Was tun gegen meine Hitze?


Hallo erstmal an alle,

Das folgende Problem kennen vielleicht einige von euch. Ich habe ein kleines Zimmer und im Sommer wird es richtig heiß. Als es noch etwas frischer draußen war, war mein Zimmer um einiges Kühler. Jetzt ist es allerdings so. Ich habe zwei richtig gute Heizungen in meinem Zimmer stehen, welche oft den ganzen Tag eingeschaltet sind. Jedenfalls meistens. Bei der einen heizung handelt es sich um meinen GamingPC und bei der anderen um einen Laptop, der nur an ist, wenn ich ein paar Videos bearbeite oder mal etwas anderes nebenbei machen muss.

Da es aber in letzter Zeit hier in Luxemburg locker mal 35 Grad heiß wird, brauche ich ganz dringend Tipps, wie ich mein Zimmer etwas kühler halten kann, damit ich hier nicht noch Spiegeleier und Omelett machen kann.

Ich habe meist das Fenster offen, damit die Hitze etwas entweichen kann. Zusätzlich habe ich aus einem Laptop Zusatzkühler, der per USB angeschlossen wird, eine kleine Fingerkühlung gebastelt. Ich sitze eigentlich immer mit T-Shirt und einer langen Pyjamahose am PC, da ich einfach keine kurzen Hosen anziehen kann, da ich eine komplette Abneigung gegen diese besitze.

Ihr könnt euch also vorstellen, dass ich sogar mit langen Hosen Fahrrad fahren gehe oder zur Schule gehe. Zur eigenen Kühlung wickel ich mir ab und zu ein Handtuch um ein Bein, damit dort A der Schweiß ein wenig verschwindet und B es eine kurzzeitige Abkühlung gibt. Ich hatte schon Überlegt ein paar Kühlpacks zu nehmen und diese in ein Handtuch zu wickeln, um sie auf dem PC zu legen, damit dieser keine zu heiße Luft mehr ausstößt.

Des weiteren versuchen wir hier zu Hause tagsüber so wenig Sonne wie möglich hereinscheinen zu lassen. Nur ist mein Zimmer das einzige was fast den ganzen Tag 26 bis 31^Grad hat, was gerade auch der Fall ist.

Ich glaube das eine oder andere Vergessen zu haben, aber das Fällt mir sicher noch ein, sobald ich ein paar Tipps gelesen habe.


ein Freund von mir ist ein kleiner Tüftler und hat sich für seinen (auch sehr beanspruchten) PC eine Wasserkühlung gebastelt ... die Anleitung dazu hat er aus dem Internet

man braucht dafür vermutlich ein wenig handwerkliches Geschick aber das Ergebnis ist cool (im doppelten Sinne) ... er gibt jedenfalls mächtig damit an B)


sonst kann ich dir nur ein wenig Trost anbieten ... ich leide mit dir, ich wohne unter dem Dach :trösten:


Tja. ERst mal:Willkommmen hier! :blumen:

Zu deiner persönlichen Kühlung kann ich dir empfehlen, eine Schüssel Wasser unter den Tisch zu stellen, deine Hosenbeine etwas hoch zu rollen, und die Füße ins Wasser zu stellen. Gelegentlich mit dem einem nassen Fuß mal an der Wade des anderen Beines entlangstreifen. Kommt dir das dann arg warm vor, ist es Zeit, das Wasser auszuwechseln. Beine und Füße nicht abtrocknen.
Bloß kein Eiswasser nehmen!!! Normal aus dem Wasserhahn ist hundertmal besser, denn ein zu großer Temperaturunterschied belastet den Kreislauf zu sehr.
Denn das etwas abgekühlte Blut zirkuliert ja, und würde, wenn es zu kalt werden würde, die Gefäße verengen - und die sollen ja zur Kühlung des Körpers weiter offen bleiben.

Was Agnetha zur Wasserkühlung schreibt, hört sich interessant an.

Ansonsten, zu den Geräten, habe ich leider keine Vorschläge. Aber vielleicht schauen noch andere, die sich besser auskennen, hier vorbei.

Noch eine Möglichkeit:
Schildere doch mal deine Kühlungsprobleme der Geräte bei "Computer und Internet"; ziemlich weit unten auf der ersten Seite der Diskussionsforen. Oder bei "Heimwerken und Technik".
Da schaut evtl. eher mal jemand rein, der sich auskennt.


Hallo,

der größte Fehler von dir ist der, das du bei der Hitze die Fester öffnest... :heul: da kommt die Wärme ja erst ins Zimmer, also schön zuhalten und verdunkeln. Abend kann frische Luft ins Zimmer...ich wohne nicht in Luxemburg, aber viel weiter südlich, wo Temperaturen im Sommer um die 40 Grad nicht selten sind.
Feuchte Bettlaken aufhängen ist auch eine Möglichkeit o. auch ein Ventillator kaufen kann helfen.


ich stimme gemini zu!
das ist ein irrglaube, bei der hitze müsse man die fenster öffnen. im gegenteil. in der mitte eine jalousie reinmachen und die fenster zulassen! ich hab ein doppelfenster und machs so. bei mir wirds auch sehr heiß weil ich den ganzen tag sonne hab aber so gehts einigermaßen.


Zitat (Agnetha @ 10.06.2014 20:48:42)
ein Freund von mir ist ein kleiner Tüftler und hat sich für seinen (auch sehr beanspruchten) PC eine Wasserkühlung gebastelt ... die Anleitung dazu hat er aus dem Internet

Das mit der Wasserkühlung ist in diesem Fall eine Milchmädchenrechnung, denn auch bei einer Wasserkühlung ist die vom PC erzeugte Abwärme exakt gleich groß wie bei konventioneller Kühlung. Die Wärme wird nur vom Ort der Entstehung weg transportiert mittels des Wassers, um dort leise an die Umgebung angegeben zu werden (Radiator mit Lüfter.) Solange die Wasserleitungen nicht aus dem Raum herausführen zu einem Wärmetauscher außerhalb des Zimmers, ist der kühlende Effekt einer Wasserkühlung für das Zimmer als Ganzes genau Null. ;) :blumen:
Leiser wirds mit ner Wasserkühlung immer (außer sie ist Müll ;) ), aber kälter im Raum: Nie

Wenn der Rechner zuviel Abwärme produziert, hilft nur, energiesprendere Komponenten einzubauen, oder die vorhandenen Kompontenten herunterzutakten, sofern möglich. Beides geht in der Regel mit weniger Leistung einher.

Nur wenn man an dem Gaming PC nicht gerade spielt, sondern nur surft oder Office macht, braucht man nicht die fette Graka oder den Mords-Prozessor, und das überdimensionierte Netzteil, dann würde ich ausschließlich für sowas das Notebook nutzen, und den PC ausmachen.

Bearbeitet von Bierle am 11.06.2014 00:01:59

Zitat (VarmintLP @ 10.06.2014 20:41:54)
und einer langen Pyjamahose am PC, da ich einfach keine kurzen Hosen anziehen kann, da ich eine komplette Abneigung gegen diese besitze.

Also weg damit - ausziehen!!!

Was Dir auch helfen könnte: Schnappe Dir ein Gästehandtuch und mache es unter dem Wasserhahn pitsche-patsche nass. Einmal kurz ausdrücken und dann um das Genick legen. Sobald es nicht mehr ausreichend kühlt, Vorgang wiederholen.

Die Hitze im Zimmer wirst Du mit den Gerätschaften, die bei Dir wohl ständig laufen, nicht heraus bekommen. Aber Du kannst Deinen Körper sachte runterkühlen. Und zwar so, dass es den Kreislauf nicht zu sehr belastet. Also mit Wasser aus dem Hahn und nicht mit Coolpacks.


Ja, mach dich nackisch :lol: ....so wie @superhausfrau es empfohlen hat rofl


Zitat (Egeria @ 11.06.2014 13:37:06)
Die Hitze im Zimmer wirst Du mit den Gerätschaften, die bei Dir wohl ständig laufen, nicht heraus bekommen.

