Wie reinige ich verkalkte Tontöpfe


Jetzt beginnt die Blumensaison. Meine Tontöpfe haben unschönen Kalkbelag, wie bekomme ich den weg ?


Ich lege meine verkalkten Tontöpfe immer in einen Kübel / Bottich mit Essigwasser ein.


Das gröbste mit Drahtbürste vorsichtig ab rubbeln.

Mit , oder Essigreiniger geht man dem Kalk an den Kragen.


Ist ein Versuch wert.

Den Kalk mit rohen Kartoffelstücken bearbeiten.(abschrubbeln)


Essig! Hilft immer. Übrigens auch beim ;)


Ich nehme zum Entkalken nur Essig.
Nehm ich auch für die , Wasserkocher, ...
...zum Entkalken.
LG Gabriele


Ich nehm dazu immer eine Topfkratzer aus Stahl also dieses grobe Zeugs ohne Schierseife. Damit geht das eigentlich ganz leicht runter.


Zitat (Fivintich1980 @ 31.03.2014 20:29:16)
Ich nehm dazu immer eine Topfkratzer aus Stahl also dieses grobe Zeugs ohne Schierseife. Damit geht das eigentlich ganz leicht runter.

Jop, damit mach ichs auch. Glaub das heisst Stahlwolle, oder? Wirkt auch wunder bei verkohlten Töpfen ;)

Stahlwolle oder eine Drahtbürste würde ich bei Tontöpfen nicht verwenden. Hätte da viel zu viel Angst Kratzer und Macken in den zu machen. Ich hab dir mal eine kleine Anleitung rausgesucht (esteras.de/pflegetipps/pflegehinweise/). Da steht u. a. das du besser eine stabile Bürste (ich nehm immer gern die die man zum Schuhputzen verwendet ^_^ ) nimmst. Die Borsten können dem Ton nichts anhaben, dafür aber dem Dreck. Alles was fest hängt, wird mit lauwarmen Wasser abgewaschen. Du kannst auch Reinigungsmittel nehmen, dass sollte allerdings nicht zu aggressiv sein.

Bearbeitet von Bribrobra am 04.06.2014 15:31:21


Ich weis nicht ob Essig-oder Essigreiniger den Nachher eingepflanzten Blumen schadet.


Essig nicht, da der Topf danach ja wieder gut gewässert wird.


Wieviel Liter Essig gehen denn dann dabei drauf.....für einen Bottich.... :o


Das war noch eine Antwort auf den alten Eintrag con Sammy aus 2014...... :D


Zitat (311514754 @ 14.02.2016 09:15:43)
Wieviel Liter Essig gehen denn dann dabei drauf.....für einen Bottich.... :o

Gute Frage, kommt auf die Größe des Bottichs an :P

Ich nehme immer Essig-Essenz und verdünne den so weit, dass das Wasser halt schön sauer schmeckt. (Ja, ich probiere das immer) :pfeifen:

Versuche es mal mit Pril. Das hilft echt gegen alles


aber nicht gegen Kalk *kopfschüttel*


Zitat (Sammy @ 15.02.2016 08:40:10)
Gute Frage, kommt auf die Größe des Bottichs an  :P

Ich nehme immer Essig-Essenz und verdünne den so weit, dass das Wasser halt schön sauer schmeckt. (Ja, ich probiere das immer)  :pfeifen:

... und auch auf die Verfahrenstechnik. :P :P

Es ist sinnvoller, die Säure nicht zu verdünnen: die kalkauflösende Reaktion geht viel schneller. ;)
Man muß sich nur was ausdenken, wo nicht der ganze Bottich mit Flüssigkeit gefüllt werden muß: eine Bodendecke Füllung reicht aus, wenn man die Tontöpfe mit der Seitenfläche reinlegt und immer wieder ein paar Winkelgrade weiterdreht, bis schließlich die gesamte Kegelstumpfinnen- und Außenfläche einmal in Säure lag. Den Topfboden kriegt man auch noch kalkfrei: alle Topfe eine gewisse Zeit aufrecht in die Säure stellen. ;)

Zitat (Dudelsack @ 16.02.2016 13:16:34)
Es ist sinnvoller, die Säure nicht zu verdünnen: die kalkauflösende Reaktion geht viel schneller. ;)

Man muß sich nur was ausdenken, wo nicht der ganze Bottich mit Flüssigkeit gefüllt werden muß: eine Bodendecke Füllung reicht aus, wenn man die Tontöpfe mit der Seitenfläche reinlegt und immer wieder ein paar Winkelgrade weiterdreht, bis schließlich die gesamte Kegelstumpfinnen- und Außenfläche einmal in Säure lag. Den Topfboden kriegt man auch noch kalkfrei: alle Topfe eine gewisse Zeit aufrecht in die Säure stellen.

Bei puren Haushaltsessig ja, aber pure Essig-Essenz. :blink:
Das ist mir doch zu aggressiv, ich muss die Töpfe ja auch angreifen so lange sie nass sind.

Aber die Idee mit dem Drehen des Topfes bis alles Seiten rein sind, die gefällt mir.
Da braucht man tatsächlich viel weniger Essig. :daumenhoch:

Hallo, einfach den verkalkten Tontopf in ein noch größeres Gefäß, z. B. einen Eimer stellen, Wasser darüberlaufen lassen, bis der kleinere Topf bedeckt ist, 1 - 2 Tage darin belassen, dann herausnehmen, den Tontopf abtrocknen, falls noch Kalkreste daran sind, eventuell mit einem Schwämmchen diese entfernen, trocknen, das ist die einfachste Methode, den Kalk loszuwerden.
Viel Erfolg!


Bei Kalk fällt mir halt immer Essig ein. Was anderes hilft einfach nicht. Iss halt so.


Salzsäure geht auch. Ist eben nur schwieriger zu bekommen als Essig. Mein Favorit wäre Essigessenz (ca. 30% reine Essigsäure), erhältlich in jedem Supermarkt.
Ansonsten klopfe ich immer gaanz vorsichtig den Ton aus den ehemaligen Blumentöpfen und verkaufe das verbliebene Kalkgerüst als "Art Deco"... :sarkastisch: