Starkstrom: nur auf Rechnung???


Hallo

Wir bauen gerade unsere neue Küche auf ... und ein Freund von uns ist Elektriker ( auch Starkstrom) der könnte uns den Herd / Ofen anschliessen... allerdings ohne rechnung... Muss man die echt haben??? Oder geht es auch so???

By the way... Ich ünterstütze keine schwarzarbeit (!!) das ist nachbarschaftshilfe, denn ich mache im gegenzug seiner tochter die haare zur komunion!


Sille


Wofür, glaubst du, brauchst du eine Rechnung?
Wenn der Freund den Herd fachmännisch anschließt, ist doch alles in Ordnung.


@ Sillle,

genauso wie 'Sparfuchs' geschrieben hat, ist es.

Ich hab' so im Hinterkopf, daß Du in den Niederlanden lebst / wohnst.
Daher, weiß ich nicht, ob das in den Niederlanden anders ist...?


Liebe Grüße & wann findet denn dieses Jahr 'Wacken' statt ? :headbang:
taline. :blumen:

Bearbeitet von taline am 30.04.2014 08:55:18


Zitat (Sparfuchs @ 30.04.2014 07:33:38)
Wofür, glaubst du, brauchst du eine Rechnung?
Wenn der Freund den Herd fachmännisch anschließt, ist doch alles in Ordnung.

:daumenhoch:

Genau so ist es!

Für den Herdanschluß eine Rechnung haben zu müssen ist mir noch nie untergekommen und ich wüßte auch nicht, wofür man die brauchen sollte!

Zitat (Sparfuchs @ 30.04.2014 07:33:38)
Wofür, glaubst du, brauchst du eine Rechnung?

Für eventuelle Regressansprüche wenn etwas schief geht?

Elektriker=anschließen
Laie=Finger weg
ergibt als Formel, lass es machen



PS: obwohl ich Laie bin mache ich das sogar selbst, dafür reicht mein in der Schule gelerntes Wissen(ich habe die Schule noch zu DDR Zeiten gehabt), denn Drehstromanschlüsse sind doch kein Hexenwerk, da hast du doch nur ein dreiphasiger Wechselstrom...


Zitat (Jeannie @ 30.04.2014 09:01:25)
Für eventuelle Regressansprüche wenn etwas schief geht?

Regressansprüche gegen eine Gefälligkeit? :labern:

Dann sollte der Herd von einer Fachfirma angeschlossen werden.
(So kompliziert ist es jetzt auch nicht, für einen Fachmann, den Herd anzuschließen)

Wenn mir Freunde beim Umzug kostenlos helfen und es geht was zu Bruch, bekomme ich auch keinen Ersatz

Zitat (Sparfuchs @ 30.04.2014 09:33:36)
Regressansprüche gegen eine Gefälligkeit?

Falsches Wort: es geht um Haftung. Wenn alles richtig gemacht wird, wird es niemand interessieren.
Wenn aber doch mal ein Feuer auf unsachgemäßen Anschluss zurückzuführen wäre, kann es Ärger mit der Versicherung geben. Auch bei gelernten Elektrikern gibts ja Unterschiede: der eine macht sowas andauernd und kennt jede Bastelei, die ein Vormieter schon mal angestellt haben mag, der andere arbeitet in der Industrie an Hochspannungsanlagen, kennt beim Herdanschluss aber nur die Aderfarben.

Ja die Panik wegen der Versicherung... wen ist denn so was denn wirklich schon mal passiert?... meine Antwort an Versicherung wäre, die Rechnung habe ich in dem Küchenschrank angeklebt gehabt der jetzt mit abgebrannt ist... wollte sie ja wieder finden und wissen wofür sie ist... der Techniker kam aus der Stadt, hatte ich in den Gelben Seiten aus dem Jahr 2012 oder so gefunden... wie der Handwerker heißt... da mach ich "???" ins Feld... :pfeifen:

Man, man,man so finster kann ich nicht mal denken... immer muss was passieren...


@ Nachi

sorry Nachi, da habe ich aber jetzt echt ein Verständisproblem.... Du selber schreibst, daß Du Laie bist und dann zuvor diese Aussage von Dir...? :blink:

Zitat
Elektriker=anschließen
Laie=Finger weg
ergibt als Formel, lass es machen

Es gibt auch bei Herden Unterschiede (3 oder 5 adrige Leitungen), für einen gelernen Elektriker kein Problem, der wie Sille geschrieben hat, auch für Starkstrom kein Problem.
Wem sollte man denn dann noch überhaupt vertrauen ?

Gruß
taline.

Zitat (taline @ 30.04.2014 11:14:22)
@ Nachi

sorry Nachi, da habe ich aber jetzt echt ein Verständisproblem.... Du selber schreibst, daß Du Laie bist und dann zuvor diese Aussage von Dir...?....

der Laie in mir kann so was eben... da im meinem vorherigen Leben in der Jugendzeit in der DDR im Politechnischen Unterricht, im Fach ESP so was eben einfach mal in der Schule gelernt habe... gehört somit zu meiner Allgemeinbildung(Schulbildung), ich bin somit Laie da ich nie dafür einen Elektriker Abschluss bekam, aber eben die Schulausbildung dazu...

@ Nachi,

grübel, grübel.... :wacko: :blink:
Die Ex-DDR mal wieder. Schon sehr interessant.
Was machst Du, wenn's dann doch mal knallt und knistert, raucht und stinkt ??
:pfeifen:

Grüße :blumen:
taline.


Zitat (taline @ 30.04.2014 13:22:41)
Was machst Du, wenn's dann doch mal knallt und knistert, raucht und stinkt ??

nichts, ich auf der sicheren Seite, denn ich bin mir sicher das ich dabei nun wirklich nichts falsch machen kann... ach doch ich mach was, ich schimpfe auf den Hersteller, denn sein Gerät ist der Auslöser... der Hersteller hat in China von dortigen "Fachkräften" herstellen lassen und darum knallt und knistert, raucht und stinkt es jetzt... :sarkastisch:

@ Nachi
oder doch so ein kleiner Pyro ??? :sarkastisch:


Bei Sille mit dem Elektriker-Bekannten hätte ich jetzt auch keine Bedenken; ich hab auch schon ein paar Herde und Lampen angeschlossen... Ich bin recht vorsichtig, guck lieber doppelt nach, brauche zehnmal so lange wie ein Profi - und habe bei solchen Hilfsaktionen auch schon haarsträubende Basteleien der Vorbesitzer gesehen (Lautsprecherkabel für Beleuchtung, Stromklau vom Nachbarn, blanke Drähte unter der Tapete...). Mal angenommen, die Leitung zum Sicherungskasten ist zu schwach, uralte Verteilerdose mit losen Lüsterklemmen: da könnte es schon in der Wand kokeln, auch wenn der Herdanschluss selbst richtig gemacht wird. Dann dürfte das Feuerchen auch bald nach der Installation kommen: das glaubt keine Versicherung, daß man den Namen des Elektrikers vergessen hat :D Halt mal ein paar Tage vorsichtig sein und nicht stundenlang aus dem Haus gehen mit dem Braten im Ofen..


Ich habe in unserer Neubauwohnung, mit eingebauter, hochwertiger Küche eine Schlag gekriegt. Ich hatte mit einer Hand die Umrahmung des Glaskeramikfeldes berührt und gleichzeitig mit der andern den Wasserhahn der Spüle.
Der Herd und die Platte hatten ansonsten funktioniert.

Also - nicht nur Feuer, auch Sromschlag möglich!

Stellt sich raus, der "Fachmann des Küchenstudios" hatte Drähte falsch gesteckt.
Zum Glück stand ich, zwar barfuß, auf Holzparkett. So war es glimpflich.

Also, wer immer es macht, sollte nach der Installation überall messen, ob Strom drauf ist, wo er nicht hingehört.
Die Verbindung Glaskeramikfeld und Unterbau (Herd) muss auch richtig gemacht und geprüft sein.

P.S. Mein Schwiegersohn (gut in Physik) ist unser Nachi oder Chris in solchen Fällen ;-))


Zitat (AMANTE @ 30.04.2014 16:32:06)
Stellt sich raus, der "Fachmann des Küchenstudios" hatte Drähte falsch gesteckt.

Ja, mit diesen "Fachleuten" hab ich auch so meine Erfahrungen :wallbash:

Zitat (Sille @ 30.04.2014 07:20:09)
Hallo

Wir bauen gerade unsere neue Küche auf ... und ein Freund von uns ist Elektriker ( auch Starkstrom) der könnte uns den Herd / Ofen anschliessen... allerdings ohne rechnung... Muss man die echt haben??? Oder geht es auch so???

By the way... Ich ünterstütze keine schwarzarbeit (!!) das ist nachbarschaftshilfe, denn ich mache im gegenzug seiner tochter die haare zur komunion!


Sille

der tochter das haar frisieren ist keine potentiell lebensgefährliche angelegenheit, wenn sie nicht fachgerecht ausgeführt wird. nachbarschaftshilfe hat ihre grenzen, wenn es um leib und leben gehen kann.

ich kann dir nur empfehlen, dir eine rechnung geben zu lassen. nicht einmal jeder elektriker darf geräte an starkstrom anschließen, und das hat seinen grund. falls etwas schlimmes wie ein unfall oder ein brand geschieht, ist mindestens einer von euch der dumme. entweder der elektriker, der ohne rechnung gearbeitet hat, oder du, weil du ihm gewiss nicht schaden wollen wirst und vielleicht aussagst, du selbst oder dein mann hat den herd angeschlossen. in diesem fall zahlt keine versicherung.

auch sind andere personen gefährdet, die bei einem feuer vielleicht im haus sind oder mit dem herd arbeiten. unglücke können immer geschehen, aber dann sollte zumindest auch sicher sein, dass regressansprüche nicht umgehend abgewiesen werden können, da es keine unterlagen gibt. eine arbeit mit derart viel problempotential würde ich nicht ohne dokumentation ausführen lassen.

Hm,jetzt muss ich noch meinen Senf dazu geben.
Hatte gerade mit Vergnügen die Ausführungen von Chris gelesen.
Mein Ex-Schwager,seines Zeichens auch Elektriker,hatte mal unseren E-Herd angeschlossen nach dem Umzug.Ca.3 Wochen später roch es komisch in der Küche (hatte gebacken),nicht der Kuchen war schwarz geworden,es waren die Keramik Stecker der Zuleitungen!.

Jetzt noch ein Augenzeuge-Bericht :

Mein Freund war in Berlin (West) damals in den 70ern auf Montage,sie verlegten Abwasserrohre und Leitungen in Neubauten.Er kam in eine neue Wohnung und wollte Toilette,Waschbecken und diverse Rohre anschließen.(Vorher waren schon die Elektriker durch gewesen).Nach der Installation überprüfte er die Wasserleitung des Waschbeckens.Nach öffnen des Wasserhahns ging mit einmal das Licht an.Ist kein Scherz,ist wahr gewesen.
Natürlich musste er dieses "Schauspiel" seinen Kollegen zeigen........
LG


Ja Schnuff, ist schon der helle Wahnsinn so was... :rolleyes:

ich hatte auch vor 2 Jahren so ein Haha-Erlebnis...ich dachte, wird mal Zeit den Schalter der Wohnungsklingel auszutauschen ( im Treppenhaus). Ich habe auch einen guten Bekannten ( Fachmann) für das Austauschen gebeten. Er rief mich ganz leise zum "Tatort" und meinte der Strom für die Klingel kommt vom Nachbarn :o wie jetzt, Jahrzehnte ist das schon so, keiner hats bemerkt :rolleyes: Bloß gut, das die Klingel nur sehr selten betätigt wird :pfeifen:

Sille, du hattest Bedenken wegen der Rechnung, das man einen Gasherd immer vom Fachmann, der dann eine Rechnung schreibt, anschließen lassen muss. Du hast das verwechselt!

Bearbeitet von GEMINI-22 am 01.05.2014 14:26:10


Zitat (Schnuff @ 01.05.2014 00:20:07)
Er kam in eine neue Wohnung und wollte Toilette,Waschbecken und diverse Rohre anschließen.(Vorher waren schon die Elektriker durch gewesen).Nach der Installation überprüfte er die Wasserleitung des Waschbeckens.Nach öffnen des Wasserhahns ging mit einmal das Licht an.Ist kein Scherz,ist wahr gewesen.
Natürlich musste er dieses "Schauspiel" seinen Kollegen zeigen........
LG

Das ist kein Scherz; was Ähnliches haben wir auch mal erlebt nach einem Umzug: Das Licht im Obergeschoss ging nicht, meine Tochter wollte bei Kerzenlicht ins Bett gehen - als auf einmal doch das Licht anging: Jemand drehte im Badezimmer das Wasser auf...
Da haben wir aber erst mal alle Sicherungen rausgemacht und sofort am nächsten Morgen einen Elektriker kommen lassen - aber nicht den, der vorher da war... :angry:

na ihr habt aber fleissig geschrieben;))) cool;) freue mich;)

Also, wir werden das jetzt so machen, das ich einen Auftrag nachträglich einreiche , bei der firma, wo der junge mann arbeitet... ist auch mit dem arbeitgeber so abgeklärt...

Für uns ist das sonst stress, da morgen nicht gearbeitet wird... brückentag eben;( und wir noch mal bis Montag warten müssten, damit uns das einer macht ...

wir haben aber wieder ein catering zu machen... bedeutet ... wir müssen irgend wie kochen....

Nun... das ist echt cool von euch... und lustige geschichten habt ihr auch;))


Nein ... als laien würde ich niemals jemand daran werkeln lassen... das ist auch für mich ausgeschlossen!!


Sille

Ps. wacken ist immer (!!) am ersten wochenende im August ... wird sich auch nie ändern;)
Ps 2 .... war nach nicht mal 45 std restlos ausverkauft;) wir dürfen aber , wie immer , als V I P da hin... :pfeifen:



Kostenloser Newsletter