Eismaschine kaufen - aber welche?


Hallo an alle,

ich würde mir gerne eine Eismaschine kaufen. Nun ist die Frage welche? Man wird ja förmlich von Angeboten überrannt! Kann mir jemand einen Tipp geben, worauf man besonders achten sollte?

Ich freue mich über zahlreiche Tipps!

Danke & lieben Gruß,
Elke


Habe mir mal eine bei Aldi im Angebot gekauft, weil ich meinte, ich muss UNBEDINGT eine haben.

Nun steht sie nach zweimaligem benutzen irgendwo in den Tiefen des Küchenschrankes. Ich würde es mir reiflich überlegen, ob man so ein Teil wirklich braucht.

Das, was wir an Eis essen, kann man dann auch wiederum kaufen.


Ich denke ebenso wie Kampfente. Muss man nicht haben.


Aber wenn du unbedingt eine haben möchtest, die Krups G VS2 41 Eismaschine Venise wird gut bewertet.


Geräte wie die erwähnte Krups haben einen großen Nachteil: vor der eigentlichen Eisbereitung muss der Gefrierbehälter 24 Stunden in den Gefrierschrank. Man braucht also einen Gefrierschrank, in dem noch genug Platz ist :rolleyes: und Geduld. Einem spontanen Gelüst auf frisches Eis kann man damit nicht nachkommen.

Will man schnell Eis haben, braucht man ein Gerät mit Kühlkompressor. Damit lässt sich Eis in ca. einer halben Stunde herstellen. Diese Geräte sind halt teurer, schwerer und größer.


Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, dass ich so etwas brauche, bin aber auch davon abgekommen.

Für die Befriedigung der spontanen Eisgelüste nehme ich gefrorene Früchte, lasse sie ganz kurz antauen und püriere sie mit dem Stabmixer. Man kann dann "Aromen" (ich nehme gerne Holunderblütensirup), etwas Sahne und evtl. Puderzucker dazugeben. Auf diese Art kann man auch kleine Mengen herstellen und sofort vernaschen.


Hach - jedes Jahr liebäugle ich mit einer Eismaschine...Aber: nein, ich kaufe keine - aus den oben genannten Gründen. Steht sowieso schon genug in den Küchenschränken rum, meine Gefriertruhe steht im Keller und dann jedes Mal 24 Stunden zuvor wissen müssen/sollen, wann ich Eis essen möchte. Nö!


Zitat (Apsyrtides @ 13.05.2014 22:40:30)
Geräte wie die erwähnte Krups haben einen großen Nachteil: vor der eigentlichen Eisbereitung muss der Gefrierbehälter 24 Stunden in den Gefrierschrank. Man braucht also einen Gefrierschrank, in dem noch genug Platz ist :rolleyes: und Geduld. Einem spontanen Gelüst auf frisches Eis kann man damit nicht nachkommen.

Will man schnell Eis haben, braucht man ein Gerät mit Kühlkompressor. Damit lässt sich Eis in ca. einer halben Stunde herstellen. Diese Geräte sind halt teurer, schwerer und größer.

Stimmt, mit Kühlkompressor sind natürlich die Besten. Aber auch teuer. Wobei teuer ist relativ, wenn man was Gutes möchte.

Zitat (Hannah @ 13.05.2014 23:16:22)
Hach - jedes Jahr liebäugle ich mit einer Eismaschine...Aber: nein, ich kaufe keine - aus den oben genannten Gründen. Steht sowieso schon genug in den Küchenschränken rum, meine Gefriertruhe steht im Keller und dann jedes Mal 24 Stunden zuvor wissen müssen/sollen, wann ich Eis essen möchte. Nö!

Ja, kauf dir lieber das Eis im Handel, worauf du gerade Lust hast. Macht keine Arbeit und ist Preiswerter.

Ja, das ist so eine Sache mit den Gelüsten :D
Also wenn ich das jedesmal 24 Std vorher wissen muss, wenn ich Eis machen möchte, dann wirkt das schon sehr abschreckend!
Und mit den anderen Maschinen braucht man nicht eine so lange Vorlaufszeit? Wie lange dauert es denn dort, wenn man sein Eis selbst herstellen möchte?

LG an alle,

Elke


Also ich hab seit letztem Jahr so einen Eis-Maker-Zusatz für die KitchenAid.
Ist also nur die Schüssel, weil der Antrieb kommt von der Küchenmaschine.

Das Teil muss zwar auch 24 Std. vorhin in den Tiefkühler, meiner ist - speziell im Sommer - allerdings dauergefrostet. Lagert also immer im Kälteschlaf um mir rasch ein Eis machen zu können.


