HP-Drucker Problem: Drucker nimmt keine fremden Patronen

Neues Thema

Liebe Freunde, ich habe ein Problem mit meinem HP-Drucker. Er erkennt Patronenwenn es fremde sind und druckt deshalb nicht. Kann man den irgendwie austricksen?

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Das ist Sinn und Zweck der Sache.?
Hab ich schon gelesen, deshalb hab ich lieber in den sauren Apfel gebissen und Originale bestellt.

War diese Antwort hilfreich?

Hast Du schon wiederbefüllte Patronen getestet?

War diese Antwort hilfreich?

Ich habe auch eine hp Drucker. Die Originalpatronen sind wirklich teuer. Und ich habe schon 2 mal mit Nicht-Originalen versucht zu drucken.

Da kommen leider keine korrekten Farben. Ich verstehe das allerdings nicht technisch. Es liegen doch dann die farbigen Patronen drin, wieso kann diese Farbe nicht korrekt "rauskommen".?

HP ist dafür bekannt, dass nur Originale genutzt werden können. Trotzdem werden die Nichtoriginalen hergestellt. Und warum passen diese nicht?

Oder gibt es auch "Falsche" von bestimmten Herstellern, welche doch farbig genutzt werden können?

War diese Antwort hilfreich?

Supernummer sch....

hier mehr zu dem Thema

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Upd...rn-4420955.html

War diese Antwort hilfreich?

Wie kommt denn ein Firmewareupdate auf den Drucker, wenn ich das nicht selbst installiere?

Aber, seis drum, das ist ein Grund, warum ich HP-Drucker schon immer gemieden habe.

War diese Antwort hilfreich?

Ich hatte auch mal einen HP-Drucker und das gleiche Problem. Und weil ich die superteueren Pratronen nicht mehr kaufen wollte, habe ich mir ein anderes Modell zugelegt.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 06.02.2020)
Wie kommt denn ein Firmewareupdate auf den Drucker, wenn ich das nicht selbst installiere?

Aber, seis drum, das ist ein Grund, warum ich HP-Drucker schon immer gemieden habe.

.....weil die das im Druckertreiber als automatisches Update programmiert haben und du es explizit abschalten musst

- les mal den ganzen Heise Artikel - ist oben verlinkt
War diese Antwort hilfreich?

Ok, sorry, alles klar.
Ich wusste bis jetzt nicht, dass Firmeware über einen Treiber aktualisiert werden kann.
Wieder etwas gelernt.

Aufgrund von Tests hatte ich früher einen Tintenstrahler von Canon.
Da ich nur sehr wenig drucke und daher immer wieder die Düsen eingetrocknet sind, bin ich auf einen Laserdrucker umgestiegen.
Wer aber Fotos ausdrucken will, ist zwingend auf einen Tintenstrahler angewiesen.

War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 06.02.2020)
Ok, sorry, alles klar.
Ich wusste bis jetzt nicht, dass Firmeware über einen Treiber aktualisiert werden kann.
Wieder etwas gelernt.

Aufgrund von Tests hatte ich früher einen Tintenstrahler von Canon.
Da ich nur sehr wenig drucke und daher immer wieder die Düsen eingetrocknet sind, bin ich auf einen Laserdrucker umgestiegen.
Wer aber Fotos ausdrucken will, ist zwingend auf einen Tintenstrahler angewiesen.

...ich glaube da bist du im Irrtum - ich bin der Meinung es gibt auch Fotopapier für Laserdrucker auch in glänzend

ABER -- ich bin eine extreme! Verfechterin für normale Bilder - die man bestellt und die mit einer fotochemischer Entwicklung hergestellt werden

alles was ich bisher an ausgedruckten Bildern zu sehen bekommen habe (einige Tausend / beruflich) entfärbte sich nach ein paar Jahren - die letzte Farbe die ausbleicht ist Magenta deswegen bekommen die Bilder nach und nach einen Farbstich

Bearbeitet von Tortenhummelchen am 07.02.2020 02:03:28
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (Tortenhummelchen, 07.02.2020)
ABER  --  ich bin eine extreme! Verfechterin für normale Bilder - die man bestellt und die mit einer fotochemischer Entwicklung hergestellt werden

alles was ich bisher an ausgedruckten Bildern zu sehen bekommen habe (einige Tausend / beruflich) entfärbte sich nach ein paar Jahren - die letzte Farbe die ausbleicht ist Magenta deswegen bekommen die Bilder nach und nach einen Farbstich

Gibt es sowas noch, auch bei digitalen Vorlagen?
Dass ausgedruckte Fotos nach einiger Zeit die Farbe verlieren, habe ich auch festgestellt.
Hält diese bei chemisch hergestellten Bildern denn länger?
War diese Antwort hilfreich?
Zitat (jsigi, 07.02.2020)
Gibt es sowas noch, auch bei digitalen Vorlagen?
Dass ausgedruckte Fotos nach einiger Zeit die Farbe verlieren, habe ich auch festgestellt.
Hält diese bei chemisch hergestellten Bildern denn länger?

o-ja
die sind noch wie Opas Fotos aus der Dunkelkammer - OK der Vergleich hinkt mein Vater und Opa haben das nur in SchwarzWeiß entwickelt
aber bei uns an der Optikerschule (ja DAMALS gehörte Augenoptik und Fotooptik noch zusammen ...weißt du eigentlich wie uralt ich mir jetzt gerade beim schreiben vorkomm' ...seh mal zu wie du das wieder gut machen kannst :D )
gab es auch eine Dunkelkammer für Farbabzüge
sicher hast du schon mal alte Farbfotos in den Händen gehabt und die sahen bestimmt bestimmt besser aus als eines das vor einem Jahr ausgedruckt wurde .....ausgenommen Porst Königsbilder aus den 70ziger Jahren - die wurden entweder Nikotingelb/braun oder lila ---- die erste Auflage von Billigschrot in der Branche und schnell wieder weg vom Fenster

heute kannst du Laborbilder via Internet hochladen und bestellen - der Branchenriese ist da C*W* ...bekannt auch von den Fotobüchern
gute Erfahrung habe ich mit P*x*m gemacht
leider ist mein absoluter Liebling aus Warstein - Bilder Planet (der machte auch Profi Abzüge für Fotografen) mit dem Großanbieter C*W* zusammen gegangen

HA wow ! ich hab doch tatsächlich plötzlich meine Profiadresse im Kopf - und du wirst es nicht glauben - die gibt es immer noch und haben inzwischen auch ein Endverbraucherportal
...unter software (oben unter der Titelleiste) findet man das benötigte Programm zum runterladen .....ich hab extra für dich mit denen telefoniert um ganz sicher zu sein, das die nicht (mehr) nur für den Fachhandel produzieren.
Weil hier Werbung unzulässig ist schicke ich dir den Link per PN
War diese Antwort hilfreich?

Ich hab einen Canon ip4500 und kaufe meine Patronen immer bei DruckerPatronenExpress. Alle 5 Kartuschen kosten im 2er Pack (also in Summe 10 Kartuschen) rund 14€. Hab die schon 7 oder 8 mal gekauft und sind super.
Sobald das Modell neuer ist, sind scheinbar auch die Chips zum Umgehen der Originalanbieter teurer. So gesehen beim canon tr8550 - ist der Preis bei den Nicht Originalen gleich 4 mal so hoch. Die von canon kannste gar nicht bezahlen.

Aber so ist das Geschäftsmodell der Hersteller - günstig die Geräte in den Markt drücken und dann mit den Farbkartuschen abkassieren.

War diese Antwort hilfreich?
Neues Thema


Kostenloser Newsletter