Dazu kann ich auch eine Begebenheit beitragen.
Vor fast einem Jahrzehnt, als unser Sohn noch studiert hat, sind wir mal unverhofft Es war das einzige Mal bei ihm im Studentenheim aufgekreuzt.
Es war Sommer und der Betonklotz von Wohnheim richtig schön aufgeheizt. Dazu hatte Sohni in seinem kleinen Zimmerchen zwei Computer laufen.
Uns hat fast der Schlag getroffen, so eine Hitze war in dem Raum.
Die Fenster waren mit -Sonnenfolie abgedunkelt, was nicht viel gebracht hat. Ein verteilte dezent gleichmässig den Staub. :ph34r:
Das die Computer fast ohne Unterbrechung (Ich sage nur World of Warcraft) liefen, hat wohl nicht grade zur Kühlung beigetragen.
Eigentlich, wenn ich nicht so geschockt gewesen wäre, hätte ich von der Bude ein Foto machen müssen. :lol:

Bearbeitet von Rumburak am 11.06.2014 14:30:59

@Rumburak

Köstlich :kichern:

Besonders:

"Ein Ventilator verteilte dezent gleichmässig den Staub. :ph34r:





Fenster mit Auto-Sonnenfolie abzudunkeln, da werd' ich mich mal umsehen. Wenn's nicht zu teuer für meine großen Wohnzimmer-Fenster (Süd-West-Lage im 5. OG) ist, werd' ich's mal versuchen, ob's was bringt.


Zitat (VarmintLP @ 10.06.2014 20:41:54)
1.  ...  Ich habe meist das Fenster offen, damit die Hitze etwas entweichen kann.

2.  ... Ich sitze eigentlich immer mit T-Shirt und einer langen Pyjamahose am PC, da ich einfach keine kurzen Hosen anziehen kann, da ich eine komplette Abneigung gegen diese besitze.

3.  ... Ich hatte schon Überlegt ein paar Kühlpacks zu nehmen und diese in ein Handtuch zu wickeln, um sie auf dem PC zu legen, damit dieser keine zu heiße Luft mehr ausstößt.

1.
Fenster geschlossen halten und verdunkeln! Z. B. mittels einer Jalousie oder Verdunklungsrollo. Es kann auch schon helfen, wenn man ein weißes Laken auf den Fensterrahmen klebt. Auch gibt es, sofern man das nötige Kleingeld hat, Sonnen-Folie, die man dauerhaft (aber wieder entfernbar) auf die Scheiben klebt. Von draußen gesehen spiegelt diese und andere können nicht hineinsehen - sofern gegenüber keine offene Tür ist.

2.
a) Auf/über den Stuhl ein großes Badelaken (100 % BW) legen. Das nimmt einerseits den Schweiß auf, andererseits schwitzt man auf dem Stuhl weniger.
Was hindert Dich daran in Deinem Zimmer in Unterhose oder gar (wie schon erwähnt) nackich herumzulaufen oder zu sitzen? Außerdem kann man sich ja auch, statt langer Hose, ein Handtuch um die Hüften schlingen ^_^
Oder einen Pareo zu tragen? :augenzwinkern:

3.
Nein! Keine Kühlpacks oder sonstiges zur Kühlung auf PCs oder Laptops verwenden !
Die ausgeblasene Luft wird nicht kühler. Aber es entsteht Feuchtigkeit, Kondenzwasser. Dadurch könnte es zu einem Kurzschluß kommen, oder auf Dauer rosten. Beides ist für PCs und Laptops (und auch für andere elektrische Geräte) schädlich.
Besser wäre es, den Laptop auf ein Rost zu stellen, damit die Luft sich nicht staut, sondern besser zirkulieren kann. Vielleicht kühlt man die Luft, wenn man Kühlpads unter's Rost und Laptop legt?

Die Hauptregel lautet: kein direktes Sonnenlicht reinlassen, alle Hitzequellen möglichst verbannen oder nur dann Wärme produzieren, wenn anschliessend gelüftet bzw. werden kann. Also abends.

Für das Sonnenlicht: Am besten sind Jalousien, außen angebracht. Man kann die Fenster auch mit weißen Papiertischdecken zukleben, notfalls geht auch Zeitungspapier. Dann kann man während der 2-3 Sommermonate zwar nicht raus gucken, aber das sollte das kleinere Übel sein.

Bei dem Gaming PC solltest Du prüfen, ob die Leistung nicht reduzierbar ist, wenn Du nicht damit arbeitest. Ansonsten könnte eine Wasserkühlung eine Hilfe sein, wenn das warme Kühlwasser gelegentlich entsorgt wird.

Auf Kochen und Backen solltest Du im Sommer besser verzichten, oder dies eben in den Abendstunden erledigen, wenn Du anschließend lüftest.

nachts solltest du immer lüften, damit die Wohnung auskühlt, und morgens die Fenster und Türen wieder schliessen, damit die Hitze nicht von draußen rein kommt.


TriTop hat Recht, wie viele Andere auch: Nachts Fenster und Tür auf, sodass es richtig durchziehen und sich abkühlen kann. Am besten ein weiteres Fenster, das evtl. nach Deiner Zimmertür vorhanden ist, öffnen, sodass es richtig Gegenzug gibt. Morgens ganz schnell Fenster und Tür schließen (bevor die Sonne scheint), mit der Jalousie oder dem Rollo das Fenster total verdunkeln. So bleibt es einigermaßen angenehm.
Sag mal, gehst Du auch mit langer Hose schwimmen? :unsure: Mann, hab Dich nicht so! Setzt Dich tagsüber mit Badehose und ohne T-Shirt an Deinen PC, das empfohlene nasse Handtuch ins Genick legen und die Füße in eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel stellen. Zur Not zusätzlich ein nasses Betttuch o.ä. ins Zimmer hängen. Das hält auch kühl. ... Ganz ehrlich ... ich darf mir jetzt Dein Zimmer bildlich nicht vorstellen. rofl Aber das Problem habe ich auch. Ich schlafe unter dem Dach. Da muss man sich bei 38 Grad sehr viel einfallen lassen, die Nächte erträglicher zu machen, um überhaupt einigermaßen schlafen zu können.
Und nun Hose runter, T-Shirt weg und mit Badehose an den PC setzen! Denk einfach, Du wärst im Urlaub.


Mindestens kleinen Ventilator oder Zimmerklimageraet! Und wenn du eine Dusche nimmst, dann gegen Ende langsam kuehler werden lassen. Nach etwas Gewoehung dann zum Schluss immer kalt duschen.
Ich wuerd auch mal bewusst den PC fuer ein paar Stunden ausschalten und rausgehen. Dafuer geniesst du es nachher um so mehr!
Aber Tagsueber Fenster zu und nachts auf, ist genau richtig. Falls du einen Ventilator verwendest, kann der ruhig laenger laufen, sollte aber nicht direkt auf deinen Koerper gerichtet sein.
Auch zu bedenken sind Gluehbirnen, falls du welche hast. Die produzieren auch noch einiges an Waerme, sollte man gar nicht glauben. Also nicht total verdunekln, sondern nur so ein Laken uebers Fenster haengen. Einen Spalt kannst du natuerlich offenlassen... B)


Wenn Du nicht nackig am PC sitzen willst, kurze Hosen nicht magst aber trotzdem am PC arbeiten willst, dann probiere es doch mal hiermit: http://home.fotocommunity.de/hapeshome/ind...0408&d=24680191

Jepp, das ist eine Dschellaba. Das traditionelle Gewand der orientalischen, männlichen Gesellschaft. Bietet genügend Bewegungsfreiheit und man(n) kann drunter auch die Banane flattern lassen und ist trotzdem korrekt angezogen, falls Jemand unangemeldet im Zimmer steht.

Zwinkergrüßlies,

Egeria


Zitat (Egeria @ 15.06.2014 08:35:38)
Wenn Du nicht nackig am PC sitzen willst, kurze Hosen nicht magst aber trotzdem am PC arbeiten willst, dann probiere es doch mal hiermit: http://home.fotocommunity.de/hapeshome/ind...0408&d=24680191

Jepp, das ist eine Dschellaba. Das traditionelle Gewand der orientalischen, männlichen Gesellschaft. Bietet genügend Bewegungsfreiheit und man(n) kann drunter auch die Banane flattern lassen und ist trotzdem korrekt angezogen, falls Jemand unangemeldet im Zimmer steht.

Zwinkergrüßlies,

Egeria

rofl rofl rofl


Kostenloser Newsletter