Hund umgekippt!!! Was kann das sein??


Hallo,
hab mal ne Frage! Mein Kumpel sagte mir gestern, dass sein hund zusammen gebrochen sei!!

Das soll so gewesen sein:

Die Frau meines Freundes war mit dem Hind allein zu Haus, weil er arbeiten war!!
Sie spielte mit dem Hund, warf den Ball in sein Körbchen! Der Hund rannte da hin, um den Ball zu holen! Plötzlich brach er in dem Korb zusammen! Dann lag er da, kam nicht mehr hoch! Die Frau da hin, dann jammerte er leise vor sich hin! Dann hat sie den Nachbar angerufen! Als er kam, stand der hund nach ner Weile wieder auf - und war quicklebendig!!

Vor einigen Wochen berichtete mir die Frau meines freundes, der Hund habe einmal stark gezittert, hat sich dann aber wieder beruhigt!

Was kann das sein ??? Hat der vielleicht Diabetis ?? Oder is das nur harmlos!

Mein Kollege meinte er hat sich verrängt, aber dass der dann so plötzlich umfällt! - Da glaub ich weniger dran!!

Kennt jemand dieses Problem??


Vielleicht hat er sich ja echt das Bein verstaucht. Oder er ist blöd an den Rand vom Korb gerumpelt und hat sich weh getan? Mann, ist denn keiner hier, der sich mit Tieren auskennt? :blink:
Gruß
Bazillus09


Was ist es für eine Hunderasse?


mein rat als hundebesitzerin:
lass den hund mal beim tierarzt durchchecken.
könnte ja auch ein herzproblem sein.
von ferndiagnosen halte ich nicht viel.
liebe grüsse
yuki


Zitat (josi @ 08.02.2006 - 12:59:55)
Was ist es für eine Hunderasse?

Ist ein Labrador!

Das er sich das Bein verstaucht hat, glaube ich nicht, er ist ja hinterher wieder ganz normal gewesen und gelaufen!

Ich mein auch er solle den mal beim TA vorführen! Er will aber erst abwarten - wenn's nochmal vorkommt will er dann dahin!

Ich hab leider auch keine Ahnung, was das sein könnte. Aber ich würd auch mal beim Tierarzt nachfragen, denn....

Am Montag ist unser Hund während dem morgendlichen Spaziergang umgekippt. Und nicht mehr aufgestanden. Herzversagen :heul: :heul: :heul:
Wir wussten aber um seinen Herzfehler. Kam aber doch sehr überraschend, er war ja auch erst fünf. Ach ja.... brüel :(


Zitat (Mala @ 08.02.2006 - 13:55:10)
Ich hab leider auch keine Ahnung, was das sein könnte. Aber ich würd auch mal beim Tierarzt nachfragen, denn....

Am Montag ist unser Hund während dem morgendlichen Spaziergang umgekippt. Und nicht mehr aufgestanden. Herzversagen :heul: :heul: :heul:
Wir wussten aber um seinen Herzfehler. Kam aber doch sehr überraschend, er war ja auch erst fünf. Ach ja.... brüel :(

Oh Mala,

das tut mir sehr leid für Dich. So was ist immer schlimm auch wenn mann wußte das das Tier Krank war! :trösten:


Miele würde ich auch raten das er seinem Freund klar macht das der Hund mal durchgecheckt wird. Abwarten obs noch mal passiert könnte je sonst vielleicht schon zu spät sein da ja keiner genau weiß was das war

Ach du Scheiße!!!! Das tut mir sehr Leid für dich! :heul:

Aber sowas kommt immer Knall auf Fall! Und ich sage mir, besser er kippt um und steht nicht mehr auf, als wenn man jeden Tag sieht, wie sich das Tier quält! :heul:


Naja werd ihm das mal sagen - dann geht der schon - wenn er nicht schon da war!
Der hat immer große Klappe "Ach dat wird schon nix sein" aber in Wirklichkeit überlegt er in diesem Moment schon, dass er dahin geht! Der mag den Hund mehr wie seine Frau!

:lol:


ich würde das tier auch auf jeden fall zum arzt bringen . lieber einmal zuviel zum arzt und er entdeckt was , als gar nicht . bei tieren kann es schnell zu spät sein .
ich hoffe das der kleine schnell wieder oben auf ist .


Hallo,
auf jeden Fall zum Tierarzt!!!!!!!!!!!!!!!!!

Könnte auch eine Form von Epilepsie sein, kommt bei Hunden öfters vor. Aber das kann nur der Arzt bzw. Tierklinik abchecken.

Mach bitte Deinem Freund klar, daß er für dieses Tier die Verantwortung übernommen hat!!!!

LG
:blumen:


Zitat (sophie-charlotte @ 08.02.2006 - 15:39:36)
Hallo,
auf jeden Fall zum Tierarzt!!!!!!!!!!!!!!!!!

Könnte auch eine Form von Epilepsie sein, kommt bei Hunden öfters vor. Aber das kann nur der Arzt bzw. Tierklinik abchecken.

Mach bitte Deinem Freund klar, daß er für dieses Tier die Verantwortung übernommen hat!!!!

LG
:blumen:

ich habe jetzt als erstes auch an epileptische Anfälle gedacht! und bin genau sophie's und der anderen muttis meinung!

Wir hatten einen Bernersennenhund, der hatte vorher nichts.

Er blieb auch auf einmal liegen, konnte nicht mehr aufstehen, war aber nicht bewusstlos.
Nach 1 Stunde rannte er rum, als wäre nichts geschehen.
Nach dem 2. "Zusammenbruch" gingen wir zum TA, der meinte Arthrose am Lendenwirbel.
Tabletten, nichts geholfen, etliche Zusammenbrüche wieder, nach 2 Wochen wurde er erlöst. Es war sehr schwer.

Deswegen wollte ich die Rasse wissen, da euer Hund auch eine große Rasse ist.

Ich hoffe nicht, dass der Hund das gleiche hat, wollte dir aber noch eine Möglichkeit schildern.

Ich drück euch die Daumen


Dat hört sich aber fürchterlich an :traurig: !

Aber genau so war das auch bei ihm - der war auch nicht bewusstlos und ist hinterher wieder rum gerannt, als ob nix war! Naja der will mal nächste Woche Di. zum TA - da hat er frei!!


Zitat (Miele Navitronic @ 08.02.2006 - 21:43:10)
Naja der will mal nächste Woche Di. zum TA - da hat er frei!!

Tolle Verantwortung hat dein Kumpel übernommen . Sowas nenne ich Tierliebe. :angry:

Hi Josi,

ich fürchte, da hattest Du einen sch.... Tierarzt. Ich glaube nämlich, der hatte Epilepsie.

Und der Labrador hat wahrscheinlich das gleiche.

Vorsicht!!!!! Ferndiagnose.


Hallo,ich denke der Hund leidet an Epilepsi bei unserem Hund ist es genauso .Aber keine Angst er bekommt Tabletten und es wird besser.


Zitat (Ela @ 08.02.2006 - 22:51:21)
Zitat (Miele Navitronic @ 08.02.2006 - 21:43:10)
Naja der will mal nächste Woche Di. zum TA - da hat er frei!!

Tolle Verantwortung hat dein Kumpel übernommen . Sowas nenne ich Tierliebe. :angry:

Ja wie jetz??

Wat soll der denn dem Arbeitgeber sagen??? Der kann froh sein, dass der noch arbeiten darf! Wie soll das denn gehen bei 5 Mio. Arbeitslosen??? Wie kann der denn sonst gehen, der geht morgens um 7 Uhr weg! Hat 2 std Mittagspause und kommt (incl. Arbeitsweg abends um ca 17.55 Uhr nach Hause) In der Mittagspause schafft er es leider nicht 30 km hin und zurück und noch mit dem Hund zum TA.

Jemand anders kann den Hund nicht weg bringen, weil die wenigsten mit dem umgehen können! LEIDER! :heul:

Die meisten Tierärzte haben bis 19.00 Uhr und Samstags geöffnet. In Notfällen (dazu gehört für mich deine Schilderung) gibt es Tierkliniken die Tag und Nacht geöffnet haben.

