Brillengestell aus Horn oder Kunststoff reinigen

Neues Thema Umfrage

Bei großer Hitze im Sommer bildet sich auf den Brillenbügel - besonders im Schläfen-und Ohrbereich - ein gräulich-weißer Belag, der vom Schweiss herkommt.
Kennt jemand eine Methode, diesen zu entfernen, ohne abzuschaben und damit das Gestell zu beschädigen ?
Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

3 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Ich würde es mit warmem Wasser und Spülmittel versuchen, dazu ein gutes Spültuch und brav putzen.

War diese Antwort hilfreich?

Hallo :blumen:

Nimm einfach nur klares Wasser, mehrere Male am Tag die Brille abspülen und mit einem stinknormalen Baumwolltuch (nichts Flauschiges) trocknen. Wenn sich schon Beläge :wacko: gebildet haben, hast Du wahrscheinlich die Reinigung etwas vernachlässigt ? Je nach Material der Fassung verändert sich auch die Beschaffenheit derselben.


Viele Grüße und Willkommen ! :)

Bearbeitet von horizon am 03.06.2014 13:06:43

War diese Antwort hilfreich?

Moin Pegass,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Ich würde es mit lauwarmem Wasser und einem weichen Microfaser-Tuch probieren. Vielleicht noch einen Tropfen Spüli dazu nehmen. Brillenputztücher würde ich bei einem Horngestell eher nicht anwenden, sie könnten das Horn angreifen.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 03.06.2014 13:08:34
War diese Antwort hilfreich?

Ich vermute, die Verfärbung/ Verwitterung könnte eher von einem Stoff herrühren, der aus dem Kunststoff austritt.

Mein Brillengestell habe ich mit Kokosöl einmassiert, ein paar Stunden einwirken lassen und anschließend etwas trocken geputzt. Voilà -wie neu.

Vaseline dürfte auch funktionieren.
War diese Antwort hilfreich?

ich bin Augenoptikerin

"Horn" (nicht die echten Büffelhorn) Brillen sind aus sogenanntem Acetat die als Weichmacher Aceton enthalten

je nach Schweißzusammensetzung altert das Material unterschiedlich schnell und verliert seinen Weichmacher durch ausdünsten

die Bügelenden bei Metallbrillen lassen sich preiswert austauschen

bei den Kunststoffbrillen kann man Bügel nachbestellen

vorübergehend hilft es die Enden "aufzuweichen"

dafür brauchst du ein kleines braunes Apothekerfläschchen .....der Bügel muss sich hineinstecken lassen

mit REINEM Aceton aus der Apotheke --- muss fast voll sein

ABER UNBEDINGT den Bügel vorher abschrauben

dann das gröbste vorsichtig mit der Klinge eines Teppichmessers abschaben - nicht die mit Griff und "ABbrechklinge" sondern die Nachfüllklinge für Profimesser ....aber ohne Griff benutzt - VORSICHT sauscharf - Tipp oben mit Paketklebeband zum anfassen umkleben

danach Bügel nur soweit wie das Weiße reicht - für ca halbe Minute in das Aceton tauchen und 6 Std trocknen lassen - danach kann man die Fläche polieren (das ist bei uns aber eine relativ große Maschine ---- wer eine Handbohrmaschine hat ....evt mit kleinen STOFFpolierscheibchen ... kann es damit probieren -- nicht zu fest draufdrücken

das Weiße kommt nach einiger Zeit wieder, da das Aceton nicht soweit eindringen kann wie es mal im Originalmaterial war --- kann man aber gern wiederholen

solange es für dein Modell noch Ersatzteile gibt, sind neue Bügel die bessere Wahl -- und je nach Firma leider unterschiedlich preis ...wert/intensiv

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 10.07.2019 21:47:30
War diese Antwort hilfreich?

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter