Gehirn austricksen


Es gibt ja so einige Sachen womit man das Gehirn austricksen kann ich wüsste gerne was ihr da so kennt.

Ich mal gleich mal den Anfang :

sag jemanden das er ganz oft hintereinander "Blut" sagen soll und wenn er das ein paar mal gemacht hat fragt man ihn bei welcher farbe er über die Straße geht und fast immer ist dann die Antwort "rot" ;)
Probiert es ruhig mal aus


So kenne ich das mit der Kuh. Man fragt, wie sieht das aus was aus dem Euter der Kuh kommt :sarkastisch:


Kannte ich nicht. Will mal demnächst meine Enkelinnen damit konfrontieren. :P
(Hoffentlich kennen sie es noch nicht. :hihi: :hihi: )


Apropos Kuh da fällt mir noch was ein

Man zeigt auf weiße Gegenstände und fragt jmd welche farbe das ist das macht man bei 4-5 weißen Sachen und wenn man dann fragt was die Kuh trinkt ist die Antwort nicht Wasser ;)
Findet selbst heraus was dann geantwortet wird


Zitat (Tatti94 @ 15.06.2014 22:29:51)
Apropos Kuh da fällt mir noch was ein

Man zeigt auf weiße Gegenstände und fragt jmd welche farbe das ist das macht man bei 4-5 weißen Sachen und wenn man dann fragt was die Kuh trinkt ist die Antwort nicht Wasser ;)
Findet selbst heraus was dann geantwortet wird

Oh, wo Du es sagst, das kenne ich auch! Schönes Spiel mit den Enkelkindern!

Mit Hilfe einer Therapeutin habe ich vor kurzer Zeit auch mein Gehirn "ausgetrickst". Obwohl dies wohl nicht der richtige Ausdruck ist. Eher "Schocksituation" verarbeitet. War faszinierend. Methode nennt sich EMDR (Eye Movement Densensitization and Reprocessing. Auf deutsch : Desensibilisierung und Verarbeitung durch Augenbewegung).
Wir hatten natürlich im Vorfeld schon viel über meine Traumasituation gesprochen. (Polizisten im Hausflur übermitteln Todesnachricht des urplötzlich verstorbenen Lebensgefährten....also, dies Unglaubliche : "Wir müssen Ihnen leider mitteilen, daß.......")
Dieser Moment hatte sich in meinem Gehirn festgesetzt bzw. eingebrannt und ich brach jedesmal fürchterlich in Tränen aus, wenn ich daran dachte oder es irgendwem gegenüber erwähnte.
Durch die o.g. Methode erhielt ich große Hilfe.Die Therapeutin zeigte mir, während ich " diesen" Moment in Gedanken aufrief, zwei ihrer Finger, die sich dann langsam vor meinem Gesicht von links nach rechts bewegten und wieder zurück. Ganz langsam.. Das ungefähr solang, bis ich STOPP sagte.
In dieser Zeit hatte ich mir vorgestellt, wie ich gern anders reagiert hätte. Z.B:" Das ist furchtbar, aber DEIN Leben ist damit nicht zuende und du wirst Hilfe annehmen und bekommen ...."
Bei der zweiten "Sitzung" mit der gleichen Methode konnte ich mich dann sogar daran erinnern, daß an diesem Tag die Sonne in den Hausflur schien (die jungen Polizisten standen im hellen Sonnenlicht) und ich konnte auch meinen Putenrollbraten "riechen", der oben im Ofen schmorte und die Kinder , die jeweils in ihren Zimmern waren. Der Hund, der brav auf seiner Decke lag.
Kleinigkeiten, dich ich verdrängt hatte.
Mittlerweile kann ich wesentlich besser damit umgehen und habe im Gehirn ein anderes Bild und ein anderes Empfinden. Trauer empfinde ich natürlich immer noch, aber in "normalem" Maße. Nicht mehr denken: "Es geht nicht mehr weiter"
Es war keine Hypnose, denn ich war bei vollem Bewußtsein.
Hat das jemand auch schon mal gemacht, die Methode EMDR?

Die Kuh/Milch/Weiss /Rot/Blut Beispiele, kenne ich auch ;-)Klappt jedesmal mit Jemandem, der das noch nicht kennt.

Das/unser Gehirn läßt mich immer wieder staunen :o :o :o :o

Bearbeitet von moirita am 16.06.2014 15:12:39


Wie nennt man das noch, wenn das Wasser kocht?
(Sieden)

Und wo geht die Sonne auf?
(im Süden) :D


gelöscht

Bearbeitet von viertelvorsieben am 17.06.2014 15:51:06



Kostenloser Newsletter