Es wird immer schlimmer.... mit dem Ordnungsamt

In: Tiere
Heute ging ich mit meinem WauWau spazieren, auf einmal mein Freund ganz cool:
"Ordnungsamt!!!" und zwar so laut, dass die Typen, sie standen mit dem Rücken zu uns sich umdrehten, hecktisch griff ich nach dem Halsband, schnallte den hund an!! War aber ein korrekter Ordnungsbeamte, obwohl er gesehen hatte, das der hund die Leine nich vorschriftsmäßig angelegt hatte - sagte er nur "Da habt ihr ja 20€ gespart" und lachte! Ich sagte nur "Danke" und ;) ihm zu! Danach hab ich den Hund erst wieder im Park abgeschnallt!

Es wird lansam immer schlimmer! Gestern fuhr son' Ordnungsamtwagen an uns vorbei - im Dunkeln, haben nix gesehen! Letzten Sa. hab ich auch noch so gerade die Kurve gekratzt, da hat auch einer "Wache" geschoben!!

Der Preiskatalog sagt über unsere Lieblinge folgendes aus:

-Nicht angeleint: 20€
-Scheiße: 30€
-Maulkorb nicht angelegt (bei K.h.):10€

Ich mein ich kann dat auch zum Tod nich ab, wenn ein Hund auf'n Bürgersteig scheißt, aber im Gebüsch - oder auf eh verseuchten Wiesen, wo sich auch der Müll häuft, macht das doch keinem was - da geht doch keiner her!

Wir zahlen immer schön Hundesteuer - nicht zu knapp, sind mit den Hunden aber nirgens gerne gesehen - die sollen un dann doch sowas wie n' Hundepark herrichten, anstatt irgendwelche Einkaufszentren oder Häuser zu bauen, die keiner brauch - und wenn ein Hund nicht angeschnallt ist, verschmutzt er doch nix - alles nur Geldmacherei - der hund hört wie ne 1! Jeder Penner darf sein Köter ohne Steuern halten und ihn mit ner uralten Wäscheleine führen! Aber an unser eins gehen die dran - Kohle holen! Und schmeißen dat Geld sinnlos weg!
oha DU Ärmster..da lob ich mir doch das Landleben....

Mein Hund läuft überall frei rum! Nur eben nicht an der Hauptstrasse! habe natürlich immer eine Packung Zewas und Plastikbeutel mit, um seine Hinterlassenschafften einzusammeln. Denn ich wollte auch nicht, daß ein Hund mir in den Vorgarten kackt!!!

... mein Gott --- haben die keine anderen Sorgen?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Miele Navitronic, 08.02.2006)
Ich mein ich kann dat auch zum Tod nich ab, wenn ein Hund auf'n Bürgersteig scheißt, aber im Gebüsch - oder auf eh verseuchten Wiesen, wo sich auch der Müll häuft, macht das doch keinem was - da geht doch keiner her!

und wenn ein Hund nicht angeschnallt ist, verschmutzt er doch nix -

Hast du Kinder?

Bist du je mit dem Kinderwagen über eine "eh verseuchte Wiese" gefahren?
Hast du deinen Kindern schon mal klar machen müssen,
dass Menschenkinder nicht überall hin laufen können,
weil da, wo es am schönsten ist, die Hund am liebsten hin k....en?

Und Hunde, die "nicht angeschnallt sind" haben noch nie Kinder verletzt?

Ich setze da andere Prioritäten!
Gefällt dir dieser Beitrag?
äh also ich sehe ganz oft Mütter die ihre Kinder auf dem Weg zum Kindergarten "abhalten" (sprich auf den Rasen kacken lassen!)

Also das! kann ich jetzt nicht so ganz verstehen!!! Calendula!

Außerdem sind alle Lebewesen auf der Welt gleich! Tiere, Menschen.

Und! meistens hören die freilaufende Hunde BESSER als die angeleinten!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Miele Navitronic, 08.02.2006)
Wir zahlen immer schön Hundesteuer - nicht zu knapp, sind mit den Hunden aber nirgens gerne gesehen - die sollen un dann doch sowas wie n' Hundepark herrichten, anstatt irgendwelche Einkaufszentren oder Häuser zu bauen, die keiner brauch  - und wenn ein Hund nicht angeschnallt ist, verschmutzt er doch nix - alles nur Geldmacherei - der hund hört wie ne 1! Jeder Penner darf sein Köter ohne Steuern halten und ihn mit ner uralten Wäscheleine führen! Aber an unser eins gehen die dran - Kohle holen! Und schmeißen dat Geld sinnlos weg!

Hallo,

sorry wir haben auch einen Hund, aber auch wenn er gut erzogen ist und hört ist er auf öffentlichen Gehwegen immer!!! angeleint. Ich persönlich kann es nicht ausstehen, wenn mir ein Hund entgegenkommt - egal welche Rasse! und ist nicht angleint. Und ich könnte :labern: wenn ich mit meinen Jungs unterwegs bin, und ein Freiläufer kommt auf uns zu, den Besitzer echt den Marsch blasen. Dafür ist und bleibt es ein Tier.

Egal, wo wir mit unserem Hund unterwegs sind. Überall dort, wo ich Gefahr laufe daß ich doch die Kontrolle (es ist ein TIER) verlieren kann bleibt der Hund an der Leine. Auch in Parkanlagen würde ich ihn nicht von der Leine lassen, wenn dort der Freilauf nicht erlaubt wäre. Wir haben das große Glück, daß wir um uns herum viel Wiese und Feld haben. Dort rechne ich auch damit, daß mir ein unangeleinter Hund entgegenkommt. Aber im Straßenverkehr kann von einem Hund immer eine potentielle Gefahr ausgehen, auch wenn er brav bei Fuß geht. Irgendwo, Irgendwann wird Deine Aufmerksamkeit von Deinem Hund abgelenkt - und eher du reagieren kannst liegt dein Tier unterm

ES IST UND BLEIBT EIN TIER, somit finde ich die Kontrollen durchaus gerechtfertigt.

Sorry, wenn ich Dir damit auf die Füße trete. Meine Meinung eben.

