Rechner zu langsam: Immer nur vom Datenmüll ?


Und deshalb meine Frage: Was ist dafür hauptsächlich verantwortlich ? Was sollte in erster Linie und überhaupt regelmäßig durchgeführt werden und wie ? Was macht Ihr regelmäßig, um bei Eurem Rechner alles vernönftig am Laufen zu halten ? Handbücher habe ich, die sind aber nicht speziell für die Vista-Version und dann bleibe ich meist irgendwo hängen, um nichts zu verschlimmbessern.
Betriebssystem ist W. Vista, einfachste Version.
Tippen klappt eigentlich ganz gut :D - ich denke da eher an Programme wie ZoneAlarm und/oder AviraFreeAntivirus, die bei mir mitlaufen. Bei ZoneAlarm bin ich mir nicht sicher, da erscheint u.a. bei Rechtsklick: Einstellungsseite von ZoneAlarm wiederherstellen. Kann das ganz weg, ist wohl nicht aktiv ? (bei dieser Meldung)

Ich würde mich über Antworten sehr freuen und bedanke mich schon mal im Voraus. :blumen:


Grundsätzlich ist es erstmal eine Hardwarefrage. Zu alte und damit zeigemäß zu schwache Hardware wird durch aktuelle Programme schneller überlastet.

Mittlerweile werden ja die meisten Laptops mit 4GB Arbeitsspeicher verkauft. Diese 4GB sind für Surfen, Office und Co. völlig ausreichend. Wenn du nun allerdings noch einen alten Laptop hast, der 2GB (oder noch weniger) hat, dann wird dies schon etwas arg knapp. In diesem Fall kann es passieren dass es einfach länger dauert, bis etwas geladen hat.
In diesem Zusammenhang muss noch der Betriebssystem genannt werden. 32 Bit Betriebssysteme sind immer langsamer als 64 Bit Betriebssystem und sind auch heutzutage nicht mehr empfehlenswert. Bei einem 64 Bit Betriebssystem können größere Datenmengen schneller verarbeitet werden.

Das gleiche ist es mit dem Prozessor. Je stärker der Prozessor, desto schneller funktionieren die Speichervorgänge. Intel Celeron oder Intel Penitum Prozessoren sind einfach schwächer als Intel i3, Intel i5 oder Intel i7.

Was auch noch unnötig ausbremsen kann, ist Hitze. Diesese Problem betrifft vor allem Laptops. Je stärker ein Prozessor ist, je mehr Speichervorgänge ausgeführt werden können, desto mehr Hitze entsteht.
Wenn diese Hitze nicht gut abgeleitet werden kann (was in einem kleinem Laptopgehäuse oft der Fall ist), dann wird der Prozessor, gegebenenfalls die Grafikkarte, zu heiß.
Und was macht ein Prozessor wenn er zu heiß wird? Richtig, er taktet runter um weniger Hitze zu produzieren... dann werden Speichervorgänge ebenfalls entsprechend verlangsamt.


Dann ist es ja auch noch eine Softwarefrage.

Wenn man sich sehr viele Programme installiert und diese unkontrolliert "wuchern" lässt, so ist es zu erwarten, dass viele Prozesse die man gar nicht benötigt im Hintergrund mitlaufen. Dies kann man über den Windows Taskmanager sehr gut beobachten. Dort steht normalerweise links unten eine Zahl, wieviele Prozesse gerade laufen. Je mehr Prozesse am laufen sind, desto langsamer wird der Rechner, da ja alles erstmal einzeln berechnet werden muss. Je mehr Prozesse laufen, desto mehr Arbeitsspeicher wird verwendet (bei Taskmanager unter "Physikalischer Speicher" zu finden).
Und selbst heute kann ein Prozessor maximal einen Prozess gleichzeitig ausführen.
Nicht zwei, nicht drei, sondern nur einen.

Auch sollte man sich mal seinen Autostart ansehen. Für die meisten Leute ist es eigentlich vollkommen ausreichend, wenn Windows und ein Antivirenprogramm startet. Alle anderen Programme die man braucht kann man dann ja immer noch öffnen.
Trotzdem werden viele Programme direkt beim Autostart gestartet. Dies verlangsamt das booten extrem.

