Lagerung von Kartoffeln


Hallo Forum,

wie lagert man frische Kartoffeln am besten, im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur?
Hat das irgendwie Einfluß auf die Geschmackseigenschaften bzw. die Kochzeit?

Viele Grüße
November


Hilfreichste Antwort

Kartoffeln gehören nicht in den Kühlschrank. Am Besten dunkel, luftig und Kühl. Unser Keller ist leider relativ warm, daher kaufen wir immer nur kleinere Mengen (bis ca.2kg) und lagern sie im kühlsten Zimmer in einem Karton.
Ich weiß nur, dass Kartoffeln keine Kälte vertragen. Wenn sie allerdings zu warm aufbewahrt werden, keimen sie umso schneller - auf die Kochzeit hat die Lagerung keinen Einfluß meine ich.


Kartoffeln gehören nicht in den Kühlschrank. Am Besten dunkel, luftig und Kühl. Unser Keller ist leider relativ warm, daher kaufen wir immer nur kleinere Mengen (bis ca.2kg) und lagern sie im kühlsten Zimmer in einem Karton.
Ich weiß nur, dass Kartoffeln keine Kälte vertragen. Wenn sie allerdings zu warm aufbewahrt werden, keimen sie umso schneller - auf die Kochzeit hat die Lagerung keinen Einfluß meine ich.


wir haben gar keinen keller, deswegen müssen wir unsere kartoffeln im wirtschaftsraum lagern.


es gibt irgend so ein zeugs zu kaufen, welches das keimen der kartoffeln stoppen soll. aber diese chemische keule holen wir uns nicht ins haus, wir kaufen die kartoffeln auch lieber in kleinen mengen.


kartoffeln im kühlschrank erfrieren und sind dann süßlich - :huh:


Zum Lagern sage ich auch immer so dunkel wie es geht.
Nicht unter 4° wenn es geht nicht über 18°.
Wo rauf ich besonders achte ist das ich mit den Kartoffeln um gehe wie mit rohen Eier. Sonst bekommen sie schnell schwarze Flecke die1. unansehnlich sind die ich dann rausschneide also mehr Verlust.
2.sind die schwarzen Flecken nicht besonders gesund .
Diesen Rat gab mir mal eine alte Bäuerin .


Von meiner Oma (alte schwäbische Bäuerin) habe ich gelernt, dass Kartoffeln immer kühl und dunkel gelagert werden müssen. Aber auch luftig.

Bei mir werden sie in einem kühlen Kellerraum gelagert, in einem Korb.
Sie sollten immer abgedeckt sein. Am Besten mit Zeitungspapier oder einem leichten Tuch.
Ein Kartoffelsack aus Sackleinen (Rupfensack) ist da am besten geeignet.

:blumen:


Zitat (November @ 04.04.2014 22:33:55)
Hallo Forum,

wie lagert man frische Kartoffeln am besten, im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur?
Hat das irgendwie Einfluß auf die Geschmackseigenschaften bzw. die Kochzeit?

Viele Grüße
November

Die Frage ist zwar jetzt schon ein paar Tage älter, aber wenn November mit "frische Kartoffeln" die jetzt bereits erhältlichen neuen, diesjährigen Kartoffeln meint, so sind diese - auch bei optimaler Temperatur und Aufbewahrung im dunklen Kellerraum - nur äußerst begrenzt bis gar nicht lagerfähig! Die neu geernteten Kartoffeln sollten so gekauft werden, daß sie spätestens innerhalb einer Woche gänzlich aufgebraucht sind. In dieser Zeit schmecken sie noch frisch und eben so kartoffelig, wie neue Kartoffeln eben schmecken müssen!

Zum Tipp von "altmodisch" möchte ich bemerken, daß die schwarzen Flecken einfach Fäulnisflecken sind, die durch Druck entstehen, genau so wie z. B. bei Äpfeln. Diese Flecken munden nicht, weil sie eben "faulig" und "muffig" schmecken und auch so riechen. Deshalb schneidet man sie logischerweise weg. Gesundheitsschädlich oder gar giftig sind diese dunklen Stellen nicht.
Giftig sind die sich oft auf Kartoffeln befindlichen grünen Stellen. Diese entstehen durch das Gift Solanin und sollten unbedingt überaus großzügig weggeschnitten werden, oder wenn die Kartoffel relativ klein ist, wäre es sinnvoller, diese zu entsorgen, als noch irgend ein klitzekleines Stückchen aus falsch verstandener Sparsamkeit doch noch verzehren zu wollen!

Bearbeitet von Murmeltier am 28.04.2014 14:30:43


Kostenloser Newsletter