(Die "Penner" (beschränktes Wort!!!) müßen keine Hundesteuer zahlen??? Hallo !!!??? Hast Du schon mal einen gefragt?? Vielleicht würden die auch lieber Hundesteuer zahlen als bei den Temperaturen draussen zu bleiben. - anderes Thema - )
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (PowerMami, 08.02.2006)
äh  also ich sehe ganz oft Mütter die ihre Kinder auf dem Weg zum Kindergarten "abhalten" (sprich auf den Rasen kacken lassen!)

Also das! kann ich jetzt nicht so ganz verstehen!!! Calendula!

Außerdem sind alle Lebewesen auf der Welt gleich! Tiere, Menschen.

Und! meistens hören die freilaufende Hunde BESSER als die angeleinten!

Ich hab meine Kinder nie auf irgend ne Wiese kacken lassen.

Und ganz ehrlich:
Zwischen unserem Hund und unseren Söhnen habe ich durchaus Unterschiede gesehen!

Auch, was die Erziehung betraf.
*diejungshabeüberwiegendicherzogen*
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Calendula, 08.02.2006)
Und ganz ehrlich:
Zwischen unserem Hund und unseren Söhnen habe ich durchaus Unterschiede gesehen!

Auch, was die Erziehung betraf.
*diejungshabeüberwiegendicherzogen*

:daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Könnte es sein, daß hier gravierende Unterschiede im denken sind zwischen Stadt und Landmenschen??? Also ich hab fast den Eindruck Yolanda braucht etwas was es "besitzen" gilt. Kontrolle über ALLES! Ich erfreue mich an der lebenslust meines Hundes! Und mir ist noch NICHT EINER/EINE entgegengekommen... die irgendwie die Nase gerümpft hätten... über den freigang meines Hundes! Im Gegenteil ... ich ermuntere die Leute dazu ihre Hunde doch endlich auch mal laufen zu lassen! Aus Rücksichtnahme auf meinen Welpen leinen nämlich viele ihren Hund an! Ich finde SIE /die Hunde müssen ihre Erfahrungen machen!!! Und bisher gabs noch keine Beißerei... oder ähnliches! Nur positive Erfahrungen!!!
Muß allerdings sagen mein Hund HÖRT egal was in der Nähe ist... Katze oder so
(wir haben selber eine!)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (PowerMami, 08.02.2006)
Könnte es sein, daß hier gravierende Unterschiede im denken sind zwischen Stadt und Landmenschen???

Könnte es sein, dass du nicht verstehst, wo für yolanda und mich der Unterschied zwischen Menschen und Tieren besteht?
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (PowerMami, 08.02.2006)
Könnte es sein, daß hier gravierende Unterschiede im denken sind zwischen Stadt und Landmenschen??? Also ich hab fast den Eindruck Yolanda braucht etwas was es "besitzen" gilt. Kontrolle über ALLES! Ich erfreue mich an der lebenslust meines Hundes! Und mir ist noch NICHT EINER/EINE entgegengekommen... die irgendwie die Nase gerümpft hätten... über den freigang meines Hundes! Im Gegenteil ... ich ermuntere die Leute dazu ihre Hunde doch endlich auch mal laufen zu lassen! Aus Rücksichtnahme auf meinen Welpen leinen nämlich viele ihren Hund an! Ich finde SIE /die Hunde müssen ihre Erfahrungen machen!!! Und bisher gabs noch keine Beißerei... oder ähnliches! Nur positive Erfahrungen!!!
Muß allerdings sagen mein Hund HÖRT egal was in der Nähe ist... Katze oder so
(wir haben selber eine!)

MOMENT MAL!!! ( jetzt wird´s lustig!!)

Was soll denn heißen, ich muß alles "besitzen" können??? Von mir aus darf Hund (meiner eingeschlossen) im Garten, im Hof oder auf Feld und Wiese laufen wie er lustig ist und mit anderen Hunden spielen und sich auspowern. Aber Hallo??
:wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:

- weiteres erspar ich-
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich versteh einfach nicht WIE man fordern kann...das alle angeleint werden sollen!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
personen, die ihre kinder und hunde in ÖFFENTLICHEN parks und anlagen scheissen lassen, brauchen sich nicht zu wundern, wenn das ordnungsamt gegen solche schweinereien eingreift!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (PowerMami, 08.02.2006)
Ich versteh einfach nicht WIE man fordern kann...das alle angeleint werden sollen!!

Solche Hundebesitzer sind der Grund, weshalb ich meinen "Großen" immer an der Leine habe. :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Miele, haste auch nur nen Hauch Ahnung, wieviele Idioten meinen, ihren Hund unter Kontrolle haben zu können, wenn der ne hitzige Hündin wittert?

Wieviele Ärsche glauben, ihre Hunde tun keinen was, und am nächsten Morgen stehen die in der Zeitung, weil die n Kind zerfleischt haben oder jemanden angefallen haben?

Wieviele Trottel sind der Meinung, dass sie die Rudelführer sind und finden sich irgendwann im Krankenhaus wieder, weil die die Körpersprache ihres Hundes nicht kapiert haben und die Tiere sie angegriffen haben?

Was ist übrigens n Penner? N anderes Wort für Schläfer hoff ich mal! Überleg dir zweimal, ob du nen Obdachlosen als Penner bezeichnest, du könntest selber mal einer werden! :labern: :labern: :labern:

Du laberst hier ne Menge Stammtischmüll, weil dus nicht ab kannst, dass du vielleicht mal erwischt werden könntest, wenn du n Gesetz übertrittst.

Und was ist das denn für n Argument, wenn die Wiesen sowieso voll sind, dass man da noch mehr Müll draufwerfen kann oder die Hunde da ihren Haufen hinsetzen können? Wegen so ner Einstellung siehts doch so beschissen aus, weil alle vorher so dachten wie du und nicht im Traum dran denken, es nicht noch schlimmer zu machen oder vielleicht mal n bisschen Müll selber zu beseitigen? :labern: :labern: :labern: :labern: :labern:
Gefällt dir dieser Beitrag?
ich verstehe dich jetzt nicht powermami.
leider sind schon zu viele kinder von hunden schwerstverletzt oder totgebissen worden. es geht hier in der diskussion nicht um wälder und landschaften sondern öffentliche parks und anlagen. da haben unangeleinte hunde nix zu suchen.
meinung einer hundebesitzerin!!!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wir haben extra Hundewiesen wo die Hunde Freilauf haben können.Ansonsten vertrete ich die Meinung das auch der besterzogenste Hund immer ein Tier bleibt :) und somit kann man nie 100% sagen das er nicht mal beissen wird. Die Hundehalter die fest behaupten das ihr Hund nie beissen würden haben in meinen Augen keine Ahnung über Hunde.Da ich Mutter bin und immer Hunde hatte und habe weiss ich wovon ich rede/schreibe. Erstens ist es kein Vergnügen Hundekot vom Schuh abzukratzen. Zweitens kann nie einer garantieren das das eigene Tier nicht mal durchknallt (meine Hunde waren immer lammfromm) Deshalb bin ich für absoluten Leinenzwang . Immerhin ist die Gesundheit von jedem Menschen höher gestellt als das Wohl des Tieres. Ich denke du wirst auch nie garantieren können das dein Hund nicht mal angreift. Es könnten lärmende Kinder, Rollstuhlfahrer , Schmerzen beim Hund u.s.w.sein die deinen eigenen Hund reagieren lässt wie du nie für möglich gehalten hättest . Ich weiss wovon ich rede weil ich bis jetzt jeden meiner Hunde mit kompetenter Hilfe (Hundeschulen sämtliche Prüfungen ) erzogen habe . Menschen die für ihren eigenen Hund die Hand ins Feuer legen sind in meinen Augen mehr als naiv und den sollte der Hund abgenommen werden. Weil das die Gefahr ist die öfters in den Zeitungen steht. Lammfrommer Hund biss Kind tot. Darum in der Öffentlichkeit immer Leinenzwang. Das Klischee vom liebsten und besten Hund der Welt gibts auch nicht. Realität ist und bleibt das der Hund vom Wolf abstammt . Ist zwar lieb und ein Rudeltier (fügt sich in Fam.ein)
kann aber auch zu einer Gefahr werden ;)
Und jedes einzelne Kind und Mensch ist in meinen Augen wichtiger als ein Hund .
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wieviele Hunde gibt es, die jahrelang lammfromm waren, bis sie eines Tages ausgerastet und auf Menschen losgegangen sind? Ach, so viele sind das gar nicht? Denjengen, der das behaupten sollte, möchte ich sehen, wenn sein eigenes Kind betroffen ist. Hunde gehören auf öffentlichem Gelände angeleint, basta! Ich habe ein paar Jahre in Offenbach gelebt, und das war die mit Abstand hundescheißeverseuchteste Stadt, die ich je gesehen habe. Man konnte auf den Gehwegen stellenweise keine 10 Meter gehen, ohne nicht einem "Geschäft" ausweichen zu müssen. Pfui! Da lobe ich mir meine ehemalige Nachbarin mit ihrem irischen Setter. Die hatte immer Plastikbeutel und Schaufel dabei. Einmal, als der Hund Durchfall hatte, ist sie sogar nach Hause gefahren, um eine Gießkanne voll Wasser zu organisieren und das Malheur wegzumachen.

Die Strafen, die das Ordnungsamt verhängt, sind meiner Meinung nach viel zu niedrig.

Und jetzt auf sie, mit Gebrüll! :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (yuki, 08.02.2006)
personen, die ihre kinder und hunde in ÖFFENTLICHEN parks und anlagen scheissen lassen, brauchen sich nicht zu wundern, wenn das ordnungsamt gegen solche schweinereien eingreift!

Also ich bitte mal !!! Meine Kinder haben und werden wohl auch nie in Parkanlagen kacken. Was für Kinder kennst du denn??? Und die Sch.... meines Hundes die entfernen wir auch . Also Menschen gibts. :angry:
Gefällt dir dieser Beitrag?
:sabber:

Da ist wohl der Nerv von allen "verantwortungsvollen" Hundehalter getroffen. Find´ich echt gut. Denn endlich wird einmal deutlich, wer (wenn auch nicht in Person) für solche Schlagzeilen eigentlich mitverantwortlich ist.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (PowerMami, 08.02.2006)
äh also ich sehe ganz oft Mütter die ihre Kinder auf dem Weg zum Kindergarten "abhalten" (sprich auf den Rasen kacken lassen!)


Nein. Also das habe ich noch nicht gesehen. Die Kleinen haben meist Probleme das mit der Zeit und dem "Pipi" zu regeln. Aber auf den Rasen kacken - das habe ich noch nie gesehen und das kann wenn auch nur ein Notfall gewesen sein. :labern:

Ich habe keine Kinder. Ich mag Hunde - aber die Hinterlassenschaften sind trotzdem vom Besitzer zu entsorgen. Schaufel und Tüte und fertig. :daumenhoch:
Und die Steuern zahlt man nicht dafür - sonst würden wir ja alle auch zugemüllt vom Kippenabfall und das wäre dann korrekt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Rausg'schmeckte, 08.02.2006)

Und jetzt auf sie, mit Gebrüll! :)

Nööööö, diesmal nicht rofl rofl Aber sonst gerne :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Ela, 08.02.2006)
Zitat (yuki, 08.02.2006)
personen, die ihre kinder und hunde in ÖFFENTLICHEN parks und anlagen scheissen lassen, brauchen sich nicht zu wundern, wenn das ordnungsamt gegen solche schweinereien eingreift!

Also ich bitte mal !!! Meine Kinder haben und werden wohl auch nie in Parkanlagen kacken. Was für Kinder kennst du denn??? Und die Sch.... meines Hundes die entfernen wir auch . Also Menschen gibts. :angry:

..also HALLO.... wenn du auf dem Land wohnst (weit und breit kein WC)
bleibt Dir manchesmal eben nix anderes übrig... oder würdest Du Dein Kind mit Bauchweh durch die Gegend laufen lassen. Bisher hatte ich Glück! *gg brauchte meine Kids nicht selber abhalten..aber ich weiß vom Papa und von der Oma... die das "vergnügen" schon hatten

*lyncht mich
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also ich wohne Citynah aber trotzdem sehr ländlich . Meine Kinder waren auch mal klein aber trotzdem haben die zuHaues ihre grossen Geschäfte gemacht. Pipi passierte auch mal unterwegs aber das ist ziemlich normal. Ich hätte mich auch gewundert wenn die draussen hinka.... wollten.
Das hat allerdings nix mit den lieben Hunden zutun. Der Hund kann ja nicht die Toilette benutzen. Darum wird der Kot entfernt und der Hund muss angeleint sein. Was anderes geht da nicht damit man weiter in Frieden mit dem besten Freund des Menschen leben kann :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (yuki, 08.02.2006)
ich verstehe dich jetzt nicht powermami.
leider sind schon zu viele kinder von hunden schwerstverletzt oder totgebissen worden. es geht hier in der diskussion nicht um wälder und landschaften sondern öffentliche parks und anlagen. da haben unangeleinte hunde nix zu suchen.
meinung einer hundebesitzerin!!!

oh *grins ist ja ok Da sind wir ja einer Meinung!!!!

sag ich jetztmal aber insgeheim denk ich doch die armen Hunde die ihr Leben in der Stadtwohnung driften und dann nicht mal im Park freilaufen dürfen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat
Wieviele Hunde gibt es, die jahrelang lammfromm waren, bis sie eines Tages ausgerastet und auf Menschen losgegangen sind


ja so ist es. da geht am morgen ein sechsjähriger zu seinem geliebten kindergarten...er war ganz allein unterwegs wie jeden morgen...nur an diesem morgen war er nicht allein. ein hund schoss auf ihn zu und biss ihn zu tode. der sechsjährige hatte keine chance !! er war ganz allein unterwegs.
und jetzt kommt einer und verlangt leinenfreiheit...da kann ich nur den kopf schütteln.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Weit und breit kein Klo?? Ich bin auch auf´m Dorf - und bin noch nie irgendwo in Kinderkacke getreten. Aber meine Güte, was raus muß - muß raus, aber das kann man auch ganz dezent an den Rand setzen, und bitte so daß Schaulustige da nicht ein Auge drauf haben.
Aber was hat´das denn mit Hund zu tun?? Mein Sohn hebt nicht an jedem Baum oder Zaun sein Bein...... . Jedem das seine.

YO
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (bonny, 08.02.2006)
Zitat
Wieviele Hunde gibt es, die jahrelang lammfromm waren, bis sie eines Tages ausgerastet und auf Menschen losgegangen sind


ja so ist es. da geht am morgen ein sechsjähriger zu seinem geliebten kindergarten...er war ganz allein unterwegs wie jeden morgen...nur an diesem morgen war er nicht allein. ein hund schoss auf ihn zu und biss ihn zu tode. der sechsjährige hatte keine chance !! er war ganz allein unterwegs.
und jetzt kommt einer und verlangt leinenfreiheit...da kann ich nur den kopf schütteln.

Da muss ich leider auch nur noch mit dem Kopf schütteln. Ansonsten haben sogar Stadthunde ein sehr schönes Leben mit Leine . Obendrein kann man mit seinem Hündchen auf Hundewiesen (keinen Leinezwang) Hundeschulen (keinen Leinenzwang) und Übungsplätze gehen . In Wäldern ist sowieso Anleinpflicht. Wegen den Waldtieren Jeder Jäger ist berechtigt einen freilaufenden Hund zu erschiessen . Er hätte ja wildern können :) Machen ja auch viele . Auch die besterzogensten :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (yolanda, 08.02.2006)
hebt nicht an jedem Baum oder Zaun sein Bein...... .

Aber das ist schon eine ziemliche männliche Geschichte - wie sag ich doch immer so schön: sie standen an den Hängen und pissten... rofl

Damit meine ich jetzt keine Kids sondern kernige Männer die darin auch ihre Freiheit sehen. :kotz:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Also ich finde es schon bemerkenswert, was es hier für seltsame Einstellungen gibt. Als ich noch bei der Post arbeitete, haben wir Kurse bekommen, wie man einen angreifenden Hund abwehrt.
Pro Jahr werden in Deutschland allein 1.600 Postboten gebissen.
Und dann erzählen einem die sch.... Hundehalter, was man bitteschön zu tun und zu lassen hat bei einem Hund.

Man darf ihn nicht ansehen, man darf ihm den Rücken nicht zukehren, man darf nicht laufen, man darf nicht fallen, man darf nicht..........

Sagt mal - geht's noch?

Ich habe mich nicht irgendwelchen Haustieren anzupassen. Die Hundehalter sollen sich bitte schön mit ihren Tieren den Menschen anpassen.


Ganz abgesehen von der Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, ein Lauftier, was vom Wolf abstammt, der täglich ca. 60-80 km zurück legt, in der Stadt zu halten, wo nur mal ne Stunde mit ihm raus gegangen wird.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (PowerMami, 08.02.2006)
aber insgeheim denk ich doch die armen Hunde die ihr Leben in der Stadtwohnung driften und dann nicht mal im Park freilaufen dürfen.

ich kann´s nicht lassen:

Wer sich seine Stadtwohnung mit einem Neufundländer, einem Schäferhund oder mit sonst einer mittelgroßen bis großen Rasse teilt sollte sich ja gedanklich vor der Anschaffung mal damit auseinandergesetzt haben - daß das Gassi gehen um die Ecke nicht wirklich sinnig ist und somit ein großer Spaziergang - wenn nicht sogar noch besser die Autofahrt ins Grüne täglich Programm ist. Wer´s nicht kapiert - :

das arme Tier!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (yolanda, 08.02.2006)
Mein Sohn hebt nicht an jedem Baum oder Zaun sein Bein...... . Jedem das seine.

YO

Was ist denn mit deinem Sohn los ???? rofl rofl
Gefällt dir dieser Beitrag?
:rolleyes: :D
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Jaren, 08.02.2006)

Und dann erzählen einem die sch.... Hundehalter, was man bitteschön zu tun und zu lassen hat bei einem Hund.

Ganz abgesehen von der Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, ein Lauftier, was vom Wolf abstammt, der täglich ca. 60-80 km zurück legt, in der Stadt zu halten, wo nur mal ne Stunde mit ihm raus gegangen wird.

Hallo B)
meinst Du mit Sch...hundehalter ausschließlich alle Hh.?Oder nur solche die sich mit ihren Tieren den Mitmenschen gegenüber in grober Weise unverantwortlich verhalten.
Denn dann würde ich Dir als Hundehalter zustimmen.Alles andere wäre doch eine Pauschalisierung und man würde alle Hh.über einen Kamm scheren.
Sind blinde Menschen,die auf die Hilfe des Tieres angewiesen sind, dann auch Sch..usw.?Suchhundeführer,Rettungshundeführer,viele einsame Menschen ,die noch einsamer wären,hätten sie nicht diesen Gefährten an ihrer Seite.
Hunde,die in medizinischen Einrichtungen eingesetzt werden?
Speziell Kinderkliniken und Krebsstationen für Kinder.Um sie für ein paar Stunden von ihren Leiden abzulenken.
Wirklich alles Sch...Hh.???
Man kann es einfach nicht glauben und ich denke es geht vielen, die verantwortungsvoll mit ihrem Hund umgehen genauso.

