Flecken im Handtuch nach Duschen/Händewaschen


Hallo Muttis ;)


Ich habe ein Problem und zwar verfärben sich ständig meine Handtücher komisch orange ( glaub ich, hab ne rot/grün Schwäche :P ).

Wenn es nur Verfärbungen wären, wäre es mir auch egal, leider riechen sie auch schlecht.

Das Tritt auf bei den Handtüchern die ich nach dem Duschen nutze, aber auch bei den Hände-Handtüchern vom Waschbecken.

Ich kann mir nicht erklären wie das kommt, ich reinige die Dusche regelmäßig, aber selbst wenn nicht, wäre noch die Frage wie das bei den Händen sein kann.

Hat jemand eine Idee was das sein könnte ?


Vielen Dank!!

Gruß


Vielleicht mal die HAndtücher waschen? - Frag doch die HAusälterin.


Die Handtücher werden natürlich wöchentlich gewaschen ....


Moin Duscherino,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Hm, wie alt ist denn das Haus, in dem Du wohnst? Du weißt nicht zufällig, welche Wasserrohre verbaut sind? Meiner Vermutung nach kommt die rötliche Verfärbung direkt aus dem Wasserhahn. Was man dagegen tun kann, weiß ich leider auch nicht. Kämpfe selbst mit dem Problem ...

Grüßle,

Egeria


Also das Haus wurde ~1991 Kernsaniert und ist aus den 60ern glaube ich.

Das Wasser an sich zeigt keine Verfärbung und riecht oder schmeckt auch nicht anders.

Komisch ist auch, das sich diese Stellen vor allem da wo ich mir die Hände/Füße abtrockne bilden, wo Kopf/Oberkörper sind ist nichts.


Und bevor wieder so ne komische Idee kommt, ja ich benutze Seife und ja ich benutze diese Seife auch an Händen und Füßen ;)

Bearbeitet von duscherino am 06.06.2014 10:33:26


Stopp! Dir unterstellt keiner etwas :wub:

Das Haus, in dem ich wohne, ist aus den 50ern. Die Wohnungen sind alle saniert und modernisiert. Aber es liegen noch die original-alten Wasserrohre in den Wänden. Was da zusammen mit dem Trinkwasser aus der Leitung kommt, ist Eisenoxid. Vulgo: Rost. Zumindest nach Deiner Farbbeschreibung dürfte das der Grund sein.

Mein Wunschdenken wäre, eine der Muttis könnte wissen, ob es einfache Filterauf- oder einsätze gäbe, die man einfach aufschrauben könnte. Mein Kaffeewasser läuft ohnehin erstmal durch den Britta-. Wenn die Filterpatrone sich rötlich verfärbt, isses Zeit, sie zu wechseln. Auch wenn sie eigentlich noch gut ist ...

Grüßle,

Egeria


Das war auf dahlies Kommentar von wegen Handtücher mal waschen bezogen ;)


Kann man nicht so ne Wasserprobe irgendwo einschicken umsonst oder selber leicht prüfen irgendwie, ob eine Verunreinigung besteht ?

Es ist echt mega nervig, wenn man alle 2 Tage das Händehandtuch etc. wechseln muss, da der Geruch von den Flecken auch an der Haut hängen bleibt....


NUn, da du zwar das Säubern der Dusche erwähntest, aber nicht, wie oft du die Handtücher wechselst... :blumen:
Und dass du trotz rot-grün-Schwäche das Orange meintest zu erkennen.. :o
Meine gute Fee hatte wohl verschlafen. ;)

Bearbeitet von dahlie am 06.06.2014 12:23:53


Ja orange oder braun, aber ist ja im Endeffekt das gleiche oder ? :P

Ich werde nachher mal ein paar Bildchen von zwei Handtüchern machen.

Bearbeitet von duscherino am 06.06.2014 12:55:21


Duscherino, klick mal den Link an. Vielleicht trifft es bei Dir zu.

Merkwürdige Flecken auf Hand-und Duschtüchern


Zitat (Rumburak @ 06.06.2014 15:00:10)
Duscherino, klick mal den Link an. Vielleicht trifft es bei Dir zu.

Merkwürdige Flecken auf Hand-und Duschtüchern


Das ist auch mein Verdacht.
Ich achte seit einiger Zeit darauf, solche Duschgels nicht zu kaufen.
Man muss aber sehr gründlich lesen, was da alles drin ist. Auch Shampoos können das Zeug enthalten.