Typische Kandidaten die meinen, sie müssten beim booten starten: Dropbox, iTunes (helper, bonjour, ipod Service und so weiter), Google Updater... bitte alle Programme die man beim Starten wirklich nicht benötigt ausschalten. Auch wenn man die iTunes Programme nicht im Autostart hat, so funktioniert das anschließen eines iPhones/iPods ohne Probleme.
Seinen Autostart anschauen kann man, wenn man im Startmenü in der Suche "msconfig" eingibt.

Auch Programme wie der CCleaner (ist sehr empfehlenswert!) zeigen den Autostart an. CCleaner ist in soweit empfehlenswert, da dieser nicht mehr benötigte temporäre Dateien löscht.

Die Frage ist jetzt wahrscheinlich, wieviele Prozesse sind für einen Rechner noch "gesund"? Die Antwort: maximal 50.

Außerdem sollte man immer darauf achten, dass ein Teil der Festplatte frei bleibt. Das heißt, es verlangsamt den Rechner noch zusätzlich wenn man die Festplatte komplett dicht macht. Man sollte (wie man bei Windows 7 auch sehen kann) außerhalb des roten Bereichs bleiben. Dann läuft es auch.

Bearbeitet von DasDa am 25.03.2014 11:44:51


Also: Was ich mache, um den Rechner "sauber und schnell" zu halten: Aktiv, mit Extra-Software, eigentlich nichts. Das geht auch so. Eher präventiv sozusagen.

Ich achte sehr drauf, dass ich nicht jedes kleine Driss-Programm installiere, sondern mir genau überlege, ob ich es wirklich brauche. Wenn, dann schaue ich, ob es eine portable-Version gibt.
Ab und zu schaue ich in der Liste der installierten Programme (nach Installationsdatum absteigend ordnen) welche Programme ich in letzter Zeit installiert habe, welche ich nicht mehr nutze/brauche, und das fliegt dann alles direkt runter vom PC.
Einmal in 2 Jahren vielleicht schaue ich mit nem Tool wie ccleaner mal, ob es Müll im System/der Registry gibt. Eigentlich finde ich aber nicht viel.

Ne extra Firewall, wie Zone-Alarm oder son Quatsch, hab ich nicht installiert, das ist ab Vista für Otto-Normal-User so ziemlich komplett unnötig, und sorgt mitunter für eine spürbare Verlangsamung des Systems.

Einen vernünftigen Virenscanner drauf, und fertig. Selbst nen Malwarescanner hab ich nicht wirklich, sollte ich mal einen brauchen, installiere ich einen, scanne, und schmeiß den dann wieder runter.

Generell sollte man drauf achten, dass nicht zuviele Programme im Hintergrund ständig laufen, scannen, oder sonstwas machen. Irgendwelche Agenten für DVD-Brennprogramme, die man eh nie braucht, Druckercenter, alles, was im Systray (Bereich rechts in der Startleiste) läuft, schmeiße ich nach Möglichkeit raus.


Also lautet mein Tipp an dich, horizon:

- Regelmäßig durchführen kann man die "Bereinigung" für das Systemlaufwerk (In der Laufwerksübersicht unter "Computer" Rechtsklick auf Laufwerk C:, dann "Eigenschaften".
- Dann regelmäßig prüfen, was man nicht mehr braucht, und deaktivierten
- Software Firewalls wie Zone-Alarm deinstallieren.
- Mal den Systray erweitern (kleiner weißer Pfeil) und mit der Maus über die Icons gehen, und schauen, was man nicht braucht. Das dann deinstallieren.
- Nichts installieren, was man nicht zwingend benötigt, gerade so kleine Tools, die man einmal für eine Aufgabe braucht, und dann zwei Jahre nicht mehr, gehören runter vom System.

Bearbeitet von Bierle am 25.03.2014 11:57:16


Das meiste ist ja schon gesagt; kann ich nur bestätigen.
Mit CCleaner wäre ich etwas vorsichtig: zuviele Optionen angeklickt, kann der auch etwas kaputtmachen.
Über Zonealarm streiten sich die "Experten" - ein Stück Rosenquarz neben dem PC bremst den jedenfalls nicht so aus ;)
Kostenlose Virenscanner können etwas langsamer sein wie kostenpflichtige (besonders die aufpoppende Werbung); ich bin ganz zufrieden mit F-Secure Internet-Security, da ist auch eine Art Firewall dabei (auch wenns nicht viel bringt)
Automatische Updates mal überprüfen: vielleicht hängt da was
Und ab und zu den PC mal ein Stündchen im Internet lassen (wenn kein Virus drauf ist): dann hat der Zeit für Updates, Indizierung usw. Typisch, wenn die Festplatte andauernd rappelt: dann hat der PC einfach noch zu tun...


