Nähanfänger - Was als erstes Projekt?


Hallo ihr alle,

zu Weihnachten habe ich von meinen Eltern eine Nähmaschine geschenkt bekommen, über die ich mich sehr gefreut habe, denn ich habe schon so viel gesehen, war begeistert und will mich schon lange kreativ an der Nähmaschine betätigen.
Nach unserem Umzug im März habe ich mir nun endlich meine Nähecke eingerichtet und bin bereit für mein erstes Projekt. Ich habe mir jetzt verschiedene Stoffreste zusammengesucht und würde jetzt gerne verschiedene Stiche etc. austesten.
Hättet ihr Vorschläge für ein erstes einfaches Projekt, was ich mir vornehmen könnte?

Vielen lieben Dank für eure Hilfe!


Hallo :blumen:

ich würde dir vorschlagen, das du zuerst mal einen Kissenbezug nähst. Da kannst du die geraten Nähte üben, aber nehme dir keinen zu dicken Stoff, wenn möglich etwas buntes. Später kannst du einen Kettverschluss einnähnen, denn Reißverschluss und Knopflöcher sind für Anfänger noch etwas mühsam.
Aber vielleicht hast du einen Vorhang zu nähen, dafür ist auch ein Baumwollstoff ideal.

Viel Erfolg, im Forum sind ein paar gute Hobbynäherinnen die dir bestimmt gerne weiterhelfen. :blumen:


Als ich - mit etwa 12 Jahren - was für mich selbst nähen wollte, ließ meine Mutter mich einen Schlafanzug nähen, nach einem Schnittmuster. Denn dann wäre es ja nicht so schlimm, wenn die Nähte nicht ganz gerade seien. ;)
Aber, wie GEMINI vorschlägt, etwas mit gerade Nähten ist sehr gut, wenn man ein Gefühl für die MAschine bekommen will.
Kleiner Tipp: Stecke dabei die Stecknadeln quer zur Nährichtung, denn der oben liegende Stoff wird nicht so gut transportiert wie die untere Schicht, die direkt den Zähnchen des - wie heißt das noch mal? - Transporterus? - ausgesetzt ist.
Wenn du darauf achtest, dass rechts neben dem Füßchen der Stoff immer gleich breit durchläuft, stimmt die NAht wohl.

Eine meiner Schwägerinnen hatte für ihre Aussteuer ein paar Bettbezüge genäht, und dabei hatte sie zuerst am Ende einer etwa 2 m Naht mehr als 5 cm übrig. :o :o Konnte alles wieder auftrennen.

Ich würde mir außerdem ein Nähbuch für Anfanger/innen besorgen; von Brigitte gibts da glaube ich ein ganz gutes.
Oder, wenn du viele Stoffreste verarbeiten willst: Ich habe das hier mal für dich im Internetr rausgesucht:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3772...ader_377246713X

Das fiel mir auf, weil du "kreativ" nähen wolltest und Stoffreste erwähntest. Aber pass auf: da gibt es unendlich viele! :blink: :blink:
Eine Möglichkeit wäre auch, wie bei Patchworktaschen z.B., Stoffstücke mit einem engen Zickzackstich auf- und über einander auf einen Untergrund zu nähen und das dann als Kissenplatte zu verwenden.
Viel Spaß dabei!


hallo julischken,

schau einmal da rein: www.pattydoo.de
da findest du sehr viele anregungen und anleitungen.

viel spass und gutes gelingen!

Bearbeitet von bele1312 am 20.05.2014 06:55:48


Geh mal auf youtube und gib "nähanleitungen für anfänger" ein, da findest du sehr vieles.

Dort kannst du auch vieles zu speziellen Nähten, Techniken usw. finden, einfach mal herumstöbern.
Obwohl ich mittlerweile schon ziemlich gut nähe, mach ich mich immer noch dort mal schlau, wenn ich was Bestimmtes wissen will.

Es gibt auch Foren für Hobbyschneiderinnen, wo man viel lernen kann und wo man Hilfe bekommt, wenn man mal ein Problem hat oder eine Frage. Google einfach mal nach Hobbyschneiderin24.

Und wie schon erwähnt, ein Nähbuch ist auch eine gute Idee. ;)
Es gibt auch Zeitschriften wie Sand am Meer zu fast allen Dingen, die man so nähen kann, größere Bahnhöfe haben da meistens einen umfangreichen Kiosk, wo man mal schauen und stöbern kann.

Aber um deine Frage gezielt zu beantworten, was du nähen könntest, würde ich mal mit einfachen Sachen beginnen. Kissen war schon mal ein guter Tipp, Platzsets kann man hübsch gestalten (google mal einfach danach), Einkaufsbeutel sind nicht allzu schwer, eine Tischdecke kriegst du locker hin, und und und.......

Und wenn du dich an Kleidung wagen willst, such mal "kostenlose schnittmuster" im www., dort findest du auch Schnitte für Kuscheltiere usw.,

Du wirst sehen, dank Internet werden dir die Nähideen niemals ausgehen! Ich weiß, wovon ich spreche :D .


Aaaaaaaaah, super, vielen Dank für eure Hilfe. Ich habe gestern Abend einfach mal losgelegt und ein paar Nähte auf Stoff genäht. Ging eigentlich ganz gut.
Finde die Idee mit den Einkaufsbeuteln super, das werde ich in Angriff nehmen.

Aber eigentlich habe ich mir ja noch ein anderes Projekt vorgenommen. Meine Freundin heiratet nächsten Monat und ich wollte gern für die Gäste so Freudentränen-Taschentücher machen. Wollte das so machen, wie hier: blick7blog.de/2012/02/fur-freudentranen.html! Meint ihr, das kriegt man mit der Nähmaschine gut hin?


Jetzt musste ich erst mal schauen, was Freudentränen-Taschentücher sind.

Klar kannst du Papier mit der NÄMA nähen, du solltest halt ein paar Probenähte machen und testen, welche sich dann gut aufreißen lässt.

Ich könnte mir auch gut vorstellen, wenn man den Text auf verschiedenfärbiges Papier druckt und dann darin das Papiertaschentüchlein einnäht. Damit du die Seitenteile nicht verkleben musst, kannst du auch alle drei offenen Seiten abnähen.
Sogar bei so kleinen Werken sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt.

Viel Spass beim Nähen!


Pattydoo ist echt suuuuper für Anfänger. So habe ich mir auch die Näherei beigebracht. Ohne die liebe Ina von Pattydoo hätte ich lange nicht so viel gelernt und inzwischen traue ich mich echt an viel kompliziertere Dinge :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter