Spröde Haare


Hallo,
manchmal nach dem Haarewaschen, habe ich etwas spröder Haare. Ich habe gehört, dass Conditionier helfen könnte. Stimmt das? und was passiert da genau?


Hallo momodo,

Mit conditioner habe ich keine Erfahrung gemacht aber ich hatte auch eine zeit lang spröde Haare bei mir hat es geholfen wenn ich eine Spülung benutze.

Ich benutze ein Shampoo von Schauma das nennt sich repair + Oil
Und eine Spülung von syoss seit dem sind meine Haare wieder schön weich und glänzend ;)


Ich würde es erst mal mit einer einfachen Apfelessig-Spülung versuchen: 1 Schnapsglas Apfelessig auf 1 bis 1,5 Liter Wasser und das nach dem Waschen (und Ausspülen der Haare) über die Haare gießen. Dann nicht mehr ausspülen. Ist gut für die Kopfhaut, nimmt den Kalk aus dem Wasser und wirkt bei mir Wunder in Bezug auf Weichheit, Kämmbarkeit und Glanz.

Bearbeitet von donnawetta am 18.06.2014 10:58:01


@ donnawetta

Dein Tipp klingt sehr gut !

Werde ich auch probieren. Danke !

Liebe Grüße :blumen:
taline.


Zitat (Tatti94 @ 18.06.2014 03:24:51)
Mit conditioner habe ich keine Erfahrung gemacht aber ich hatte auch eine zeit lang spröde Haare bei mir hat es geholfen wenn ich eine Spülung benutze.

Conditioner ist das gleiche wie Spülung und auch das gleiche wie Balsam.
Sind nur unterschiedlichen Bezeichnungen für das gleiche Produkt. :blumen:

Und ohne Balsam kann ich das frisieren meiner Federn vergessen.

!!! Auf silikonfreie Produkte achten.

Conditioner macht eigentlich nur die Haare weich und entfrisselbar, also kämmbar. Da kannst Du genausogut auch Lenor nehmen. Ist billiger. Und ergiebiger.

Wenn Du Deinem Haar etwas Gutes tun willst, dann nehme eine Haarkur statt Conditioner. Dabei isses eigentlich egal, welche Marke drauf steht. Die Kuren von beispielsweise Swiss-O-Par kosten nur kleines Geld und man kann sie in jedem halbwegs gut sortierten Drogerie-Markt kaufen.

Bleiben wir beispielhaft bei Swiss-O-Par: Da gibt's auch Shampoos, die "Tiefenreinigung" heißen. Dann wieder welche, die ohne Sulfate, ohne Silikone und ohne Parabene ausgestattet sind. Meine Empfehlung wäre: Wasche Dir erstmal alles, was andere Shampoos in Deinem Haar abgelagert haben könnten, aus den Haaren.

Und dann frage @Sille, was sie Dir empfiehlt. Sie ist vom Fach.

Grüßle,

Egeria


Vielen Dank für die Infos!

Ich werd das mal ausprobieren.


das mit der grundreinigung ist prima...;)

Syos, Pantene ist müll... klar macht weich und glänzend dank silikone!!

Apfelessig ist okay... allerdings etwas zu hoch angesetzt ... mische den lieber mit mindestets zwei litern wasser, ich denke das ist besser und wieder ausspülen(!!) denn der essis kann dir sonst auch die haare kaputt machen...

bedeutet: sauer ist gut , schuppenschicht zieht sich zusammen, haare werden weich und glänzend... nachteil wenn du es drauf lässt ... essig ist eben säure und frisst !!

