Neue Waschmaschine kaufen


Hallo Ihr Lieben,
ich benötige wieder einmal eure Hilfe. Meine Miele gibt den Geist nach 12 Jahren auf, und ich bin auf der Suche nach einer neuen WM. Keine Miele mehr, bin etwas stinkig.... Ich möchte gerne eine Markenmaschine, AEG, Bosch, Siemens etc. . Bei der Suche im Netz ist mir aufgefallen, dass die neuen WM unheimlich lange waschen, über zwei Stunden bei der 40 Grad Buntwäsche und bei 60 Grad noch länger.

Hat jemand vielleicht einen Tipp für mich, bei welchem Markenmodell die Wäsche nicht so lange dauert? Ich bin berufstätig, und habe abends keine 5 Stunden Zeit, um zwei Maschinenfüllungen zu waschen. Schnickschnack wie Anzeige von Restlaufzeit usw. benötige ich nicht, da ich denke , je weniger dran ist, desto weniger kann kaputt gehen. Falls es dran ist, auch gut. Auch die Füllmenge ist mir egal, da bei uns immer Wäsche anfällt.

Freue mich schon auf Empfehlungen von euch.

Danke,
Ellen


Nachdem ich mich nach fast 25 Jahren von meiner Miele verabschieden musste, habe ich beim Installateur meines Vertrauens eine AEG-Electrolux ÖkoLavamat gekauft. sie hat die gleichen Funktionen wie Miele, war aber erheblich billiger. (Vom Benutzen der Ökofunktion wurde abgeraten; das dauere viel, länger, würde aber kaum Energie und Wasser einsparen). Sie würde sicher nicht ganz so lange halten wie eine Miele, aber für den Preis... - meinte er.

Diese wäscht auch bei Normalprogrammen gut 2 Stunden.
Genauer: bei 60° dauert es normal 2.20 Std., mit Zeitsparknopf allerdings nur 1.40 Std.
Bei 40° dauert es 2.10 Std., mit Zeitsparknopf nur 1.30 Std.

Ich drücke immer diesen Knopf; meine Wäsche ist nie sooo schmutzig, dass ich das volle Programm brauche. :P

Außerdem gibt es ein Schnellwaschprogramm: 20 Minuten, 30°, bei 1200 Umdrehungen.Das ist gedacht für z.B. nur angeschmutzte, bzw. verschwitzte Sachen. Nachteil: Mehr Umdrehungen, z.B. 1500, macht dieses Programm nicht, das Trocknen dauert also etwas länger - es schont aber die Wäsche. ;)

Sicher gibts ähnliche, aber ich bin mit dieser überaus zufrieden.

Edit meint noch: Ich gehöre zu den etwa 40 ° Single-Haushalten in der BRD. ;) Daher wohl die lange Lebensdauer.

Bearbeitet von dahlie am 29.05.2014 11:39:25


Ich habe meine Hausgeräte u.a. die Waschmaschine schon immer von Miele gehabt. Der hohe Preis hat sich bei uns allemal ausgezahlt. Ich bin sehr zufrieden. Die Geräte halten wirklich lange und sind TOP!
Ich bin nicht stinkig auf Miele. Im Gegenteil.


Habe immer noch meine erste Maschine, eine Siemens (Toplader). Sollte ich mal eine neue benötigen, wird es wieder diese Marke. :)


Mein Tipp: Hol Dir ne gute Gebrauchte. Warum denn nicht wieder von Miele (muss ja keiner von denen erfahren ;) )
Es ist auch bei Geschirrspülmaschinen der neuesten Generation so, daß die ellenlange Waschzeiten haben.
Auch mich würde es stören...meine Geräte liegen noch in der Toleranzgrenze und von den Zeitspar-Programmen halte ich nichts.
Aber irgendwann wird es wohl auch mich ereilen...


Zitat (horizon @ 30.05.2014 14:46:18)
von den Zeitspar-Programmen halte ich nichts.

WArum nicht?

Energie-Intensiv der Schnickschnack. Und wieder was, das sich zwischendurch verabschieden kann...

Gibt es eigentlicgh auch schon diese Prüf-Computer für defekte Haushaltsgroßgeräte ? Ich könnte es mir vorstellen. So rechtfertigen sich diese immerhin.
Zahlt man wie beim KFZ erst mal für die Diagnose, Reparatur ist meist überflüssig. Wenn man überhaupt danach noch Geld dafür ausgeben will/kann...


Nee, dann meinst du eine andere Funktion als ich. Beim "Zeitsparknopf" wird nur Zeit gespart. Das heißt: die Wäsche wird weniger lang durchgewalkt. Ist nix mit Energie-intensiv.
Darum schrieb ich ja auch, dass bei mir das durchaus reicht, weil ich eigentlich nie so schlimm verschmutzte Wäsche habe, dass ich das ganze Programm brauche. (Beim 20-Minuten-Programm schon auch nicht: da wird mit 30° gewaschen.):blumen:

Die Frage der TE war ja auch, ob es moderne/neue Waschmaschinen mit kürzerer Laufzeit als über 2 Stunden gibt, weil sie nicht ganze Abende dafür einplanen möchte.
Oder habe ich da was falsch verstanden? :unsure:


@ dahlie
Nein, hast du nicht.

So Ihr Lieben,

war heute in verschiedenen Geschäften, die Großgeräte verkaufen.

Ich musste leider feststellen, das lange Laufzeiten bei der Wäsche bei allen Herstellern sind.
Egal, welcher Herrsteller, sie tun sich nichts.

Meine engere Wahl ist jetzt zwischen einer Bosch und einer AEG. Werde erst einmal eine Nacht darüber schlafen, und am Wochenende die Wahl treffen.

Früher hatte ich mal eine AEG, mit der ich auch sehr zufrieden war. Als die defekt war, hatte ich mir eine Miele gegönnt. Jetzt bin ich arg enttäuscht, da die Maschine einen Lagerschaden hat, obwohl sie erst 11 Jahre alt ist.(Eigentlich kein Alter für Miele, und richtig beladen kann ich eine Waschmaschine, Haushalt steht schliesslich auch schon etwas länger) Nachdem ich den Kundendienst bestellt hatte, und mir ein Kostenvoranschlag von ca. 450-500 € gemacht wurde, bin ich auf Miele etwas stinkig. Die Maschine war damals auch nicht günstig....

Eine gebrauchte Maschine möchte ich nicht, bin da etwas komisch, und habe Gottseidank auch die Möglichkeit mir sofort eine neue WM zu kaufen....

Ist zwar ärgerlich, aber ich muss mich auf die Maschine verlassen können, Sohn und Mann Handwerker, Ihr könnt euch sicher vorstellen, was da an Wäsche anfällt....

Die Maschine klopft beim schleudern wahnsinnig laut, und bewegt sich auch manchmal von ihren Platz, und auf tanzende Waschmaschinen habe ich keine Lust, und auch nicht die Nerven.

Vielleicht kommt ja noch die eine oder andere Empfehlung übers Wochenende, erstmal vielen Dank.....

Einen schönes Wochenende wünscht euch

Ellen


Bei tanzender WaMa würde ich spontan an Stoßdämpfer denken. 11 Jahre sind für Miele auch wirklich nicht alt - sicher, daß der Techniker Dich nicht abzocken wollte? Vielleicht doch noch einen anderen fragen...


Hm, kauf Dir keine Hoover. Meine WaMa von Hoover ist jetzt gerade mal zweieinhalb Jahre alt. Garantie also garantiert abgelaufen. Jetzt zackere ich bereits seit etwa einem Monat mit dem Vertrags-Kundendienst herum. Man hat mir versprochen, dass die Reparatur vermutlich Mitte der nächsten Woche stattfindet, wenn die Ersatzteile geliefert sind. Das habe ich schriftlich. Drücke mir die Daumen! Dass ich superstinkig bin, muss ich wohl nicht extra erwähnen. Ich versuche nach wie vor, höflich und sachlich zu bleiben.

Zwischenzeitlich konnte ich eine liebe Nachbarin dazu überreden, mir meine Wäsche zum Preis von fünf Euronen pro Maschinenladung zu waschen und zu schleudern. Aufhängen und bügeln wäre dann nach Stückzahl gegangen. Also bei aller Großzügigkeit unbezahlbar. Na gut, die liebe Nachbarin verdient ihr Geld mit der Wäschepflege. Und ist auch durchaus diskret, was sie in die Trommel steckt.

Grüßle,

Egeria


Ich habe mit einem Techniker ausführlich gesprochen, weil meine Waschmaschine bei 60° anfängt verschmort zu stinken. Meiner Meinung nach ist einfach viel zu wenig Wasser in der Maschine. Mit 90° zu waschen habe ich mich schon garnicht getraut, dann stinkt sie extrem nach heißem plastik. Der Techniker meinte jedoch das wäre alles normal, der Wasserstand wäre so wie er sein muss, und riet mir ein Thermometer zu kaufen um die Tempereatur der lauge zu prüfen. Lustig, das wäre ja seine Aufgabe gewesen. Ich verkaufe jetzt das bauknecht Mistding. Der Techniker erklärte dass die langen waschzeiten daher kommen, dass die maschinen mit unsinnig wenig wasser waschen, um extrem niedrige Wasserwerte angeben zu können. Dies könne nur mit einer langen Laufzeit ausgeglichen werden, das wäre energiemäßig noch billiger als mit mehr Wasser zu waschen. Ich habe aber gern, dass meine Wäsche gut ausgespült wird, schwimmend im Wasser, aber das leistet glaube ich keine der modernen Maschinen. Ich finde eine laufzeit von 2 Stunden auch unglaublich, habe aber sowieso immer im Pflegeleicht Programm oder im Kurzprogramm gewaschen, da hier mehr Wasser zugegeben wird. Im Moment wasche ich meine Wäsche mit der hand und überlege das weiter zu tun und mir nur eine Extraschleuder zu kaufen. Soviel Arbeit ist das garnicht und die Wäsche schwimmt wenigstens richtig im Wasser und wird nicht nur benetzt. Gleichzeitig ist es Fitness für mich. :P Wenn ich mir eine neu kaufen würde, dann eine von Miele, hier ist der Laugenbehälter wenigstens aus Edelstahl und nicht aus Plastik. Ich denke generell dass heute sehr viele minderwertige materialien benutzt werden, z.B. der Gummi für die Dichtung, alles stinkt eklig, wenn es heiss wird, wer weiß was da alles an Schadstoffen in die Lauge gelangt und letztendlich auf unserer Haut lande mlöchte ich garnicht wissen.
Eine gebrauchte käme für mich auch nicht in Frage, man weiß doch nie, was die da drin gemacht haben, manche benutzen Desinfektionsmittel ( möchte ich nicht auf meiner Wäsche und meiner haut haben) manche färben in der WaMa und manche schmeißen ihre stinkigen hundekotverschmierten Turnschuhe da rein. nein danke.
Vielleicht sollte man auch einfach mal umdenken und seine Sachen länger tragen , sie einfach zum Lüften aufhängen statt nach einem halben tag in die waschmaschine zu werfen, oder einen klienen Fleck einfach rausreiben statt im Ganzen das Wäschestück zu waschen wäre auch für die Umwelt besser

Bearbeitet von stanislaus am 01.06.2014 11:49:02


Kurz nach meinem Umzug vor einem jahr wollte meine betagte Waschmaschine nicht mehr. Ich habe mir eine Bosch (6kg) gekauft, die auch sehr lange braucht, vor allem im Öko-Programm.
Sie hat ein 'fertig in ....Stunden' Programm. Dank Aqua-Stop kann ich nach Hersteller und Monteur Angaben kann ich die Maschine ohne Beaufsichtigung laufen lassen.
und Energie spar ich im Normalprogramm auch


Na ja, mir hat der Monteur meines Vertrauens gesagt. dass diese Ökoprogramme nur mehr Zeit brauchen; Energie würde man fast nicht sparen damit.
Aber wenn du die Zeit dafür hast... Bei meiner AEG Electrolux gehen auch 6 Kilo rein. Da ich höchstens 5 Kilo reinpacke, ist das Spülproblem noch nicht aufgetreten. Auch nicht beim Zeitsparen. Die Angabe der Restzeit ist schon praktisch, da braucht man nicht auf die Uhr zu gucken. (Sie klingelt zwar außerdem wenn sie fertig ist, aber wenn ich nicht zufällig grad daneben stehe, höre ich das nicht.)


Fast alle meine Elektrogeräte, die längere Zeit laufen, Geschirrspüler, Brotbackmaschine, , Waschmaschine haben Zeitschaltuhren, bei denen ich programmieren kann, wann die Maschine loslegen soll, damit sie fertig ist, wann es mir passt. Ich bin auch voll berufstätig und kann so meinen 5 Personenhaushalt prima timen. Geschirrspüler ist fertig, wenn die Kinder aus der Schule kommen und gleich Küchendienst machen können, Brot ist zum Frühstück fertig, etc.
Die Waschmaschine lasse ich auch oft über Nacht oder tagsüber, wenn ich weg bin, laufen. Dann ist mir egal, wie lange das Programm braucht. Die Waschmaschine hat auch ein "leise" Programm für nachts, was eigentlich nur ein Stopp vor dem Schleudern ist. Wenn ich dann nicht sofort bei der Maschine bin, wenn sie fertig ist, dann ist es auch gut, weil die Wäsche im letzten Spülwasser liegt und nicht anfängt zu müffeln. Dann brauche ich nur noch das Schleudern anzustellen und 10 Minuten später ist die Wäsche fertig.
Geschirrspüler und Waschmaschine sind beide schon über 10 Jahre alt und die Normal-Programme dauern 90 - 120 Minuten.


Alle heute gekauften Waschmaschinen brauchen seeeeehr viel Zeit. Das 30 min. Programm ist auch nicht immer optimal.

Abraten würde ich von einer Bauknechtmaschine. Selbst ein Techniker aus einer Bauknechtvertragswerkstatt riet uns kürzlich zu jeder anderen Maschine, nur nicht Bauknecht. ( und der müßte es ja wissen. )

Gute Erfahrung machten wir bislang mit AEG , auch meine Hoover wäscht seit 3 Jahren fast tägl. zuverlässig.


Ich empfehle dir auch eine Miele Waschmaschine zu kaufen. Man zahlt zwar im ersten Augenblick mehr. Aber wer spart zahlt bekanntlich doppelt am Ende. Ein guter Freund von mir hatte sich eine Waschmaschine für 400 Euro gekauft und konnte sie nach 2 Jahren entsorgen. Daher kommt bei mir nur eine Miele Waschmaschine ins Haus :-)


Ich denke, so richtig empfehlen kann man irgendwie gar keine mehr. Man kann mit allen Marken mehr oder weniger Glück und manchmal auch Pech haben.
Ich habe seit 11 Jahren eine Bauknecht-WM und bin erstmalig zufrieden, nachdem ich in der Vergangenheit einen WM-Verschleiss hatte, der schon unnormal war - Siemens, AEG, Privileg...
Reparaturbedürftig nach ca. 3 Jahren waren sie alle und dann in einem Kostenrahmen, dass man sich lieber für eine neue WM entschieden hat. :heul:
Allerdings hatte ich bei meiner Bauknecht bis jetzt erst 1 Reparatur und der Monteur sagte mir, dass ich da noch eine richtig gut Bauknecht von der älteren Sorte habe. Die neuen wären leider auch nicht mehr das Wahre, weil immer mehr Kunststoff verarbeitet wird. Die Hersteller verdienen eben nur, wenn man oft was neues kauft...
Was es danach wird, weiss ich auch noch nicht, aber die ewig langen Laufzeiten, bis die Wäsxche dann mal fertig ist, gehen einem schon auf die Nerven...

Wofür hast du dich denn nun entschieden???


Nachdem vor einigen Jahren meine alte WaMa von Privileg mit integiertem Trockner (den ich so gut wie nie gebraucht hatte), nach 14 Jahren ohne Reparaturen das Zeitliche gesegnet hatte, haben wir in eine Miele WaMa investiert und ich sage ganz ehrlich, ich habe es bis heute noch nicht ein einziges Mal bereut! Klar sind die Miele-Geräte um einiges teurer als die anderen Marken, aber es lohnt sich in jedem Fall, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen!
Ich finde übrigens nicht, daß die Waschprogramme zu lange dauern, ganz im Gegenteil, bei der ollen Privileg hat ein Waschgang bei 60 Grad ziemlich über 2 Stunden gedauert, bei der Miele 1 Stunde und 50 Minuten! Ein 40 Grad-Durchlauf ist nach 1 Stunde und 10 Minuten beendet. Ich finde, da kann man nicht von überlangen Laufzeiten sprechen.
Die Maschine ist jetzt etwa 5 Jahre alt und durchaus noch als "auf relativ neuem Stand" anzusehen. Sie ist mit allen möglichen Programmen für ...zig verschiedene Klamottenarten - z. B. Arbeitskleidung, Outdoor-Kleidung, Jeans, , Seide, Wolle und und und - ausgerüstet. Auch verschieden starke Schleudergänge bis kein Schleudern sowie Wasser-Plus und Spülstopp ist vorhanden. Desweiteren fühlt ein Sensor, ob die Maschine voll oder weniger voll gefüllt ist und demnach verändert sich die Laufzeit sowie auch die Wasserzufuhr noch nach unten, also durchaus auch energie- und wassersparend!

Also, mir ist meine Miele Gold wert und ich will keine andere mehr!!

Bearbeitet von Murmeltier am 04.06.2014 14:46:27


Hi Murmeltier,bin gerade beim duchstäubern bei Frag Mutti auf die Seite gestoßen.Wöchte fragen wie deine Miele Waschmaschine genau heißt.Hat sie auch schon eine Schontrommel.Kannst du mir noch sagen wie lange deine im Pflegeleicht-Programm wäscht.Herzlichen Dank im vorraus.


Gern gebe ich Dir Auskunft über meine Waschmaschine. Es handelt sich um die Miele W 3741 WPS.

Sie hat auch schon diese spezielle Schontrommel, die zwar schon noch die durchaus notwendigen "Löcher" hat, aber eben nicht mehr die in der althergebrachten Bohrweise, sondern angeordnet wie Waben und die Ränder der Löcher sind auch nicht mehr als scharfkantige Öffnungen zu erfühlen, sondern sie sitzen in den "Wabenkanten"! Ich hoffe, Du verstehst, was ich damit sagen möchte? :hmm:

Eine Wäsche bei 60 Grad braucht bei optimal gefüllter Trommel max. 1 Std. 49 Min., bei Pflegeleicht mit 40 Grad braucht eine Maschinenfüllung 1 Std. 19 Min.
Es gibt natürlich noch etliche andere Waschprogramme wie z. B. Outdoor, Seide, Wolle, Jeans usw. usw. Die jeweiligen Schleudereinstellungen sind ebenfalls noch individuell einzustellen, falls man eine höhere oder niedrigere Umdrehungszahl wünscht. Wasser Plus sowie Schleuderstopp und nur Wasser abpumpen sind selbstverständlich auch vorhanden.

Ist einmal eine Waschladung nicht so groß, daß die Trommel optimal gefüllt ist, so ändert sich die Waschzeit und auch der benötigte Wasserverbrauch entsprechend der vom eingebauten Sensor erfühlten Wäschemenge, das heißt, es wird entsprechend weniger Wasser benötigt und auch die Dauer des Waschdurchgangs wird reduziert!

Ich bin absolut zufrieden mit meiner Maschine und möchte keine andere mehr!

Ich hoffe, ich konnte Dir weiterhelfen. Weitere Informationen kannst Du ja auch über die Betriebsanleitung erhalten, welche Du im Netz einsehen und ggfs. auch herunterladen kannst!


Herzlichen Dank,das ging aber fix.Du benutzt bestimmt auch das Programm-Pflegeleicht?Wenn das 1.19 läuft wird da die Kleidung was in den meisten Haushalten normal verschmutzt ist überhaupt sauber.Greade meine T-Shirts,Sweatpullover ,Socken,Hemden,Blusen wasche alles auf Pflegeleicht.Lg


Ja, genau diese Sachen kommen auch bei mir ins Pflegeleicht-Waschprogramm. Es sei denn, es handelt sich gerade mal z. B. um ein weißes T-Shirt, das kommt dann auch schon mal bei 60 Grad mit in die Maschine. Die Hemden meines Mannes, meine hellen Sommerhosen, Blusen und eben alle hellen Pflegeleicht-Sachen kommen in dieses Waschprogramm. Ebenso verfahre ich mit den dunklen Wäscheteilen wie Socken, dunkle Sweat-Shirts, dunkle Hosen - manchmal auch eine Jeans, wenn ich nicht gerade mehrere davon zu waschen habe - usw., eben alles was normal verschmutzt ist und nicht eine Kochwäsche oder mindestens 60 Grad braucht, um wirklich sauber zu werden! Wobei ich Kochwäsche 90 Grad bisher noch nie benutzt habe, ist ja auch nicht nötig, wenn es sich nicht gerade um Krankenwäsche handelt!

Bisher jedenfalls ist alles zu meiner vollsten Zufriedenheit sauber geworden!


Danke für deine ausführliche Mail.Du schreibst das die Löcher in der Trommel etwas scharfkantig angeordnet sind,wenn ich das so richtig verstanden habe.Hat das denn Einfluß auf die Kleidung?Löcher,od.das sie beschädigt wird?


Oh, da habe ich mich wohl nicht ganz verständlich ausgedruckt! Du musst Dir die Trommelinnenseite vorstellen wie grosse Bienenwaben! Diese haben ja bekanntermassen 5 Kanten. Die "Waben" sind auf der Trommelinnenflaeche etwas erhaben angeordnet - etwa so wie -. Dadurch treten die Kanten der Waben leicht in den Hintergrund und in diesen Kanten sind die Trommelloecher angelegt.So kommt die Wäsche hauptsächlich mit den Wabenoberflaechen in Berührung und nicht mit den im uebrigen entgrateten Bohrlöchern in der Trommel! Die Wäsche wird aeusserst pfleglich in der Maschine gewaschen! Ich habe noch keinerlei Schäden feststellen können!


Herzlichen Dank,dir einen schönen Abend.Lg


Gern geschehen!

Auch einen schönen Abend für Dich! :winkewinke:


Zitat (dahlie @ 29.05.2014 11:34:31)
Nachdem ich mich nach fast 25 Jahren von meiner Miele verabschieden musste, habe ich beim Installateur meines Vertrauens eine AEG-Electrolux ÖkoLavamat gekauft. sie hat die gleichen Funktionen wie Miele, war aber erheblich billiger. (Vom Benutzen der Ökofunktion wurde abgeraten; das dauere viel, länger, würde aber kaum Energie und Wasser einsparen). Sie würde sicher nicht ganz so lange halten wie eine Miele, aber für den Preis... - meinte er.

Diese wäscht auch bei Normalprogrammen gut 2 Stunden.
Genauer: bei 60° dauert es normal 2.20 Std., mit Zeitsparknopf allerdings nur 1.40 Std.
Bei 40° dauert es 2.10 Std., mit Zeitsparknopf nur 1.30 Std.