Gerade, weil Füße die Flecken verursachen. Die haben eher noch Reste des Gels anhängen.

Rumburak findet sben alles. :blumen:

Polyquaternium - ob ich mir das merken kann? :unsure:


Hey danke für die Antworten.

Ich hab den Link auch bei meiner Recherche gefunden, da ist allerdings nur von Flecken die Rede und nicht von Gerüchen ?!

Meine Duschgels (FA, DuschDas) enthalten alle diesen Schrott leider.

Mhmmm hat einer nähere Infos zu dieser Reaktion,dass auch Gerüche dabei entstehen ? Ich finde nichts.


Habe jetzt mal auf mein Duschgel (welches ich schon seit Jahren benutze) geguckt und festgestellt, daß das Polyquaternium-7 da auch drin ist. Hatte aber bis jetzt noch nie Flecken auf meinen Handtüchern.


Hm, :hmm: vielleicht solltest Du auf orientalische Olivenöl-Seife umsteigen. Das ist ein echtes Naturprodukt, das quasi ein Universal-Reinigungsmittel für Haut und Haare ist, wunderbar rückfettet und mit den Jahren zwar unansehnlicher aber immer besser wird. Habe selbst so ein Seifenstück im Gebrauch. Leider das letzte Stück, das von einem Kilo Seife aus Aleppo übrig geblieben ist. Es verseift sich eben mit dem täglichen Gebrauch.

Grüßle,

Egeria


Zitat (duscherino @ 06.06.2014 12:42:11)
... Ich werde nachher mal ein paar Bildchen von zwei Handtüchern machen. ...

Da könntest Du Pech haben, die auch einstellen zu können. Da Du noch ein NewBie bist und noch keine zwanzig Beiträge geleistet hast, werden Deine Links sowieso automatisch gelöscht. Ist eine Forenregel, die verhindern soll, dass sich neue User anmelden, um einen Werbelink zu posten und dann auf Nimmerwiedersehen verschwinden. Ist nichts Persönliches. Nur eine leidige Erfahrung.

Deine Bilder sind sicherlich sehr interessant, um die Sachlage zu beurteilen. Schick sie einfach an den Admin oder einen anderen User, der mehr als zwanzig Beiträge hat. Der kann sie für Dich einstellen. ;)

Tante Edit ergänzt noch: BilderCache ist hier sehr gerne genommen.

Grüßle,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 07.06.2014 08:05:56

@ Dahlie, die Duschgels enthalten Polyquaternium-7, dabei ist die 7 wichtig .
Ich habe mal darüber gelesen. Was mich da besonders ärgert ist, dass es verwendet wird, obwohl man weiss, was dieser Kunststoff mit Wäsche anrichtet. Die Flecken sieht man auch erst nach dem Waschen. Nur, weil die Herstellung dadurch etwas billiger wird. Man könnte auch ohne.

@ Duscherino, Du musst Deine Handtücher immer mit Vollwaschmittel bei 60° waschen.
Sonst bleiben Rückstände von Schweiß und Hautfett. Aber gegen Geruch in Wäsche gibt es hier ja genügend Beiträge.


Ich hatte bis jetzt noch nich so viel Zeit, zu schönes Wetter und so .. :P

Ich habe mich trotzdem nochmal intensiv mit diesem poly-7 Zeug beschäftigt und es scheint, dass es wirklich wie Kleber fungiert, sodass Schmutzreste sozusagen immer wieder an diesen Flecken hängen bleiben, ich denke auch mal aus der Luft etc pp und vllt dadurch auch der Geruch.

Leider hat 60 Grad oder mehr auch nichts gebracht, die Flecken bleiben... Ich werde heute wenn ich dazu komme mal alles an Anti-Flecken Zeug ausprobieren und dann bei 90 Grad in die Wäsche werfen.

Mal gucken was passiert.

Bearbeitet von duscherino am 08.06.2014 09:07:14


oops, dieses Poly-7-Zeuchs bringt natürlich eine ganz andere Wendung in das Problem. Das ist ja echt tückisch!

Ich vergleichs mal mit dem Mottenproblem: Motten hat man nicht im Haushalt, weil man liederlich sein könnte, sondern weil man sich das Viehzeugs gleich als Gratis-Dreingabe beim Kauf von Müsli oder Nudeln miteinkauft. Die Ware ist gar nicht so selten schon im Lebensmittelladen verseucht. Da hilft nur, alles gleich direkt nach dem Einkauf in dicht-schließende Schraubdeckel-Gläser umzupacken. Ist die Ware motten-verseucht, sind die Motten im Glas gefangen. Und können die übrigen Vorräte nicht kontaminieren.

