externe Festplatte geschrottet?


Hallo ihr lieben,

ich habe - befürchte ich - meine 2,5' externe Festplatte geschrottet, oder? :(

Sie wird vom Rechner nicht erkannt, d.h. ich finde das Laufwerk nicht, auf dem ich drauf zugreifen kann. Ich kann sie nicht regulär vom Rechner trennen (es heißt immer, sie wäre noch aktiv). USB-Anschlüsse habe ich alle am Läppi ausgetestet, die funktionieren. Wenn ich die Platte anschließe, macht es ein paar Mal tut tut tut tut recht schnell hintereinander, mehr tut sich nicht.

Bitte sagt mir, dass da noch was zu retten ist, da sind daten drauf, die ich sonst noch nirgendwo gesichert hatte und auch nie wiederbekomme :heul:

sehr verzweifelte Grüße vom kleinen Elefanten :(


du lädst dir bitte mal Recuva herunter und installierst das auf deinem PC, dann startest du es wenn die Platte die nicht mehr will angeschlossen ist. Du nutzt den "Assistenten" der angeboten wird. Da dann "Alle Dateien" auswählen. Nächster Schritt! Wichtigster! du wählst "An einem bestimmten Ort suchen" dort trägst du den Buchstaben ein den das externe Laufwerk immer hatte wenn du es angeschlossen hattest. Wenn wir Glück haben kann Recuva jetzt auf das Laufwerk zugreifen und deine Daten auf deine Festplatte des PC's holen.

http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html

Bearbeitet von Nachi am 15.05.2014 23:41:46


:blumen: danke, das gucke ich mir heute Abend oder morgen mal an. Erst muss ich mal neue Festplatten besorgen und auf dem Rechner etwas Platz schaffen, sonst passt der Inhalt der eventuell kaputten Platte nicht mehr drauf.

Öhm, eine Frage noch: was ist, wenn ich das Laufwerk der externen nicht genau weiß? Müßte F sein, oder evtl. auch G... kann ich das notfalls 2x machen?


schau jetzt schon nach welche buchstaben vergeben sind und nimm die dann nicht.


Zitat (Binefant @ 16.05.2014 11:17:49)
Öhm, eine Frage noch: was ist, wenn ich das Laufwerk der externen nicht genau weiß? Müßte F sein, oder evtl. auch G... kann ich das notfalls 2x machen?

Kannst du, wenn er unter dem Buchstaben kein Laufwerk findet, sollte er meckern, und nach nem neuen Buchstaben fragen.

Ich schon wieder ...

Nun habe ich eine neue Festplatte und alles "überflüssige" vom Laptop runtergeworfen. Nun das Problem: wenn ich auf "Hardware sicher entfernen" gehe, wird mir gesagt, dass der Massenspeicher noch benutzt wird und nicht getrennt werden kann. Gehe ich direkt auf das Laufwerk und will dort "sicher trennen" ausführen, kommt die gleiche Meldung. Nun will ich nicht die zweite Platte zerstören. Wie bekomme ich nun die Platte sicher vom Rechner? Den Rechner runterfahren und dann trennen? Oder einfach abziehen? Ich will die restlichen Daten nicht auch noch verlieren...


Kleiner Nachtrag: die Platte läuft die ganze Zeit. Irgendwann beruhigt sie sich dann und brummt nicht mehr. Wenn ich dann auf sicher entfernen gehe, fängt sie wieder an zu laufen... kann es sein, dass gar nicht die externen Platten, sondern der Laptop ein Problem hat?


Falls das noch weiterhilft: momentan läuft Avira auf dem Läppi, externe (neue) Platte noch angeschlossen, Avira hat die Platte gefunden und scannt grade auf Viren. Die neue Platte hat dasselbe Laufwerk wie die alte zugewiesen bekommen (F), im Laufwerk steht auch Toshiba, wenn ich die entfernen will, steht nur USB-Massenspeicher.

Ich warte mal den Scan ab...


Zitat (Binefant @ 17.05.2014 11:53:16)
Ich schon wieder ...

Nun habe ich eine neue Festplatte und alles "überflüssige" vom Laptop runtergeworfen. Nun das Problem: wenn ich auf "Hardware sicher entfernen" gehe, wird mir gesagt, dass der Massenspeicher noch benutzt wird und nicht getrennt werden kann. Gehe ich direkt auf das Laufwerk und will dort "sicher trennen" ausführen, kommt die gleiche Meldung. Nun will ich nicht die zweite Platte zerstören. Wie bekomme ich nun die Platte sicher vom Rechner? Den Rechner runterfahren und dann trennen? Oder einfach abziehen? Ich will die restlichen Daten nicht auch noch verlieren...

Hab auch schon mal versehentlich etwas "direkt" entfernt - ist nichts passiert. Sollte man aber nicht öfter machen... -_-

Zitat (Nachi @ 15.05.2014 23:41:26)
du lädst dir bitte mal Recuva herunter und installierst das auf deinem PC, dann startest du es wenn die Platte die nicht mehr will angeschlossen ist. Du nutzt den "Assistenten" der angeboten wird. Da dann "Alle Dateien" auswählen. Nächster Schritt! Wichtigster! du wählst "An einem bestimmten Ort suchen" dort trägst du den Buchstaben ein den das externe Laufwerk immer hatte wenn du es angeschlossen hattest. Wenn wir Glück haben kann Recuva jetzt auf das Laufwerk zugreifen und deine Daten auf deine Festplatte des PC's holen.

http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html

Hallo Nachi,

so, PC ist aufgeräumt, Daten auf der zweiten neuen Platte gesichert (auch wenn ich die nicht ordentlich entfernen kann, sind alle Daten drauf, ich hab einfach den Rechner runtergefahren vor dem Entfernen), auf Viren gescannt (sauber) und mir das vorgeschlagene Programm runtergeladen. Wenn ichallerdings darauf doppelklicke, warnt mir Avira und schreibt: "zugriff auf die Datei D\Downloads\Recuva - CHIP-Downloader.exe mit dem Virus oder dem unerwünschten Programm 'APPL/Downloader.Gen' wurde blockiert ... :blink:

Ich hab mal danach gegoogelt, mal heißt es gaaaanz böse, mal heißt es, nix schlimmes... und nun? Ich will mir nix reinholen, was ich nicht wieder loswerde bzw. es noch schlimmer machen, als es schon ist.

kann ich auch direkt hier runterladen?

Bearbeitet von Binefant am 17.05.2014 16:45:45

Finger weg von Softonic .....
Hol es dir entweder direkt vom Hersteller oder von Chip.de (da musst du dann nur die "Extra"-Software wegklicken beim installieren, also lesen bevor man Knöpfe drückt).

Und Downloader.Gen ist Downloader-Generic, also eine Mustererkennung, dass das Programm etwas nachlädt - was Sinn & Zweck des Chip-Downloaders ist.


ok, dann von Chip, aber wie bekomme ich Avira dazu, die Finger von der Datei zu lassen? Sie ist im Downloadordner, aber ich darf sie nicht öffnen, Avira will sie immer in Quarantäne verschieben... *seufz*


http://www.heise.de/download/recuva.html

Da gibt es das Programm auch ohne Chip.de-Downloader (Chip.de kriegt Geld dafür, dass sie Programme in ihr eigenes stecken, welches dann ein paar "Extras" wie Toolbars und sonstiges installieren will. Ist so ein Bonussystem, wo der Programmentwickler auch etwas abbekommt soweit ich weiss).

Danke, von da hat's geklappt. Habe Recuva installiert und laufen/suchen lassen, leider zeigt er dann nichts zum retten an. :( Ich lasse jetzt noch einmal die Tiefensuche laufen (es wird auch momentan angezeigt Aktueller Fortschritt 0%, 181.072 Dateien gefunden) vielleicht hilft das ja weiter.

Was mir auch aufgefallen ist: Ich höre immer nur kurze Pieptöne, wenn ich die Platte anschließe, aber es fühlt sich nicht so an, als ob die Platte laufen würde (Licht leuchtet, aber es "brummt" nicht). Bei der neuen Platte spürt man es brummen, wenn sie läuft.

Update: es werden immer mehr Dateien gefunden und der Fortschritt schreitet auch laaaangsam in Richtung 100%, voraussichtliche Dauer noch ca. 1 Stunde. Ich geh dann mal Abendessen machen und melde mich wieder, wenn der Durchlauf fertig ist.

Bearbeitet von Binefant am 17.05.2014 20:16:08


So, Recuva ist fertig, hat in Phase 1 auch knapp 710000 Dateien angezeigt, aber im letzten Bildschirm nix mehr zum Wiederherstellen angegeben. Was kann ich denn jetzt noch tun? Vermutlich sind die Dateien noch auf der Festplatte und nicht gelöscht, oder? Aber wie komme ich nun da dran? Ach menno..... :(


so nun werden also noch Dateien erkannt auf der Platte, aber nicht mehr hergestellt. Ich würde nun noch gern ein wenig mehr wissen.
erstens Hersteller der Platte, zweitens Größe, drittens mit externer Stromversorgung, viertens ist die Platte gefallen, ist irgendwas vorher auf dem PC installiert worden,


noch eine Frage die mich beschäftigt, die neue Platte konnte so wie ich das gelesen habe nicht getrennt werden?


