Privatinsolvenz und Schulden beim Finanzamt


Hallo,

ich habe mal eine dringende und persönliche Frage. Aktuell befinde ich mich vor einer Privatinsolvenz. Jedoch muss ich auch beim Finanzamt noch eine höhere Summe nachbezahlen, was mitunter einen Großteil der Schulden ausmacht.

Wenn ich nun die Phase der Privatinsolvenz durchlaufe, sind dann auch meine Verbindlichkeiten gegenüber dem Finanzamt passé oder kann das Amt hier noch nach der Insolvenz entsprechende Forderungen geltend machen?

Danke schonmal für euere Hilfe!


Wenn ein Gericht eine Insolvenz feststellt, sind damit alle Verbindlichkeiten beendet, auch gegenüber dem Staat.


Zitat (Nightingale @ 05.04.2011 11:15:59)
Wenn ein Gericht eine Insolvenz feststellt, sind damit alle Verbindlichkeiten beendet, auch gegenüber dem Staat.


Hallo Nightingale,

danke für deine schnelle Antwort. Bin noch etwas verwirrt, hier heißt es: "Der Antrag auf Restschuldbefreiung ist zwingend erforderlich, denn nur durch ihn ist die Befreiung von den restlichen Schulden nach der so genannten Wohlverhaltensphase überhaupt möglich. "

Ist der Antrag der "Restschuldbefreiung" das gleiche wie der Antrag für die Privatinsolvenz, also ein und das selbe oder muss ich hier noch irgendetwas beachten um keine Fehler zu machen?

hast du niemanden, der dich bei der insolvenz betreut? So eine art insolvenzverwalter? Schuldnerberatung? Anwalt?
Du könntest auch bei dem gericht nachfragen, bei dem das insolvenzverfahren anhängig ist.

Denn das sind die richtigen ansprechpartner.


Meines Erachtens musst du einen gesonderten Antrag stellen.

Schau hier

Im übrigen gebe ich Cambria Recht. Es wird doch sicher ein Insolvenzverwalter bestellt sein

Bearbeitet von Zonnie am 05.04.2011 16:44:40


Zitat (Cambria @ 05.04.2011 15:21:06)
hast du niemanden, der dich bei der insolvenz betreut? So eine art insolvenzverwalter? Schuldnerberatung? Anwalt?
Du könntest auch bei dem gericht nachfragen, bei dem das insolvenzverfahren anhängig ist.

Denn das sind die richtigen ansprechpartner.

Eben, man hat doch immer ein Betreuer, wenn man eine Privatinsolvenz durchzieht. Der muss das ja wohl wissen, wie und was etc...


Kostenloser Newsletter