Doch das hilft hier nicht weiter. War auch nur ein Vergleich, der sagen sollte, dass der Kunde zuweilen weder weis, was er kauft, noch Einfluss darauf hat, was drin ist. Also machtlos ist.

Okay: Schadensbegrenzung. Ich würde an Deiner Stelle nicht alle möglichen Fleckenmittelchen ausprobieren, in der Hoffnung, dass eines davon hilft. Schade um die Ressourcen. Außerdem könnten Farb-Entfärbungen und weitere Flecken das Resultat sein. Nun weis ich ja leider nicht, welche Farbe(n) Deine Handtücher haben. Weiß wäre am unproblematischsten.

Doch ich will auf Folgendes hinaus: Rubbel Dir mit dem Fleck nicht auch noch die Farbe aus dem Handtuch. Behandele die Geschichte ganzheitlich. Also das ganze Wäschestück, nicht nur den oder die Flecken.

Mein Vorschlag wäre einer der radikalen Art: Domestos oder DanClorix. Das oder die Wäschestücke in einer Lösung dieser Chemikalien für einige Stunden einweichen. Vielleicht auch über Nacht. Sollten sich Farbverluste ergeben, dann sind sie wenigstens gleichmäßig. Anschließend waschen. Wenn Du die 90°Wäsche nimmst, ergeben sich sowieso Farbverluste. Sollten die Handtücher unterschiedliche Farben haben, musst Du mit Verfärbungen rechnen.

Solltest Du eventuell noch ein paar Zitronen herumliegen haben, die unbedingt wegmüssen, dann verfahre folgendermaßen: Auspressen und den Saft mit Wasser vermischen. Handtuch reinwerfen und mindestens 24 Stunden stehen lassen. Mischungsverhältnis: Auf zehn Liter Wasser etwa drei bis vier Zitronen. Vielleicht löst die ja auch schon Dein Problem. Bei Schwarzkirsch-Flecken auf einem Hemd hilft das, die Flecken schattenfrei zu entfernen. Obs bei dem Poly-7-Mist auch hilft, müsstest Du ausprobieren. Aber was hast Du zu verlieren?

Wenn alles nichts hilft, kannst Du immer noch Entfärber in der Drogerie erstehen und nach Anleitung verfahren. Dann hast Du weiße Handtücher.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria

Bearbeitet von Egeria am 08.06.2014 12:13:10


Ich weiß ja nicht, wie Du Deine Wäsche wäschst, denn das Waschen mit Temperatur, Wasser- und Waschmittel-SPARPROGRAMMEN hat auch Nachteile. Gerade bei Wassersparprogrammen wird oft nicht richtig gespült, so dass Waschmittelreste, noch schlimmer Weichspülerreste, in den Textilien bleiben. Die können zu Verfärbungen führen und auch zu unangenehmen Gerüchen.
Ich wasche daher meine Baumwollhandtücher alle 4 bis 5 Wäschen im Kochwäscheprogramm, das tötet eventuelle geruchs-und farbebildende Bakterien ab, spült auch ausführlicher.
Weichspüler verwende ich ohnehin nicht mehr.Einerseits suggeriert uns die Industrie, dass die Handtücher wolkenweich sein (mit Chemiehilfe) sollen, andererseits sollen wir uns mit Body-Peelings (wieder Chemie) die Hautschüppchen von der Haut rubbeln. Mit luftgetrockneten Rubbel-Handtüchern spare ich zweimal Chemie!

Die Verfärbungen können auch Rostflecken sein, das liegt dann an Eisenleitungen. Dagegen helfen vorbeugend nur Filter im wasserführenden System.
Zu den bestehenden Verfärbungen: versuch´s mal mit Entfärber, der ist haut- und umweltschonender als Klorix o.ä.. Gut nachspülen!
Frohe Pfingsten!
krillemaus


Liest du nie die vorherigen Beiträge?

Bearbeitet von dahlie am 08.06.2014 14:19:28


Dieser Artikel ist für Profis, also Wäschereien, gedacht. Wenn man das gründlich durchliest, sieht man, dass diese Flecken kaum zu entfernen sind.
Aber man kann sie künftig verhindern.

http://www.chemieag.ch/pdf/GG%20220%20Flec...20Polyquats.pdf


Zitat (dahlie @ 08.06.2014 14:19:15)
Liest du nie die vorherigen Beiträge?

Wen meinst Du damit, bitte, @Dahlie? Wen pfeifst Du damit an?

Wir Muttis könnten natürlich auch auf die Rubrik "Putztipps" verweisen. Da gibt es schon genügend Hinweise zum Thema Wäschepflege. Das bringt aber nichts. Wenn es sich tatsächlich um einen Poly-7-Mist handelt, sind die kampferprobten, normalen Hausfrauen überfordert. Das ist eine ganz neue Qualität. Ein ganz neues Problem, mit dem ich selbst auch noch nicht konfrontiert war. Daher die brachialen Behandlungstipps.

Ich denke immer noch, dass es sich um eine unglückliche Allianz zwischen Wasser mit Gratis-Beigaben wie Eisen und sonstigen Mineralien - die nicht schlecht sein müssen, Spurenelemente braucht der menschliche Körper eben auch, aber nur in kleinsten Mengen - und einem anderen Stoff, den wir noch nicht eindeutig identifizieren konnten, handelt.

Fassen wir zusammen. Duscherino hat ein Problem mit Flecken und unangenehmen Gerüchen auf der Wäsche, die er sich nicht erklären kann. Wir spekulieren nun, was es sein könnte. Aber eben KÖNNTE. An der Reinlichkeit von duscherino kann es nicht liegen. Das nimmt er superernst. Was kann es sonst noch sein?!

Duscherino fragte uns, ob und wo er möglichst kostengünstig eine Wasseranalyse machen lassen könnte. Fällt einer der Muttis dazu etwas Probates ein? Mir leider nicht, sonst hätte ich es schon gepostet. Können die Muttis hier helfen?

Grüßle,

Egeria

Mein Vorschlag ist ein ganz anderer: Da die zeit nicht eilt, würde ich zunächst einfach einmal andere Duschgels ausprobieren, ggf. auch auf die 'altmodischen' Waschmittel Shampoo und Seife zurückgreifen, welche die im Verdacht stehenden Zusatzstoffe nicht enthalten.

Sind die Handtücher nach dem Waschen auch dann wieder fleckenbehaftet, kann es am Duschgel nicht liegen. Andernfalls ist dan caus Belli eindeutig identiiziert.

Wäre Rost in der Wasserleitung per se für die Flecken verantwortlich, dann müssten auch andere Wäschestücke davon betroffen sein. Das kann aus meiner Sicht als alleinige Ursache ausgeschlossen werden, dann dann wären die Texttilien komplett Orange.

Denkbar auch, dass der hersteller des Duschgels in letzter Zeit die Rezeptur bzw. die Lieferanten geändert hat. Das wird zwar nicht an die große Glocke gehängt. Bei Markenherstellern hilft aber ein Anruf bei der Kundenreklamation in der Zentrale. Ggf. kann man dort Wäschestücke einschicken zur weitergehenden Untersuchung - wenn es daran liegen sollte. Denn die Hersteller haben absolut kein Interesse, dass solche Produktfehler an die große Glocke gehängt werden.

Zusammenfassend: versuchen, die Ursachen mit möglichst wenig Kosten zu identifizieren. Nicht gleich den größten Hammer hervorkramen und damit einen Schlag ins Wasser produzieren.


Zitat (Egeria @ 08.06.2014 16:57:53)
Wen meinst Du damit, bitte, @Dahlie? Wen pfeifst Du damit an?


Damit war der Beitrag grad über meinem gemeint: Das fing schon damit an, sie wisse nicht, wie er wasche -dabei wurde das schon beschrieben. :angry:
Und dann ihre Vorschläge: die standen im Grunde alle schon da. - Ohne dass darauf bezug genommen wurde.

Beispiel - Zur Eisenhaltigkeit:
"Die Verfärbungen können auch Rostflecken sein, das liegt dann an Eisenleitungen. Dagegen helfen vorbeugend nur Filter im wasserführenden System.
Zu den bestehenden Verfärbungen: versuch´s mal mit Entfärber, der ist haut- und umweltschonender als Klorix o.ä.. Gut nachspülen!"

