Kontoführungsgebühren der Banken.... ... Bank wechseln ?


Hallo Muddies,

schon mal vorweg, dieses Thema gab es bereits 2011 hier, trotzdem möchte ich es nochmal neu eröffnen.
Sind ja auch schon einige Donnerstage seitdem vergangen und die Dinge somit auch u.u. anders.

Ich habe mich mal gerade wieder über einen Girokontoauszug geärgert, in dem diese schöne Gebühr begründet und abgezogen wird.
Soweit, sogut-schlecht.

In der heutigen Zeit (Computererisierte Automation) kann ich das wirklich nicht so richtig nachvollziehen. :wacko:
Wie setzen sich diese Kontoführungsgebühren eigentlich zusammen...?..., denn das wird nicht erklärt/definiert. :ph34r:

Und nun denke ich so nebenbei halt mal darüber nach - zumindest ein Girokonto, das Nebenkonto - zu kündigen und zu einer anderen Bank zu wechseln. Aber ein ewiges hin und her ist mir auch zu lästig.
Immer wieder sieht und hört man, daß es Banken gibt, die diese Gebühr nicht erheben :unsure:

Bei der Bank, die ich jetzt konkret meine trifft das ja auch zu, NUR erst ab einem Guthaben über 1500€.
Toll, der, der weniger hat, darf zahlen und der, der mehr hat muß es eben nicht.
Gerecht ? In meinem nichtbetriebswirtschaftlichen Sinne nicht.

Welche Erfahrungen bzw. Tipps habt Ihr denn da so für mich und die Community ?

Freue mich über interessante Beiträge von Euch - wie immer !

Liebe Grüße :blumen:
taline.


ich würde die bank wechseln. es gibt eine, die hat keine gebühren. darf ich schreiben welche? die sparda!


warum die meisten banken diese unverschämte gebühr erheben weiß ich auch nicht. ich denke, das ist ganz einfach die geldgeilheit, die die firmen an sich haben


.... hat denn keiner Erfahrung... ? :heul:
bitte schreibt doch !

taline.


ich habe seit Dezember mein Girokonto bei der SpardaBank ... vorher war ich bei der Postbank aber weil ich über SchwäbischHall meine Wohnung finanziere, war der Wechsel praktischer

ich bin sehr zufrieden, ich kann das Girokonto bei der SpardaBank guten Gewissens empfehlen :blumen:


@ mama1977 und @ Agnetha

Danke Euch für Eure Info!!!

Schönen Freitagabend Euch Beiden !!!

Grüße :blumen:
taline.


Die BBBank nimmt auch keine Gebühren, War früher eine reine Beamtenbank, jetzt kann da wohl jeder sein Konto kostenlos führen. :D

Ich finde es auch nicht in Ordnung, daß viele Banken und Sparkassen Gebühren für die weniger Verdienenden in Rechnung stellen, aber es kümmert sich ja niemand darum. :heul:


... machen das echt nur diese 2 genannten Institute ?

Kann ich ja kaum glauben, auf der anderen Seite warum auch nicht, eben darum...

Grüße
taline.


Die Sparda nimmt seit mindestens 25 Jahren keine Gebühren, weiß ich aus eigener Erfahrung...

Es gibt bestimmt auch einige Onile-Banken, die keine Gebühren nehmen, dazu habe ich aber keine Infos. Ich war und bin mit der Sparda zufrieden, daher war ein Wechsel nie eine Option.


@ Binefant

Danke !
Ich bin prinzipiell gegen Online-Banking (frag' bitte nicht warum, ist halt so bei mir).
Glaube, da ich auch sonst schon viel Gutes über die Spardabank gehört habe, wird die wohl das gewinnreiche Rennen mit mir machen..

Schönen, sonnigen Samstach noch !

Liebe Grüße :blumen:
taline.



Kostenloser Newsletter