Sodele, hier die Daten der Platte, die nicht mehr funzt:

core by CnMemory, ohne eigene Stromversorgung, USB 3.0 (und 2.0), mit 1TB Speicher.

Diese Platte kriegt beim anstecken kein Laufwerk mehr zugewiesen. Runtergefallen ist sie nicht, installiert hab ich auf dem Rechner vorher auch nix. Ich habe rar-Dateien entpackt und meine Rechnerplatte sagte kein Speicher mehr. Also die externe angeklemmt und dan nahm das Unglücck seinen Lauf: erst wurde die Platte erkannt, es kam das übliche Fenster mit den Auswahlmöglichkeiten, dort auf "Dateien öffnen" gegangen, da hat sich der Rechner verschluckt, es kam irgendwann dieser Hinweis 'keine Rückmeldung'. Kenne ich von anderen Sachen, also in Ruhe gelassen und plötzluch war das Fenster weg, der Rechner lief, aber die Platte konnte ich nicht ansteuern. Rechner runtergefahren, Platte abgezogen und neu gestartet, seitdem kennt er diese Platte nicht mehr. Die Platte leuchtet auch, ich spüre aber niicht, dass sie läuft. Anderes Kabel hab ich schon probiert, das hilft nix.


Die zweite ist eine 2TB Toshiba, auch ohne eigenen Strom. Da weist er wohl ein Laufwerk zu, in der Laufwerksübersicht steht dann auch die Platte und ich kann drauf zugreifen. Wenn ich dann auf 'Hardware sicher trennen' gehe, hat er nur ein USB-Massenspeicher mit dem Laufwerksbuchstaben (normalerweise steht dort doch auch der Plattenname, oder) und wenn ich trennen will, geht es nicht, weil die Platte angeblich noch verwendet wird. Wenn ich dann warte, bis sie nicht mehr läuft und dann trennen will, rennt sie wieder los. Die trenne ich momentan durch Rechner runterfahren.

Der Rechner ist einer von Medion (P7612) und hat Vista drauf.


Moin Binefant,


ich bin einer jener, die pausenlos dibbern: sichern, sichern, sichern ... :ruege:
Natürlich halte ich mich selbst IMMER daran :pfeifen:
Seit ich dann mal selbst um meine Daten bangen mußte :labern: :wallbash: + *schäm* --- tu ich's.

ABER, das hilft Dir nun auch nicht :trösten:

Bevor Du Dich mit Läppi und externen Festplatten weiter "amüsierst" und um Deine Daten bangst:
Sichere die Daten auf anderen Trägern, wie CD - DVD (z. B. wiederbeschreibbare) - Sticks. Egal wieviel davon benötigt werden.
Oder in Clouds, im Internet oder in Postfächern speichern.

Und für die Zukunft (mich selbst an die Nase fassend): IMMER zwei Kopien machen und dies auf unterschiedlichen Medien, an unterschiedlichen Orten gelagert.


Zum eigentlichen Problem kann ich mich leider mangels Wissen nicht äußern :traurig:


Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag ohne :zumhaareraufen:
und -
es wird schon werden :trösten:

Teddy


@ Binche, so wie sich das jetzt aus der Ferne anhört hat der Rechner von dir ein Problem mit der "Tabelle" wo alle je angeschlossenen USB Geräte angeschlossen sind. Ich denke da setzen wir als nächstes an. Wir räumen da mal auf. Schnapp dir einen Lappen, einen Eimer und den ... :D so nun hältst du den Staubsauger so lange an den USB Anschluss bis alles raus gesaugt wurde was bis dahin dort rein ging... :P Nee vergiss nochmal alles das klappt so nicht, wir brauchen ein Tool das das macht was der Staubsauger machen sollte :rolleyes:

Also du gehst hier her Klick und holst dir USBDeview (ganz weit unten ist der Download und eine deutsche Sprachdatei). Die beiden Sachen holst du dir und entpackst das ganze auf den Desktop, die Sprachdatei schiebst du in den Ordner USBDeview. Das Programm USBDeview muss nicht installiert werden, du startest es direkt aus dem Ordner heraus(ist das grüne Symbol). Alle nicht benötigten USB-Geräte entfernst du von deinem PC!!!Dann....Als erstes markierst du alle USB Geräte die dort angezeigt werden und klickst auf das Speichern(Disketten) Symbol. So nun Markierst du alles wo kein Grüner Punkt davor ist und klickst auf den Eimer, alle Fragen mit ja du willst beantworten. Jetzt ist da aufgeräumt. Weiter geht es. PC neu starten dann die neue Platte dran machen(du musst sicher kurz warten da die Platte ja "neu" für den PC ist) und dann sage mir bitte ob die Platte sich wieder über Sicher entfernen auswerfen lässt.