War doch alles schon da.... :pfeifen:

Hallo,
nun ich denke es gibt viele Gründe warum und weshalb.
Ich verbeiße mich jetzt mal ins Thema- waschen-, vielleicht liegt es auch an der das die Handtücher "riechen". Einfach mal die Waschmaschine sauber machen und dann bei 95°C waschen. Also das Einschubfach für Waschpulver und Weichspüler raus nehmen und gründlich mit einer Spülbürste und Pril oder Alzweckreiniger schrubben, ebenso den Wassereinlauf in der Maschine der ist ja jetzt sichbar, den Gummi beim "Bullauge", usw.
Zum waschen ein Vollwaschmittel benutzen, jetzt auch mal Vorwäsche machen und wie gesagt bei 95°C kochen. Wenn die Handtücher schon lange im Gebrauch sind dann können sie nicht mehr färben (normalerweise), bei der höchsten Schleuderzahl schleudern und sofort aufhängen, wenn möglich draußen oder Balkon. Außerdem nicht bei Sparprogrammen oder Schnell oder Kurz waschen sondern normal bei Koch- und Buntwäsche. Vielleicht ist es möglich (wenn genug vorhanden), die Hand- und Duschtücher öfter als einmal pro Woche zu wechseln.
Einfach ausprobieren, ich bin neugierig ob es klappt.
LG


.

Zitat
[Meist treten diese Flecken erst nach der Wäsche auf, da wegen der elek- trostatischen Wechselwirkungen der kationischen Polymere die in der Waschflotte gelösten (anionis- chen) Farb- oder Schmutzpigmente sehr stark angezogen werden und sich auf den Fasern fest ablagern.


Ich folgere daraus: je trüber die Lauge ist, um so eher setzt sich ein Fleck an.
In sauberer Lauge würde es von dem farblosen Polypaternium also keine sichtbaren Flecken geben. So ist erklärlich, man hat mal mehr Flecken, oder weniger.
Daran sollte man denken, wenn man experimentelle Waschungen macht.

Nur - wenn die Profibetriebe sich schon so mit dem Problem beschäftigt haben, also das Rad erfunden haben, glaube ich einfach dran.

Okay @Dahlie, jetzt habe ich es auch gepeilt. Es ist gar nicht so ungewöhnlich, dass Nach-Poster den vorherigen Beitrag nicht gelesen haben und einfach drauflos schwadronieren. Manchmal überkreuzt es sich auch. Also: Cool down. Auch wenn es nervig ist. Obwohl: Die von @Krillemaus erwähnten vorzuschaltenden Filter würden mich brennend interessieren. Gibt's da nähere Infos dazu?

Der Ansatz von @TriTop ist gar nicht mal so verkehrt. Übrigens herzlich willkommen bei den Muttis. Den Wechsel auf andere Körperpflegemittel hatte ich ja auch schon vorgeschlagen. Allerdings fehlt mir hier neben den guten Ratschlägen noch der Lösungsansatz.

Im Nachgang zu @Greli, die wirklich alles von der Wurzel her packen möchte - Glückwunsch, das hätte von mir sein können - würde ich dann doch empfehlen, einen Maschinenreiniger einzusetzen. Das sind so kleine Päckchen, die man in der Drogerie um die Ecke für kleines Geld kaufen kann. Einmal nach Anweisung durchlaufen lassen.

Also, fassen wir wieder einmal zusammen: Ursache für Gerüche und Flecken könnten sein: Wasserleitung von Anno Tobak, eingeschmutze Waschmaschine sowie Poly-7-verseuchte Körperpflegemittel.

Nun würde ich systematisch vorgehen. Erstmal die Waschmaschine mit Maschinenreiniger pflegen. Dann die Wäsche möglichst schonend fleck-entfernen. Zitronensäure ist die erste Stufe. Wenn das nicht stark genug ist, die Sorten Domestos und DanClorix einsetzen. Wenn alles nichts hilft, eben die Handtücher durch neue ersetzen. Und auf ein anderes Körperpflegemittel umsteigen.

Dabei fällt mir ein: @Duscherino klagt nur darüber, dass seine Handtücher versifft sind. Wie sieht es mit den Jeans und T-Shirts aus, die sicherlich auch durch die Waschmaschine wirbeln?!

Grüßle,

Egeria


Egeria[/QUOTE]

Zitat
Dabei fällt mir ein: @Duscherino klagt nur darüber, dass seine Handtücher versifft sind. Wie sieht es mit den Jeans und T-Shirts aus, die sicherlich auch durch die Waschmaschine wirbeln?!

Es geht bei diesem Problem um die Tücher, weil man sich nach Shamponieren und Duschen damit abtrocknet.
Die Anhaftung des P7 sieht man ja nicht, weil farblos. In der Waschmaschine haften dann
gewisse Schmutz- oder Farbanteile an dem P7.
So ergeben sich die Flecken (sichtbar) erst NACH dem Waschen, auch in der besten, gepflegten Maschine. Und diese Poliquaternium - Flecken lassen sich nicht auswaschen, ähnlich wie Verfärbung, scheint mir.
Andere Flecken sind VORHER schon in der Wäsche und gehen raus oder nicht. Das hat dann andere Gründe.

Edit: Rechtschreibung verbessert, hoffentlich ausreichend;-))

Bearbeitet von AMANTE am 09.06.2014 13:53:42

Zitat (Egeria @ 09.06.2014 10:36:27)
Obwohl: Die von @Krillemaus erwähnten vorzuschaltenden Filter würden mich brennend interessieren. Gibt's da nähere Infos dazu?

Egeria, nachdem hier nach Straßen-und Wasserleitungsarbeiten manchmal eine Zeitlang braunes Wasser aus der Leitung kam, hat mein Mann so ein Dingens, unten im Keller eingebaut.

Das vorgefilterte Wasser sorgt auch dafür, dass die Amaturen länger halten.

Ab und zu macht er den Filter sauber und da sieht man, dass viele Teilchen drin sind. Hüpf ins Bild

Lieben Dank, @amante, wenn Du Dich ebenfalls mit dem Problem auseinandersetzt. Doch das scheint mir ein größeres Problem zu sein.

Hören wir mal, was @Duschernio dazu sagt.

Grüßle,

Egeria


ich hab gerade mal alle meine Duschgels durchgeguckt und fast alle haben dieses Polydingsbums-7 mit drin.... aber Flecken oder gar stinkende Handtücher habe ich nicht *staun* ... liegt vielleicht daran, dass ich die Handtücher spätestens alle zwei Tage wechsel (ja ich weiß, das ist oft, aber den Spleen hab ich schon seeeeeehr lange *schäm* )


Ganz lieben Dank @Rumburak, für Deinen Hinweis. Ist ein super-Teil, das Herr Rumburak eingebaut hat. Nur leider für eine Mietwohnung nicht umsetzbar.

Das Problem liegt buchstäblich in den Wänden. Das Trinkwasser, das im Haus ankommt, ist sicherlich einwandfrei. Doch dann muss es noch den Weg durch die uralten Wasserleitungen nehmen und dabei nimmt es offensichtlich alle Kleinigkeiten auf, die mir das putzen der Dusche erschweren.

Grüßle,

Egeria


Hi,

also Waschmaschine ist sauber, ist erst 1 Jahr alt und alle anderen Sachen haben keine Probleme, nur die Handtücher.

Diese wasche ich auch immer getrennt von allem anderen.

Vielleicht liegt es auch an dem Material von den Handtüchern, dass diese Frottier-Teile eher verkleben mit dem Poly-7 Zeug als Baumwolle oder sowas...


Ich habe meiner Mutter auch mal zwei Handtücher mitgegeben zum rumprobieren :D

Die gängigen Mittelchen haben nix gebracht bis jetzt.

Ich werde mir mal so nen Entfärber holen...

PS:
Ich besitze nur weisse Handtücher.. :P


Zitat (duscherino @ 10.06.2014 14:50:45)
Vielleicht liegt es auch an dem Material von den Handtüchern, dass diese Frottier-Teile eher verkleben mit dem Poly-7 Zeug als Baumwolle oder sowas...



Soll ich daraus schließen, dass du KEINE Baumwollhandtücher hast? :unsure:

Was denn? Mikrofaser?

Das eröffnet ganz andere Perspektiven... :o

Scheisse habs andersherum geschrieben, nein ich habe Baumwolle.

Dachte nur das die, die keine Probleme haben, vllt andere Materialien benutzen ...

Bearbeitet von duscherino am 10.06.2014 19:49:47


nö, Baumwollfrottee-Handtücher ohne Problemchen :)


so Handtücher mit 90°C, 1600 Umdrehungen, dreifache Menge Vollwaschmittel mit "Anti-Flecken-Formel" und 1 Flasche Spezial-fleckenreiniger 30 Minuten einziehen lassen, gewaschen und es sind nur noch ganz kleine Flecken übrig.



Kostenloser Newsletter