Trinkverhalten in Vereinen: Wird dort zuviel gesoffen?


Ich frage mich grad ob es ein Vorurteil ist das z.B. bei der Feuerwehr zuviel gesoffen wird?
Ein paar Freunde von meinem Sohn sind in der freiwilligen Feuerwehr und von denen weiß ich das sie jedesmal, wenn sie ein Treffen haben, einen über den Durst trinken.
Natürlich nicht bei Einsätzen, sondern bei den normalen Treffen. Weiterbildung? :wacko:
Also kein Vorurteil.
Im Schützenverein wird hier auch sehr viel getrunken. Ich war dabei. Also auch kein Vorurteil.
Wie seht ihr das?


Freiwillige Feuerwehr bei mir im Heimatort: 100% Ja.

Kegelverein: Alk gehört dazu beim und nach dem Wettkampf :(

Sonstige Vereine: hängt von der Art ab. Ein Gesangsverein wird nicht bechern wie blöd, ein Fussballverein vielleicht eher...


Mein Bruder ist bei der FW dar wird viel getrunken das nervt seinen Frau gewaltig.
BW habe ich nie negatives von gehört.
Ist ja auch zweierlei.

Hier auf den Lande habe ich auch bemerkt das bei FW das die Jungens doch immer durst haben gerade wenn Veranstalltungen sind.

FW und BW sind jedoch immer hilfbereiten Menschen die auch so helfen aber bei der FW noch lieber wenn du statt Geld kasten Bier parat hast. rofl
Mir macht das nichts aus die trinken nicht ich. :pfeifen:

Deshalb war ich froh das mein Sohn nicht bei der FW war :rolleyes:
Er hat sich mehr für Sport interessiert.

Gutes Thema Annette


Bearbeitet von internetkaas am 09.02.2006 08:00:54

Berufsfeuerwehren sind Beamte und beim Dienst ist trinken tabu wie für alle anderen auch.


Also in meinem Verein ist das Trinken kein Thema! Wir machen Musik und vor den Auftritten oder bei den Proben ist Alkohol absolut verboten. Und es hält sich auch JEDER daran.
Ab und an gönnen wir uns NACH einem Auftritt mal einen Sekt oder einen Kurzen, aber das wars auch.

Allerdings war ich als Kind in einem Schützenverein und da wurde schon ordendlich gebechert!!


Zitat (Annette @ 09.02.2006 - 07:50:07)
Ein paar Freunde von meinem Sohn sind in der freiwilligen Feuerwehr und von denen weiß ich das sie jedesmal, wenn sie ein Treffen haben, einen über den Durst trinken.
Wie seht ihr das?

Die Feuerwehr löscht halt nicht nur Feuer, sondern auch ihren eigenen Durst (und Feuerwehrleute sind halt sehr durstig....) lol

Sind nicht einige Vereine "Tarnung" zum geselligen Saufen???

Ich kann's auch bestätigen. War früher im Bogenschießverein, da wurde jede Gelegenheit hergenommen, ordentlich was abzuschütten. Leider ist das auch in meinen bisher 3 verschiedenen Mittelaltervereinen abends auf Veranstaltungen an der Tagesordnung. Find' es nicht sehr prickelnd, liegt aber wohl daran, dass ich selber so gut wie nichts trinke.

Schnegge


Ich bin/war schon in mehreren Vereinen. Und es war immer Alkohol im Spiel. Ach beim Gesangverein übrigens. Vor der Probe die Stimme ölen, in der Pause nachölen, nach der Probe gibt man sich gemeinschaftlich die Kante. Sportverein, Gewerbeverein, Heimatverein ...... Da sind se alle gleich. :(


Eine Ausnahme fällt mir ein: bei den Akrobaten wurde immer arg wenig gesüffelt. Höchstens mal ganz spät abends n bisschen, zwischendurch nie. Kein Wunder. Schmier mal als Oberperson mit 3 Bier intus aus ner hohen Figur ab, tut nicht gut..... :rolleyes:

Schnegge


Bei uns streiten sich die FFW und der Sportverein darum wer mehr trinkt (ist sicherlich die FFW, da kaum Frauen am Start).

Auch nicht zu verachten sind Musikvereine (besonders die Blechbläser).


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 10:47:18


Zitat (MEike @ 09.02.2006 - 10:21:04)
Ich finde es schade, daß junge Leute nicht zur Feuerwehr gehen, weil dort angeblich gesoffen wird. Ich denke, daß das über jeden Verein gesagt wird.
Die Feuerwehr ist halt mehr, als nur ein Hobbyverein. Ohne die Freiwillige Feuerwehr wäre eine schnelle Hilfe im Brandfall oder bei Unfällen jeder Art gar nicht möglich. Die Jungen gehen regelmäßig auf Lehrgänge, und was sie so im Einsatz erleben, ist oft hart.
Und wer seinen 20-jährigen Jungen mal hat nach Hause kommen sehen, nachdem er mit schwerem Atemschutzgerät eine alte Frau nach einem Heizdeckenbrand aus den Trümmern geborgen hat, weiß wovon ich rede.

Zum Thema trinken in Vereinen:

Heute werden die jungen Leute aber nicht mehr so genötigt mitzutrinken, wie das früher üblich war. Die Jungen lächeln sogar über die Alten, die viel trinken!

Die Jungs trinken eine Cola oder ein Wasser, und lassen sich nicht mehr verschämt im Bierseidel eine Apfelschorle mischen, damit die anderen nicht sehen, daß sie keinen Alkohol trinken wollen. Sie lehnen auch selbstbewußt einen Schnaps ab, selbst wenn er ihnen ausgegeben wird.

Wir leben in Bayern.
(Im Münsterland, sagt meine Nachbarin die da 4 Jahre gewohnt hat, wird ausgesprochen viel Schnaps getrunken.)


Gruß,

MEike

MEike es amüsiert mich wie du die Tatsachen verdrehst.

Sei einfach froh das es bei dem Sohn nicht so abgeht wie sonst wo.

Junge Leute gehen nicht zur FFW weil sie keinen Bock auf den Stress und Schulungen in der Freizeit haben, das Kollektive Saufen ist da noch ein Zugmittel wie man die Kids dazu bekommt und auch was du beschrieben hast, das der Trend zum Alkohol rückläufig ist, kann ich nicht nachvollziehen, allein die Einführung der Alkopops hat zu wesentlich mehr Alkoholkonsum geführt, die Zahlen der Discounfälle steigen ebenso Jahr für Jahr weiter, weil sich betrunkene Jugendliche eben nicht davon abbringen lassen, angetrunken heimzufahren.

Früher war das ganze sogar verträglicher, weil man Bier und Korn trank, diese völlig übersüssten Szenegetränke wirken aber auf Grund ihres hohen Zuckergehaltes ganz anders.

Ich kenne das von der FW und auch von der BW das die beide guter Arbeit leisten alle Achtung!
(Hat mit Alkohol nichts zu tun)

Nun ist es bei vielen FW bekannt das aus der reihe na ja etwas mehr dürst gelöscht wird.
Z.B. die treffen sich auch oft so dort und wer kein dienst hat ist dort mit andere Kameraden und dar wird dann eben bisschen geschluckt.
Wenn Versammlung ist oder einer hat ein Grund ein aus zu geben und bei vielen Kameraden ist oft ein Grund. rofl


ich muss mich wiederholen(Thema Kinder)

wir wohnen in Bayern!!!
und gleich neben der Wache..ich habe noch niiie einen betrunkenen Feuerwehrler gesehn,,
im Gegenteil,seh nur die Jungs,wenn sie von einem Einsatz kommen.Völlig fertig!!
Ich sage einfach:Hut ab!!!!
Die Jungs brauchen oft Tage,um dieses grausame Geschehen zu verarbeiten.
Bin der Meinung,dass da sehr viele Vorurteile sind,was den Alkoholkonsum anbelangt..
Also,falls ein Feuerwehrler das liest:
wir brauchen euch,sind froh,dass ihr diesen Mut und diese Hilfsbereitschaft habt!!

nochmal:
Ich ziehe meinen Hut vor euch!!


Gruß,

MEike

Bearbeitet von MEike am 25.11.2007 11:06:18


Schnute ich denke das es hier um FW Jungens geht die sich im Freizeit ohne Einsatzt treffen und das bekommt man doch nicht mit wenn die Nachts Heim gehen.
Die treffen sich oft abends so.
Ich hoffe ein versteht wie ich das meine.
Die haben oft ein Grund sich so zu treffen.

Aber gehen wir davon aus das es nicht überall so ist möchte nicht welcher unrecht tun die nicht mitmachen aber es ist allegemein bekannt.

Bearbeitet von internetkaas am 09.02.2006 10:59:14


ja wie geschrieben, geniess es, ihr seit die Ausnahmegemeinde.


Ich habe auch nirgends geschrieben, das die in der Wache saufen, wie Internetkaas schrieb, die treffen sich auch sehr oft ausserhalb.


Hallo!

Kann das mit dem Saufen in den Vereinen ebenfalls nur bestätigen. Ob Handball- Fußball- Kegel- Kleingärtner-Vereine...

Auf dem nahegelegenen Fußballplatz werden vom Verein im Sommer immer sogenannte "Sportwerbewochen" veranstaltet, da wird vor allem für Bier geworben :lol: ...aber garantiert nicht für den Sport. Das allgemeine Interesse gilt vor allem der großen Pilsbude.
Das gleiche heißt dann in einem anderen Sportverein "Handballtage"...

Schützen spielen bei uns in der Stadt keine große Rolle, aber bei der Freiwilligen Feuerwehr geht es auch hoch her.

Das soll aber angeblich alles nichts sein gegen Partys im ländlichen Norddeutschland...hab gehört, dass das Jugendgetränk in einem Fußballverein da Korn mit Brausepulver sein soll....


:hirni:

Bearbeitet von Lawinchen am 09.02.2006 11:16:26


Ich habe keine Vorurteile wiedergegeben sondern nur meine eigenen Erfahrungen :huh:


Mein GöGa ist bei Berufsfeuerwehr (BF). Da kann ich bestätigen, dass dort kein Alkohol getrunken wird. Bei den Festen der freiwilligen Feuerwehr (FF) bin ich nicht so oft. Weiß aber von meinem Mann, dass ihnen (BF) einige von der FF immer wieder auffallen, dass sie in Uniform Alk. trinken.
Auch bei uns ins das Vorurteil sehr stark vertreten dass in der FF sehr viel getrunken wird.
Meine Kids sind in der Jugendfeuerwehr (JFw), habe dort noch keinen Betreuer mit Alkohol gesehen, auch bei den Sommerfesten der JFW nicht.

Wir sind auch noch bei der DLRG, dort wird bei Versammlungen oder Sitzungen keine Alkohol getrunken.



lg die Ulli


Zitat (Schnute @ 09.02.2006 - 10:46:00)
ich muss mich wiederholen(Thema Kinder)

wir wohnen in Bayern!!!
und gleich neben der Wache..ich habe noch niiie einen betrunkenen Feuerwehrler gesehn,,
im Gegenteil,seh nur die Jungs,wenn sie von einem Einsatz kommen.Völlig fertig!!
Ich sage einfach:Hut ab!!!!
Die Jungs brauchen oft Tage,um dieses grausame Geschehen zu verarbeiten.
Bin der Meinung,dass da sehr viele Vorurteile sind,was den Alkoholkonsum anbelangt..
Also,falls ein Feuerwehrler das liest:
wir brauchen euch,sind froh,dass ihr diesen Mut und diese Hilfsbereitschaft habt!!

nochmal:
Ich ziehe meinen Hut vor euch!!

http://www.feuerwehr-markterlbach.de/


laut der Statistik hatte eure FFW seit 2003 ganze 34 Einsätze.

Denza die trinkerei hat aber mit Einsätze nichts zu tun, ob ein kleinen Dorf FW oder ein Stadt die werden immer Finanziel unterstutzt.
Es gehört nun mal dazu.
Ob ein nun 34 Einsätze oder 3400 macht nichts aus.

Nochmals die FW und BW trinken nie wärend die Bränden löschen.

Bearbeitet von internetkaas am 09.02.2006 11:52:26


Dann scheinen wir ja wirklich eine Ausnahme zu sein!!Puh!! :blink:


Zitat (Denza @ 09.02.2006 - 11:45:15)
laut der Statistik hatte eure FFW seit 2003 ganze 34 Einsätze.

@Denza:
Was willst du damit sagen?

*verwirrtguck*

Zitat (internetkaas @ 09.02.2006 - 11:50:23)
Denza die trinkerei hat aber mit Einsätze nichts zu tun, ob ein kleinen Dorf FW oder ein Stadt die werden immer Finanziel unterstutzt.
Es gehört nun mal dazu.
Ob ein nun 34 Einsätze oder 3400 macht nichts aus.

Nochmals die FW und BW trinken nie wärend die Bränden löschen.

internetkaas zeig mir wo ich das behauptet habe

die Statistik habe ich mal aufgeführt weil sich der Beitrag vonSchnute so las, als ob ihre FFW tagtäglich Monsterbrände bekämpfen muss.

Habe da sogar Bilder von nem FFW Fest gefunden aber soweit will ich das Klugscheissen nicht treiben.

Bearbeitet von Denza am 09.02.2006 11:59:58

Zitat (Denza @ 09.02.2006 - 11:57:04)
internetkaas zeig mir wo ich das behauptet habe


Nein, ich meinte das allegemein vielen lesen bei der FW wird getrunken und meinen das würde auch mit Einsätze so sein.
Es gibt leider die lesen die Beiträge nicht so gut dürch und dann wird es oft so dargestellt.