Vielen Dank Dasda, Bierle und chris :blumen: Habt Euch richtig Arbeit gemacht mit der Beantwortung, lieb von Euch :freunde:

Da mir alle drei Antworten geholfen haben, bzw. ich in vielem in meinem Viertelwissen bestätigt wurde, bekommt hier niemand ein grünes Häkchen :D, d. h. eigentlich Ihr alle.

Hardware... besteht bei mir nur aus Rechner mit Tastatur und Maus. Weder Drucker oder sonst nen Firlefanz :pfeifen: Dazu gesellt sich nur noch die Schreibtischlampe, das war´s dann.

Mein Surfverhalten ist eher passiv :( also nix mit Runterladen oder gar Speichern von Videos oder sonstwas.
Dazu mal ne Frage: Wie ist das eigentlich mit den Lesezeichen, also mit Seiten, die ich mir darauf gelegt habe ?
Speicherplatz usw.

Softwaremäßig... außer dem Windows-Paket :) - incl. Side-Bar, die ich noch wegmachen könnte ok... und Firefox, Avira und ZoneAlarm (geht da auch Bergkristall ?) nichts installiert. In der Startleiste sind dann halt die Logos für Windows-Sicherheit und -Updates. Dazu auch eine Frage: dieser Realtek-Audio-Manager (Sound-Manager), kann der aus der Startleiste raus ? Dann ist da noch ein Symbol mit zwei hintereinanderstehenden Bildschirmen, mit x = Verbindungsstatus unbekannt Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden. Was ist das eigentlich ? Ansonsten nur noch Uhrzeit und Lautsprecher. Ist das so ok ?

Wenn Ihr nochmal... usw. usw. wäre toll !
DANKE !


Zitat (horizon @ 25.03.2014 14:51:40)
Mein Surfverhalten ist eher passiv :( also nix mit Runterladen oder gar Speichern von Videos oder sonstwas.
Dazu mal ne Frage: Wie ist das eigentlich mit den Lesezeichen, also mit Seiten, die ich mir darauf gelegt habe ?
Speicherplatz usw.

Also Speichern von Videos (sofern virenfrei ;), aber dafür sorgt ja der Virenscanner) ist absolut problemlos, das sorgt für keinerlei Verlangsamung des Systems, außer du machst dir die Systemdfestplatte randvoll :lol:
Und Lesezeichen, sprich Bookmarks, das sind sozusagen nur die Adressen, die gespeichert werden, die belegen nur wenige KB, also selbst mit mehreren Hundert Bookmarks bleibst du meist unter 1MB Speicherplatz, das ist völlig unproblematisch.

Zitat

Softwaremäßig... außer dem Windows-Paket  :)  - incl. Side-Bar, die ich noch wegmachen könnte ok... und Firefox, Avira und ZoneAlarm (geht da auch Bergkristall ?) nichts installiert. In der Startleiste sind dann halt die Logos für Windows-Sicherheit und -Updates. Dazu auch eine Frage: dieser Realtek-Audio-Manager (Sound-Manager), kann der aus der Startleiste raus ? Dann ist da noch ein Symbol mit zwei hintereinanderstehenden Bildschirmen, mit x = Verbindungsstatus unbekannt Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden. Was ist das eigentlich ? Ansonsten nur noch Uhrzeit und Lautsprecher. Ist das so ok ?

Dein System scheint wirklich schon seeehr aufgeräumt zu sein. :blumen: Sieht man selten!
Den Audio Manager würde ich drin lassen, je nachdem was du da deinstallierst, funktioniert die Soundausgabe nicht mehr. Und er bietet ja ergänzende Soundfunktionen, ist also nützlich.
Die zwei Bildschirme hintereinander stehen wahrscheinlich für eine Netzwerkverbindung, ob nun Kabel, WLAN, oder was auch immer. Deiner Beschreibung nach funktioniert diese aber nicht richtig. Ein Dienst wurde nicht richtig gestartet, der für diese Verbindung erforderlich ist.
Da du offensichtlich ja im Internet bist, scheint es jetzt nichts lebenswichtiges zu sein. Wenn du per WLAN im Internet bist, wird es die Kabelverbindung sein, oder umgekehrt.
Kannst du mal bei Gelegenheit jemanden drüber schauen lassen, musst du aber nicht. Die Chance, dass dein Rechner nach Behebung des Problems schneller startet, ist da, aber nicht groß. :P

