Hat jemand Erfahrung mit Smartbanking?


Bei uns bietet die Bank Austria Smartbanking an und nachdem ich arbeitsbedingt nicht so leicht in die Filiale kommen kann, überlege ich, dieses Angebot auszuprobieren. Ein großer Vorteil wäre hier auch, dass ich einige Bankgeschäfte nicht mehr "physisch" unterschreiben müsste und so.

Vorher wollte ich mal nachfragen, ob jemand von euch schon Erfahrungen mit dem Smartbanking gemacht hat. Wird das auch in Deutschland angeboten und wenn ja, wie funktioniert es dort?


Hab ich noch nie was von gehört aber das muss ja nix heissen ;)


Der Begriff "Smartbanking" ist mir auch unbekannt, aber "physisch" unterschreiben muss ich hier auch nicht. Ich scanne die Überweisungsformulare am Automaten ein, PIN dazu und fertig.

Kannst du vielleicht mal genauer beschreiben, was damit gemeint ist?


Kann man leicht ergoogeln, was gemeint ist.

Smart Banking ist eine Art erweitertes Online-Banking, man hat einen persönlichen Kundenbetreuer, wie in der Filialbank, mit dem man seine Kundengeschäfte abwickelt, nur eben nicht vor Ort, sondern Online bzw per Telefon /Fax./...

Wenn man also beraten werden will o.ä., kann man dies per Smartbanking machen, und hat den Vorteil besserer Erreichbarkeit, sowohl zeitlich als auch räumlich, gegenüber den herkömmlichen Filialen.

Im Endeffekt ist es natürlich ein Schritt der Bank, Kosten zu sparen, da sie natürlich ab einer gewissen Zahl an Smart Banking Kunden entsprechend Filialen schließen wird.

Persönlich kann ich dazu nichts sagen, da ich bei einer Direktbank bin, und sowieso schon, abgesehen von Einzahlungen, auch bei der Filialbank, bei der ich vorher war, nie persönlich am Schalter Bankgeschäfte getätigt habe - wozu auch ;)


ahsowas gut dann lag ich ja richtig.... naja wenn ich will kann ich das bei meiner Bank auch machen, mach eh alles online außer bares holen. Find nur die ganze Gebührerei zu teuer. Früher hab ich fürs selbe Konto bei der selben Bank nix bezahlt weils halt nen onlinekonto is, nu muss ich....


Suche dir halt eine neue Bank, wo es nix kostet. ;)


Im Endeffekt ist das dann eine Direktbank und die funktionieren sehr gut. Musst halt wissen, ob es dir wichitg ist mit Bankangestellten zu sprechen. Ich kann darauf gut verzichten, vor allem wenn es um Sachen geht, die man öfters macht wie Überweisungen, Aktienhandel etc. Oft hab ich die Erfahrung gemacht, dass einem die Bankangestellten die Produkte der Bank verkaufen wollen. Und das nervt eher.

Wenn es um was größeres geht wie einen Kredit, kann man ja immernoch zu der Bank gehen.


Zitat (Dudelsack @ 21.06.2014 10:01:24)
Suche dir halt eine neue Bank, wo es nix kostet. ;)

Die wo nix kostet wollen immer nen Mindestgehaltseingang, den erreich ich nicht....

An und für sich brauch ich die Schaltertanten/onkels nicht....

@Sterni: beziehst Du Gehalt oder Rente? (musst Du hier nicht beantworten) ... dann ist z.B. bei der Sparda Bank das Konto kostenlos...


Ich war vor Jahren mal bei unserer Sparda Bank hier, hatte laufend Ärger mit denen.....


ich bin seit über 25 Jahren bei denen und hatte noch nie Ärger. Und alle, die ich kenne und die dort sind, haben auch nix ...


Ich bin auch sehr zufrieden mit der Sparda. Bisher keine Probleme. :)


Bei der SpardaBank kocht jeder regional sein eigenes Süppchen.

@1Sterni, sieh dir mal Wüstenrot direct an.
Dort gibt es keine Minimalvorgaben fürs gebürenfreie Konto. Geldautomatenversorgung ist dort zwar nicht gerade berauschend: Geldautomaten: CashPool. Dafür verwende ich deren Bankcard jedoch sowieso nicht. Zum Geldziehen überweise ich den beabsichtigten Betrag auf eine SparCard von der Postbank und kann das Geld so an jedem Automaten von der Postbank kostenlas abholen. Erfordert halt ca. 2 Tage Vorausplanung. ;)


Vielen Dank für eure Antworten!

Also mir ist die Beratung schon wichtig und ich würde auch gerne bei meiner Bank bleiben, weil ich damit mehr als zufrieden bin. Und unabhängig vom Sinn für die Bank finde ich es für meine Zeiteinteilung praktisch, wenn ich mir auch abseits der physischen Öffnungszeiten einen Termin ausmachen kann.

Wie funktioniert das wenn man bei einer Direktbank mal einen Ansprechpartner braucht?


danke @siebenschläfer, hört sich nicht schlecht an...



Kostenloser Newsletter