Essen 2-3 Stunden warmhalten

Hallo zusammen,
habt ihr vielleicht eine Idee, wie ich das Essen für meinen Sportbegeisterten Sohn (er kommt abends immer 2-3 Stunden später als wir zum Essen) einfach warmhalten kann? Vielleicht eine besondere Schüssel?
Ich wäre echt dankbar für jeden Tip. LG cara :rolleyes:
6 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen
Warmhalten für so eine lange Zeit ist nicht gut und nicht gesund. Lieber aufwärmen, z. B. in der

Herzlich willkommen bei FM :blumen:

Bearbeitet von SissyJo am 15.05.2014 20:56:27
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Essen, welches über so einen langen Zeitraum warmgehalten wurde, überhaupt noch schmeckt.

Ich würde es lieber noch einmal aufwärmen, wenn Sohnemann nach Hause kommt.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich würde es mit dem Prinzip "Kochkiste" versuchen:
Die heißen Töpfe in eine dicke Wolldecke (keine Kunstfaser!) einpacken und ab ins Bett damit, unter das Federbett.
Und bevor mir hier jemand den Vogel zeigt: Bei Oma, vor der Erfindung der Mikrowelle, war das eine gängige Methode, das Essen über Stunden warm zu halten. :D
Und auch heute hat noch nicht jeder eine Mikro.

Kannst uns ja mal berichten ob es klappt.

Bearbeitet von Jeannie am 15.05.2014 22:10:47
Gefällt dir dieser Beitrag?
Jeannie, da zeigen wir dir keinen Vogel. Das hat man früher oft so gemacht. Meine Mutter hat den Reis auf dem Kohleofen zum Kochen gebracht, dann so wie du es beschrieben hast. Wenn ich mittags aus der Schule kam, lag ein Zettel auf dem Tisch "dein Essen ist im Bett". In der Zwischenzeit war der Reis gut ausgequollen und ich konnt schon mal essen.

Hab mich auch gern in das warme Bett gelegt, bis das Feuer im Ofen wieder ingange kam. Gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen :pfeifen:
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (SissyJo, 15.05.2014)
Warmhalten für so eine lange Zeit ist nicht gut und nicht gesund. Lieber aufwärmen,

Genau. Besser aufwärmen als warmhalten. :)
Gefällt dir dieser Beitrag?
Zitat (Kampfente, 15.05.2014)
Jeannie, da zeigen wir dir keinen Vogel. Das hat man früher oft so gemacht. Meine Mutter hat den Reis auf dem Kohleofen zum Kochen gebracht, dann so wie du es beschrieben hast. Wenn ich mittags aus der Schule kam, lag ein Zettel auf dem Tisch "dein Essen ist im Bett". In der Zwischenzeit war der Reis gut ausgequollen und ich konnt schon mal essen.


Auch meine Mutter hat so immer Reis, meistens Milchreis, gemacht :sabber:

Die Kochkiste, so erfuhr ich mal, sei vor längerer Zeit von orthodoxen Juden entwickelt/erfunden worden, die zwar am Sabbath gerne was Warms essen wollten, aber nicht kochen durften.
Gefällt dir dieser Beitrag?
seh dir das mal an;))

Henkelmann ;)))


Sille
Gefällt dir dieser Beitrag?
Ich würde das Essen auch eher noch einmal aufwärmen. Sei es im
Gefällt dir dieser Beitrag?
:D ich schliesse mich an: ab damit in die Mikrowelle, ist sicher am schonensten.

:blumen: Herzlich Willkommen!
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hey,

ja, es gibt Thermoschüsseln, in denen man Essen warm halten kann.

Aber wieso kann er es sich nicht einfach in der Mikrowelle warm machen?

Ist doch die einfachste Lösung ;)

Liebe Grüße
Gefällt dir dieser Beitrag?
Hallo zusammen,

Kartoffeln kannst Du im Kochtopf warm eingepackt ins Bett stellen. Alles andere würde ich in der Tat auch warmmachen.

Liebe Grüße
Beate.
Gefällt dir dieser Beitrag?
Neues ThemaUmfrage

Passende Themen
Kartoffelknödel Buffet Fleisch auf der Kochplatte warmhalten Weihnachtsessen im Altenheim... Excel-Genie: Formelhilfe Stromkosten? Arbeitszeitgesetz Schlafstörungen, wer kann helfen: Erschöpfung bekämpfen Suppe gegärt / umgekippt: Warum ?