Backbleche sauber kriegen: ...oder muss ich Neue kaufen?


Halloechen
Ich versuch nun schon seit Monaten meine Backbleche sauber zu kriegen und nun bin ich mal drauf gekommen hier zu fragen (wo ich doch den ganzen lieben langen Tag hier im Chat haeng und mindestens einmal am Tag kurz ins Forum schau *g*).
Meine Backbleche sind irgendwie total klebrig vom Fett. Ich habs mit stundenlangem einweichen versucht, Zitronensaft und Essig, Sogar mit Backofenspray (hat meine Mama gesagt :) ) aber es geht einfach nicht weg.
Muss ich jetzt neue Backbleche kaufen oder hat noch jemand ne Idee?


HI!

Oh, wenn noch nicht mal Backofenspray hilft, dann müssen die Dinger ganz schön dreckig sein :ph34r: :lol:

Vielleicht kannst du es mal mit Scheuermilch und einem Kratzschwamm probieren?

Aber ich weiß, wenn das erstmal eingebrannt ist, geht es kaum wieder ab....

Ansonsten ignorier es einfach einfach und leg immer Backpapier drüber. (Nehm ich immer...)

:)


Ich nehm ja auch immer Backpapier, aber mich stoert das trotzdem das die so eklig sind.


Eine dicke Schicht Salz und dann für eine Stunde bei 200° in den Ofen.

Da kannste zuschauen wie der Schmodder sich mit dem Salz verbindet! ;)


oerks... das klingt ja sehr interessant
das test ich vielleicht spaeter mal


Jooooooooo, und wenn das nix bringt, würd ich mir neue kaufen. So teuer sind die nicht. Aber dann immer Backpapier drauf beim Backen. Das Weibchen meines Kumpels umhüllt die Bleche immer mit Alufolie, also auch die Ränder und nimmt für die Fläche auch noch Backpapier. Da saut ihr dann nix ein und wenns nötig ist, wird die Folie gewechselt, aber das ist bloß so zweimal oder dreimal im Jahr. Sie backt aber auch ne Menge.


wie gesagt ich nehm ja backpapier, aber ich sollts wohl nicht beidseitig benutzen. davon kommt dichen das geklebe da jetz ist mir grad mal so eingefallen :wacko:


:hmm:


wenns mit gewalt nicht geht, dann gehts mit mehr gewalt! :P


:P versuch es mal mit backpulver...
das pulver mit etwas wasser zu einem brei rühren und damit das blech bearbeiten..., geht am besten mit ner kleinen bürste. :P


backpulver hab ich schon getestet. das ist meine wunderwaffe gegen das meiste :) in dem fall hats aber leider versagt


du hast eine PM!

LG Flodo2002


backofenspray hat echt nicht funktioniert?????? ganz dick aufsprühen und über nacht einwirken lassen????? evt. nach 2-3 stunden nachsprühen...

ich kann mir das kaum vorstellen..... damit habe ich selbst uralt bleche wieder zu 90 % sauber bekommen!

versuchs doch noch mal! ich könnte wetten, dass es klappt! viel erfolg!


Versuchs mal damit: Bleche mit Zitronensaft einsprühen. Über Nacht einwirklen lassen.

Oder: Fett-Entferner für die Küche. Auch über Nacht einwirken lassen.

Liebe Grüsse

Anja :blumen:


interessante tipps..

gibts bescheid, tuesday, wenn du mit einer der aufgeführten tipps erfolg hattest...?

habe demnächst vor einen backherd wieder hinzukriegen...nun..es grault mich vor...
werde erstmal mit normalem bakcofenreiniger antesten... schätze, aber das extrem eingebrannte von den wänden nicht abzubekommen...

lg guapa


ich hatte Erfolg mit Soda-einweichen lassen und am nächsten Morgen war es sauber..


mein Universal-Tipp:


Caran-Feld-Schaber. Damit bekommt man alles weg, egal ob klebrig oder angebacken :)


Caran-Feld-Schaber......super idee, werde ich auch mal testen.......und was ist mit der **oben**heißspirale, da komme ich schlecht dran?


Backblech mit Waschpulver und wasser auf den Herd : aufkochen und 2Stunden oder so stehen lassen lassen ---so hab ichs immer mit Erfolg gehandhabt


Auch ein sehr guter Fettlöser wäre Cilit Bäng für die Küche (also nicht der normale, es gibt da noch einen zum entfetten) der ist superklasse, entfernt sogar das Fett oben auf den Küchenschränken wie nix... B)


Hallöle
also ich habe meine Backbleche und den rost letzens mit so nem Oxi Energy pulver für ne stunde in die badewanne gelegt mit warm wasser(rein zu versuchs zwecken weil die schon ziemlich dreckig waren und ich der schrubberei aus dem weg gehen wollte :D ) und siehe da schon nach der einen stunde ging alles wunder ab schon beim abduschen musste nur beim rost ein wenig nachhelfen aber ich sag euch die dinger sehen wieder aus wie Neu!und ich denke wenn mans noch länger einweichen lässt brauch man garnix mehr machen ausser abwaschen und trocken rubbeln!Und Nein meine Pommes oder kuchen schmecken nicht nach waschpulver oder ähnlichen :P
Liebe Grüße
Daniela


Huhu!

Ganz dringend: Meine Freundin zieht ja jetzt um und ich helfe Ihr. Unter anderem hat sie auch eine Einbauküche mit Backofen. Die Vormieter waren etwas ferkelich und das Backblech ist vollkommen beschichten mit Eingebranntem. Wie bekommen wir das nur sauber? Mit Backofenspray haben haben wir es schon versucht, vergeblich. Auch geschrubbt haben wir schon mit Scheuermilch wie blöde :heul: . Das Zeug lösst sich nur sehr wenig mit einem ungeheurem Kraftaufwand.

Wisst Ihr vielleicht, wie man das Bleck von dem ganzen Eingebrannten leicht befreien kann ohne, dass man sich dabei die Finger bricht und überanstrengt? Das Geschrubbe ist so zeitaufwendig und es gibt noch sooooo viel anderes zu tun in der Wohung :unsure: .

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:


Meine Meinung ist: das alte versiffte Ding entsorgen und ein neues kaufen.


Das seh ich genauso, moni*.
Oft gibt's Ersatzbackbleche für ein paar Euro.

Aber vielleicht ist in dem schon vorhandenen Thread zu dem Thema was zu finden.
Deshalb hab ich die beiden Freds mal zusammengefriemelt ;)


Zitat (moni* @ 23.09.2007 20:27:01)
Meine Meinung ist: das alte versiffte Ding entsorgen und ein neues kaufen.

Menno, im Suchmodus habe ich wieder nichts gefunden zum Thema Backblech... <_< .

Wie, neues Blech kaufen? Die sind doch bei jedem Backofen anders :hmm: . Seid Ihr Euch sicher?? Das passt dann doch mit Sicherheit nicht. (Das ist ein Ofen mit Schienen zum reinschieben). Und wo würde man ein neues Blech bekommen? Im großen Supermarkt?

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:

Zitat (Sonita @ 24.09.2007 20:14:07)
Zitat (moni* @ 23.09.2007 20:27:01)
Meine Meinung ist: das alte versiffte Ding entsorgen und ein neues kaufen.

Menno, im Suchmodus habe ich wieder nichts gefunden zum Thema Backblech... <_< .

Wie, neues Blech kaufen? Die sind doch bei jedem Backofen anders :hmm: . Seid Ihr Euch sicher?? Das passt dann doch mit Sicherheit nicht. (Das ist ein Ofen mit Schienen zum reinschieben). Und wo würde man ein neues Blech bekommen? Im großen Supermarkt?

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:

In jedem guten Fachgeschäft gibt es Backbleche für die verschiedenen Herde. Im Notfall wird das passende Blech bestellt.

Folgenden Tip hab' ich direkt mal hier bei FM gelesen und es funktioniert wunderbar, gerade bei hartnäckig Eingebranntem:

Pulver für Geschirrspüler mit Spüli zu einem Brei anrühren und damit dann alles abscheuern. Funktioniert ganz prima !!!


Zitat (Sonita @ 24.09.2007 20:14:07)
Wie, neues Blech kaufen? Die sind doch bei jedem Backofen anders :hmm: . Seid Ihr Euch sicher?? Das passt dann doch mit Sicherheit nicht. (Das ist ein Ofen mit Schienen zum reinschieben). Und wo würde man ein neues Blech bekommen? Im großen Supermarkt?

Liebe Grüße,

Sonita :blumen:

Es gibt Bleche, die kannst du in der Breite verstellen. Und wenn du nur ein normales Blech haben willst, dann nimm doch das alte Blech mit, dann kannst du die Größe vergleichen. :blumen:

Wenn alles Einweichen nicht hilft, dann versuchs mal vorsichtig mit einem Glaskeramikfeldschaber. Aber der Vorschlag wurde ja schon gemacht.
Das habe ich letztens mit meinem Backblech gemacht, weil mein GöGa es nicht für nötig gehalten hat, bei den Röstkartoffeln (englische) eine Auflaufform zu nehmen. Das Fett war total eingebrannt und ich habe es bis auf eine kleine Ecke super weg bekommen.War aber trotzdem eine Heidenarbeit.
Wenn das Blech deiner Freundin allerdings so versifft ist, dann miss es einfach aus ( Länge/ Breite/ Tiefe) und geh damit in ein Haushaltswarengeschäft. Die Bleche zum Ausziehen würde ich nicht empfehlen, wenn du z.B. Blechkuchen machst, batzt der Teig in der Ritze fest. Außerdem ist die Fläche nicht eben.

LG
chaosmum

Bearbeitet von chaosmum am 25.09.2007 08:41:09


Ich hab zwei so wundervolle "Grill-Bleche" die man einfach auf das tiefere Blech drauflegt und schon kann ich im Backrohr grillen. Nun sind diese aber nach dem Benutzen dermaßen klebrig und pickig vom Fett und es geht einfach nicht ab.

Ich hab sie schon in den Geschirrspüler gegeben - hat null gebracht. Das Fett hat sich irgendwie eingebrannt und ist nicht wegzubringen und es klebt grauenhaft.

Meine ganzen Bleche und auch diese "Grillbleche" sind in so einem Braun emailliert. Ich denke mit dem Glaskeramikschaber schade ich ihnen eher als dass es etwas bringt? :unsure:

lg Hanayori


hast du die tipps auf seite 1+2 schon ausprobiert?

es sind nämlich gute dabei, die wunder vollbringen <_<


Zitat (bonny @ 14.08.2008 10:28:12)
hast du die tipps auf seite 1+2 schon ausprobiert?

es sind nämlich gute dabei, die wunder vollbringen <_<

Fettlöser (eh das Cilit Bang was da steht) hab ich schon ausprobiert. Backofenspray hab ich den von Dr.B. auch schon probiert - der versagt aber auch im Ofen (der schaut natürlich mit aus durch die Spritzer).

Backpulver und Salz hab ich auch schon ausprobiert, Geschirrspültab in Wasser auflösen und Blech darin einweichen. Alles ohne Erfolg. Ich befürchte, das hat sich schon so fest eingebrannt. :(

Einzig das mit den Waschmitteln und Soda hab ich noch nicht ausprobiert. Dann werd ich das mal probieren.

lg Hanayori

noch was...eine schale mit wasser und einigen zitronenschnitze etwas erhitzen.

der dampf löst so die fettschicht....ohne gewähr :lol:


Ich schwöre auch hier auf meine Spülmaschine...
Ich lege Backbleche immer im Unterkorb über das Geschirr flach drüber und spüle es dann bei 65°C mit...

Danach sind meist nur noch kleine Reste dran die ich so abwischen kann! :blumen:


Ich habe meine Backbleche (Alu) mit ako-pads wieder super sauber bekommen.
Sind auch nicht zerkratzt, wie ich zuerst vermutet habe.


Wenn Du in einem Großmarkt einkaufen kannst (oder läßt), besorgen Dir dort Konvektomaten-Reiniger von Dr. B****R oder eine Eigenmarke vom Großmarkt M***O "Grill- und Backofenreiniger". Nur solche Produkte für die Gastronomie helfen bei stark verschmutzen und/oder eingebrannten Verschmutzungen. Handschuhe nicht vergessen zu tragen.


Zitat (hanayori @ 14.08.2008 10:12:36)

Meine ganzen Bleche und auch diese "Grillbleche" sind in so einem Braun emailliert. Ich denke mit dem Glaskeramikschaber schade ich ihnen eher als dass es etwas bringt? :unsure:

lg Hanayori

Nö, im Gegenteil. Von meinen braun emaillierten Backblechen bekomme ich damit die richtig festgebratenen Reste gut weg.

Vielleicht versuchst du es mal mit einem anderen Backofenspray?

Ich nehm für Ofen und Bleche erst Backofenspray und dann den Schaber.

Womit ich guten Erfolg habe, ist Cola. Einfach Cola (vorzugsweise abgestandene Reste, die eh keiner mehr will) auf`s Backblech schütten. Da kann man zugucken, wie sich Bläschen bilden. So ein bis zwei Stunden einwirken lassen, Cola wegschütten und das Blech sieht schon viel besser aus. Natürlich Belch noch wischen.


also ich habe mit Grillrostreiniger die besten Erfahrungen gemacht, das Zeug ist eigentlich für den Holzkohlegrill gedacht damit dieser wieder sauber wird, aber im Ofen und allen Blechen wirkt das Zeug wunder...Achtung auf der Flasche stand bei mir nur im Freien verwenden, also gut lüften wenn es probiert wird...


Ich nehme einen Sprühfettllöser ( Markenprodukt wie Br.. oder Hausmarke von Pl.. . Aufsprühen und einwirken lassen, mit Scheuerschwamm schrubben und abspülen. Geht bis auf ein paar kleine Reste ganz gut.
Eigentlich nehme ich immer Backpapier, aber im Laufe der Jahre werden die Bleche trotzdem etwas unansehnlich.

Mein Traum wäre ja ein Pyrolyseherd. Braucht zwar massig Strom, aber das wäre es mir wert, wenn ich dann vom Backofensaubermachen verschont bliebe.
Irgendwann krieg´ich mal einen, hoffe ich ! :yes: :yes:


Hallo,

wie kann man ein ziemlich "verkrustetes" Backblech wieder sauber bekommen?
In der Spülmaschine geht nicht wirklich alles weg und mit Backofenspray-Chemie wollte ich nicht rumhantieren.

Jemand eine Idee?

Danke.


Einweichen, einweichen, einweichen.....


Das haben wir schon: über Nacht mit kochendem Wasser und Spülmittel, dann auch mal mit Spülmittel pur ... hat nichts gebracht. Abscheuern bringt selbst nicht mehr alles weg :(


da kann ich doch wieder nur den Putzstein empfehlen

falls du den nicht griffbereit hast, versuch es mal mit heißem Wasser und Backpulver

Bearbeitet von Die Außerirdische am 17.12.2008 00:44:01


Ich bin zu faul zum Suchen, empfehle aber bei emaillierten Blechen und Herden auch bei stärkster Verschmutzung das Einpinseln damit. Blech bepinseln, eine gute halbe Stunde warten, bis alles geliert ist, dann mit Wasser und Bürste gründlich abspülen = neues Blech. :)
Stinkt überhaupt nicht und ist besser als jedes Spray! :daumenhoch:
Auch verspackte Herdfenster aus Glas werden damit wie neu.

Sollte jedoch nur auf emaillierten oder reinen V2A-Flächen angewendet werden. Weißblech wird verätzt und behält weiße Flecken: für immer.
Auch Verchromtes darf damit nicht behandelt werden.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 17.12.2008 05:02:48


Ich benutze bei hartnäckigen Krusten (am besten nach dem Einweichen) auch schon mal diesen Schaber, mit dem man Glaskeramikfelder sauber kratzen kann, natürlich vorsichtig, damit das Blech nicht zerkratzt wird. Danach ab in die Spülmaschine, bei höchster Temperatur, evtl noch mit Einweich-Programm zuvor.


Ich gieße als kochendes Wasser ins schmutzige Blech und streue dann noch ordentlich Geschirreinigungspulver ins heiße Wasser. Lasse das Ganze dann über Nacht oder länger einweichen....


mit wasser und viel salz im ofen
etwas heiss werden lassen.

so mach ich es mit pfannen, wenn mal was angebrannt ist,
was sehr selten vorkommt ^_^ ^_^


hallo,
wie die anderen muttis schon sagten einweichen, zur not auch mit heißem wasser und waschpulver.
ich benutze immer backpapier ob unter kuchen oder pommes, pizza etc.
für braten oder hähnchen benutze ich immer einen topf statt des bleches, ist handlicher und läßt sich besser reinigen und diese reinige ich dann immer mit einem stahlschwamm.
Ich hoffe nicht, dass Du sie wegschmeissen musst :blumen:

lg
selito


Wenn Backofenspray nicht hilft ...

Vorausgesetzt es handelt sich um emailliertes Backblech, dann nimm Abflußreiniger auf Natriumhydroxydbasis (steht unter der Beschreibung der Zusammensetzung) und Wasser. Aluminium-, Weiß- und Schwarzbleche darfst du so nicht behandeln, die korrodieren damit.
Selbstverständlich die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen einhalten: Schutzbrille, Gummihandschuhe, alte Klamotten, feste Unterlage unterm Blech.

Zitat (aglaja @ 04.02.2006 13:25:07)
wenns mit gewalt nicht geht, dann gehts mit mehr gewalt!  :P
... das gilt auch chemisch. :D