Ausziehbare Gardinenstange: Ringe gehen schlecht


Hallo,

ich hab mir ausziehbare Gardinenstange gekauft. die sind auch sehr schön aber leider lassen sich die Ringe nur mit großer Mühe über die ausgezogene Stelle ziehen. daher wollte ich mal fragen ob man da irgendwas machen kann??

Danke für Eure Antworten :D


Vielleicht hilft es, wenn Du dünnes Klebeband über den Stangenübergang klebst.
Mensch, klingt das jetzt komisch ...
:lol:

Die Ringe haken ja an der Stelle, oder habe ich das falsch verstanden?


Vielleicht mit Heißkleber?


Zitat (julia345 @ 02.02.2014 14:08:26)
Vielleicht mit Heißkleber?

Würde ich nicht machen. Das Ding soll doch ausziehbar bleiben, oder nicht? Ich würde einen Streifen Tesafilm über die Stelle kleben, den kann man immer wieder entfernen.

Heißkleben trägt zu viel auf und Tesafilm oder anderes Klebeband rubbelt etwas ab und am Kleber hakt es dann erst so richtig.
Geholfen Hat :
Die ausziehbare Gardienenstange, die ich kenne, ist aus Blech gewalzt.
Dadurch ist der Falz an der Schiebestelle etwas dick.
Nachdem die Stangenteile so gedreht waren, daß der Falz der beiden Teile nach unten zeigte, glitten die Ringe zufriedenstellend darüber.
:jupi:


Isses nicht schön, wie sich alter-techniker freut?
:D

Da haste aber die Stelle etwas nach unten gebogen, mh? Und dann mit Hauruck die Gardinenringe drüber gezogen.

Juhu, es lebe die männliche Kraft! Sieht optisch vielleicht etwas misslungen aus, funzt aber bestimmt
:pfeifen: .

War nicht bös gemeint.
:trösten:


Zitat (alter-techniker @ 02.02.2014 18:26:00)

Dadurch ist der Falz an der Schiebestelle etwas dick.
...der Falz der beiden Teile nach unten

@alter-techniker :blumen: meinst Du mit "Falz" die Längsritze - mir fällt keine andere Bezeichnung dafür ein - eben da, wo das Metallrohr offen ist ? ...und diese Stelle soll nach unten gedreht werden ?
Bei mir hakt´s nämlich auch... in zweierlei Hinsicht, siehste ? :deppenalarm:

Ich habe sowas noch im Bad und zwar so weit oben, daß ich bei jedem Gardinenschub - jedesmal eine Trittleiter ranschleppen muss. Mittlerweile erwäge ich ernsthaft, eine solche extra für´s Bad anzuschaffen, aber dafür erstelle ich mal nen eigenen Thread... ;)

Die deutsche Sprache ist arm an Begriffen, die ICH verwenden möchte, aber betr. Mangel dran gehindert werde.

Ich gehe mal davon aus, dass er den Bereich meint, in dem die Verlängerungsstange aus dem Hohlraum der etwas größeren Stange herausziehbar ist.
Nä, watt hab ich mich jetz jepflecht ausjedrückt ... :sarkastisch:

Bei der passenden Länge wird eben genau dieser Bereich leicht nach unten gebogen, dann hängen die Gardinenringe nicht vor einer "Stolperstufe".

Die ausziehbaren Duschstangen sind da ein anderes Kaliber, das Rohr ist stabiler.

Bearbeitet von Dackel am 04.02.2014 13:56:30


...der "Bereich"... :unsure:
sagt mir jetzt nicht soooo viel, liebe Dackel :blumen: Sag bloß, Dir ist das vollkommen klar ?

...denn herausgezogen wird das dünnere Teil ja aus einigen Zentimetern. Was genau soll denn jetzt da nach unten gebogen werden ?
Ich glaube, da mach ich auch nen Plissee hin. Ist mir zu viel Männerlogik. Alter-techniker hat sich ja vollends zurückgezogen. Mein Fragen sind ihm wohl zu differenziert :ach:

So endet es oft bei mir. Schon als Kind hab ich zu viele Fragen gestellt und mir nicht nur Freunde damit gemacht.


Huuuuuhuuuuuh, alter-teeeeeeeechniker !!! :kommhermeinfreundchen:


Horizon, gib nicht auf, wir klamüsern das jetzt mal gemeinsam auseinander, ja?

Okay, Du hast eine ausziehbare (also verlängerbare) Gardinenstange vor dir liegen. Nun ziehst Du die Verlängerungsschiene aus der Hauptschiene so weit heraus, bis es von der Gesamtlänge her passt.

Dann verklebst Du den Übergang beider Schienen zueinander mit einem schicken roten Pflaster, eine andere Farbe wird nicht akzeptiert.

Werd mir jetzt nicht schwach, zeig Vorstellungsvermögen!
:trösten:

So, nun bringst Du die Gardinenstange an der Wand an.
Nur Mut, das schaffst Du!
:ach:

Und daaaaaaann denkst Du an "alter-techniker" und biegst den Teil mit dem roten Pflaster mit Gefühl ein wenig in Richtung Fußboden.

Herzlichen Glückwunsch, das Ding hängt noch, nun kann dich nichts mehr stoppen!
Du wickelst nun vorsichtig das rote Pflaster ab und ersetzt es durch etwas transparentes Tesafilm.
:applaus: :peace:



Sagt mal, wir reden schon von den leichten Metallstangen für z.B. Bistro-Gardinen, oder?


Zitat (alter-techniker @ 02.02.2014 18:26:00)
Die ausziehbare Gardienenstange, die ich kenne, ist aus Blech gewalzt.
Dadurch ist der Falz an der Schiebestelle etwas dick.
Nachdem die Stangenteile so gedreht waren, daß der Falz der beiden Teile nach unten zeigte, glitten die Ringe zufriedenstellend darüber.
:jupi:

Zitat von DAckel; als Reaktion auf den hilfreichen Tipp von @alter-techniker:

Isses nicht schön, wie sich alter-techniker freut?
biggrin.gif

Da haste aber die Stelle etwas nach unten gebogen, mh? Und dann mit Hauruck die Gardinenringe drüber gezogen.

Juhu, es lebe die männliche Kraft! Sieht optisch vielleicht etwas misslungen aus, funzt aber bestimmt
whistling.gif .

War nicht bös gemeint.

Nicht bös gemeint?
Wie denn dann?? :angry:

Lesen können ist zwar praktisch, aber sich die Zeit nehmen, das Gelesene auch zu verstehen hat viele Vorteile.
Ich habe den betreffenden Text einige Male durchgelesen, konnte aber nichts finden, was auf "nach unten gebogen" hinweist.

Dieser Thread macht mich total nervös, Leute :wacko:

Ich glaube, wir haben uns da alle festgefahren. Sorry, @ Dackel...auch Du :trösten: (Aber Du hast mir mit der Beschreibung alles überdeutlich vor Augen geführt, so hab ich es gern... :rolleyes: :blumen: Danke ! :blumen:

Bearbeitet von horizon am 05.02.2014 15:06:40


Dahlie, ich weiß jetzt echt nicht, was das Problem ist. Da war doch nichts bös gemeint!
Ich blicks nicht mehr und steig da mal lieber aus, sorry.
:blink:


Versuch es mal mit Seifenwasser vorher einzuschmieren ;)



Kostenloser Newsletter