Mal wieder Hochzeitsgeschenk... bzw.: "ihr braucht nix schenken"


Hallo liebe Muttis,

heute brauche ich mal ein paar Tipps bzw. Denkanstöße von euch :blumen:

Meine Familie und ich wurden für kommenden Samstag eingeladen. Die Tochter der Kollegin meines Mannes hat geheiratet und feiert nun eine Gartenparty für Familie und Freunde.
Kleines Problem: wir kennen das Brautpaar (noch) nicht, nur die Brautmutter. Diese möchte uns gerne dabeihaben, weil wir so nette Menschen sind :P und sie schon lange mal Kontakt herstellen wollte, auch weil unsere Kinder im gleichen Alter sind.
Fand ich anfangs etwas komisch, so "unbekannt" dort aufzutauchen, aber wenn es für das Brautpaar so passt und weil das ganze in einem lockeren Rahmen stattfindet, freuen wir uns halt einfach mal über die Einladung :)

So, nun hatte ich gefragt, ob ich etwas zu Essen beisteuern kann und werde für das Nachtischbuffet Cupcakes und Minimuffins backen.
Auf die Frage, worüber sich die Gastgeber denn freuen würden, meinte die Kollegin, wir bräuchten
nichts weiter zu schenken, der Beitrag zum Dessert sei Geschenk genug.

Da steh' ich nun, ich armer Tor... irgendwie komme ich mir ohne Geschenk "nackig" vor, möchte aber auch niemanden in Verlegenheit bringen... versteht ihr, was ich meine?

Nun überlege ich, ob wir einfach was nettes "Kleines" schenken. Meine Idee war eine Familientageskarte für den Tiergarten, vielleicht mit Duplotier für den kleinen Sohn dabei. Ich habe bei der Brautmutter nachgefragt, nicht dass die Familie, so wie wir z.B., eine Jahreskarte hat. Sie meinte, dass der Kleine noch nicht die Ausdauer für mehr als 2 Std. Zoo hat :(
Hmmmm, aber so ein Gutschein gilt ja länger, vielleicht hat er in ein paar Monaten mehr Lust auf so einen Ausflug?

Habt ihr noch Ideen? Was würdet ihr tun?

Vielen Dank im Voraus! :bussi:


Die Zookarte finde ich super! Klar kann man ein Kleinkind nicht stundenlang übers Gelände zerren, aber für ein schönes Stündchen sicherlich. Deshalb wwürdeman sich selbst vielleicht auch keine Karte kaufen, aber eine geschenkte gerne in Anspruch nehmen?


Geld in einem Umschlag... thema währe für mich erledigt;)

bin mal ehrlich... wenn die Oma sagt... ein zoobesuch für die kleinen ist zu anstrengend... ja waswillste denn da noch machen??? ich meine , frische luft tut doch jedem gut -oder?? und wenn die den zoo besuch auch verpennt, na ist das so schlimm???? komische ansichten haben die....

Ich denke, dann ist auch alles andere , was du schenken willst , nix... Schwimmen, nicht , Zoo nicht, Freizeitpark schon gar nicht...;(

Verpacke das geld etwas nett und gut iss...

Sille


Danke Cambria!

Genau das ist eben auch meine Meinung dazu. Bei 14€ Eintritt pro Nase überlegt man es sich mit nicht sehr ausdauerndem Kind schon zweimal... aber beim geschenkten Gaul ;)


(darum liebe ich unsere Jahreskarte, da lohnt sich auch einfach mal nur ein Besuch bei den Erdmännchen ^_^ :offtopic: )


Hmmmm... Sille, wieviel fändest du da angemessen?

Geld finde ich so schwierig, eben weil ja eigentlich die Ansage kam, nix zu schenken...


Ich finde die Idee mit dem Zoo auch gut.
Nur ist es halt jetzt blöd, wenn die Oma schon gesagt hat, dass das nix ist.
Vielleicht wäre ein Gutschein für das Hallen-/Freibad etwas. Plantschen im warmen Wasser kann man auch mit einem kleinen Kind.

Oder bewusst einen Gutschein für 2 Personen, damit die Eltern mal ein paar entspannte Stunden im Bad verbringen können (wobei ich nicht weiß ob die Oma gerne auf die Kinder aufpasst, das könntest du mal vorher abklären.
Oder auch Gutscheine fürs Kino, Casino oder so etwas.

Darüber haben wir uns damals gefreut, weil das Sachen sind die man sich mit kleinen Kindern oft nicht leistet.

Und schließlich ist es ja ein Geschenk zur Hochzeit und nicht zur Geburt. :blumen: :blumen:


Meine Tochter schenkt öfter Gutschein für Kinokarten.
Schade, dass Dir der Zoo abgelehnt wurde. Du hättest gar nicht fragen sollen. Die jungen Leute hätten sich bestimmt gefreut.


@AMANTE: Ja, das dachte ich mir auch schon :( nur hätte es ja sein können, dass sie schon eine Jahreskarte haben (so wie die meisten, die ich kenne), dann wäre das halt ein nutzloses Geschenk gewesen.