Kuren oder packungen wenn du langes haar hast , mindestens zwei mal die woche... das ist wie nahrung für die haare!!

waschen...draufgeben, wenn es geht grob durchkämmen und wirken lassen;)

sinn macht es auch , das haar vor her zu schneiden, die ausgangs basis ist einfach besser


Sille


Hallo Momodo,

das Problem haben sehr viele Frauen. Ich muss mich leider auch dazu zählen. Ich kann Dir allerdings wewewe.ayurveda-marktplatz.de/haaroel-classic-ayurveda-bio-100ml-von-classic-ayurveda.html empfehlen. Es wirkt sich sehr wohltuend auf Kopfhaut und Haare aus. Alternativ kannst Du es auch mit etwas Olivenöl versuchen. Vielleicht zum Anfang etwas besser, damit Du die Erfolge von Öl siehst. Also geh ruhig mal in Dein Badezimmer und weich deine Haare mit etwas Olivenöl ein. Das lässt Du dann eine gute Halbe- bis Dreiviertelstunde einwirken und massiert es etwas ein. Danach auswaschen und Du solltest schon einen Unterschied merken. Auf Dauer würde ich Dir dann aber doch das Haaröl empfehlen.

Liebe Grüße und gutes Gelingen,

Katja :)


Zitat (Sille @ 19.06.2014 12:33:47)
Apfelessig ist okay... allerdings etwas zu hoch angesetzt ... mische den lieber mit mindestets zwei litern wasser, ich denke das ist besser und wieder ausspülen(!!) denn der essis kann dir sonst auch die haare kaputt machen...


Hej Sille, ich mach das seit 20 Jahren so, die Wolle ist immer noch in 1A Zustand (bloß ein bisschen grau geworden mittlerweile, hehe). Ich muss zur Dosierung sagen, dass wir sehr hartes Wasser haben, vielleicht ist es sinnvoll, bei weichem Wasser etwas weniger Essig zu verwenden.

Ich glaube aber nicht, dass man 1 Liter Wasser - egal, welcher Härte - mit dem Schnapsglas Essig zu sauer machen kann. Normaler Essig hat unverdünnt einen PH-Wert von 3 (Apfelessig sogar einen höheren) und die Haut einen von 5,5. Bei einer Verdünnung um den Faktor 10 steigt der pH-Wert um 1, d.h, die 20ml Essigspülung mit 500ml Wasser verdünnt haben den gleichen PH Wert wie die Haut, da kann also gar nichts passieren :blumen:

Ausspülen würde ich auf keinen Fall, denn dann geht man wieder mit etwas basischem (nämlich dem Leitungswasser selbst, das hat einen PH Wert um die 6 oder mehr) ran, was die Schuppenschicht der Haare angreift: Die Kombination aus (sog. pH-neutralem!) Shampoo und Wasser ergibt z.B. einen PH-Wert von fast 7 - zu hoch für unsere Haut und Haare. Der natürliche Säureschutzmantel kann dadurch aus dem Gleichgewicht geraten und Haare und die Kopfhaut austrocknen und aufrauen.

Bearbeitet von donnawetta am 20.06.2014 13:50:09

Zitat (Egeria @ 18.06.2014 12:06:18)
Conditioner macht eigentlich nur die Haare weich und entfrisselbar, also kämmbar. Da kannst Du genausogut auch Lenor nehmen. Ist billiger. Und ergiebiger.


So isses.
Dass die Haare zu Berge und sonstwohin stehen wenn sie spröde sind, hat damit zu tun dass sie (laienhaft ausgedrückt, @Sille!) sich elektrisch aufladen.
Bei synthetischer Wäsche ist das auch so, daher ist sie so unangenehm - da hilft ein Weichspüler (muss nicht Lenor sein, hihi).
Bei sprödem Haaren hat es denselben Effekt. Eine meiner Schwestern macht das schon seit Jaaahren und ist wohl zufrieden mit dem Ergebnis.

Ich verwende lieber ein Produkt von John Frida: Seiden-finish Creme. Das hat den für mich schon wichtigen Vorteil, dass ich den Geruch mag. Gibts u.a. bei dm - und wurde hier bei FM mal empfohlen. :blumen:

Zitat (dahlie @ 21.06.2014 13:35:41)
Ich verwende lieber ein Produkt von John Frida: Seiden-finish Creme. Das hat den für mich schon wichtigen Vorteil, dass ich den Geruch mag. Gibts u.a. bei dm - und wurde hier bei FM mal empfohlen. :blumen:

Werde ich mal ausprobieren. Riecht hoffentlich nicht nach Kokos....? <_<
Ich habe viele lange Locken, aber sehr feines, fisseliges Haar, das zum "Fliegen" neigt.


Kostenloser Newsletter