PS: nicht erschrecken alle USB Geräte die du bis jetzt genutzt hattest werden beim ersten mal nun auch wieder eine weile brauchen bis sie von Vista installiert wurden

Bearbeitet von Nachi am 18.05.2014 12:58:19


*Putzmittelschnapp* ... ach ne, brauch ich ja nicht :D


ok, ich werde mich da nachher mal dranwagen, kurze Frage vorweg: wenn ich alle USB-Dinge abziehen soll, dann bestimm auch die Maus, oder? Oder darf die dranbleiben, weil ja quasi kein Laufwerk zugeordnet wird? Ich will ja nachher nicht eine wild rumflitzende Maus im Haus haben :pfeifen: :P


das Mäuschen darf an der USB-Buchse weiter angebunden bleiben :blumen:


:P ... so, ich gebe mal einen Zwischenstand, bevor gleich vielleicht alles zusammenbricht :hihi:

Maus blieb angebunden, beide Dateien geladen und auf dem Desktop entzipped, Sprache in die andere Datei verschoben. MIt dem grünen Dings gestartet, alle 41 Einträge (wirklich 41, wo kommen die alle her???Egal ...) angeklickt und gespeichert, nun die drei grüngepunkteten( USB-Verbundgerät - unbekannt, USB-HID und X10 USB wireless Transceiver) "entpixelt" und werde jetzt mal deinstallieren und danach den Rechner neu starten ... falls ich mich damit anschieße, melde ich mich nachher via Handy :P ... bis gleich und betet mal für mich :pfeifen:


so, mein Läppi lebt noch, ich habe ihn nicht gelöscht und die Maus benimmt sich auch wie immer :P

Die neue Platte konnte ich auch anschließen, sie wurde erkannt, ich hatte Zugriff auf die Daten und das Symbol für "sicher entfernen" fand sich unten rechts in der Leiste ein. Beim ersten mal klicken hieß es erst wieder "wird noch genutzt", aber ichwar wohl nur zu schnell. Beim zweiten Mal hieß es dann "kann entfernt werden", allerdings leuchtete die Platte noch und brummte vor sich hin. Nach ca. 2 Minuten warten ist sie nun duster und ruhig, nun klemm ich sie wieder ab...

Teil eins der Probleme scheint sich erledigt zu haben, bleibt noch das (für mich schlimmere) mit der nicht erkennbaren Platte. Soll ich da auch mal versuchen, sie an den Rechner zu packen?


Hi Binefant,

von Binehex zu Binefant: Nein, ich denke die Maus bleibt dran, sonst wird das Arbeiten ziemlich schwierig bis unmöglich! Nachi schrieb ja auch, Du sollst "alle nicht benötigten USB-Geräte" entfernen. Die Maus wird aber benötigt, bleibt also dran! Es geht ja nur darum, daß Du eben möglichst wenig USB-Dingse dran hast, so daß man schneller herausbekommt, wo der Teufel :teufel: im USB-Schacht steckt. Oder so. ;)

Liebe Grüße und viel Erfolg,
Erdhex/Sabine


Ups, ich sehe gerade, da war ich mit meiner Antwort wohl etwas zu langsam...

Aber Glückwunsch zu den ersten Erfolgen!


@Bine, nun noch mal mit Recuva wie schon mal beschrieben mit der "defekten" Platte.


Ay ay, wird morgen Abend erledigt, heute bin ich es nämlich ... erledigt meine ich :P . Und alleine rödeln lassen will ich Recuva auch nicht. Falls es von mir eine Antwort haben will, schlafe ich ja schon.