Falls er keine Zeit hat sein Tier behandeln zu lassen und kein anderer mit diesem Hund umgehen kann dann ist es keine tiergerechte Haltung . Dann sollte er seinen Hund ins Tierheim geben. Da sind die Menschen ausgebildet und können mit verhaltensauffälligen Hunden arbeiten. Sie werden das Tier auch ärztlich behandeln lassen.


SCHLAGANFALL

Ohne hier Panik machen zu wollen...........

Aber es sieht verdammt danach aus.........

Viele Tierärzte Diagnostizieren Herzschwäche, Kreislauf ect..... nach irgendwelchen Vitaminspritzen legt sich das auch kurzfristig...........

Vor allendingen einen Tierarzt aufsuchen, der auch Röntgen kann, können nämlic durchaus auch innere Krebsgeschwüre sein..............

Und hinterher wenn das Tier tod ist sich gedanken drüber zu machen, ob man nicht früher was hätte unternehmen sollen.....

Vergleichbar damit, das sein Kind im Fluß ins Eis einbricht,es um Hilfe schreit, man schaut zu, hat aber keine Zeit, weil man zur Arbeit muß...............

SCHEIß WELT !!!!!!!!!!!!!!!

P.S.
Es gibt auch Notfallärzte und Kliniken für Tiere !!!!!!!!!!!!!!!!

Und wenn der Mensch seinen Arsch wegen irgendwelcher "Faulen Ausreden" nicht hochbekommt, dann ist es besser für das Tier in die "Ewigen Jagdgründe" einzugehen, und den "Besitzer" (Halter) in die Hölle zu schicken, aufdas er NIE wieder die Möglichkeit hat,"sein" Tier zu vernachlässigen !!!!!!!!

Bearbeitet von Gordon Shumway am 09.02.2006 18:23:21

Zitat (Jaren @ 08.02.2006 - 23:09:08)
Hi Josi,

ich fürchte, da hattest Du einen sch.... Tierarzt. Ich glaube nämlich, der hatte Epilepsie.

Und der Labrador hat wahrscheinlich das gleiche.

Vorsicht!!!!! Ferndiagnose.

Epilepsie bei Tieren kenne ich nicht, nur bei Menschen. Von denen weiß ich nur, dass sie wie weggedreht sind, also nicht ansprechbar.

Mein Hund war aber ganz bei Sinnen.


@Miele, wäre interessiert, was der Hund wirklich hat. Kannst du bitte die Diagnose des TA hier mitteilen, da ich in puncto Tiermedizin immer dazulernen will.

Kann ich machen, garkein problem, wenn er dann da war!
:blumen:


Zitat
Jemand anders kann den Hund nicht weg bringen, weil die wenigsten mit dem umgehen können!


er hat ja eine frau!! wenn sie mit dem hund spielen kann kann sie auch mit ihm zu TA. alles faule ausreden.

Wie soll denn eine ca. 45 kg schwere Frau einen 56kg Hund halten??

Es geht dem Hund ja mom. gut - also kein Grund zur Panik!!


Zitat (Miele Navitronic @ 09.02.2006 - 21:43:28)
Wie soll denn eine ca. 45 kg schwere Frau einen 56kg Hund halten??

Es geht dem Hund ja mom. gut - also kein Grund zur Panik!!

Wat macht die aame Frau denn mit den Hunt, wenn ihr Männe auf Aabeit is?

Zitat (Calendula @ 09.02.2006 - 21:45:25)
Zitat (Miele Navitronic @ 09.02.2006 - 21:43:28)
Wie soll denn eine ca. 45 kg schwere Frau einen 56kg Hund halten??

Es geht dem Hund ja mom. gut - also kein Grund zur Panik!!

Wat macht die aame Frau denn mit den Hunt, wenn ihr Männe auf Aabeit is?

Gar nix macht die mit dem Hund. Die ist auf dem Klo und übergiebt sich, wegen Magersucht - oder hast Du schon mal ne gesunde Frau von 45 kg gesehen. Außer natürlich sie ist kleinwüchsig.

Bearbeitet von Jaren am 09.02.2006 21:48:46

Wie soll denn eine ca. 45 kg schwere Frau einen 56kg Hund halten??

Wer geht dann mit dem Hund Gassi wenn der Mann nicht da ist? Kommt er den ganzen Tag nicht raus?????

Vielleicht kann der TA in's Haus kommen. Wir haben z.B. die Handynummer vom TA für Notfälle ausserhalb der Ordinationszeiten. .

Draufsetzen rofl rofl rofl rofl


So ganz langsam hab ich dat Gefühl, der Miele vereimert unz...


Also wenn ich den zweiten Thread dazulese.. könntest du locker Recht haben Calendula. Vor allem die Aussage:

Zitat
Jemand anders kann den Hund nicht weg bringen, weil die wenigsten mit dem umgehen können!


Da du doch so spitze in Sachen Hund drauf bist, kannst du das doch bestimmt für deinen Kumpel erledigen.

Warum, der Hund brauch ja nicht ununterbrochen raus, der Mann geht vor der Arbeit und nach der Arbeit! - Zwischendurch geht der Hund sein Geschäft im Garten erledigen! - Was ist dadran verkehrt??? Nagut, mit den 45kg das war übertrieben! Aber die ist wirklich klein und dünn!! Die kann mit dem Hund absolut nicht gehen!


Ich habe ihm schon angeboten den Hund mit dem Wagen dahin zu fahren! Aber wenn er das nicht möchte! Der wird da schon irgendwann hingehen, wenn er die Zeit hat und wie gesagt, dem Hund gehts ja im Moment bombig!! B)

Soll ich mich jetzt mit dem krachen - oder was??


da möcht ich nicht hund sein....armer kerl! mit so einem gewicht muss er von morgens bis abends warten damit er kräftig seine gelenke bewegen darf.
wieder jemand der unbedingt selbst in die hundeschule müsste! sein halter nämlich!
WIE GROSS (klein) ist der garten?


Hier versuchen sich Menschen auszutauschen. Die einen haben einen Hund, die anderen nicht.
Erzählen hier die Blinden den Sehenden etwas vom Licht? Oder die Normalos den Gehörlosen etwas von Akustik?


Zitat (FranzBranntwein @ 09.02.2006 - 22:33:43)
Hier versuchen sich Menschen auszutauschen. Die einen haben einen Hund, die anderen nicht.
Erzählen hier die Blinden den Sehenden etwas vom Licht? Oder die Normalos den Gehörlosen etwas von Akustik?

wider dem tierischer ernst :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (FranzBranntwein @ 09.02.2006 - 22:33:43)
Hier versuchen sich Menschen auszutauschen. Die einen haben einen Hund, die anderen nicht.
Erzählen hier die Blinden den Sehenden etwas vom Licht? Oder die Normalos den Gehörlosen etwas von Akustik?

Und zu was zählst du?

Zitat (Miele Navitronic @ 08.02.2006 - 12:19:09)
Hallo,
hab mal ne Frage! Mein Kumpel sagte mir gestern, dass sein hund zusammen gebrochen sei!!

Das soll so gewesen sein:

Die Frau meines Freundes war mit dem Hind allein zu Haus, weil er arbeiten war!!
Sie spielte mit dem Hund, warf den Ball in sein Körbchen! Der Hund rannte da hin, um den Ball zu holen! Plötzlich brach er in dem Korb zusammen! Dann lag er da, kam nicht mehr hoch! Die Frau da hin, dann jammerte er leise vor sich hin! Dann hat sie den Nachbar angerufen! Als er kam, stand der hund nach ner Weile wieder auf - und war quicklebendig!!

Vor einigen Wochen berichtete mir die Frau meines freundes, der Hund habe einmal stark gezittert, hat sich dann aber wieder beruhigt!

Was kann das sein ??? Hat der vielleicht Diabetis ?? Oder is das nur harmlos!

Mein Kollege meinte er hat sich verrängt, aber dass der dann so plötzlich umfällt! - Da glaub ich weniger dran!!

Kennt jemand dieses Problem??

Gut, Mielchen, bin etwas spät-
aber Wer hat dem Hund mal in die Augen gesehen? "Zusammenbruch" ließe mich zu allererst in die Augen sehen.Kann ein Hirnschlag sein. Krampfgeschichte sieht anders aus.
Wie alt ist der Hund und welche Rasse?

Warum holen Menschen sich Tiere ins Haus wofür sie nicht die Verantwortung tragen können ?

Eine Besitzerin die ihren Hund nicht Gassi führen kann??? Ein Besitzer der tagsüber arbeitet :(

Ein krankes Tier womit man keinen Tierarzt aufsucht :(

Keinen mehrstündigen Auslauf wegen Zeit und Kraftmangel.

Weisste was ? Deine Freunde scheuen sich vor den Tierarztkosten. !!!

Das alleine ist der Grund.



:( :( :( :( :(

Armes Tier


Wenn'e meinst!! Man rennt ja nicht wegen jedem Scheiß sofort zum TA!!

Wäre es was ernsteres, es kann auch ein Kreislaufproblem gewesen sein, der hat ja vorher ordentlich getobt, und ist dann über die Korbwand gestolpert, kann aber auch an mangelnder Bewegung liegen und dass die den hund scheiße erzogen haben, sage ich ja selbst!! Aber das muss ich dem ja selber überlassen, kann ich mich nicht einmischen, was die machen! Ich weiß nur, wenn der mit mir geht macht der so welche Metzchen nicht....


Meine Eltern hatten immer Boxerhunde und bei denen war schon fast an der Tagesordnung das sie HD (Hüftdeplesie oder so ähnlich hatten) ein anderer hatte ein Herzleiden und zudem noch eptileptische Anfälle. diese Sachen hatten auch solche Synthome. Also ab zum TA mit dem Hund.

Der Hund mit den Herzproblemen hatte allerdings einen Tod den ich mir wünschen würde: der hatt sich so über lieben Besuch gefreut, das er Tod umgefallen ist.


[/QUOTE]es kann auch ein Kreislaufproblem gewesen sein,

Zitat


kann aber auch an mangelnder Bewegung liegen [QUOTE]


Es kann aber auch daran liegen, das hier einfach nur jemand kein Gehirn hat

Es kann sogar passieren,das man sich die Finger verbrennt, wenn man sie auf eine heiße Herdplatte legt.....

Und es kann auch sein das ein Kind die Treppe runterfällt, weil man nicht aufgepasst hat......


ACH JA !!!!!!

WAS NICHT ALLES SO SEIN KANN :hirni: :hirni: :hirni: :hirni: :hirni:

Zitat (Miele Navitronic @ 10.02.2006 - 21:00:41)
Wenn'e meinst!! Man rennt ja nicht wegen jedem Scheiß sofort zum TA!!

Wäre es was ernsteres, es kann auch ein Kreislaufproblem gewesen sein, der hat ja vorher ordentlich getobt, und ist dann über die Korbwand gestolpert, kann aber auch an mangelnder Bewegung liegen und dass die den hund scheiße erzogen haben, sage ich ja selbst!! Aber das muss ich dem ja selber überlassen, kann ich mich nicht einmischen, was die machen! Ich weiß nur, wenn der mit mir geht macht der so welche Metzchen nicht....

Sorry, Miele- aber das unterschreib ich mal nicht so wirklich. :(
Stolpern, Umfallen... das gehört nachgesehen.
Bin selbst auch so drauf, daß ich nicht wegen Kleinigkeiten losrenne. Hab aber genug mit Hunde-Hirngeschichten zu tun gehabt und deren Warnsignale gesehen.
Kreislauf kann es auch sein.

Ich hätte ein besseres Gewissen, das zu beobachten und ggf. dem Vet. zu zeigen. :daumenhoch:

Es MUSS ja keine schlimmen Diagnosen bedeuten.

Mir fällt grad ein:

Habt ihr euch das Wort
Be-Sitzer

mal auf der Zunge zergehen lassen?
:kotz:

Jo, ich weiß:
Die Reiter sehen das anders!


Ich weiß eigentlich gar nicht, was hier großartig geredet werden muss.

Es gibt einfach Hundebesitzer die ihr Tier lieben - solange es fit und gesund und jung genug für Spaß ist.

Aber wehe diese Tiere werden alt, langsamer oder krank............

Die Tierheime sind voll davon.

Bearbeitet von Jaren am 10.02.2006 23:18:26


Bei der Frage:
"Beißt der??" sag ich immer :"Maa waas es net"

Bei der Frage :" Ist das Ihr Hund ??" sag ich immer nee der gehört sich selbst.

Und davon abgesehen hat mich als Kind mal ein eifersüchtiger Collie in die Schulter gebissen.


Zitat (Gordon Shumway @ 10.02.2006 - 23:32:41)
Und davon abgesehen hat mich ... mal ein eifersüchtiger Collie in die Schulter gebissen.

Selbst Schuld, was seid ihr so klein auf eurem Planeten? Bei einem Meter hat der Hund wahrscheinlich gedacht: "Wow, fein, Schulterknochen vom Metzger." :lol:

:blumen:

Zitat (Jaren @ 10.02.2006 - 23:40:32)
Zitat (Gordon Shumway @ 10.02.2006 - 23:32:41)
Und davon abgesehen hat mich ...  mal ein eifersüchtiger Collie in die Schulter gebissen.

Selbst Schuld, was seid ihr so klein auf eurem Planeten? Bei einem Meter hat der Hund wahrscheinlich gedacht: "Wow, fein, Schulterknochen vom Metzger." :lol:

:blumen:

Hätt'sa ja noch verstanden,wenn er mich gerupft hätte, aber gleich mit Fell.....

Aber vermutlich war der auch vom anderen Stern, und hat nur so getan als ob :unsure: :unsure: :unsure:

Bitte hört auf.
Vielleicht sollte Miele selber mal vernünftiges Licht ins Dunkel bringen? ;)


Zitat
"Beißt der??" sag ich immer :"Maa waas es net"


Diese Frage könnte ich glatt mit "Nein" beantworten, weil ich ja weiß. dass er es nicht macht!


So und da das andere Thema gesperrt wurde, ich jedoch nicht die Möglichkeit hatte, mich dazu zu äußern, tue ich dies hier, von mir aus löscht es wieder, oder sperrt es, aber:

Zitat
Und jetzt DU!!!


Zu solch dämlichen Sachen, brauch ich mich garnicht zu äußern!!

Zitat
Was ist, wenn du nicht schnell genug warst und der Hund das Kind mit
einem Biss abwehrt ?


Wie kommt ein Kleinkind denn zu dem Hund, wenn die Mutter aufpasst?? Außerdem würd' ich's garnicht zulassen, dass so ein Kind an meinen Hund käme, dies würd ich gleich verscheuchen!!

Zitat
Ist es schwierig einen Collie gut zu erziehen


Och, ich hab schon ganz andere Hunde in Form gebracht!!!
Ein Bekannter von mir hat nen Dobermann, der läuft auch frei rum, er hat genug Ahnung, wenn der dann mal sagt: "Mach das so, is besser so!" mach ich das auch meistens!! Mit den Hundebesitzern meiner Gegend, versteh ich mich durchweg prima!!

Zitat
Wenn er das aber alles wirklich so meint - dann gute Nacht Miele.


zu 99,999% JA! rofl

Zitat
Und davon abgesehen hat mich als Kind mal ein eifersüchtiger Collie in die Schulter gebissen.



Joa! Eifersüchtig sind die, das stimmt wohl! Aber das mit dem Beißen kann ich mir überhaupt nicht vorstellen!!! Aber lassen wir das!



So, das sollte gesagt sein! Ich sag auch jetzt nix mehr, ich weiß ja, dass das schon gut so ist, wie ich das handhabe!! :D B)

Das mit dem zittern hatte unser alter Hund damals auch.
War ein Herzinfarkt.


Vielleicht ein Bandscheibenvorfall? Oder eine Gelenkschwäche?


Das kann alles Mögliche sein. Ferndiagnosen sind da fehl am Platz.



Kostenloser Newsletter