Dank Dir nochmals, Bierle :blumen: -und für das Kompliment *schäm*. Ja, ich hab´s gern aufgeräumt, meine Tochter verkneift sich auch immer das Grinsen. Mir egal... :ach:

Aber...wenn ich mir -zigmal am Tag Schneewante anschaue, hinterläßt das ja auch Spuren, wo auch immer jetzt...?
Gespeichert muß es ja nicht auch noch werden, um Platz zu benötigen, oder ? Du siehst ich bin da schon was unterbewandert.
Das mit dem Doppel-Bildschirm...könnte es sein, daß es daher kommt, weil mein W-Lan nicht verschlüsselt ist ?
Nachbarin hat mich darauf hingewiesen, als sie ihr Netzwerk eingerichtet hatte beim Einzug...Ich kriegs nicht gebacken, den Mist. Außer, ich frage mal beim Anbieter. Bitte sagt, daß es Schlimmeres gibt :o

Greeeeeetings :blumen:


Die 2 Bildschirme mit Kreuz stehen wohl wirklich für die Netzwerk-Verbindung: wenn Du per Funk (WLAN) ins Internet gehst, ist das Kabel halt nicht angeschlossen, deshalb das Kreuz.
WLAN sollte aber unbedingt verschlüsselt sein, sonst kann jeder Schlunz auf der Straße Dein WLAN mitbenutzen und z.B. illlegale Inhalte herunterladen - wenn Du es nicht selbst kannst, nimm Dir einen Spezi dafür, es lohnt sich!


chris hat Recht, deine nächste Handlung in Sachen Computer sollte sein, das WLAN zu verschlüsseln. Ein so großes Einfallstor für Ungemach kannst du dir auf deinem Rechner selbst kaum reißen :o ;)

Das ist weit schlimmer als ein "lahmes" oder unaufgeräumtes System.

Jeder, der bei euch in der Nachbarschaft befindet, kann über deinen Router ins Internet, und mit etwas Geschick und Glück auch auf deinen Rechner zugreifen und deine Daten auslesen


ZoneAlarm ist Nonsense, die Windows-interne Firewall ist besser (da im Kernel verankert).
Ansonsten Festplatte um SSD erweitern, ist seit 5 Jahren DAS Mittel, um einen PC zu beschleunigen.

Kostet ~160€ für eine vernünftige 256Gb-Variante.


Bierle und chris...Recht habt Ihr. Tochter verspricht mir schon ne ganze Weile, dass sie mal schaut, langsam wird es aber wirklich Zeit. Muss sie halt mal zwischen den Schichten fesseln und herbeischleppen ;)

DerDieDas...danke für Deinen Hinweis, hab´s auch mal nachgelesen. Bringt wohl wirklich einiges an Geschindigkeit.
Wäre noch ne Option gegenüber einer kompletten Neuanschaffung.


Vielen Dank Euch allen. Nun ist mir Einiges klarer :blumen:


Ich hab schon lange Tune Up Utility.
Das beseitigt nicht nur Datenmüll , siondern optimiert auch Browser und den Systemstart.
Bin damit ganz zufrieden.
Gibt es auch als Testversion...
Ältere Versionen sind zum Beispiel bei Pearl auch nicht wer weiss wie teuer.


Zitat (Towanda2 @ 26.03.2014 18:07:19)
Ich hab schon lange Tune Up Utility.
Das beseitigt nicht nur Datenmüll , siondern optimiert auch Browser und den Systemstart.

Und was soll TuneUp so großartiges machen? :sarkastisch:

Bitte nichts Tune Up Utility benutzen
der hat mein System so aufgeräumt und Dienste ausgeschaltet,das nichts mehr ging.


Zitat (frenchi @ 26.03.2014 19:08:57)
der hat mein System  so aufgeräumt und Dienste ausgeschaltet,das nichts mehr ging.

Es macht nur, was man eingestellt hat :ph34r:.
Und bringt genau 0.