Na dann werden morgen die Buddelschaufeln gedrückt :blumen:

PS: irgendwie müssen wir doch die erkannten Dateien da runter bekommen :)


:blumenstrauss:


So, Recuva läuft nun nochmals. Mein Rechner hat die Platte nicht erkannt und hat auch nicht den Treiber installiert. Aber es werden Dateien gefunden, viiiiieeeele Dateien. Bereits jetzt bei 70% sind es fast doppelt so viele wie beim ersten Durchlauf :-O ... mal schauen ob ich nachher auch was zum Wiederherstellen bekomme....


So, Recuva ist durch, hat im ersten Schritt 1272330 Dateien gefunden, will aber keine wiederherstellen ... und nun :-(


ich glaube da muss ich mal ne Nacht drüber schlafen... erkennt sie aber stellt sie nicht her... :hmm:


Also im dritten Schritt, wo ich dann anklicken soll, welche Dateien ich herstellen will, sagt Recuva, nix gefunden. Liegt es vielleicht daran, dass die Platte kein Laufwerk bekommt?

Tante Edit meint noch, mach Dir keinen Streß, ich bin ja froh, dass jemand versucht und mir hilft, die Dateien zu retten!

Bearbeitet von Binefant am 19.05.2014 22:14:32


jetzt müssen wir mit einem Kommandozeilenprogramm ran das sich TestDisk nennt. Wie das geht hat hier jemand schon gut erklärt und ich sage mal danach kannst du sicher arbeiten oder?

*wiederhinsetzunddiedaumendrück* :blumen:


:o ... na Duuu traust mir ja einiges zu. Aber ob ich mir das auch zutraue? Ok, Augen zu und durch oder wie heißt das so schön... aber erst morgen, ich werde mir die Anleitung ausdrucken, da ich ja vermutlich nicht online sein werde, wenn es losgeht.

Aber mal 'ne doofe Frage: klappt das auch bei Platten, die gar nicht "loslaufen"? Ich habe nämlich das dumpfe Gefühl, dass die Platte zwar Strom kriegt, aber mehr auch nicht... oder meinst Du, dass die Platte ein kaputtes "Loslaufprogramm" hat?

Und gleich die nächste doofe Frage hinterher: da steht, ich soll mich als Admin anmelden, ich hoffe, da brauche ich kein Passwort oder??? Sowas habe/weiß ich nämlich nicht *schäm*

Tante Edit meint noch ganz, ganz lieben Dank für die Geduld mit mir und meiner Schrottplatte und die viele Hilfe! :blumenstrauss:

Bearbeitet von Binefant am 20.05.2014 19:54:06


Zitat (Binefant @ 20.05.2014 19:52:40)
klappt das auch bei Platten, die gar nicht "loslaufen"? Ich habe nämlich das dumpfe Gefühl, dass die Platte zwar Strom kriegt, aber mehr auch nicht...

Das irritiert mich schon, seit Du die fehlenden Geräusche erwähnt hast. Nur komisch, daß die Dateinamen angezeigt werden. Dein Notebook kann offenbar nur USB 2.0: könnte sein, daß die interne Stromversorgung da zu schlapp ist. Hörst Du kurz nach dem Einschalten leise Geräusche (Tick, Tick,..) von der Platte? Wenn Du einen USB-Hub mit eigenem Netzteil hast, kannst Du die Platte dort mal testen: erst Platte an Hub, dann Hub an Strom, dann Hub an eingeschalteten Notebook.

Also die alte Platte lief seit einigen Wochen einwandfrei am Rechner (die neue hat auch USB 3 und läuft), erst seit letzter Woche zickt sie rum. Wenn ich sie am Laptop anschließe, macht es ca. 10-15 mal schnell tu tu tu tu, das Licht an der Platte leuchtet, aber ansonsten macht sie keine Laufgeräusche mehr. Einen USB-Hub mit Netzteil hab ich leider keinen.

Dateinamen bekomme ich auch nicht angezeigt, nur "gefundene Dateien" durch Recuva.


hmm - ich lass erstmal Nachi weitermachen :pfeifen:


Zitat (Binefant @ 20.05.2014 19:52:40)
:o ... na Duuu traust mir ja einiges zu. Aber ob ich mir das auch zutraue? Ok, Augen zu und durch oder wie heißt das so schön... aber erst morgen, ich werde mir die Anleitung ausdrucken, da ich ja vermutlich nicht online sein werde, wenn es losgeht.

Aber mal 'ne doofe Frage: klappt das auch bei Platten, die gar nicht "loslaufen"? Ich habe nämlich das dumpfe Gefühl, dass die Platte zwar Strom kriegt, aber mehr auch nicht... oder meinst Du, dass die Platte ein kaputtes "Loslaufprogramm" hat?

Und gleich die nächste doofe Frage hinterher: da steht, ich soll mich als Admin anmelden, ich hoffe, da brauche ich kein Passwort oder??? Sowas habe/weiß ich nämlich nicht *schäm*

Tante Edit meint noch ganz, ganz lieben Dank für die Geduld mit mir und meiner Schrottplatte und die viele Hilfe! :blumenstrauss:

na was ich dir so zutraue... schreib ich mal lieber nicht Öffentlich :sarkastisch: rofl :pfeifen:

die Platte muss irgendwas ja noch machen... denn nur so kann ja ein Programm darauf überhaupt noch was erkennen...

du Startest etwas durch Rechtsklick auf die Datei als Admin... nichts ist da mit Passwort...

:ph34r: :pfeifen: ... ok, besser nicht öffentlich :P


Gut, dann werde ich mich da heute mal dranbegeben und hoffen, dass es klappt. Aber ich mache nicht alle Beispiele durch, sondern nur "Festplatte prüfen lassen" und "Daten sichern" oder? Und wenn ich sichern will, kann ich da die zweite Platte dranhängen und gleich da sichern? Oder sinnvollerweise besser erst auf dem Rechner?


Ja mach es genau wie du sagst, nur würde ich zuerst auf den Rechner sichern.


ok, dann wage ich mich da mal dran. Falls ich nicht wieder auftauche, ist irgendwas schief gegangen und ich habe mich gelöscht oder so :P


ok, da bin ich schon wieder.... Testdisk findet nur meine beiden Festplatten im Schläppi, nicht die angeschlossene "kaputte" ... und nun?


das ist ja blöde :(

bei Giveaway of the Day gibt es gerade heute Aidfile Data Recovery 3.6.5.8 gratis (klick) eventuell willst du es damit noch probieren?

Och menno wenn ich die Platte hier hätte könnte ich dir sagen ob wir da noch was runter holen können... aber wir probieren weiter... Ja?


Ich werde es wohl mit dem vorgeschlagenen versuchen, vielleicht klappt es ja damit (da Du es vorschlägst, gehe ich mal davon aus, dass ich mir nix einfange damit :P ).

Tja, Du wohnst ein wenig weit weg, sonst wäre das mit "Platte hier haben" machbar gewesen *seufz*


*seufz* ... auch dieses Programm will nur meine internen Festplatten erkennen :( ... maaaaaaannnoooooo....

Ich glaube, ich geb's für diese Woche auf. Ab morgen bin ich unterwegs, ich hab erst Dienstag wieder Zeit, mich ausführlicher damit zu beschäftigen. Aber Danke für die Geduld, mit der Du helfen willst :blumen:

Bearbeitet von Binefant am 23.05.2014 22:23:24


Hol dir mal eine neue externe Hülle oder schließ die externe intern an.


So, wieder zurück in good old germany, macht sich der kleine blaue Elefant mal wieder an die Datenrettung... ich werde gleich mal losflitzen und im Mediamarkt ein Gehäuse holen, damit ich die andere Platte da neu anschließen kann. 15 Euronen sind ja nun nicht die Welt und nebenbei nehme ich mal noch zwei weitere kleinere Platten zum Datentransport mit (eine "Grundsicherungsplatte" habe ich ja nun schon neu).

Ich werde heute Abend mal eine Bastelstunde einlegen und berichten, ob das vielleicht schon des Rätsels Lösung gewesen sein könnte ... falls nicht, ist hoffentlich nicht noch mehr kaputtgegangen als es eh schon war :pfeifen:


so, Platte ist ausgebaut und in das neue Gehäuse rein (ging ohne Verletzte ab :hihi: ), die macht wieder nur tut tut tut tut tut ... losrennen tut sie nicht. Allerdings hat sich diesmal beim anhängen der Rechner gemeldet bei der Installation des Treibers, er hat die Installation angeblich beendet. Laufwerk hat die Platte mal wieder keines bekommen, jetzt läuft Recuva wieder drüber, mal sehen was diesmal passiert ... ich werde berichten.


so, Recuva ist durch, hat im Step 1 wieder zig Dateien gesehen, aber keine zum Wiederherstellen angeboten :( ... ich bin für weitere Rettungsideen offen ...


Tante Edit merkt an, dass der kleine blaue Fanti nun aber in die Heia muss, er hat sich die Rüsselpest eingefangen und ist platt. Ich gucke morgen mal wieder rein...

Bearbeitet von Binefant am 30.05.2014 21:55:14



Kostenloser Newsletter