Über Sinn oder Unsinn der Hundehaltung kann man sicher diskutieren.Irgendwann in grauer Vorzeit ist der Wolf zum Schutz des Menschen domestiziert worden.Also keine Erfindung der Neuzeit.Dieser enorme Laufbedarf ist bei vielen Rassen überhaupt nicht mehr vorhanden bzw.hat sich im Lauf der zig Generationen verloren.Viele Rassen wurden für spezielle Aufgaben gezüchtet.Um den Menschen zu helfen und nicht weg zu laufen.Kleine Hunde wie meiner zur Ratten-oder Kaninchenjagd.Große eben zur Bären-oder Wildschweinjagd usw.usw.
Hier geht es ja speziell um Hunde.Aber es wäre genauso müßig darüber zu diskutieren,ob es sinnvoll wäre sich Schlangen,Schildkröten,Vögel,Fische und was weiß ich noch zu halten.
Auch diese Tiere haben einen Anspruch auf ihren natürlichen Lebensraum.
Sie würden sich aber zum Großteil nicht mehr darin zurecht finden.
Daran ist der Mensch Schuld.Das stimmt!!!
Und deshalb liegt es in seiner Verantwortung entsprechend mit ihnen umzugehen und denen auf die Finger zu klopfen,die sich dieser Verantwortung der Kreatur gegenüber entziehen.
Selbsternannten Tierliebhabern eben,die nur Schaden anrichten und so alle wirklichen und verantwortungsbewußten Tierliebhaber in Verruf bringen!
Und auch zu oben genannter Pauschalisierung beitragen.

Grüße Heinzi
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mielchen, cool down-relax-take-it-easy:
Ich hab selber "so ein gemeingefährliches Tier" mein eigen genannt und reichlich Theater mit dem O-Amt gehabt. Da saß tatsächlich ne Tuse, die vor Hunden Angst und von diesen tollen Tieren keine Ahnung hatte.

Du kannst vieles tun, um Dich und Deinen Hund streßfrei zu halten:
1. gute Abrichtung. Sitz, Platz, Komm, Fuß! Sollten sitzen.
2.Freunde finden: es gibt ne Menge Leute -von Einfluß- die auch Hunde haben. Tu Dich
mal um und laß mal schnuffeln. PR-Arbeit bei anderen.
3. verfängt alles nicht: allein gehen, andere meiden. ... und wenn es soweit ist daß er
/sie auf alle anderen losgeht: nie zögern- handeln.
Kinder sollten nicht gebissen werden und Dein Hund mag vielleicht den Maulkorb gar
nicht leiden... usw.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo! Langsam bewegt sich diese Diskussion in Richtung "Kriminalisierung von Hundehaltern".
Das Halten von Hunden und anderen Tieren ist legal. Der Staat kassiert darauf Steuern , über Sinn oder Unsinn wollen wir mal gar nicht reden.
Meine Hausverwaltung hat der Hundehaltung zugestimmt und in meiner Nachbarschaft gibt es viele Hunde.
Gerade in der Stadt ist es wichtig, daß die Hunde auf Kommando hören, dem stimme ich voll zu.
Aber ein Hund braucht auch Auslauf. Schon deshalb würde ich nicht auf die Idee kommen, das Tier anzuleinen, wenn es nicht unbedingt die Situation erfordert (z.B. in Gaststätten).
Hundebesitzer, welche ihr Tier immer nur angeleint laufen lassen, sind in meinen Augen Tierquäler. Und für Tierquälerei gibt es Gesetze, welche Strafen vorsehen.
Was nun?
Im übrigen kann ich mich der Darstellung von Heinzi nur anschließen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (FranzBranntwein, 09.02.2006)
Hallo! Langsam bewegt sich diese Diskussion in Richtung "Kriminalisierung von Hundehaltern".
Das Halten von Hunden und anderen Tieren ist legal. Der Staat kassiert darauf Steuern , über Sinn oder Unsinn wollen wir mal gar nicht reden.
Meine Hausverwaltung hat der Hundehaltung zugestimmt und in meiner Nachbarschaft gibt es viele Hunde.
Gerade in der Stadt ist es wichtig, daß die Hunde auf Kommando hören, dem stimme ich voll zu.
Aber ein Hund braucht auch Auslauf. Schon deshalb würde ich nicht auf die Idee kommen, das Tier anzuleinen, wenn es nicht unbedingt die Situation erfordert (z.B. in Gaststätten).
Hundebesitzer, welche ihr Tier immer nur angeleint laufen lassen, sind in meinen Augen Tierquäler. Und für Tierquälerei gibt es Gesetze, welche Strafen vorsehen.
Was nun?
Im übrigen kann ich mich der Darstellung von Heinzi nur anschließen.

OK, FranzB.,
Hundehalter (gerade von großen Hunden, sofern es nicht Retriever oder Labradors betrifft) werden zunehmend kriminalisiert. Von wem??? Von unseren lieben Mitbürgern, Straßen- und Hausnachbarn. Vermieter hin oder her, letztendlich mußt Du für Dein eigenes Tier kämpfen und es verteidigen. (wobei Amtstierärzte noch die beste Wahl sind)
Der Hund heißt für viele: Gefahr... und nicht mehr "Freund".
Soweit meine Erfahrung. :unsure:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich habe keinen Hund, bin im allgeminen tierlieb, aber zum Thema anleinen ist meine meinung dass in der Stadt Hunde angeleint werden müssen, damit niemand anderes bedroht wird. Die Gründe wurden oben ja schon genannt.

Wer einen angeleinten Hund ans Tierquälerei betrachtet und trotzdem in Umständen lebt, die ein häufiges Anleinen notwendig machen, hat was falsch gemacht und quält seinen Hund eben (nach der Logik).

Hundehalter können vielleicht nicht immer nachvollziehen was es bedeutet, Angst vor Hunden zu haben, ein Hund kommt ohne Leine auf einem zu, der Besitzer ruft noch fröhlich "der will nur spielen, der macht nix", während dieser verängstigte Mensch nach Angst riecht, dass es auch Hunde im Nachbarort riechen würden :angry:

Das kann es auch nicht sein. Und es ist auch nicht richtig dass ängstliche Leute nicht in den Park können, weil alle Hundehalter ihre Tiere dort frei laufen lassen.

Freilaufen schön und gut aber dann müssen die Hundehalter garantieren, dass keiner dieser Hunde sich den ängstlichen Zeitgenossen zu sehr nähert. Man kann niemandem zumuten, trotz immenser Hundeangst sich von wildfremden Hunden im Park abschnüffeln zu lassen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Heinzi, 09.02.2006)
Zitat (Jaren, 08.02.2006)

Und dann erzählen einem die sch.... Hundehalter, was man bitteschön zu tun und zu lassen hat bei einem Hund.

Ganz abgesehen von der Frage, ob es überhaupt sinnvoll ist, ein Lauftier, was vom Wolf abstammt, der täglich ca. 60-80 km zurück legt, in der Stadt zu halten, wo nur mal ne Stunde mit ihm raus gegangen wird.

Hallo B)
meinst Du mit Sch...hundehalter ausschließlich alle Hh.?Oder nur solche die sich mit ihren Tieren den Mitmenschen gegenüber in grober Weise unverantwortlich verhalten.



Sind blinde Menschen,die auf die Hilfe des Tieres angewiesen sind, dann auch Sch..usw.?Suchhundeführer,Rettungshundeführer,viele einsame Menschen ,die noch einsamer wären,hätten sie nicht diesen Gefährten an ihrer Seite.
Hunde,die in medizinischen Einrichtungen eingesetzt werden?
Speziell Kinderkliniken und Krebsstationen für Kinder.Um sie für ein paar Stunden von ihren Leiden abzulenken.

Dieser enorme Laufbedarf ist bei vielen Rassen überhaupt nicht mehr vorhanden bzw.hat sich im Lauf der zig Generationen verloren.


Selbstverständlich meine ich die Hundehalter, die sich einen Dreck um ihre Mitmenschen kümmern. Wovon reden wir denn hier.

Und um Dein Totschlagargument der Gebrauchshunde zu entkräften. Ich habe in meinem Leben noch nie gehört, dass ein Blindenhund o. ä. einen Menschen von sich aus gebissen hätte. Also bleib bitte beim Thema.

Der Laufbedarf ist bei mittleren und großen Hunden immer noch da. Er wird nur abtrainiert und der Hund wird regelrecht psychisch verkrüppelt. Und das nur, weil der Mensch nicht mithalten kann auf seinen lächerlichen zwei Beinchen.

Und was speziell Menschen angeht, die "allein" sind und "nur noch ihr Tier haben". Meinst Du nicht, das hier irgend ein psychisches Problem vorliegt, wenn Menschen nur noch in der Lage sind, mit Tieren zu kommunizieren, anstatt sich mit ihresgleichen auseinander zu setzen. Ich muss sagen, gerade das ist für mich ein interessantes - und vor allem bedenkliches - Phänomen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Mir ist mal in einem Park ein grosser schwarzer Dobermann auf mich und meine zwei kleinen Kinder zugelaufen. Mann, hatte der eine Geschwindigkeit drauf. Ich das eine Kind schnell auf den Arm und das andere im Buggy zur anderen Seite gedreht. Mir war schlecht vor Angst und mir fehlten leider die Worte, als der Hundehalter sich endlich mal bequemte, seinen Hund zurueck zu holen. Na ja, ein "sorry" hat er sich dann noch rausgedrueckt. Dieses Erlebnis habe ich nie vergessen.

Kinderspielplaetze sind bei uns eingezaeunt. Die Tueren sind so angebracht, dass sie von alleine auch wieder zugehen. Ausserdem gibt es in jedem Park extra Muelleimer, die fuer den Hundeabfall sind mit einer 50£ Warnung als Strafe, wenn man den Dreck liegenlaesst. Trotzdem gibt es Hundehalter, die ihre Hunde am Sonntag, wenn viele Familien in den Parks sind, an die Baeume kacken lassen. Als meine Kinder gerade mal laufen konnten, hatte ich schon Angst, dass sie da reinfallen oder es evtl. in die Augen bekommen (kann man davon nicht sogar erblinden, wenn man Pech hat??) Hier bei uns im Dorf gibt es sogar einen Freiwilligen (Dogwarden), der auf solche "Vorkommnisse" achtet und die Personen auch zur Rede stellt. Wir koennen uns also hier nicht beklagen.

Wenn ich aber in Deutschland zu Besuch bin, kriege ich die Krise, wenn ich jedesmal Zickzack gehen muss. Das ist ganz schlimm. Richtig entspannend Spazierengehen ist dort nicht drin. Furchbar. DAS finde ich wirklich zum :kotz: und meine, dass die Strafen viel hoeher ausfallen sollten.

Bearbeitet von Mikro am 09.02.2006 10:21:28
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mikro, 09.02.2006)

Wenn ich aber in Deutschland zu Besuch bin, kriege ich die Krise, wenn ich jedesmal Zickzack gehen muss. Das ist ganz schlimm. Richtig entspannend Spazierengehen ist dort nicht drin. Furchbar. DAS finde ich wirklich zum :kotz: und meine, dass die Strafen viel hoeher ausfallen sollten.

Genau das ist es ja, die Strafen bzw. Verwarnungs-/Bußgelder sind lächerlich, die zahlt der durchschnittliche Hundehalter zwar mit knirschenden Zähnen aber weh tut's ihm in den seltensten Fällen.

Wenn "freies Hundekacken" mit empfindlichen Geldbußen wie z.B. 500€ geahndet werden würde, würden sich die allermeisten Halter wohl doch dazu bequemen, Beutel und Schaufel mit auf den Spaziergang zu nehmen. Oder die Buße für einen fehlenden Maulkorb bei Kampfhunden... 10€, das ist doch absolut lächerlich. In die Tausende sollte das gehen, hauptsache es bewahrt ein kleines Kind davor, totgebissen zu werden.

Selbiges gilt übrigens für Alkohol am Steuer, generelles Müllentsorgen in der Öffentlichkeit, Parken auf Rettungszufahrten etc. etc. etc. Läßt sich beliebig erweitern, gehört aber hier nicht mehr zum Thema.

Die Bußgelder für sog. Ordnungswidrigkeiten sind einfach viel zu lasch. Und wenn jetzt einer kommt und sagt, dass €500 unverhältnismäßig ist für ein Häufchen Hundescheiße, dem sei gesagt, dass ihn ja keiner zwingt, das Geld zu bezahlen, Beutel und Schäufelchen tuns auch.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Rausg'schmeckte, 09.02.2006)
Genau das ist es ja, die Strafen bzw. Verwarnungs-/Bußgelder sind lächerlich, die zahlt der durchschnittliche Hundehalter zwar mit knirschenden Zähnen aber weh tut's ihm in den seltensten Fällen.

Selbiges gilt übrigens für Alkohol am Steuer, generelles Müllentsorgen in der Öffentlichkeit, Parken auf Rettungszufahrten etc. etc. etc. Läßt sich beliebig erweitern, gehört aber hier nicht mehr zum Thema.


ich stimm dem ganzen uneingeschränkt zu
:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:
Gefällt dir dieser Beitrag?
aber aufheben will's auch keiner - da muss man sich ja buecken und dabei koennte ja ein Zacken aus der Krone fallen.
Gefällt dir dieser Beitrag?
wenn sich einer für 500 euro nicht bücken will, dann mach ich das gern - er darf mir das dann bar bezahlen

*ich geh schonmal los und kauf neue schuhe - bin ja dann den ganzen tag unterwegs B) *
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Mikro, 09.02.2006)
aber aufheben will's auch keiner - da muss man sich ja buecken und dabei koennte ja ein Zacken aus der Krone fallen.

...also ich hebe das lieber auf...als das ich hinterher da selber reintrete ! :P

Genau das ist nämlich das Problem! Würden alle Hundehalter IHREN scheiß wechmachen, würden sich die Hundelosen *zu Recht nicht aufregen. Zumindest bezüglich des Themas HUNDEKOT AUF DER STRASSE!

*lol Hundekot im Auge kann zur Blindheit führen?!!!
Das ist das bisher lustigste was ich so gelesen habe! MEIN GOTT wieviel """GEFAHREN""" setze ich unbewußt meinen Kindern aus!!!!
Und ich dachte Hunde bringen Kindern Verantwortungsbewußtsein, viel frische Luft..LIEBE!
Wenn meine Kinder draußen spielen..... kommen sie wie die Schweine manchmal nach Hause!!! Sei`s drum... wir haben tatsächlich fließend Wasser und Seife!
Und !!! Meine Kinder erfreuen sich allerbester Gesundheit !!! Keine Allergien.... oder sonstige Zivilisationskrankheiten!

*lächel weiß jemand ob Menschenkot auch ätzend für die Augen sein kann oder Urin? Mache doch meine Toiletten auch hin und wieder mal mit dem SCHWAMM / reinigungszeug und meinen BLoßEN HÄNDEN sauber! *grummel

HEY an alle Mann ! Ihr habt HAUT !!! Die kann man waschen!!!! :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Powermami, ich habe das mit der Blindheit bewusst mit Fragezeichen geschrieben, weil ich mir nicht sicher war. Im deutschen Google konnte ich dazu nichts finden, wohl aber im englischen. Hier einfach mal mit Cut & Paste aus

http://www.solihull.gov.uk/section.asp?catid=3220

Dies ist von der Stadtverwaltung Solihull hier in England.

Eye disorders are the most commonly reported complaint associated with Toxocariasis. This is due to the transportation of larvae via the retinal artery to the eye, potentially causing blindness through the growth of non-malignant tumours or the development of detached retinas. The poor reporting of eye disorders in relation to Toxocariasis may be due to the public and medical professions lack of awareness of the link. It is very likely that a huge number of Toxocariasis cases go unreported and unrecognised by both the public and by doctors. Other symptoms are vague aches, dizziness and nausea, asthma and seizures.

In a report by Dr S. Gillespie (November 1993), he identified that approximately 100 cases were diagnosed each year, with half of these suffering serious eye damage resulting in blindness. Nearly all were children, who had contracted the infection as toddlers.

Mit anderen Worten: Lt. diesem Artikel enthaelt Hundekot Toxocara Eier, die auf den Menschen uebertragen (kommt vornehmlich bei Kinder zwischen 18 Monaten und 5 Jahren vor) Krankheiten entstehen lassen koennen. Dazu gehoeren auch Schaeden an den Augen und schlimmstenfalls auch Blindheit.

Hundekot gehoert in die Muelltonne und nicht auf den Buergersteig oder in oeffentliche Parks.

Wenn Du Deine Toilette sauber machst, haengst Du mit Deinem Arm auch nicht im Braunen. Faellt Dein Kind im Park rein, dann ja.
Gefällt dir dieser Beitrag?
sagt mal leute, gibts denn bei euch keine robbydogs? das sind so grüne abfallkästen mit einer rolle beutels drann für die hundehäufchen. gibts bei uns in jedem park und oft benutzte wanderwege und sonstige spazierstrecken. und bei uns in der gegend hab ich schon seit jahren keine hundehaufen mehr gesehen. bei uns gehört das aufheben von hundehäufen vom halter einfach dazu.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Scheint mentalitätsbedingt zu sein. Die Deutschen sind meiner Beobachtung nach echte "Schweine" was liegenlassen von Müll, Hundekot, etc. geht. In Dänemark liegt nicht wie bei uns überall Abfall rum, die kümmern sich mehr um Allgemeingut :(

Bearbeitet von murphy am 09.02.2006 14:33:54
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat
äh also ich sehe ganz oft Mütter die ihre Kinder auf dem Weg zum Kindergarten "abhalten" (sprich auf den Rasen kacken lassen!)


Eben! Dann sollten die genau so zahlen oder aufheben, oder ist das was anderes wie Hundescheiße!

Zitat
Könnte es sein, daß hier gravierende Unterschiede im denken sind zwischen Stadt und Landmenschen??? Also ich hab fast den Eindruck Yolanda braucht etwas was es "besitzen" gilt. Kontrolle über ALLES! Ich erfreue mich an der lebenslust meines Hundes! Und mir ist noch NICHT EINER/EINE entgegengekommen... die irgendwie die Nase gerümpft hätten... über den freigang meines Hundes! Im Gegenteil ... ich ermuntere die Leute dazu ihre Hunde doch endlich auch mal laufen zu lassen! Aus Rücksichtnahme auf meinen Welpen leinen nämlich viele ihren Hund an! Ich finde SIE /die Hunde müssen ihre Erfahrungen machen!!! Und bisher gabs noch keine Beißerei... oder ähnliches! Nur positive Erfahrungen!!!
Muß allerdings sagen mein Hund HÖRT egal was in der Nähe ist... Katze oder so
(wir haben selber eine!)


Drei Ausrufezeichen ! ! ! Genau so ist es ! ! !


Zitat
Ich versteh einfach nicht WIE man fordern kann...das alle angeleint werden sollen!!


ICH auch nicht! :labern:


Zitat
leider sind schon zu viele kinder von hunden schwerstverletzt oder totgebissen worden.


Ja, das ist wirklich nicht zu verachten, aber mache Eltern haben besser aufzupassen! Wenn mir ein schreiendes (oder bellendes - kommt bei uns häufig vor, das Kinder Hunde nachmachen) Kind entgegen kommt, den Hund provoziert, könnte der auch zu schnappen, wenn er an der Leine ist!


Zitat
Ach, so viele sind das gar nicht? Denjengen, der das behaupten sollte, möchte ich sehen, wenn sein eigenes Kind betroffen ist.


Gibt es aufgeschriebene Statistiken?? Wenn ja wo?



@Die Bi(e)ne: Hach deine Worte sind herrlich! Manche übertreiben auch maßlos!

So, ich kann sagen, ich hab meinen Hund 200%ig under control. Egal ob da ne Hündin, Katze, Kinder, usw. sind! Der pariert besser als manche Kinder. Ich werde ihn auch weiter ohne Leine gehen lassen - Bin ja gut versichert! Wenns dann doch mal nen zwanni kosten soll, naja! Man gönnt sich ja sonst nix! Ich find ja nur, dass die wenigstens nen Park mit solchen "robbydogs" ausstatten könnten, oder einen Park nur komplett für Hunde, wer dann Angst hat, hat da dann nix verloren! - Das zum Bsp. ist von Hundesteuern machbar!

"Mein Hund hat im Garten freien Auslauf!"
-Find ich sehr geil den Satz! - Wie groß ist dein Garten???

Zur Postbotin: Leider wirst du dich dann doch vor irgendeinem "Haustier" in Acht nehmen müssen, du kannst ja nicht verlangen, dass alle ihre Hunde einsperren, weil du die Post bringst! Du musst ja die Post zustellen, das ist dein Job, in dem du genau dafür bezahlt wirst! Das die Post Schulungen bietet, ist sehr großzügig! Wenn Leute große angst vor Hunden haben, sollten sie diesen Beruf nicht ausüben, gerade weil hinter jedem zweitem Tor ein Hund "wartet"!!!


Ich merke schon, dies ist ein STREITthema! Naja es gibt aber dann doch Leute, die nicht direkt rot sehen und sich vernünftig äußern!


VG Mi.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Wäre ich nicht so gut erzogen, würde ich Dir wünschen, dass Dich bei Gelegenheit mal ein unangeleinter, maulkorbloser Rottweiler kräftig in den Allerwertesten beisst. Beim Versuch, der Attacke auszuweichen, wäre es dann doch nur angebracht, auf einem Hundehaufen auszurutschen.

Achso, ja.. das war im Off-Mod-Mode. Ob ich mir solche Aussagen auch als Mod leisten könnte/dürfte, weiss ich nicht :).
Gefällt dir dieser Beitrag?
[QUOTE=Miele Navitronic,09.02.2006 - 14:35:33]So, ich kann sagen, ich hab meinen Hund 200%ig under control. Ich werde ihn auch weiter ohne Leine gehen lassen - Bin ja gut versichert!
Zur Postbotin: Leider wirst du dich dann doch vor irgendeinem "Haustier" in Acht nehmen müssen, du kannst ja nicht verlangen, dass alle ihre Hunde einsperren, weil du die Post bringst! Du musst ja die Post zustellen, das ist dein Job, in dem du genau dafür bezahlt wirst! Das die Post Schulungen bietet, ist sehr großzügig! Wenn Leute große angst vor Hunden haben, sollten sie diesen Beruf nicht ausüben, gerade weil hinter jedem zweitem Tor ein Hund "wartet"!!!


@Mile
Hähähä, das ist ein dicker und vor allem dummer Irrtum. Erstens bin ich keine Postbotin (gewesen). Lern mal lesen. Und zweitens gibt es in Hamburg eine Reihe von Kunden die, laut Gericht, nicht mehr beliefert werden müssen, von der Post, weil sie beißende Sch... Köter haben. Die dürfen jeden Morgen selbst zur Post tapern und sich ihren Schrott selbst abholen. Und bezahlen müssen sie dafür auch noch, weil diese Post in Postfächern untergebracht wird. Das gönne ich denen.

Aber ich behaupte, ein Mensch, der von sich behauptet, er habe seinen Hund 200%ig unter Kontrolle, der hat keine Ahnung von Hunden. Sonst wüßte er, dass Hunde unberechenbar sind. Außer natürlich Du hast ein Kleintier.

Und jemand, der sich auf seine Versicherung beruft, wenn sein Hund einen Menschen zerfleischt, der dürfte selbst nicht einmal frei rumlaufen. Denn so eine Person ist dermaßen verantwortungslos, dass man ihm nicht einmal die Verantwortung für sich selbst überlassen darf.

Bearbeitet von Jaren am 09.02.2006 15:25:22
Gefällt dir dieser Beitrag?
GesperrtNeues ThemaUmfrage

Passende Tipps
Fake News: Falsche Informationen über Corona erkennen
Fake News: Falsche Informationen über Corona erkennen
21 8
Grillen auf dem Balkon
Grillen auf dem Balkon
3 6
Die Vogelgrippe H5N8 breitet sich aus: Was muss ich jetzt wissen?
Die Vogelgrippe H5N8 breitet sich aus: Was muss ich jetzt wissen?
6 15
So ein Sch...
So ein Sch...
33 14