Bearbeitet von DerDieDas am 26.03.2014 19:13:00

@DerDieDas :blumen:

ich habe alles gelöscht ich dachte damit sind die 212GB weg ;)
aber die waren immer noch da,heute bin ich klüger (hoffe ich)


Hallo,

du hast ja schon Tipps genug bekommen.
Wollte diese nur noch einmal bestätigen.
Kein Tune up okay(sehe ich genauso)
ccleaner wichtig(säubert meinen PC jeden Tag)
Empfehlung reg cleaner (meine persönliche Empfehlung)

Viel Spaß beim Aufräumen!

VG

Brocki

PS
Wenn nichts helfen sollte, Betriebssystem neu aufspielen.


Zitat (Brocki @ 26.03.2014 21:30:43)
ccleaner wichtig(säubert meinen PC jeden Tag)
Empfehlung reg cleaner (meine persönliche Empfehlung)

Und eine vernünftige! Erklärung, warum das technisch sinnvoll sein sollte darfst du gerne dazu schreiben, ich bin gespannt .....

Hallo Ihr, :P

jetzt ein Tipp von mir wegen Virenscanner : ladet Euch bitte niemals den Avast! auf den Rechner! :o

Hatte den als kostenlosen Download installiert,dann versuchsweise die Vollversion als 14 tägige gratis Testversion gehabt.Nach den 14 Tagen wollte ich die Version natürlich nicht kaufen.Das war ein Sonntag,als ich ablehnte.Am Montag ging nichts mehr bei meinem PC,ich kam nicht ins Net und das Telefon ging auch nicht.Habe 2 Tage mit den eigendlich netten MA der Telekom rumgedocktert,bis ein etwas älterer Herr (der Stimme nach) mal meinte,was ich denn für ein Virenprogram hätte.Habe das mit Avast! erzählt und anschließend das Virenprogramm komplett gelöscht - danach ging das Internet wieder.

Für Euch als Warnung! :angry:
LG


Was hat dein Rechner mit dem Telefon zu tun?
Selbst bei VOIP läuft das via Modem/Router-Kombi :blink:.


Zitat (Schnuff @ 27.03.2014 00:29:13)
jetzt ein Tipp von mir wegen Virenscanner : ladet Euch bitte niemals den Avast! auf den Rechner! :o

Verwende seit Jahren Avast und habe genau Null Probleme damit gehabt. Ist meiner Meinung nach ein sehr gutes Anti-Viren Programm...

Dass Avast das Internet blockiert ist Bullshit. Eher hat der Telekom Mensch versucht es auf was anderes zu schieben. Falls das Internet mal bockt: Router vom Strom nehmen, ~10 Sekunden warten, Router an den Strom anschließen. Voila. Sollte es noch andere Probleme geben dann liegt es - tada - am Betreiber, in deinem Fall an der Telekom.

Du weißt doch gar nicht ob der werte Herr nicht nebenbei auch noch was umgestellt hat bei dir ;)

In meiner Familie und in meinem Freundeskreis (lauter Informatiker) verwenden alle Avast und hatten nie Probleme damit.


TuneUp Utilities ist absoluter Schwachsinn, auf keinen Fall installieren.

@horizon: Mit Hardware meine ich: Rechner Hardware... das hat erstmal nichts mit Maus, Tastatur oder sonstigem zu tun, sondern mit dem Zeug, dass in deinem Rechner drin ist. Sprich: Prozessor, Mainboard, Arbeitsspeicher, eventuell Grafikkarte, Lüfter, Laufwerk....

Ich nutze auch seit geraumer Zeit Avast, ohne jegliche Probleme in Bezug auf Geschwindigkeit oder Störungen. Für ein kostenloses Virenprogramm durchaus brauchbar, und die kostenpflichtige Variante gilt das auch


Zitat (DasDa @ 27.03.2014 11:48:55)


@horizon: Mit Hardware meine ich: Rechner Hardware... das hat erstmal nichts mit Maus, Tastatur oder sonstigem zu tun, sondern mit dem Zeug, dass in deinem Rechner drin ist. Sprich: Prozessor, Mainboard, Arbeitsspeicher, eventuell Grafikkarte, Lüfter, Laufwerk....

...Ja, diese Sachen sind alle inside :D :

Dasda :blumen: Mein Rechner ist einer von MSI mit - ich sag´s mal so: wenig von allem.
Reicht aus, aber wie gesagt, er schwächelt was ;)
Wenn ich mich bis zu eigene Dateien löschen durcharbeite, zeigt er mir (freiwillig ;) ) eigentlich nur die temporären D. und Miniaturansichten an. Ist ja Pipifax, was den Arbeitsspeicherplatz befrifft.

