Bleichen ist schädlich für die Zähne.

Volle Zustimmung

Hi!
Ich habe bald Geburtstag und bis dahin würde ich sooo gerne weiße Zähne haben...
Wisst ihr vl. wie??

Eure flowerpower
:Q


***Bitte vor dem Eröffnen neuer Themen die Suchfunktion benutzen - Themen zusammengeputzt***


Zitat (dahlie @ 25.01.2014 18:39:59)
Ach, und: Wieso nur elektrisch?

Ich kenne ja nicht die Umdrehungen deiner Hände pro Minute, liebe dahlie. Aber ich gehe davon aus, dass meine elektrische Zahnbürste mehr drauf hat.
:augenzwinkern:


Kostenloser Newsletter