Kraftfahrzeugsteuer: Verlagerung vom Finanzamt zum: Hauptzoll !


Moin Muddies,

habe heute einen nettes, unpersönliches Anschreiben vom Hauptzollamt zum Thema Kraftfahrzeugsteuer erhalten.
Aha, jetzt ist der Hauptzoll und nicht mehr das Finanzamt zuständig..
So, so. Mir ist der Hintergrund dazu nicht wirklich klar, geschweige denn nachvollziehbar, oder doch...?

Hauptsache man bemüht wieder neue Formulare, zieht Ämter / Behörden um.
Arbeitsbeschaffungsmaßnahme oder was ?

Habt Ihr auch bereits entsprechende Post bekommen ??
Fand ich schon mal wieder interessant, daß Niedersachsen bereits im Februar 'umgezogen' wurde, aber erst heute (immerhin doch erst schon Mai) der Brief im Kasten war.

Also, ich war - mal wieder baff,erstaunt. :wacko: :blink:
Habe ich mal wieder nix mitbekommen ?
Erst wollte ich das gar nicht so richtig glauben und habe erst mal gegoogelt.
Doch stimmt.

Tja, hm ja, was soll ich sagen:
das Anschreiben fand ich ehrlich gesagt irgendwie daneben.
Die machen es sich leicht: können / dürfen die Bankdaten nicht übernehmen (wenn man kein Lastschriftmandat hat).
Das umseitige SEPA-Formular ist für mich (warum auch immer) nicht wirklich verständlich aufgebaut.
Jetzt darf man auch noch Porto dafür bezahlen....
Dabei habe ich schon öfters 'Bankaufträge' erteilt.

Evt. bin ich auch heute irgendwie nicht mit dem richtigen Fuß aufgestanden. :wallbash:

Was meint Ihr zu diesem Thema ?

Ich muß mich erst mal sortieren !

Liebe Grüße :blumen:
taline. (die Verwirrte)


Der Umzug ist bei allen zum 1. Februar 2014 erfolgt, vermutlich wird nur bald Deine KFZ-Steuer fällig und deshalb hast Du erst jetzt einen Brief bekommen? Ich musste bei meiner PKW-Anmeldung auch so ein Sepa-Mandat ausfüllen.

Normalerweise gilt doch: wer zuvor eine Einzugsermächtigung erteilt hat, kann auch jetzt ohne weiteren Aufwand über SEPA eingezogen werden. Ob dieses Formulargedönse nun mit der Verlagerung auf das Zollamt zu tun hat? Möglicherweise, da ja die Einzugsermächtigung für das Finanzamt galt und nicht für den Zoll...


@ Binefant

Scheint so zu sein, da die Steuer immer im Mai fällig war/ist.

Trotzdem:
hast Du erst durch die persönliche Post an Dich davon erfahren oder wußtest Du das vorher schon.

Ich hab' vorhin mal Männe gefragt, der war auch überrascht.....

Aber den wirklichen Hintergrund zu dieser 'Aktion' kenne / weiß ich nicht.

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Wäre da vorsichtig.
Mit dem Umzug das stimmt zwar, aber die Einzugsermächtigung wird übernommen. Habe auch keine Post bekommen.
Hier ist eine Telefonnummer der Zentralen Zollverwaltung, da würde ich mal nachfragen: 03 51/4 48 34-550
Vorher würde ich keine Daten preisgeben!
Wie gesagt, bei mir wurde das auch ganz normal abgebucht und ich komme auch aus Niedersachsen ;-)


@ Gerrit

danke für Deine Antwort !

Ich hatte kein'Lastschrift-Verfahren' und die Telefon-Nr., die Du geschrieben hast stimmt auch.
Kontakt ist Standort Dresden und die Bankverbindung ist Dresden....

Ich verstehe trotzdem den Hintergrund dazu nicht ....

Ist medientechnisch voll an mir vorbei gegangen. :wacko: :blink:
Im Gegensatz zu 'Blitz-Marathon-Aktionen' oder seit 1.Mai 2014 neues Punktesystem.
Über diese Themen wurden ja ausgiebigst berichtet etc.

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Also ich habe das nur deshalb mitbekommen, weil ich im Februar ein neues gekauft hatte und dieses anmelden wollte bzw. das alte abmelden musste. Da brauchte ich dann das neue Formular für das Hauptzollamt.

Tante Edit flüstert mir noch, dass es wohl seit ein paar Jahren keine Möglichkeit mehr gab, die Steuer zu überweisen sondern es nur noch per Lastschrift möglich war. Vielleicht hattest Du seitdem keine Neuanmeldung bzw. Ummeldung mehr? Und bekommst deswegen den Brief mit den Daten, damit die Steuer eingezogen werden kann...

Bearbeitet von Binefant am 08.05.2014 00:10:11


Habe von einem aus Hannover diesen Kommentar gehört.
In Hannover werden oder wurden vor ein paar Jahren Autos nur gegen Einzugsermächtigung zugelassen.
Da kam Ende letzten Jahres ein Schreiben sinngemäß :
Bis zum 31.12.2013 gilt die Mandats und Clientsnummer xyx die Sepa xxx der Finanzkasse Hannover.
Ab 1.1.2014 gilt die Mandat und Clientsnummer zyzy und die Niedersächsische Finanzbehörde.
Ab 2015 wird die KFZ Steuer von der Bundesfinanzkasse mit der zyxzz Nummer eingezogen.
Natürlich gilt jedesmal eine andere SEPA Nummer.
Für mich ist es ähnlich, aber erst zum Jahresende.
Also fals gewünscht spendiere ich einen Rotwein, zusage fürs Wochenende, und frage mal nach den drei SEPA Nummern und den jeweiligen Kassennamen.
Eine " Hex von Dasensteinspende " darf ich auch noch um Mittetrnacht anbieten um nach dem Schreiben zu fragen.
. :freunde: :saufen:


Es ist leider schon nach Mitternacht, das kostet mich also zwei Flaschen. :ach:

So sinngemäß heißt es in dem Schreiben : Die Mandatsnummer xyz ist Ihre Sepa / Iban .
Die Gläubiger Ident Nr. der Bundes. Republ. ist zzyyxx.
Bis Ablauf des 30.Juni 2014 gilt auch die Gläubiger Ident des Landes Nieders.
Die Landesfinanzbehörden werden gem. $ 18a Abs.1 Fin.Verw. Ges. als Bundesfinanzbehörden tätig.

D.h. : Die KFZ Steuer muß ab 1.Juli 2014 an die Bundesfinanzbehörden der Bundesrepublik Deutschland Gläubiger- Ident. Nummer DE09ZZZ00000000001 überweisen werden.

Bei Nichtbeachtung entstehen Verwaltungskosten und ggf. Säumniszuschläge.

Bis 30.Juni 2014 auch noch : Gläubiger IDENT Niedersachsen - - - -
Also vom Zoll steht da nichts.
Obwohl der Zoll auch eine Fianzbehörde der Bundes Republik sein könnte.
Aber das ist etwas für Verwaltungs Beamte / Angestellte Klasse II, gehobener oder höherer Dienst bzw.
Oberbeamtinnen.
:hmm: :hirni: :hmm:
Also, so müßte es auch für Talina, KFZ Steuer früher Finanzant Hann. Nord , zutreffen.
:trösten:

Bearbeitet von alter-techniker am 08.05.2014 01:08:19


@ alter-techniker

Moin !

Bin zwar schon relativ lange wach, aber Deine letzten 2 Beiträge zu diesem Thema muß ich noch ein-zwei Mal lesen....

Was ich zumindest rauslese ist, alles doch ziemlich konfus.....

Hoffe dieser Link funzt irgendwie....

http://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Kraft...97781FCC8929467


Liebe Grüße :blumen:
taline.