Ich finde es sowieso bei Vista irgendwie doof, daß die so viel vorgeben und man sich erst überall durchwuseln muss, um auf eigene Faust was zu starten. Mir kommt es immer so vor, als ob die einen nicht überall ranlassen wollen, warum auch immer... :unsure:

Aber Danke !
Falls ich noch Fragen habe, würde ich mich weiterhin über Antworten von Euch freuen :)

Zitat (horizon @ 27.03.2014 14:53:45)
Ist ja Pipifax, was den Arbeitsspeicherplatz befrifft.

Mir kommt es immer so vor, als ob die einen nicht überall ranlassen wollen, warum auch immer... :unsure:

Du meinst Datenspeicher, Arbeitsspeicher ist noch was anderes :blumen:.
Natürlich soll man nicht mal eben an den Kernel drankommen, Windows ist für DAUs konzipiert und das ist auch gut so.

Ich bin froh wenn meine Mutter ihren Rechner sorgenfrei nutzen kann und ich nur die relevanten Sachen machen muss anstatt dass alles mit 1-2 Klicks geändert werden kann.
Was ich da an Anfragen bekommen würde von allen möglichen Leuten ..... rofl.

Mir fallen aber auch keine Sachen ein, die viele Klicks benötigen - temporäre Daten löschen ist total unnötig weil man da meistens keine 500 Mb freischaufelt und bei den 500-1000 Gigabyte heutzutage ist das Unsinn da was von Hand zu machen.

...und Du bist´n DAU...was auch immer das nun ist (ich hoffe, was Schönes ;) Na, freut mich, wenn es so sein sollte und gönne die die Anfragen aus Übersee doch... :D

Nein, DerDieDas :blumen: Ich weiss ja, wie Du es meinst. Ich will um Himmel´s Willen nicht an den Kernel :nene: sondern habe das mit nicht ranlassen so gemeint, dass eben vieles, was bei älteren Betriebssystemen galt, nun ab Vista verschachtelt ist. Verstehst Du, wie ich das meine ?

Kann also mit meinen Büchern nur bedingt was anfangen. Vieles ist anders bezeichnet oder eben schon in Sammelschubladen abgelegt. Auch die Windows-Hilfe ist oft keine.
Man könnte sich ja vielleicht Ratgeber für Vista zulegen, gell ?

Thanke !


Zitat (horizon @ 28.03.2014 08:29:08)
Man könnte sich ja vielleicht Ratgeber für Vista zulegen, gell ?

Dann doch lieber in eine billige Windows-7 Lizenz investieren kostet ca. das gleiche :blumen:.

Du bist wahrscheinlich von Windows XP umgestiegen, in den Voreinstellungen ist die Darstellung seit Vista von vielen Sachen anders (mehr hierarchisch aufgebaut, mit Untermenüs und so), aber das kann man meist mit 1-2 Klicks umstellen.

Bearbeitet von DerDieDas am 28.03.2014 17:47:44

Warum W 7, habe doch Vista. Das Ding muss noch ein Weilchen seinen Dienst tun. Wenn ich dann W 9,5 benötige, wäre wahrscheinlich W 7 auch nicht mehr hilfreich :blink:
Aber im Grunde kann man sich mit etwas Logik und Zeit viel herleiten.

Ja, zuerst war es XP.
DerDieDas...die paar Klicks, ne ? :ach:
Zumindest hat das, was auch ich "kann", ausgereicht, um solch hilfsbereite Leut wie Euch :blumen: hier kennengelernt zu haben ! :trösten:

Schönes Wochenende !


Zitat (horizon @ 28.03.2014 20:01:19)
Warum W 7, habe doch Vista.

Weil Windows 7 viel toller als Vista ist :blumen:.

@derdiedas : :rolleyes:

ich habe eine Flatrate,Telefon und Internet zusammen,da Festnetzanschluß. :P

Konnte am Do. nicht antworten,private Feier. :)
LG


@DasDa : :P

doch,es lag am Avast! <_<

Wenn ich Dir schreiben würde und müsste,was ich alles ausprobiert habe mit den Herren der Telekom,dann müsste ich einen Roman schreiben.Es fing damit an,Router an und aus zu machen,genau so,wie Du beschrieben hast.Gebracht hat es nichts.Dann den Router untersuchen lassen,ein langes Wlan Kabel angeschlossen,weil vielleicht Schaden im anderen,u.s.w.Der junge Mann hatte es drauf,als Fitnesstrainer arbeiten zu können.(Habe den Rechner eine Treppe über der Stube,wo der Telefonanschluß sitzt).
Dann hieß es,es wäre eine Störung im System des Anbieters.
Am nächsten Tag hatte ich dann den anderen Herrn am Telefon.
Avast! komplett gelöscht und gut war`s.
Er sagte auch,so etwas hätte er noch nie gehört....... :unsure:
LG


Zitat (Schnuff @ 29.03.2014 12:29:53)
Dann den Router untersuchen lassen,ein langes Wlan Kabel angeschlossen,weil vielleicht Schaden im anderen,u.s.w.

"You made my day"

Bearbeitet von Nachi am 29.03.2014 16:10:05

Zitat (Schnuff @ 27.03.2014 00:29:13)
Hallo Ihr, :P

jetzt ein Tipp von mir wegen Virenscanner : ladet Euch bitte niemals den Avast! auf den Rechner! :o

Hatte den als kostenlosen Download installiert,dann versuchsweise die Vollversion als 14 tägige gratis Testversion gehabt.Nach den 14 Tagen wollte ich die Version natürlich nicht kaufen.Das war ein Sonntag,als ich ablehnte.Am Montag ging nichts mehr bei meinem PC,ich kam nicht ins Net und das Telefon ging auch nicht.Habe 2 Tage mit den eigendlich netten MA der Telekom rumgedocktert,bis ein etwas älterer Herr (der Stimme nach) mal meinte,was ich denn für ein Virenprogram hätte.Habe das mit Avast! erzählt und anschließend das Virenprogramm komplett gelöscht - danach ging das Internet wieder.

Für Euch als Warnung! :angry:
LG

na da hat dir aber ein netter Callcentermitarbeiter einen dollen Bären aufgebunden rofl

Nu mal langsam... Kann ja ein LAN-Kabel gewesen sein - oder das Kabel zwischen Router und DSL Anschluss, um den Router (mit dem WLAN) etwas günstiger aufstellen zu können.
Kann auch sein, daß irgendein wildgewordenes Programm derart Pakete in Netz schleudert, daß kein Platz mehr für VOIP bleibt. Wilde Spekulation, aber möglich ist viel...


Zitat (chris35 @ 29.03.2014 17:20:41)
Kann auch sein, daß irgendein wildgewordenes Programm derart Pakete in Netz schleudert, daß kein Platz mehr für VOIP bleibt. Wilde Spekulation, aber möglich ist viel...

Nö.
Der Router priorisiert das automatisch (und muss er auch, da ansonsten wesentliche Vertragsinhalte nicht nutzbar sind) - da sind die Anbieter schon sehr drauf bedacht dass man keinen Kündigungsgrund liefert.

Das gleiche bei der Telekom mit Fernsehen über VDSL, da gibt es eine garantierte Mindestbandbreite fürs Fernsehen, die man nicht aushebeln kann am PC / Handy etc.

Nun mal langsam.

PC sauber halten ist heutzutage kein Hexenwerk. ;) Die aktuellen Betriebssysteme, dazu zählt auch noch Vista, halten von selbst den Rechner mehr oder weniger sauber. Programme wie CCleaner oder TuneUp sind nur etwas für's gute Gewissen. Nicht verwendete Verknüpfungen oder Registry-Einträge senken die Performance nicht spürbar.
Du solltest lieber mal schauen, welche Programme du installiert hast, regelmäßig Windows Updates machen und dein Vista neu aufspielen sollte von Anfang an drauf sein. Dann hast du auch wieder einen Überblick über deine Software.

Der Internetausfall durch Avast ist möglich. Solch ein Problem hatte ich vor einiger Zeit selbst. Immer wenn ich das Programm updaten wollte, hat sich mein Router abgeschossen. Lediglich Wlan war noch eingeschaltet. Analysiert habe ich den Fehler nicht aber es ist vorstellbar, dass das Problem, warum auch immer, eine deauthentication oder ein Bufferoverflow (Überlastung) verursacht hat.


Zitat (Entero @ 29.03.2014 21:50:56)
Nicht verwendete Verknüpfungen oder Registry-Einträge senken die Performance nicht spürbar.