Oft benützt hab ich das Teil allerdings bisher nie :ph34r: , aber der nächste Sommer kommt bestimmt B)


Bei uns (CH) kann man an Tankstellenshops Eis beziehen. Ich kaufe jeweils eine grosse Plastiktüte mit Crushed Ice, portioniere diese in Plastikbehälter, die ich in den Tiefkühler lege. So habe ich immer sofort die passende Menge für ein/zwei Sommerdrinks. Die Eis-Portionen lege ich zwischen ein Küchentuch und zerkleinere sie noch mit einem Hammer.


Hallo Löwin,
wir haben auch eine Eismaschine, mit der ich sehr unzufrieden bin. (Kühlelemente 24. St. ins Tiefkühlfach) Davon haben wir 2, aber alles sehr umständlich. Nun finde ich Deinen Vorschlag ganz toll u. statt, wie ich vor hatte, eine andere Maschine zu kaufen, werde ich Deinen Vorschlag ausprobieren. Vielen Dank.


Hallo,

ich habe auch eine Eismaschine-eine von Philips.
Ich habe sie 2007 gekauft und auch 2007 das letzte Mal benutzt.
Mit der Maschine wurde vielleicht viermal Eis gemacht.
Ich musste sie auch unbedingt haben.
Nun steht sie im Schrank neben dem Sandwichmaker.

Ich habe immer noch die Hoffnung, dass sie eines Tages wieder zum Einsatz kommt und uns mit tollstem Eis erfreut.

Andererseits kann ich mich auch vage daran erinnern, dass die Eismaschine auch etwa eine Stunde in der Eismasse herumgerührt hat bis das Eis fest war.

Geduld braucht man also auch noch...

Viele Grüße
Yola


Hallo,
auch ich habe eine Eismaschine (eine recht gute und damals teure) mit Eisbehälter, den man vorher 24 Stunden ins Gefrierfach stellen muss. Mehrere Sorten für ein gemischtes Eis herzustellen geht nicht, hast Du einmal eine Sorte Eis zubereitet, muss der Behälter erst wieder 24 Stunden mit Kälte "aufgeladen" werden. An sehr heißen Tagen reicht die im Behälter gespeicherte Kälte noch nicht mal aus, die angegebene Menge an Eismasse vollständig zum Gefrieren zu bringen, selbst, wenn sie vorgekühlt waren. Alternativ kann man sich mehrere Behälter zulegen, was aber wieder eine Frage des Platzes in Schrank oder Tiefkühler ist.
Eis auf Vorrat zuzubereiten, geht nur gut, wenn man bestimmte Zusätze mit hineinrührt, die das Auskristallisieren von Wasser verhindern. Ohne diese Zusätze hat man, je nach Eis-Sorte, bereits am zweiten Tag nach Zubereitung dicke Wassereiskristalle zwischen der Eismasse. Soll Eis noch länger gelagert werden, muss man auch noch Konservierungszusätze daruntermischen - selbstgemachtes Eis aus Naturprodukten und ohne Zusatzstoffe geht also nur auf einen Zeitpunkt hin zu produzieren,es sollte dann auch möglichst schnell verzehrt werden.
Für einen Singlehaushalt lohnt sich der Aufwand nicht, in kleinen Mengen Eis herzustellen, es bleibt mehr von den Zutaten im Zubereitungsgeschirr kleben, als hinterher an Eis gegessen werden kann.

Seitdem mein Junior aus dem Haus ist, benutze ich die Eismaschine nur noch, wenn ich für Gäste Eis machen möchte, meist steht sie aber nur im Schrank herum.
Hätte ich heute noch einmal über den Kauf einer Eismaschine zu entscheiden, würde ich eine mit Kältekompressor wählen (eine Freundin von mir ist mit einer Unold-Maschine seit Jahren sehr zufrieden, sie braucht für ca. 1Liter Eismasse eine knappe Dreiviertelstunde), wahrscheinlicher würde ich vom Kauf absehen und bei Eis-Gieper zur nächsten Eis-Diele laufen. Dann hätte der Hund gleichzeitig seinen Spaziergang und ich laufe mir das Eis kalorienmäßig gleich wieder ab!

Bearbeitet von krillemaus am 14.05.2014 23:51:49


Irgendwie bin ich doch einigermaßen beruhigt, dass ich nicht die einzige bin, die spontane Fehlkäufe tätigt.

Wie SAHARA schrieb, kaufe ich auch das Eis lieber im Handel, habe dann 2-3 verschiedene Sorten in der Truhe und hänge nicht mit meiner einen Portion rum, die dann auch noch nicht einmal so schön zart und cremig bleibt, weil sich in kürzester Zeit Eiskristalle bilden.

Fazit: wer so eine Eismaschine haben möchte, kann sie sich persönlich bei mir abholen :pfeifen:


Zitat (Spamsel @ 14.05.2014 22:45:24)
Ich kaufe jeweils eine grosse Plastiktüte mit Crushed Ice, portioniere diese in Plastikbehälter,

Es geht hier um Speiseeis-Maschinen nicht um eine Art Eiswürfelbereiter. :blumen: :blumen:

Zitat (Kampfente @ 15.05.2014 07:49:01)
Irgendwie bin ich doch einigermaßen beruhigt, dass ich nicht die einzige bin, die spontane Fehlkäufe tätigt.


... *mal in meinem Gedächtnis kram* ... woooooo hab ich noch die spontan benötigte (und nie benutzte :ph34r: ) Eismaschine aus dem vorletzten Jahr hingetan... ich habe den Keller im Verdacht :pfeifen:

Also, Elkeschmeckts, ich kann nach meinen Erfahrungen nur abraten, es ist eine nutzlose Geldausgabe, die nur Schrankraum kostet, da die meisten die Maschine ein- zweimal brauchen und dann nie mehr.

Kaufst du aber beim Discounter ganz einfache Eiscreme in der Vorratspackung (Vanille, Schoko) und dazu frisches Obst / Beeren und zauberst damit blitzschnell leckere Eisbecher, ist dir höchstes Lob deiner Lieben gewiss. Teurer ist das sicher nicht, aber viel schneller zu realisieren.

Auf, lasst uns den Sommer genießen ohne Stress!


Ihr habt alle vollkommen recht! auch meine Eismaschine steht meistens nur im Schrank rum.
Allerdings finde ich dass es eine vernünftige Anschaffung wäre und dass man sie nutzen sollte, denn hier weiß ich was drin ist und dass ich meinen Kindern keinen Müll gebe. Das Billig-Eis strotzt vor Farbstoffen ,Geschmacksstoffen und Zucker.Nicht nur Kinder die Allergien haben sollten so etwas möglichst nicht essen!


Zitat (Thopaz @ 15.05.2014 22:36:31)
Das Billig-Eis strotzt vor Farbstoffen ,Geschmacksstoffen und Zucker.

Das stimmt natürlich. Unlängst mal die Zutatenliste von so einer Eispackung gelesen. Das hat ja eine Ewigkeit gedauert.

Meine Eismaschine (Krups 10 Jahre alt) war ein Schuß in den Ofen. Der Behälter passte nicht in meine Gefrierfächer. Tja, hätte ich vielleicht vorher ausmessen müssen. :P

Habe aber auf Arbeit (dort passte er in den Tiefkühler) jede Menge Eis zubereitet.

Jetzt habe ich eine Truhe, wo er reinpassen würde. Mag die Eismaschine aber nicht mehr, weil innen alles aus Alu (denke ich jedenfalls) ist. :ph34r:

Zitat (Rumburak @ 15.05.2014 22:56:48)
Mag die Eismaschine aber nicht mehr, weil innen alles aus Alu (denke ich jedenfalls) ist. :ph34r:

Und was macht das??? :unsure: :unsure:

Zitat (Sammy @ 16.05.2014 09:31:46)
Und was macht das???  :unsure:  :unsure:

Liebe Sammy, das habe ich rausgesucht:

Die Akte Aluminium

Der Film ist zwar bischen lang, aber es lohnt sich. :)

Bearbeitet von Rumburak am 16.05.2014 13:19:51

Hallo in die Runde,

na das hört sich ja an, als wären hier einige echt der Eismaschine überdrüssig! :rolleyes:
Ich habe mich noch mal ein bisschen weiter umgeschaut und folgendes bei der Firma Springlane gefunden:*** Link wurde entfernt ***
Die geben da wirklich einige tolle Tipps!

Bin gespannt welche Meinungen wir hier noch zu hören bekommen! :D

Besten Gruß, Elke


Huch, da darf man wohl keinen Link einfügen. :rolleyes: Dann eben so: Bei Springlane nach deim Eismaschinen Vergleich suchen. Da gibt es auch ausgefallene Rezepte für selbstgemachtes Eis.

LG, Elke


Hättest du die Nutzungsbedingungen gelesen, Elke.... :sarkastisch:
Dann wüsstest du, dass links automatisch entfernt werden, wenn du dich nicht als ernsthafte Nutzerin bewährt hast - was nach 20 Beiträgen hier im Forum der Fall sein soll. ;)

Denn es war eine Landplage entstanden von Nutzern, die nur schnell einen oder auch zwei Werbelinks absonderten - und sich dann nicht mehr blicken ließen. :angry:
Daher wurde das zum Schutz des Forums so eingerichtet. :blumen:


Oha, danke für die Aufklärung!
Das wußte ich gar nicht! Dachte ich gebe euch einen gut gemeinten Tipp weiter!

Lg, Elke


Zitat (elkeschmeckts @ 21.05.2014 13:08:08)
Oha, danke für die Aufklärung!

Einfach öfter mal bei uns vorbei schauen und "deinen Senf" da lassen. Dann klappt es mit den 20 Beiträgen ganz von alleine. :blumen:

bäääh, Senf in der Eismaschine ist bestimmt eklig :kotz: :pfeifen: :P


Zitat (Binefant @ 21.05.2014 15:31:02)
bäääh, Senf in der Eismaschine ist bestimmt eklig :kotz: :pfeifen: :P

:P :P

Aber Senfeis wäre doch mal eine Alternative. :pfeifen: :pfeifen:

Sammy, ist zwar schon eine weile her, aber, wie der segler am 06.02.2006 10:12 Uhr schrieb, war das Senfeis der Hammer. Was es nicht alles gibt. :lol:


Das war ja klar das jetzt eine Werbung von dir kommt :ph34r: habe schon richtig drauf gewartet :pfeifen:
Denn sonst wärst du nicht so wie ein Schnellzug mit deinen nichtssagenden Beiträgen durchs Forum gerast :angry:


Habe ich im IN/OUT auch schon vermutet. :lol:


Ich kauf das Eis eher beim Eisverkäufer in der Ecke! Warum soll ich mir für ein kleines Vermögen eine Eismaschine kaufen, wenn ich nur selten Eis esse!


Zitat (IvaS @ 13.06.2016 10:03:33)
Ich kauf das Eis eher beim Eisverkäufer in der Ecke! Warum soll ich mir für ein kleines Vermögen eine Eismaschine kaufen, wenn ich nur selten Eis esse!

Vielleicht isst er ja jeden Tag paar Kugeln, dann würde es sich schon lohnen, wenn man sie so ca. 10 Jahre im Einsatz hat :P

Also ich finde eine Eismaschine auch sehr wichtig. Ich habe mich mal über die Zutaten eines industriell hergestelltem Eis informiert. :kotz: Das möchte man dann nicht mehr so gerne essen. Ich mache jetzt mein Eis immer in meiner neuen Eismaschine. :) Das klappt super und schmeckt super! Und noch besser ist, dass ich jetzt die volle Kontrolle über die Zutaten habe. Da gibt es im Internet auch ganz viele Rezepte zu gesundem Superfood Eis ...
Und um auf die Frage zurückzukommen welche Eismaschine es denn jetzt geworden ist:
Die Eismaschine Unold Nobile. :applaus:
Viele Eismaschinen habe ich in dem Amazon-Shop bestellt. Die waren aber alle nur schrott. Letztendlich habe ich mich mal im Internet informiert und diese Seite gefunden: ****************************
Dort wurden viele Tests zu Eismaschinen durchgeführt, sodass ich das nicht mehr machen musste. Letztendlich konnte ich mir einfach und übersichtlich die Beste raussuchen. Kann ich nur jedem empfehlen! :ach:

Bearbeitet von Highlander am 23.11.2016 21:41:03


Klasse Werbung von dir, :ph34r: besonders jetzt im Winter...ja und so viel Kohle muss man ja auch erst mal haben...
Für das Geld muss eine alte Oma aber viel Stricken :stricken:

Ich kaufe mir mein Eis und stell dir vor, schlecht davon ist es mir noch niemals gewurden :P


Gemi, es kommt immer auf die Menge drauf an.

Und der Eismann an der Ecke hat garantiert kein industriell gefertigtes Eis. Da hat jeder Laden seine geheimen Familienrezepte, nach denen die Eissorten hergestellt werden.

Und besonders ökologisch ist so ein Ding bestimmt nicht.
Die Stromrechnung möchte ich nicht sehen.

Gruß

Highlander

Bearbeitet von Highlander am 23.11.2016 21:43:45


Schotte danke, das du deinen großen Radierer rausgeholt hast :lol: :prost:


Das Thema ist die Frage ob jemand Erfahrungen mit Eismaschinen hat und welche empfehlenswert ist.

Ob da jetzt die Meinung von jemandem relevanter und wichtiger ist, dass diesem "jemandem" Eis vom Laden um die Ecke besser schmeckt als Eis aus der Tiefkühltruhe
oder
die Meinung von jemandem der sich seit Monaten mit Eismaschinen beschäftigt und viele Eismaschinen selber getestet hat.

Um die Frage richtig zu beantworten ist es eben einfach interessant so einen Test zu lesen und daher zu erfahren welche Eismaschine es sein soll.


Aber das ist ja eure Sache. :)


Ich denke mal, es ist so, daß die meisten Muttis hier eine Eismaschine für eines der sicher eher unwichtigen Geräte im Haushalt ansieht.
Ein solches Gerät ist nun mal keine notwendige Anschaffung und deshalb machen sich wahrscheinlich die wenigsten hier Gedanken darüber, wie gut oder schlecht so ein Teil möglicherweise funktionieren mag.


Zitat (elkeschmeckts @ 13.05.2014 17:48:18)
Hallo an alle,

ich würde mir gerne eine Eismaschine kaufen. Nun ist die Frage welche? Man wird ja förmlich von Angeboten überrannt! Kann mir jemand einen Tipp geben, worauf man besonders achten sollte?

Ich freue mich über zahlreiche Tipps!

Danke & lieben Gruß,
Elke

Das mag sein. Der Beitrag wurde jedoch mit der zitierten Frage "Ich würde mit gerne eine Eismaschine kaufen [...] kann mir jemand einen Tipp geben, worauf man achten sollte." eingeleitet.

Ich denke, dass spricht für sich.

Die Frage ist von 2014. Da wird sich die Fragestellerin sicherlich schon die eine oder andere Eismaschine gekauft haben ;)


Dafür ist ein Forum ja aber da! Nicht nur damit sich die Fragestellerin informieren kann, sondern auch weitere Leser.
Ansonsten kann man ja auch eine private Email schreiben ;)
Aber passt schon


Zitat (Anne Fischer @ 24.11.2016 10:32:37)
Der Beitrag wurde jedoch mit der zitierten Frage "Ich würde mit gerne eine Eismaschine kaufen [...] kann mir jemand einen Tipp geben, worauf man achten sollte." eingeleitet.
Ich denke, dass spricht für sich.

Und was haben jetzt deine Beiträge mit der zitierten Frage zu tun? :unsure:
Eine Antwort gibt du ja auch nicht darauf.

Bearbeitet von Jeannie am 24.11.2016 11:54:28

Doch ich habe eine Antwort in Form eines Linkes gegeben. Dieser Link hat zu mehreren ausführlichen Tests zu Eismaschinen geführt.
Allerdings bekam ich dazu nur mehrere Vorwürfe und der Link wurde unkenntlich gemacht/zensiert.


Ich bin FÜR eine Eismaschine mit Kompressor und würde diese Art von Eismaschinen nur empfehlen: Es gibt dabei viele Vorteile. Ich habe mir vor kurzem eine Eismaschine mit Kompressor angeschafft. Vorher habe ich mich im Internet ausführlich darüber informiert.

Einige schreiben, eine Eismaschine ist im Winter nicht besonders sinnvoll, ich bin aber anderer Meinung: Ich habe im Winter z. B. mehr Zeit, um im Internet zu recherchieren; da man eine Eismaschine im Winter meistens nicht dringend braucht, kann man ein gutes Angebot abwarten. Und letzlich warum nicht, auch mal im Winter das selbstgemachte Eis zu Hause zu essen!? (Ich persönlich esse gerne Eis auch im Winter, natürlich nicht so oft wie im Sommer, aber trotzdem...) :D


Um die richtige Eismaschine zu finden, musst Du erst einmal wissen, was die Eismaschine können muss:)
Zu aller erst checkst Du die Funktionen, die es gibt und die Du unbedingt haben willst.
Dann gibt es Sachen wie die Zubereitungsdauer oder die Bedienung.
Erst, wenn Du wirklich weißt, was Deine Eismaschine können muss, erst dann kannst Du Dich für die richtige Entscheiden. :)


Ja, genau! Und zu Funktionen und EIgenschaften finde ich *** Link wurde entfernt *** sehr hilfreich! :sabber:

Bearbeitet von Amandana am 16.02.2017 21:45:41


Hey, auch wenn du von einer Eismaschine scheinbar begeistert bist, haben die echt ihre Grenzen. Wirklich gutes Eis wie aus der Eisdiele kann man damit einfach nicht machen. Haben selbst eine und die ist so gut wie nie in gebrauch



Kostenloser Newsletter