Moin taline .
Natürlich hörte sich das konfus an.
Das war aus einem Verwaltungsbehörden- Schreiben. :trösten:
Dein Link erklärt, es ist die Zollverwaltung zuständig.
In der Presse kannst Du im heutige Autoteil lesen, in der HAZ ist meist der gleiche Beitrag,
KFZ Steuer wird künftig vom Zoll verwaltet.
Meine Angabe " Gläubiger- Ident. Nummer DE09ZZZ00000000001 überwiesen werden "
muß heißen : Wird von der Bundesfinanzbehörde, bei Einzugsermächtigung,
vom " Gläubiger- Ident. Nummer DE09ZZZ00000000001 " eingezogen.
So stehts im Schreiben.
Bei " Überweisern " muß der Steuerpflichtige selbst darauf achten, daß er pünktlich überweist.
Welches Zollamt mit welchem Konto zuständig ist, muß der Steuerpflichtige unter " Zoll.de " abfragen.
Für Hannover wird dort:
" Bundesbank - Filiale Leipzig DE 7586 0000 0000 8600 1150 MARKDEF1860 "
angezeigt.
Das gilt ab 1.Juli 2014.
In dem von mir zitierten Schreiben, ist noch bis Ende des 30. Juni 2014 eine Zwischenstelle zuständig.
Die bisherige Steuernummer und das KFZ Kennzeichen, müssen wie bisher als Betreff angeführt werden.
Beim Zoll wird bereits, intern, eine neue Steuernummer benutzt
Das ist halt Verwaltung- Behörden - Juristendeutsch.

:hmm: :hirni: :hmm:

Bearbeitet von alter-techniker am 10.05.2014 13:28:25


@ alter-Techniker

jo, recht hat er !

Aber 'Dein' Schreiben liest sich doch anders als das 'Meinige'...
weshalb auch immer.

Natürlich habe ich bereits im Internet recherchiert.
Und natürlich ist auch alles rechtens.

Trotzdem, fast niemand aus meinem Bekanntenumkreis hat diese Behördenumstellung wirklich bewußt - wenn überhaupt - überhaupt mitbekommen.

Ich habe am Donnerstag erst mal eine Mail an die entsprechende Adresse mit meinen Fragen geschickt.
Heute habe ich erst mal eine Ticket-Nr. erhalten mit der Bitte um ein wenig Geduld, da so viele Anfragen etc. sind...
Alles klar !?

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Hallo taline .
Die Unterschiede kommen vermutlich durch die verschiedenen Behörden.
Mein Bekannter in Hannover hat eine Einzugsermächtigung erteilt.
Vermutlich bekam er deshalb die Information über die verschiedenen Mandats / Client, Konto- Nummern in Abhängigkeit des Datums, damit er nicht zurückbucht, weil der Gläubiger ihm unbekannt ist.
Anders ist es bei denen, die überweisen.
Die müssen sich, laut Beitrag in der Samstagszeitung, den jeweils gerade gültigen Gläubiger mit der entsprechenden SEPA / IBAN Nummer aus dem Internet holen.
Ein Bekannter sagte gestern abend sinngemäß : Wenn eine Behörde etwas will, muß sie mir doch die Daten mitteilen.
Ich fürchte , die tun das nicht in einer allgemein verständlichen Form.
:verwirrt: :zumhaareraufen:
Ps .: Mich betrifft es erst im Herbst, da ist das Wirrwar hoffentlich vorbei. :ach:

Bearbeitet von alter-techniker am 11.05.2014 15:50:03


@ alter-Techniker

dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Habe ja nun meine Ticket-Nr. und nun 'warte' ich mal die Antwort ab !

Schöne Grüße nach Ahlem ! :blumen:
taline.

Bearbeitet von taline am 11.05.2014 19:37:50


Hallo taline .

A H L E M .
Das gehört doch noch zu Hannover, ein äußerer westlicher Zipfel
Abends der Sonne folgen und es geht zu der komischen Höhe an deren Hang das Gräberfeld ist.
Mein z.zt. Quartier ist jedoch im großflächigen Bereich der Gemeinde Seelze.
DESHALB wirst Du von anderen Behörden, mit anderen Formularen, betüdelt.
:trösten:


@ alter-techniker

Moinsen !

achsooooooooooooo is dat ! :pfeifen:

Grüße rübber zu Dich ! :blumen:
taline.



Kostenloser Newsletter