Regen oder Schneerückstände auf der Holzterrasse: Woher kommen diese Rückstände?


Hallo,

Wir haben nun schon den dritten Frühling hier im neuen Haus wo wir auf der Terrasse (Bankirai-Holz) eigenartige Rückstände beobachten. Es sieht aus wie weiß/graue Haarbüschel.

Siehe Fotos hier: *** Link wurde entfernt ***

Es ist nicht flächendeckend sondern nur an Kanten o.ä.

Hat jemand eine Ahnung was das ist und woher das kommt. Es dürften wohl Rückstände aus Schnee oder Regen sein --- aber eher Schnee weil es nur im Frühling zu beobachten ist.

Ich spritze es dann immer alles weg einmal im Jahr ... nur wäre trotzdem interessant was das ist...

Lg // Tom

Bearbeitet von tomleitner am 15.02.2014 15:09:07


Leider wurde mein Link entfernt .... wie kann ich Fotos hier anhängen oder einen Link posten?
Thx ...


Zitat (tomleitner @ 15.02.2014 15:10:27)
Leider wurde mein Link entfernt .... wie kann ich Fotos hier anhängen oder einen Link posten?
Thx ...

Schreib den Link mal ohne www hier rein. Ich poste ihn dann zum Anklicken. :)

P.S.
User dürfen erst ab 20 Beiträgen Links einstellen.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 15.02.2014 15:20:05

Danke ... das wäre der Link: dropbox.com/sh/y4u3wmtfjk3tth0/Bqivsp82lN

Thx ...



Zitat
Es sieht aus wie weiß/graue Haarbüschel.


Hast Du das Zeug mal näher untersucht? Die Fotos sind sehr klein, da kann man nicht gut erkennen was das sein könnte.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 15.02.2014 15:59:54

Du kannst auf das Foto klicken dann wird es viel größer ...

Nein ich hab das Zeug nur visuell untersucht und kann NICHT sagen was es ist....


Holz ist organisch... :unsure: ... Schimmel vielleicht ?


Tja, auch beim Vergrößern der Bilder komme ich nicht weiter. Sieh es Dir doch mal ganz genau an und befühle es.


tja ich würde auch auf schimmel tippen -_-


Ich denke nicht, daß das Schimmel ist.

Nachtrag:
Jetzt, nachdem ich das Bild mal stark vergrößert habe, bin ich mir nicht mehr so sicher. Das ganze Holz ist ja (auch in den Ritzen) von den Fusseln bedeckt. Ich dachte bisher, es wären nur einzelne Flusen. :wacko:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 15.02.2014 19:19:55


Es ist kein Schmmel ... Aber ich werde mal versuchen eine weitere Nahaufnahme zu machen ...

Danke und Liebe Grüße.


Ich würde mal beim Hersteller nachfragen. :)


Habe auch Bankiraiholz auf der Terrasse. Bei mir siedeln sich Flechten an, die ich ganz urig finde und deswegen auch dort "blühen" lasse.
Bei diesen Fotos tippe ich eher drauf, dass da jemand vor dem Winter sein Papiertaschentuch verloren hat. Erinnert mich an Wäsche aus der WaMa, wenn ich im Hosensack ein Tempo vergessen habe.
Warte doch mal ab vor dem gewaltsamen Entfernen. Wenns langsam grünlich/ gräulich wird sind es wirklich Flechten, die lt. meinem HobbyGartenMeister auf ein sehr gesundes Holzklima hinweisen.


Danke an Alle für Eure Anregungen .... und die Flechten von denen Du sprichst schauen so ähnlich aus?

Ich habe nun neue Fotos hinzugefügt zum Link oben, wo man die Dinger nochmal genauer sieht.

Wie zu sehen ist ist das eben hauptsächlich an Rändern, auch am Rand unseres Pflanzenzeltes hauptsächlich ...

Und wichtigster Punkt: Es ist nur im Frühling nach dem Schnee und noch NIE im Sommer nach dem Regen aufgetreten?

Schönen Sonntag noch ....


Ach ja und noch eine Auffälligkeit: Es ist nur auf dem Holz zu beobachten ... Nie auf dem Steinboden oder Pflanzen oder Kieselsteinen .... nur auf dem Holz ... Es muss wohl explizit mit dem Holz zu tun haben ... ?


hat sich da vielleicht eine Spinnenart angesiedelt und Eier gelegt?


Nä, dat sind keine Flechten!
Bin da eher bei Akido, dass sich da irgendein Insekt selbst verwirklichen will.
( Und würde eine heftige Flasche Insektenspray draufbollern *schäm* :ichversteckmich: )


Könnte auch eine Pilzart sein.

Bearbeitet von viertelvorsieben am 16.02.2014 13:17:14


Denke nicht dass das Insekten im Spiel sind ... Es ist ja über die ganze Terrasse verteilt .... zwar nicht gleichmäßig sondern nur an Kanten, dafür aber überall. Kann mir nicht vorstellen dass Insekten das machen ...

Also für mich sieht das Ganze so aus als ob es Ablagerungen von Rückständen im Schnee oder Regen wären. Weil es überall dort auftritt wo sich beim Abrinnen kleine Pfützen bilden. Das ist eben an den Kanten wo das Wasser länger liegen bleibt und auch am Rand des Zeltes.