Ich drücke immer diesen Knopf; meine Wäsche ist nie sooo schmutzig, dass ich das volle Programm brauche. :P

Außerdem gibt es ein Schnellwaschprogramm: 20 Minuten, 30°, bei 1200 Umdrehungen.Das ist gedacht für z.B. nur angeschmutzte, bzw. verschwitzte Sachen. Nachteil: Mehr Umdrehungen, z.B. 1500, macht dieses Programm nicht, das Trocknen dauert also etwas länger - es schont aber die Wäsche. ;)

Sicher gibts ähnliche, aber ich bin mit dieser überaus zufrieden.

Edit meint noch: Ich gehöre zu den etwa 40 ° Single-Haushalten in der BRD. ;) Daher wohl die lange Lebensdauer.

Hallo dahlie,lese gerade den Therad-Waschmaschinen.Du schreibst das du eine AEG-Maschine hast.Darf ich fragen was für ein Modell u wie alt.Sind die AEG gute Maschinen?Im vorraus Danke.Lg.

Zitat (dahlie @ 29.05.2014 11:34:31)
Nachdem ich mich nach fast 25 Jahren von meiner Miele verabschieden musste, habe ich beim Installateur meines Vertrauens eine AEG-Electrolux ÖkoLavamat gekauft. sie hat die gleichen Funktionen wie Miele, war aber erheblich billiger. (Vom Benutzen der Ökofunktion wurde abgeraten; das dauere viel, länger, würde aber kaum Energie und Wasser einsparen). Sie würde sicher nicht ganz so lange halten wie eine Miele, aber für den Preis... - meinte er.

Diese wäscht auch bei Normalprogrammen gut 2 Stunden.
Genauer: bei 60° dauert es normal 2.20 Std., mit Zeitsparknopf allerdings nur 1.40 Std.
Bei 40° dauert es 2.10 Std., mit Zeitsparknopf nur 1.30 Std.

Ich drücke immer diesen Knopf; meine Wäsche ist nie sooo schmutzig, dass ich das volle Programm brauche. :P

Außerdem gibt es ein Schnellwaschprogramm: 20 Minuten, 30°, bei 1200 Umdrehungen.Das ist gedacht für z.B. nur angeschmutzte, bzw. verschwitzte Sachen. Nachteil: Mehr Umdrehungen, z.B. 1500, macht dieses Programm nicht, das Trocknen dauert also etwas länger - es schont aber die Wäsche. ;)

Sicher gibts ähnliche, aber ich bin mit dieser überaus zufrieden.

Edit meint noch: Ich gehöre zu den etwa 40 ° Single-Haushalten in der BRD. ;) Daher wohl die lange Lebensdauer.

Hallo dahlie,könntest du mir gerne sagen was du für eine AEG-Maschine hast,und wieviel kg.Wäre sehr lieb von dir.Lg

Zitat (dahlie @ 01.06.2014 14:08:03)
Na ja, mir hat der Monteur meines Vertrauens gesagt. dass diese Ökoprogramme nur mehr Zeit brauchen; Energie würde man fast nicht sparen damit.
Aber wenn du die Zeit dafür hast... Bei meiner AEG Electrolux gehen auch 6 Kilo rein. Da ich höchstens 5 Kilo reinpacke, ist das Spülproblem noch nicht aufgetreten. Auch nicht beim Zeitsparen. Die Angabe der Restzeit ist schon praktisch, da braucht man nicht auf die Uhr zu gucken. (Sie klingelt zwar außerdem wenn sie fertig ist, aber wenn ich nicht zufällig grad daneben stehe, höre ich das nicht.)

Hallo dahlie,lese gerade das du auch eine AEG-Maschine hast.
Habe auch eine gekauft.
Möchte dich fragen,bei den Schleuderdrehzahlen kann man unterschiedlich einstellen.Da ich sonst meine Wolldecken immer auf 600 geschleudert habe.Und bei AEG das nicht mölich ist.
Welche Schleuderzahl benutzt du bei Wolldecken?Lg

Kurzprogramme nutze ich nur!
Ich habe einen Hoover-Toplader,der Knopf steht permanent auf 44 Min.
und bin super zufrieden damit! Toplader wollte ich immer schon haben,
als die letzte Maschine den Geist aufgab hatte ich ihn und den Kauf nie bereut!

Der Vorteil eines Topladers: Kein bücken mehr, keine fehlenden Socken mehr!
Die Trommel wird verschlossen,da gibt es kein Entkommen mehr!

UND (grosses 'und'!!!) weil die Trommel auf 2 Achsen läuft ist sie auch viel langlebiger!

Viel Glück bei der Suche,du hast ja schon so viele Vorschläge!


Zitat (barcjerdu @ 30.04.2015 12:46:21)


Der Vorteil eines Topladers: Kein bücken mehr, keine fehlenden Socken mehr!
Die Trommel wird verschlossen,

.... lässt sich aber nach dem Start noch öffnen, um etwas nachzuladen was noch vergessen wurde. Das schätze ich mir auch sehr.

Ich bin ganz Deiner Meinung, @barcjerdu, habe auch einen Toplader und bin mit diesem sehr zufrieden.

