Rosenkohl mit braunen Flecken


Mein selbst gepflanzter Rosenkohl wurde im Okt.2013 geerntet, da keine Aussicht auf Frost .Nach dem Säubern wurde er in heißem Wasser blanschiert und
eingefroren bei -18°C.Nach dem kochen schmeckt er muffig und bitter, und an der Kopfseite sind die Röschen bräunlich, ca 1/4 der Größe.
Fragen: was habe ich beim Anbau falsch gemacht, kann man die Röschen mit den Flecken bedenkenlos essen.?Vielen Dank für eine Hilfeantwort.
MfG
Threm


zuerst mal herzlich willkommen hier bei uns :martinis:


tja, dein rosenkohl....... warum das so ist kann ich leider auch nicht sagen. ich würde mal zu einem gärtner gehen und ihn fragen.



essen würde ich ihn auf keinen fall, du hast ja auch vom muffigen geschmack geschrieben.

sei nicht traurig, nimm es als lehrgeld.... :trösten:

liebe grüße mama1977


mein erster Rosenkohl wurde von Raupen zerfressen.
Einzig was ich davon hatte einen ganzen Garten voll mit gelben Schmetterlingen.
War schön anzusehen.

Leider kann ich dir bei deinem Prob nicht helfen.
Nur ich - ICH - hätte den Kohl echt so lange im Garten gehabt, bis der erste Frost kommt. In meinen Augen hast du einfach viel zu früh aufgegeben.
ich habe jetzt noch die Rote Bete eingeerdet. Die sieht noch verdammt gut aus.
Bei Bedarf hole ich sie aus der Erde und verzehre sie.

Also nicht immer so früh aufgeben. Wetterberichte sind auch nicht mehr das Wahre.



Kostenloser Newsletter