Es gibt auch bei uns relativ viel Feinstaub in der Stadt? Ist das vielleicht vom Regen mittransportierter Feinstaub? Dann aber müsste es wieder überall sein und nicht nur auf dem Holz?

Schon eigenartig ...


viertelvorsieben :blumen: Ja, darauf tippe ich auch.

Ansonsten... :unsure: hat evtl. ein nahewohnender Nachbar einen offenen Kamin ? Bei uns mal der Fall gewesen, als einer was Undefinierbares :blink: verbrannte. Dieses "entlud" sich in Form schwebender Flöckchen auf die gesamte Nachbarschaft. Aber dann müßte dies ja eigentlich überall zu sehen sein...


tomleitner, google doch mal nach dem weißen Porenschwamm .


Das ist ein Pilz. Frage den Fachmann.


Für mich sehen diese "Gespinste" aus wie Spinnmilben oder Wollläuse!!

Ich würde auch mal einen Holzfachmann befragen!


Andere Richtung: Das erinnert mich sehr an diese fluffigen, fusseligen Bällchen, die von einer bestimmten Baumart - auf deren Namen ich gerade nicht komme - im Herbst als Samenbällchen mit dem Wind verteit werden. Ähnlich wie beim Löwenzahn. Die Fussel sehen aus, wie gewaschen. Die Verteilung, nur an den Rändern, würde dafür sprechen.

@Muttis, kann mir eine von Euch folgen und meine Beschreibung etwas präzisieren, so sie der gleichen Meinung wie ich ist? Das wäre fein. Mir fallen gerade nicht die richtigen Begriffe ein. Lieben Dank schon im Voraus :wub:

Grüßle,

Egeria


Zitat (Egeria @ 17.02.2014 14:52:41)
@Muttis, kann mir eine von Euch folgen und meine Beschreibung etwas präzisieren...

Meinst du die Pappel und/oder artverwandte Bäume?
Zitat aus dem Wikipediatext: "Die Frucht ist eine zwei- bis vierklappige Kapsel, die zahlreiche Flugsamen beinhaltet. Die Samen sind von einem langen, dichten Flausch aus Haaren umgeben..."
Wenn man im Link runterscrollt findet man auch ein Foto dazu.

Ob es sich bei dem Belag auf der Terrasse allerdings um dieses Zeug handelt, kann ich nicht sagen.

Liebe @Jeannie, ganz lieben Dank für Deine Schützenhilfe. Genau das meinte ich :wub:

Ich sehe dieses flauschige Zeuchs jährlich fliegen. Und meine Überlegung war diese: Das Zeuchs fliegt durch die Gegend und landet dort, wo es der Wind hinträgt. Möglichkeiten zum Einhaken werden natürlich bevorzugt. Also im städtischen Bereich eher auf hölzernen Terrassen - gleich welchen Ursprungs, Hauptsache: Widerhaken-geeignet.

Nächstes Indiz: Das Zeuchs sieht gewaschen aus. Ist also mehrfach in den Regen gekommen. Deshalb könnte es etwäs lädiert aussehen, es hat immerhin einen Winter überstanden. Doch das ist für Pflanzensamen nicht ungewöhnlich. Die sind unglaublich widerstandsfähig.

Mein Vorschlag an @tomleitner: Schnappe Dir einen Schrubber und fege die Teile mit Wasserkraft-Unterstützung von der Terrasse. Die chemische Keule würde ich vorerst nicht einsetzen.

Grüßle,

Egeria


Freut mich, dass ich dir helfen konnte. :blumen:

Zitat (Egeria @ 18.02.2014 02:57:53)
Ich sehe dieses flauschige Zeuchs jährlich fliegen.

Was mich aber im Fall der Terrasse irritiert: Meiner Erinnerung nach fliegt das Zeug im Frühjahr/Frühsommer?
Daher passt es imho nicht zu dem von @tomleitner beschriebenen "Auftritt".

Da könntest Du Recht haben @Jeannie. Ich bin mit dem Kreislauf der Natur nicht wirklich vertraut und die Erinnerung in meinem alten Kopf erzählte mir etwas vom Herbst, wenn die reifen Samenkapseln zwecks Vermehrung entweder zu Boden fallen oder per Luftweg transportiert werden: Entweder mit dem Wind oder durch verschießen. Oder mittels Vogelkot. Doch diese Option fällt in diesem Falle eher weg.

Tante Edit ergänzt noch: Das, was im Frühjahr und Frühsommer durch die Luft fliegt, das sind Pollen. Die fliegen zwar auch im Verbund, aber nicht in fusseliger Wolke, sondern in lockerer Formation. Sowohl der Pollenflug als auch der Samenflug dienen der nicht-vegetativen Vermehrung und Verbreitung. Das Eine Produkt - die Pollen - ist noch auf der Suche nach einem Weibchen, das andere Produkt - die Samenkapseln - ist schon ausgereift und sucht einen Nistplatz.

Bearbeitet von Egeria am 18.02.2014 08:54:38


Hallo, hast du mittlerweile in Erfahrung bringen können, was die Rückstände waren?

Habe auf meiner Terrasse dieses Jahr nach deinen Beschreibungen wahrscheinlich die gleichen Rückstände auf meinem Holz....

Gruß B. Meier.



Kostenloser Newsletter