Bastel-Grundlage für Globus: Suche nach Kugel für Bau von Globus


Hallo,

wir wollten als Geburtstagsgeschenk einen Globus basteln, auf dem innerhalb der Kontinente dann Tiere aufgeklebt werden.
Jetzt ist die Frage: Hab ihr Tipps, was man das als Untergrund nehmen könnte, sozusagen als Kugelgrundlage? Sollte im Unfang her etwa 30 cm haben.

Gruß, Lamorio

Bearbeitet von Natze am 20.10.2017 12:56:50


Hilfreichste Antwort

Wenn Du eventuell doch einen Luftballon nehmen solltest, dann gehe folgendermaßen vor: Einen Eimer Tapetenkleister herrichten, alte Zeitungen zerreißen/zerschneiden, Luftballon aufpusten, die Zeitungsschnipsel einzeln im Kleister einweichen und dann um den Ballon legen. Auf diese Weise viele Schnipsel übereinander drapieren und glattstreichen, damit die Fläche im ganzen schön gleichmäßig dick wird.
Den so beklebten Ballon auf eine Schüssel oder einen anderen Gegenstand ablegen und am besten ein paar Tage gut durchtrocknen lassen, bis die neue "Umhüllung" richtig schön hart geworden ist. Dann kannst du den Ballon-Aufpuste-Nippel abschneiden und die Luft entweicht aus dem Ballon. Die feste Papierumhüllung jedoch bleibt schön rund und Du kannst sie jetzt ganz nach Deinen Wünschen weiterbearbeiten!

Bearbeitet von Murmeltier am 19.06.2014 14:16:52


vielleicht mit Pappmasche und einem Luftballon eine Kugel basteln?


Hätte auch gesagt, Luftballon und Pappmaschee (so habe ich letztes Jahr einen Heißluftballon gebastelt - aber der musste nicht rund sein) oder du schaust im Bastelladen einfach nach fertigen Styroporkugeln, die gibts in vielen Größen zu kaufen.

Da guck: Klick - 30cm Durchmesser für 7,99€. Gibt's anderswo auch etwas günstiger.


Fußball aus PVC. ;)
Ist doch das Naheliegendste. Für Frauen vielleicht nicht so. :D


Danke schon mal für die Tipps.

Beim Luftballon ist halt das Problem, dass der nicht richtig rund ist, außerdem ist das zu filigran. Wenn das Ding platz, fliegen mir die Tiere um die Ohren .... Ich hab schon mal im Bastelladen geguckt, aber die Kugeln dort waren alle nicht groß genug.
Mmm, na denn probier ichs mal mit dem PVC-Ball (irgendwo im Keller liegt noch so ein Ding rum). Hält denn da Pappe und Papier mit normalem Alleskleber?

Gruß, Lamorio

Bearbeitet von Lamorio am 19.06.2014 09:32:11


Wenn Du eventuell doch einen Luftballon nehmen solltest, dann gehe folgendermaßen vor: Einen Eimer Tapetenkleister herrichten, alte Zeitungen zerreißen/zerschneiden, Luftballon aufpusten, die Zeitungsschnipsel einzeln im Kleister einweichen und dann um den Ballon legen. Auf diese Weise viele Schnipsel übereinander drapieren und glattstreichen, damit die Fläche im ganzen schön gleichmäßig dick wird.
Den so beklebten Ballon auf eine Schüssel oder einen anderen Gegenstand ablegen und am besten ein paar Tage gut durchtrocknen lassen, bis die neue "Umhüllung" richtig schön hart geworden ist. Dann kannst du den Ballon-Aufpuste-Nippel abschneiden und die Luft entweicht aus dem Ballon. Die feste Papierumhüllung jedoch bleibt schön rund und Du kannst sie jetzt ganz nach Deinen Wünschen weiterbearbeiten!

Bearbeitet von Murmeltier am 19.06.2014 14:16:52


Zitat (Lamorio @ 19.06.2014 09:31:32)
Hält denn da Pappe und Papier mit normalem Alleskleber?
PVC ist etwas schwierig zu verkleben.
Würde über den Ball eine Verbundschicht aus Textil und Klebstoff legen. Also z.B. Verbandmull über den Ball wickeln, den mit Tapetenkleister dick überstreichen und trocknen lassen. Wenns wetterfester werden soll, könntest du statt des Kleisters wasserfesten Weißleim nehmen. Mit dem Mull/Klebstoff-Überzug hast du eine Schicht, die in sich zusammenhalt und von dem Ball im Innern in Form gehalten wird. Die müßte sich auch gut bemalen und dauerhaft bekleben lassen.

Moin,

danke für die Tipps. Also wir haben jetzt den ollen Fußball genommen (@Murmeltier: gute Idee, das mit dem Ballon, das werd ich auf jeden Fall mal testen beim nächtsen "Projekt") und mit Hilfe von Weißleim und Mullbinde das Teil bekleistert, ist jetzt etwas groß geraten, weil die Dellen immer wieder ausgebessert werden mussten ... Naja, jetzt gehts an die weitere Gestaltung, die ja nicht weniger kompliziert wird, fürchte ich.

Gruß, Lamorio



Kostenloser Newsletter