Neue Masche - Trojaner in GEZ-Rechnungen: GEZ-Rechnung als E-Mail mit Trojaner


Eben bekam ich eine E-Mail von der GEZ, welche eine Rechnung darstellen soll und im Anhang einen Trojaner enthält.
Man ist solche Mails ja bislang von Banken, Kreditkarteninstituten und Auktionsplattformen gewöhnt. Jetzt gibt es so was auch im Format einer Rechnung der lieben GEZ.

Auszug aus der Mail

"Sehr geehrter GEZ Kunde,

die Gesamtsumme fur Ihre Rechnung im Monat Dezember betragt: = 332,15 Euro.
Anbei erhalten Sie den detaillierten Nutzungsnachweis in beigefügter ZIP Datei.
Bitte beachten Sie, dass diese Rechnung einen Zuschlag beinhaltet, der durch das nicht rechtzeitige Anmelden der Internetverbindung entstanden ist.
Die Unterlassung rechtzeitiger Einwände gilt als Genehmigung.
Weitere Informationen zum Widerspruch finden ebenfalls im beigefügten Dokument."



So, oder so ähnlich sehen diese E-Mails aus und enthalten allesamt eine Zip.Datei, weche den Trojaner "W32/Downloader.gen2" enthalten. Bei Erhalten nicht öffnen, gleich löschen.

Näheres könnt Ihr auch noch mal HIER nachlesen.


Neu ist das aber nicht. Die kommen schon gut ein Woche.


Ich hab sie erst heute bekommen, und mir war die Masche mit der GEZ gänzlich neu.


Und seit wann hat die GEZ meine E-Mail-Addy??? :pfeifen:

Ich finde es immer lustig, wenn ich E-Mails von Firmen bekomme, bei denen ich nicht mal Kunde bin, oder mit denen ich nie was zu tun hatte. Das mit der Postbank ist ja auch schon ein alter Hut.

Wollen die immer PIN und TAN´s von mir, obwohl ich bei denen gar kein Konto habe. Außerdem sind die Mails meisst mit Rechtschreib- und Gramatikfehlern behaftet, da Sie unproffesionell übersetzt wurden.

Lustig finde ich auch die Mails von eBay USA. Da interessiert sich immer irgendwer für meine Artikel. Man muss dann aber auf der nächsten Seite sein Nick und Passwort eingeben... schaut einfach mal auf die Adresszeile. Da steht dann nämlich:

xxx.xxx.xxx.ebay.login....

Also definitiv vor eBay steht da eine 9-stellige Zahlenadresse - Dann ist ja wohl auch klar, dass die Mail nicht von eBay ist.


Ich verstehe bis heute noch nicht, wie blauäugig manche User sind und auf so was reinfallen... :pfeifen:


Mag ja sein, die Mail der GEZ ist aber von info@gez.de, die Rechtschreibung ist vorbildlich und die wollen einem mit Gebühren für´s Internet kirre machen.
Und bei der GEZ bezweifeln nicht alle, dass die nicht auch an die E-Mail Addys kommen.
Desweiteren kam bei mir die Mail an meine private Domain-Addy, wer also eine Homepage hat wäre ja somit sowieso ein "Kunde der GEZ" ;)

Ich bin Gott sei Dank nicht drauf reingefallen, aber vielen passierts doch noch.


So eine Mail würde bei mir im Müll landen, wenn die was wollen sollen Sie einen Brief schreiben. Gefährlicher könnte es sein , wenn es eine Rechnungs-Mail von der t-com wäre, da ich da regelmäßig meine Rechnung online bekomme.


Zitat (Die Schottin @ 29.01.2007 12:25:59)
Mag ja sein, die Mail der GEZ ist aber von info@gez.de, die Rechtschreibung ist vorbildlich und die wollen einem mit Gebühren für´s Internet kirre machen.
Und bei der GEZ bezweifeln nicht alle, dass die nicht auch an die E-Mail Addys kommen.
Desweiteren kam bei mir die Mail an meine private Domain-Addy, wer also eine Homepage hat wäre ja somit sowieso ein "Kunde der GEZ" ;)

Ich bin Gott sei Dank nicht drauf reingefallen, aber vielen passierts doch noch.

Hihi, ist ja lustig. Die GEZ hat gar keine E-Mailadresse (Hab gerade auf der HP geschaut). Die hat sich wohl ein anderer "gesichert"

Du kannst nicht mal mit denen in elektronischen Kontakt treten. Nur über die Postanschrift.

Die wollen wohl nicht mit Abmeldungsmails bombardiert werden...

:lol: :lol: :lol:
Gut zu wissen, oder eigentlich eher schade... :(
Dachte, ich hätte jetzt den perfekten Ansprechpartner für meine Probs mit der GEZ gefunden... :lol: :lol: :lol:


Zitat (Sparfuchs @ 29.01.2007 12:36:41)
So eine Mail würde bei mir im Müll landen, wenn die was wollen sollen Sie einen Brief schreiben. Gefährlicher könnte es sein , wenn es eine Rechnungs-Mail von der t-com wäre, da ich da regelmäßig meine Rechnung online bekomme.

Du bringst mich auf eine Idee :zwinkern: :zwinkern:

Nein, quatsch, würde ich niemals machen :D

Das sind schon Verbrecher. Anmelden kannst Du Dich online, abmelden aber nicht. :angry:


Ja, ich krieg schon seit Jahren sogenannte Erinnerungen, dass ich mich anmelden soll.
Brauch ich aber nicht, mein Mann ist schon angemeldet.
Natürlich könnte ich das denen sagen, aber ich zahl dafür doch kein Porto. Schottin halt :lol:
Wenn die was wissen wollen, sollen sie zu mir kommen und nicht umgekehrt ;)


Zitat (Die Schottin @ 29.01.2007 12:46:07)
Ja, ich krieg schon seit Jahren sogenannte Erinnerungen, dass ich mich anmelden soll.
Brauch ich aber nicht, mein Mann ist schon angemeldet.
Natürlich könnte ich das denen sagen, aber ich zahl dafür doch kein Porto. Schottin halt :lol:
Wenn die was wissen wollen, sollen sie zu mir kommen und nicht umgekehrt ;)

Ach so, wenn man verheiratet ist muss man nur 1 Mal zahlen?

Ich dachte jeder der die Möglichkeit hat zu schauen muss zahlen. Ich habe es nämlich auch mal versucht. War bei meinem Vater gemeldet und habe denen geschrieben, dass mein Vater schon bezahlt. Wir haben zwar nicht im selben Haushalt gewohnt, aber das müssen die ja nicht wissen. :pfeifen:

Auf jeden Fall haben die das nicht gelten lassen.

Ja sicher doch, ein Fernseh- und ein Rundfunkgerät in ein und demselben Haushalt, warum sollten wir dann beide zahlen.
Kinder, die ein gewisses Alter erreicht haben und eigenes Geld beziehen, müssen, wenn sie weitere Geräte haben diese auch anmelden.


Von der Fa. 1 + 1 sind auch Mails mit Virus unterwegs!

Edit: Natürlich sollte es heißen: Gefälschte mails, die den Anschein erwecken von 1+1 zu sein, sind unterwegs!

Bearbeitet von Klementine am 30.01.2007 14:25:16


Zitat (Sparfuchs @ 29.01.2007 12:36:41)
Gefährlicher könnte es sein , wenn es eine Rechnungs-Mail von der t-com wäre, da ich da regelmäßig meine Rechnung online bekomme.

Sowas gab´s aber auch schon mal, vor ca. einem Jahr...

Eine angebliche Online-Rechnung der Telekom. Und ich bin auch noch drauf reingefallen. :wallbash:

Ich werde, seit ich Internetbanking bei der Sparda hab, auch regelmäßig von der Volksbank (angeblich) bombadiert. :labern: *nerv*


Hab ich heute auch bekommen.

Avast hat sich aber gleich beschwert. :P


Hab ich auch bekommen ebend....netter Versuch :D


Hat nicht mal jemand hier gesagt das die GEZ überhaupt keine Rechnungen per Email verschickt? Kann mich dunkel daran erinnern :hmm:

Ich find das echt ein Hammer was manche Leute für Zeit haben sich so etwas auszudenken und es irgendwie schaffen, die Mails zu verschicken.


die GEZ verschickt überhaupt keine Rechnungen
die Zwangsabgabe wird abgebucht und der Posten erscheint auf den Kontoauszügen
und damit hat sich das


Zitat (Die Außerirdische @ 30.01.2007 09:38:10)
die Zwangsabgabe wird abgebucht und der Posten erscheint auf den Kontoauszügen

Wenn man der GEZ eine Einzugsermächtigung erteilt hat, ist das wohl so.

Anderenfalls bekommt man die Rechnungen per Post.

Zitat (rosalie @ 30.01.2007 09:48:51)
Zitat (Die Außerirdische @ 30.01.2007 09:38:10)
die Zwangsabgabe wird abgebucht und der Posten erscheint auf den Kontoauszügen

Wenn man der GEZ eine Einzugsermächtigung erteilt hat, ist das wohl so.

Anderenfalls bekommt man die Rechnungen per Post.

ach so, ich dachte, die machen das ausschließlich über Einzugsermächtigung
ok., hab wieder was gelernt

Zitat (Die Außerirdische @ 30.01.2007 09:38:10)
die GEZ verschickt überhaupt keine Rechnungen
die Zwangsabgabe wird abgebucht und der Posten erscheint auf den Kontoauszügen
und damit hat sich das

Das ist nicht ganz richtig. Wenn Du eine evtl. Nachzahlung leisten musst schicken die dir mit freuden eine Rechnung.

Aber auf dem Postweg!

Zitat (Klementine @ 29.01.2007 13:00:51)
Von der Fa. 1 + 1 sind auch Mails mit Virus unterwegs!

Heute zum 1. Mal bekommen! :angry:

Jetzt hab ich grad ne Mail vom "Bundeskriminalamt" bekommen

Betreff: "Ermittlungsverfahren Nr. 585811"


Und natürlich nen Virus im Anhang. rofl


Zitat (Die Schottin @ 29.01.2007 12:25:59)
Mag ja sein, die Mail der GEZ ist aber von info@gez.de, die Rechtschreibung ist vorbildlich und die wollen einem mit Gebühren für´s Internet kirre machen.

Die Absenderadresse zu ändern, ist ein Kinderspiel. Musst mal bei google suchen, es gibt auch genug Seiten, die mit Hilfe einer Zeile Code einen solchen Mailversand anbieten (als joke für Mails an Freunde).

Es gibt die dollsten Tricks, in den Mails der Volksbank AG (AG?) war der Text z.B. in ein Bild eingebettet, das dann verlinkt war.

Exe-Dateien im Anhang (wie z.B. bei Mails von 1&1) zu öffnen, halte ich allerdings für grob fahrlässig.


Kostenloser Newsletter