Sie senken die Performance überhaupt nicht.

Zitat (Entero @ 29.03.2014 21:50:56)
aber es ist vorstellbar, dass das Problem, warum auch immer, eine deauthentication oder ein Bufferoverflow (Überlastung) verursacht hat.

Einen Bufferoverflow am Router? Äh nein :pfeifen:

Zitat (Entero @ 29.03.2014 21:50:56)

dein Vista neu aufspielen

Danke auch Dir Entero ! :blumen:

Ich zitiere Dich mal und frage gleichzeitig: Wie mache ich das ? Ist sicher schon mal irgendwo beschrieben worden, wäre aber trotzdem nett, wenn Du´s mir nochmal erkären könntest. :keineahnung:
Auch schon mal danke !

Daten sichern (nicht auf C:), Vista-DVD ins Laufwerk, C: platt machen = neu formatieren und den Installationsdialog befolgen.
Und feddich :blumen:.

Bei der Gelegenheit könntest du aber auch direkt Windows 7 oder Windows 8 nutzen, wenn du eh neu installierst :).


Danke, DerDieDas :blumen: Das lass ich mal lieber, ist mir zu gewagt... Platt machen hört sich irgendwie schlimm an, so unwiderruflich und auch endgültig. Besser wär´s, wenn man das alte irgendwo in der Rückhand behalten könnte, falls man - zu doof ist, alles richtig zu machen. :deppenalarm: Womit ich jetzt nicht mich meine... :pfeifen:

Nachher hab ich ne Mischung und nix richtig, so einen Betriebssystem-Mutanten :lol:
So, wie ich mich kenne...ab und an verläßt mich dann zwischen durch auch schon mal die Lust, weiterzumachen.
Es geht also nicht, danke Dir trotzdem !


Zitat (DerDieDas @ 28.03.2014 21:19:34)
Weil Windows 7 viel toller als Vista ist :blumen:.

Ja, da stimme ich zu. Es ist Nutzerfreundlicher und auch schneller! Es verbraucht weniger Arbeitsspeicher und läuft auch stabiler. Also wenn dann würde ich dir auch dazu raten, zu Windows 7 zu wechseln. Vista ist wieder so ein Windows Zwischending, das keiner braucht.

@Entero : Du bist der/die einige,der/die mir glaubt,danke.
Warum glaubt mir kein anderer,dass es bei mir wirklich nur am Avast! gelegen hat? Nach der Deinstallation hat das Internet wieder einwandfrei funktioniert.
Das lange WLAN Kabel hatte ich,weil ein zweiter Rechner an dem Internetanschluß mit "verbaut" wurde.(Heimnetzwerk).
LG


Zitat (Schnuff @ 07.04.2014 22:58:19)
Warum glaubt mir kein anderer,dass es bei mir wirklich nur am Avast! gelegen hat? Nach der Deinstallation hat das Internet wieder einwandfrei funktioniert.

Weil Avast nicht auf deinen Router zugreifen kann.
Es kann das Internet an deinem Rechner verlangsamen, aber nicht das Internet anderer Rechner, die an den Router angeschlossen sind.
Technisch einfach unmöglich (das war doch das mit anderen Rechnern + Router bei dir oder?).

Zitat (Schnuff @ 07.04.2014 22:58:19)
Das lange WLAN Kabel hatte ich,weil ein zweiter Rechner an dem Internetanschluß mit "verbaut" wurde.(Heimnetzwerk).
LG

Du weisst, dass WLAN = WIRELESS LAN = Kabelloses LAN heisst?
"Das lange kabellose Kabel" schriebst du somit, was soviel bedeutet wie "Nachts ist es kälter als draußen" :blumen:.
Korrekt wäre LAN-Kabel, WLAN ist Funktechnik und damit ohne Kabel :blumen:.

Bearbeitet von DerDieDas am 08.04.2014 00:11:13

Zitat (DerDieDas @ 08.04.2014 00:10:33)
Du weisst, dass WLAN = WIRELESS LAN = Kabelloses LAN heisst?
"Das lange kabellose Kabel" schriebst du somit, was soviel bedeutet wie "Nachts ist es kälter als draußen" :blumen:.
Korrekt wäre LAN-Kabel, WLAN ist Funktechnik und damit ohne Kabel :blumen:.

Korinthenkacker :P ... Du weißt doch, was gemeint war ... :blumen:


Kostenloser Newsletter