Zitat (FrauElster @ 30.04.2015 14:47:23)
.... lässt sich aber nach dem Start noch öffnen, um etwas nachzuladen was noch vergessen wurde. Das schätze ich mir auch sehr.


Deshalb habe ich mich damals für einen Toplader entschieden. :)

Toplader hatte ich bis vor 2-3 Jahren auch. Wegen der Langlebigkeit. Klingt total logisch. Allerdings hatte ich dann plötzlich nach so 5 Jahren Öl in der Wäsche. War wohl ein Lagerschaden. Und die sind bei einem Toplader unglaublich schwer zu wechseln.

Ergebnis: ich habe wieder eine "normale" Maschine gekauft. In dem Fall schwimme ich mit der Masse mit. Nicht, weil die Recht hat, sondern weil die Geräte billiger sind.


Hallo habe grosse interesse an miele Waschmaschine bite können sie mir engeren welche ist am beste , welche Modell von miele ? ? ? Herzlich danke


Das kann man nicht so ohne weiteres beantworten. Es kommt darauf an, welche Anforderungen die Maschine erfüllen muss. Und es gibt einige technische Unterschiede. Meine Miele ist schon 20 Jahre alt und es gibt sie exakt in der Ausführung heute noch zu kaufen. Es gibt aber auch neue Modelle mit viel mehr Programmen und Feinheiten. Da muss man zunächst überlegen, was einem wichtig ist und was die Maschine unbedingt können muss. Ich würde mich da im Fachhandel beraten lassen.


Ich habe eine AEG. Die ist gefühlt nach 1,5 Stunden mit einer 40°-Wäsche durch. Hab die Zeit allerdings noch nie konkret gemessen. Achte auf die Energieeffiziensklasse!


Bei Toplader- Frontlader fällt mir ein:
Meine Kinder waren, als ich vom Top- zum Frontlader wechselte, noch sehr klein.

Als die erste Wäsche in dem Frontlader anfing sich zu drehen, saßen die Mädels (3 und 2) vollkommen fasziniert vor dem bunten Schauspiel der sich drehenden Trommel. Später dann war es noch lange faszinierend, wenn Stofftiere oder Kuscheltücher ihre Runden drehten... :wub:


Ich habe damals von meiner Großmutter zur Hochzeit eine Miele bekommen. Das war echt eine sehr gute Maschine und sie hat 25 Jahre gehalten. Als sie kaputt ging, haben wir dann gleich wieder eine Miele gekauft. Aber ich bin mir nicht ganz so sicher, dass sie wieder so lange halten wird.
Die Technik, die jetzt selbst in einer Waschmaschine steckt, wird immer komplizierter und damit auch anfälliger für Fehler.
Über der Waschmaschine und dem Trockner haben wir eine Arbeitsplatte montiert. Deswegen ist ist ein Toplader für uns ausgeschieden.


Eigentlich sind gerade die modernen Waschmaschinen ziemlich fix mit der Wäsche fertig. Schau nochmal ein bisschen genauer nach. Vielleicht auch mal im Elektronik-Markt um die Ecke. Meine maschine ist auch schon etwas älter doch für eine 40°-Wäsche braucht die keine zwei Stunden.


Zitat (martina.u @ 02.09.2015 14:19:07)
Ich habe damals von meiner Großmutter zur Hochzeit eine Miele bekommen. Das war echt eine sehr gute Maschine und sie hat 25 Jahre gehalten. Als sie kaputt ging, haben wir dann gleich wieder eine Miele gekauft. Aber ich bin mir nicht ganz so sicher, dass sie wieder so lange halten wird.
Die Technik, die jetzt selbst in einer Waschmaschine steckt, wird immer komplizierter und damit auch anfälliger für Fehler.
Über der Waschmaschine und dem Trockner haben wir eine Arbeitsplatte montiert. Deswegen ist ist ein Toplader für uns ausgeschieden.

Liebe Martina Danke das du zeit für mich genommen hast.....
Habe grosse interesse an miele Waschmaschine wolte mir schon eine kaufen kannsdu mir sagen welche Modellhasdu gekauft weil gibt's so vile und jetz weiß nich welche soll ich kaufen ...
Danke für dei antwort
Lg.

Hallo,

auch ich bin auf der Suche nach einer neuen Waschmaschine.
Bisher hatte ich eine AEG mit 5kg-Trommel die nach 25 Jahren nun nicht mehr will.

Wie ich feststellen musste sind heutzutage die Standard-Trommelgrößen 7, 8 und 9 kg.
Ein paar Modelle gibt es auch mit 6kg.

Es soll auch wieder ein Frontloader werden.
Den gestiegenen Trommelgrößen begegnen die Hersteller mit einer Mengenautomatik die Wasser und die Waschzeit an die Beladung anpasst.
Allerdings habe ich so meine Zweifel ob das mit der Mengenautomatik wirklich so gut funktioniert. Ist eine zu 75% gefüllte 6kg-Trommel vergleichbar mit einer 40% gefüllten 9kg-Trommel?

Ich bin ein 1-Personenhaushalt. Meine Waschleistung würde ich auf 1 Waschladungen pro Woche schätzen.
Dummerweise sind die 6kg bzw. auch viele 7kg Maschinen meist die Low-Budget Maschinen.

Nun stehe ich vor den Fragen:
- welche Trommelgrößen soll ich nehmen?
- soll ich das Einstiegsmodell von Miele für ca. 900 Euro nehmen, eine AEG oder Siemens im Bereich 600-800 Euro, oder doch eine um die 400 Euro oder weniger?

Gruß

Bearbeitet von waschbär am 15.05.2016 00:47:48


Schau doch mal hier :) ***** Werbung entfernt *****

Bearbeitet von Highlander am 19.09.2016 20:05:32


Wenn du darauf achtest, dass sie ein Aqua-Stopp etc hat. könntest du sie auch programmieren, damit sie fertig ist, wenn du von der Arbeit kommst. Jenachdem wo sie steht, könnte man das auch morgens machen und dann vor der Arbeit noch schnell eine Wäsche aufhängen, dass mache ich so.


Hallo Zusammen,

Ich benötige eine neue Waschmaschine und kämpfe mich aktuell durch den Dschungel der Features. Die Waschmaschine sollte Platz haben, mindestens für 7kg da wir nur am Wochenende Waschen. Ausserdem ist mir die Sicherheit -> Aqua Stop sowie ein tiefer Verbrauch wichtig. Auch der Preis sollte sich in Grenzen halten. Fündig bin ich bisher bei *Link entfernt* mit diesem Modell geworden. *Link entfernt* -> Siemens WM12N190CH iQ300

(Kann ich nicht verlinken) *Linksetzung ist ab 20 Beiträgen möglich und Eigenwerbung ist unerwünscht.*

Gibt es noch Alternativen, evtl. sogar günstiger, dazu?

Gruss Hans

Bearbeitet von Wecker am 06.04.2017 11:48:03


ich würde in ein Elektrogeschäft gehen und da kannst Du alle Maschinen anschauen,und dich beraten lassen.
Auch was dir wichtig erscheint.
Das mit der Sparsamkeit einer Waschmaschine kannst du nur im Eco-Programm erzielen.
Deswegen auch Enegieeffizienz A+++.das ist ausgelegt für die Eco-Programme.
Aber die waschen in der Regel sehr,sehr lange fast knappüber 3,5 Std.
Und das legt sich dann am Stromverbrauch nieder.
Zudem sind die Verkäufer Heute so geschult das Sie das blaue vom Himmel Lügen.
Und wir als Verbraucher glauben auch noch fast Alles.


@Anemonne
Falls du mit deinem gutgemeinten Beitrag den User über dir meinst: das Posting diente nur dazu, um um einen Werbelink abzusetzen.


Hey! :D

Bei meiner Wahl einer neuen Waschmaschine musste ich beachten wieviel Fassungsvermögen diese haben soll. Ich wohne mit 3 weiteren Personen im Haushalt und da habe ich eine größere Waschmaschine benötigt.
Die Webseite hat mir zur Findung der richtigen Größe geholfen.

Bearbeitet von StephanE2 am 13.04.2017 12:31:02


*** Link wurde entfernt ***


Leute, die Fragestellerin wollte doch keine Verkaufsberatung für die verschiedenen Waschmaschinen-Hersteller. Sie hat doch konkret nach einem Modell mit kurzer Laufzeit gefragt und nicht, ob nun Miele oder ..... besser ist.

Unsere Waschmaschine braucht auch ziemlich lange. Ich denke, du wirst heute kaum noch ein Modell finden, dass deutlich kürzer als 2 oder 2 1/2 Stunden wäscht. Ich kenne das natürlich auch mit langer Arbeitszeit und wenig Freizeit. Da kann man aber der Zeit ein Schnippchen schlagen und die Vorprogrammierfunktion nutzen. Du kannst die Maschine morgens beladen und vorprogrammieren, dass sie fertig ist, wenn du abends nach Hause kommst. Dann hast du abends Zeit für eine zweite Maschine. Wenn du willst, kannst du sogar abends noch eine dritte laden und auf morgens programmieren. Die Dinger sind heutzutage so leise, dass man sie auch nachts laufen lassen kann (wenn du nicht gerade in einem sehr hellhörigen Haus wohnst).

Zu Sicherheit ist es eventuell zu überlegen, ob du eine WM mit Vollwasserschutz kaufst.

SIE von SieErPaar



Kostenloser Newsletter