Zitat (Denza @ 09.02.2006 - 11:45:15)



laut der Statistik hatte eure FFW seit 2003 ganze 34 Einsätze.

vielleicht 34 mal Leben gerettet?!?

DANKESCHÖN,dass du für unser Floriansfest Reklame machst... :daumenhoch:

Schnute tolle Homepage haben die habe dort schon reingeschaut.
Schaue öfter FW HP ;)


Bin neulich wieder aus dem Kirchengesangsverein ausgetreten!!!

Warum????

Hab das viele Trinken nicht vertragen :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


In unserer Gegend (Taunus und so) sind die meisten Vereine Alibi für Trinkertreffen. Schützenvereine, Fußballvereine, Männergesangsvereine. Es wird kurz gemacht, was dem Verein den Namen gibt, und so bald möglich wird zum einarmigen Gewichtheben übergegangen. Die freiwilligen Feuerwehren sind hier die schlimmsten. Neineinein, wenns brennt sind die echt schnell da, es geht um die anderen Treffen. In einem Nachbarort wollten die nach der Übung die Schläuche zusammenrollen, haben aber den letzten irgendwie nicht geschafft. Sah lustig aus, fünf besoffene Feuerwehrleute kratzen auf der Straße am Mittelstreifen herum. In einem anderen Ort in der Gegend hier Fahren die mit Blaulicht zum Einsatz, vom Einsatz in die Kneipe, und mit Blaulicht zur Wache zurück, damit die Straße frei ist und keine Alloholkontlolle gemacht werden kann. Schön, wenns bei euch anders ist aber hier vermiest es einem das Vereinsleben.


Meine Jungs sind seit ihrem 3/4 Lebensjahr bei uns im Dorf im Fußballverein.
Mit der "Pampersliga" sozusagen angefangen, heute mit ihren 17/19 Jahren spielen sie auch noch.
Zwei Mal in der Woche Training, am Wochenende Spiel.
Gefeiert und getrunken wird nur bei Saisonabschluß, bei einem besonderen Anlaß, wie z.B. Meisterfeier,100 jähriges Vereinsbestehen.
Bei den Stadtmeister- oder Hallenmeisterschaften sind sie nur noch froh nach der Dusche nach Hause zu kommen, diese Tuniere fangen morgens an und enden meist am späten Nachmittag, danach sind sie fix und foxi.
Das wars, sonst wird NIX getrunken, außer reichlich Wasser, das vom Verein gestellt wird.Die Jungs sind sogar so vernünftig, weil sie alle sehr ehrgeizig sind, dass sie vor einem Spiel ALLE fit (ohne Alk am Vortag) erscheinen.

Mein 17-jähriger spielt seit fast 10 Jahren auch noch Tennis in unserem Dorfverein.
Dort wird genauso selten getrunken, eigentlich auch nur bei Saisonabschluß, nach Tunieren oder Meisterschaften sind die Spieler viel zu fertig um zu trinken.

Ich beobachte immmer wieder das beim Fußball, sowie auch beim Tennis nur die Zuschauer Alkohol trinken und damit die Vereinskasse füllen.
An erster Stelle steht beim Getränkeverkauf aber immer noch Kaffee, gefolgt von Cola/Fanta, dann Bier und Wasser.(weiß es, weil ich oft beim Ausschank/Verkauf mithelfe)
Vielleicht liegt es daran weil die meisten Eltern mit Kindern mit dem Auto kommen.
Bier trinken meistens die Väter, deren Frauen dann Auto fahren dürfen, möchten, müssen.
Wie das bei der FF hier im Dorf zugeht, weiß ich nicht (noch nicht).
Der Schützenverein hat einen sehr schlechten Ruf, dort soll bei jeder Versammlung gebechert werden und beim 5 Tage Schützenfest herrscht der Ausnahmezustand, dann heißt es für diese Fanatiker : Pegel halten.Die ganzen Ureinwohner hier im Dorf haben dann Urlaub- wir auch, aber wir sind weg.
Einmal im Jahr findet bei uns im Dorf auch eine Doppelkopfmeisterschaft statt, dort wird auch nicht übermäßig viel Alk getrunken.
Übrigens soll es in Norwegen einen Zahnarzt geben, der all seinen Patienten vor der Behandlung Freibier anbietet, damit sie entspannter sind (hab ich gestern im WDR gesehen)


Danke für Eure Beiträge. Scheint ja fast überall gebächert zu werden.
Ich habe heute Haupt-General-Versammlung vom Club "Einmal im Jahr"
Der Club besteht aus 7 Frauen. Wir killen dann ein Damenfäßchen (5Liter)
Ganz ohne geht wohl nicht. Na ja, solange man (frau) es nicht übertreibt finde ich es o.k.



Kostenloser Newsletter