Was ist los mit meiner Häsin?


Also meine Häsin (ca. 9 monate alt) hat vor 4 Tagen ein junges bekommen sie hat zwar ein Nest gebaut aber das Junge lag außerhalb und am noch am selben Tag hat meine Häsin das junge gefressen :|.. aber das ist noch nicht alles gestern fing sie an wieder ein Nest zu bauen und ich denke mir :" Für was baust du ein Nest wenn du dein junges selbst weggefressen hast??" Heute schau ich in den Stall und da liegen 5 jungen im Nest aber leider nicht zugedeckt und eines am Rand war tot und sah irgendwie "zerquetscht" aus :'(. Ich mach mir sorgen um die Jungen und um meine Häsin.
Ich weiß nicht ob sie sich jetzt um ihre Jungen kümmert was kann ich tun?
Außerdem frisst die Hasenmutter in letzter Zeit auch wenig :( Was ist da los?
Kann mir wer helfen?
Danke im voraus
LG lisa


ab mit dem Tier (inkl. der noch lebenden Jungtiere!) zum Tierarzt bzw. tierärztlichen Notdienst!

Bearbeitet von Binefant am 23.03.2014 18:56:38


Den Worten von @Binefant kann ich mich nur anschließen!- Bei solchen Sachen wartet man nicht noch lange.- Von Kaninchen/Hasen(?) habe ich nicht viel Ahnung, aber: es müßte ja wohl auch ein Bock da sein, der das Weibchen deckt?!- Oder war sie schon trächtig, als Du sie bekommen hast?

Bitte gib uns Bescheid, WANN/OB Du mit dem Tier zum Tierarzt gegangen bist!- Und WAS Du unternommen hast, um dem Tier zu helfen.

Gruß...IsiLangmut


Hallo.
Also erstmal danke für die Antworten.
Da es schon spät war habe ich die Häsin über Nacht bei den jungen gelasssen am nächsten Tag waren sie dann zugedeckt und es sah so aus als würde sie sich kümmern aber heute war schon wieder ein Junges tot (die Häsin hat es gefressen) Ich bin am verzweifeln :''(
Nein der Bock ist nicht mehr bei ihr..
Zum Tierarzt möchte ich nicht unbedingt denn ich wüsste auch nicht wie ich die Jungen angreife..es heißt ja mann darf sie nicht anfassen.
Ich spiele mit dem Gedanken die übrigen Babys mit der Hand aufzuzügeln wäre das möglich???
Nur zur Info ich bin erst 14. Und kenn mich nicht so gut aus..meine Eltern wollen nicht zum Tierarzt aber ich kann nicht mit ansehen wie jeden Tag ein weiteres Baby stirbt :''((


Also erstmal reden wir hier von Hase oder Kaninchen ?... Ich vermute mal das du Kaninchen hast (Hasen sind Nestflüchter).... selbst der Deutsche Riese ist eine Kaninchenart...

Wieweit hast du dich mit dem Thema beschäftigt ? ...

Wiso trennst du das Tier von seinen Jungen ?! Ein Kninchen sitzt nicht dauernd am Nest nur 2-3x am Tag säugt es.. restliche Zeit kümmert das Alttier nicht um die Jungen.

Das die Mutter ein jungtier frisst passiert immer mal wieder .. es ist dann nicht lebensfähig.... Auch kann es vorkommen das ein Kaninchen den ersten Wurf friesst.. so ist die Natur nun mal..

Wie verhält sich denn das Alttier ? Agresiv oder gibt es Laute von sich wenn du in die nähe kommst ?
Dann, wie Hälst du es ? Draussen Offenstall? Oder Käfig im Zimmer und wieviel Platz hat das Tier ? Auslauf ist auch wichtig.. auch mit Jungen..

Wie sieht das Nest aus ? Mit Händen darfst du nicht an das Nest oder eines der Jungen anfassen das ist schon richtig... wenn du aber vorsichtig über dem Nest mit Hand bist.. kommt da wärme ? wenn ja sind noch Jungkaninchen im Nest .. beobachte das Weibchen... wenn du Glück hast kannst du sehen wie sie am Nest die Jungen säugt..
Seh zu das die Mutter genügend Futter Heu und Wasser zur Verfügung hat .. Mören Äpfel usw ...


Bei Erstlingsmüttern haben wir früher zum Nestkontrolle es so gemacht das wir einen Ast im Käfig liegen hatten und denn nur an einem Ende angefast haben.. und haben mit dem vorsichtig ins Nest gelinst ob alles ok ist.. und wieder alles abgedeckt und das auch nur alle paar Tage gemacht..

Ah und das die kleinen verschrumpelt aussehen kann grade in den ersten Tagen passieren.. ist normal;-)
ab dem 3 Tag bekommen sie ganz langsam Fell und fipen
Die Jungen öffnen die Augen nach 10-12 Tagen und verlassen das Nest ab ca. 2 Wochen..
Aber wenn sie nicht total eingebuddelt sind kannst du sie schon sehen bzw das Nest wie es bissche nzittert oder sich bewegt..



Zu dem Bock.. lass die nichtmehr zusammen auch kein Auslauf zusammen.. das Kninchen ist gleich nach der Geburt wieder Zeugungsfähig und kann gedeckt werden... Nach kastation des Bocks solltest du auch minesten 6 Wochen warten denn solange kann er immernoch zeugen...


Hallo, @lisa: können Deine Eltern Dir denn keinen Rat geben, oder helfen bei dem Kaninchen?
Einfach zu sagen, daß sie nicht zum Tierarzt wollen, ist nicht fair.- Oder geht' s drum, daß sie den Tierarzt nicht bezahlen wollen?- Mein Vater hielt während meiner Kindheit stets Kaninchen.- Da kam es auch schon mal vor, daß die Muttertiere vom Wurf derart geschwächt waren, daß wir sie per Hand aufziehen mußten.
In einem Fall waren es 16 Kaninchen-Babies, die mehrmals tgl. in einem Eimer in die Wohnung geholt wurden, und dann einzeln mit einem winzigen Nuckelfläschchen aus meiner Puppenstube gefüttert werden mußte.- Das Muttertier war derart schwach, daß mein Vater Angst hatte, sie würde sich auf die Kleinen drauf legen.- Ein gnädiges Stück Vergessen hat mir nun die Erinnerung an die weitere Entwicklung der Tierchen genommen.- ICH war damals so um die 10 oder 11 Jahre alt.
Gut finde ich allerdings, daß Du Dir Gedanken machst, wie Du Deinen Tieren helfen könntest.- Zeigt mir, daß Du auch bereits mit 14 Jahren eigenverantwortlich denkst.

Ich wünsch ' Dir Glück mit Deinen Tierchen!- Liebe Grüße...IsiLangmut :blumen:


DANKE für alle hilfreichen Antworten..
Also.. @kobold_andy die Jungen haben wir nicht vom Muttertier weggegeben nur die die bereits tot waren und der Bock war nie bei der Häsin wir haben sie extra für die "Paarung" zusammen gelassen...
Ja es ist ein Kaninchen..aber ein seehr großes ^^
Gegenüber mir nicht aggressiv gegenüber meinem Vater schon liegt wahrscheinlich daran dass sie mehr an mich gewöhnt ist...

@IsiLamgmut Naja es ist so sie haben mir gesagt dass das schon mal vorkommt und ich mir nicht gleich so viel Sorgen machen muss..

Und sie hatten recht. Die Häsin kümmert sich um die restlichen Jungen (ca. 6) prima !!
Ich bin so froh :)
Es war nur für mich ziemlich bizarr dass sie ein Junges gegessen hat, da ich so etwas noch nicht mitbekommen hab...
Aber jetzt ist alles gut.
Ich freue mich schon so wenn die Kleinen aus dem Nest kommen <3


@lisa17: ja, so manche Dinge, die in der Natur vorkommen, sind unserem Empfinden nach grausam.- Und "unmenschlich".- Mit den Jahren wirst Du jedoch erkennen lernen, daß Tiere an sich "humaner" sind, als viele Menschen.- Ob Deine Akzeptanz damit einhergeht, wirst Du für Dich entscheiden müssen.
Aber jetzt genieß mal erst Deine Jugend.- Und freu' Dich auf die Kaninchen-Kinder!
Schönes Wochenende für Dich.- Herzlichst..IsiLangmut :blumen:



Kostenloser Newsletter