Vielleicht schenken wir's trotzdem?! Dann können sie in ein, zwei Monaten den Versuch starten, ob der Kleine schon ausdauernder ist...

Die Idee mit den Kinokarten gefällt mir aber auch gut, soweit ich weiß, ist die Oma begeisterte Babysitterin. Ich würde mich darüber ja wirklich freuen!

Zoo ist halt ein Geschenk für die ganze Familie und wir hätten das "schenkt nix zur Hochzeit, kommt einfach" etwas umschifft... Ach Menno.


Was mir noch einfällt, wäre ein Gutschein für ein schönes Abendessen zu zweit.

Wenn die Oma schon eine begeisterte Babysitterin ist.............


Also ein Geldgeschenk fände ich jetzt nicht soooo optimal. Wie wäre es denn mit einem Gutschein zum Brunchen in einem familienfreundlichen Lokal? Da hat doch jeder was von :)


Wenn ihr auch gerne den Kontakt herstellen möchtet, schenkt doch einen Gutschein für eine gemeinsame Aktivität. Gemeinsam auf einen Spielplatz gehen und dort pikniken, gemeinsam bei euch grillen, ... solche "Kleinigkeiten" eben, bei denen man sich kennen lernen kann.


Ich würde einfach neben dem selbstgemachten Nachtisch nur noch Blumen mitbringen. Schließlich kennt ihr das junge Paar überhaupt nicht. Da wird es mit persönlichen Geschenken, auch wenn sie noch so klein sind, schwierig. Mit einem schönen Blumenstrauß macht man nichts falsch. :)


Klar möchte die Kollegin nicht, dass jemand etwas schenken soll.
Die Idee, jemand bei einer Hochzeit zum Kennenlernen des Brautpaares einzuladen, ist vielleicht sowieso etwas unbeholfen,
Und da möchte sie sicher nicht noch weitere Umstände machen.
Ich würde vorher Kontakt zum Brautpaar aufnehmen. Vielleicht gibt ja einen Wuschtisch o.ä.
Andernfalls würde ich eine Kleinigkeit mitbringen, die sich bei Nichtgefallen zum weiterschenken eignet.
Blumen gehen zur Not natürlich immer - habe auch schon Gutschein für Blumen geschenkt, die erst kommen, wenn die Pflanzenflut vom Festtag verblüht ist. :blumen:

Bearbeitet von Ach am 02.07.2014 19:08:44


Ich nehme jetzt einfach mal an, das Brautpaar wohnt vielleicht im gleichen oder im Nachbarort. Ich würde vielleicht abends mal vorbeifahren und auskundschaften, wie der Garten so "beschaffen" ist, ob z. B. schon üppig Blumen vorhanden sind oder man doch noch eine

Pflanze oder auch ein originelles Solarlicht
oder vielleicht einen Mini- bzw. Säulenobstbaum,

der notfalls auch im Kübel auf der Terrasse stehen kann, zum Garten beisteuern kann. (Sträuße sind so schnell dahin und kosten mindestens ebenso viel wie beispielsweise eine mehrjährige Staude.)
So ein Geschenk, finde ich, passt auch gut zu einer Gartenparty.

Kinder freuen sich ja immer über kleine Gaben. In solchen Fällen habe ich eine Kleinigkeit zum Naschen, ein kleines Spielzeug (z. B. einen kleinen, bunten Ball) dabei. Im Garten können sich die kleinen Racker auch lange Zeit mit Seifenblasen amüsieren. Da gibt es ja auch schon ganz neckische Sachen.

Viel Erfolg mit den Geschenken und viel Spaß!


"Bitte keine Geschenke."
Dies sollte man respektieren. Erst recht, wenn man sich nicht kennt.

Betrachtet die Situation mal anders herum, aus der Sicht des Gastgebers, der da sagt "bitte keine Geschenke". Und nun bekommt man unerwünschte Geschenke und muß auch noch höflich, aber zähneknirschend, danke sagen :labern:

Von daher finde ich die Ideen von Cambria und viertelvorsieben sehr gut.

"... habe auch schon Gutschein für Blumen geschenkt, die erst kommen, wenn die Pflanzenflut vom Festtag verblüht ist." (Aach)
Auch dies ist eine nette Idee, die ich gerne mal anwende.



Wie auch immer Ihr Euch entscheidet: KEIN Geld schenken. DAS ist bei der gemachten Ansage völlig daneben, ein No Go.


Hallo,
ich finde Geldgeschenke nicht so abwegig, vor allem, wenn man die Vorlieben der Beschenkten nicht kennt. Besser ein Geldgeschenk als ein völlig verfehltes Steh-´Rumchen.
Einer guten Freundin von mir habe ich zur Hochzeit ein Geldgeschenk zukommen lassen, ein willkommener Beitrag zur Hochzeitsreise. Ich habe die Geldscheine eingepackt in eine selbstgenähte, weich abgefütterte Tasche aus weißem Satin, die meine Freundin als Strumpftasche oder Schmucktasche weiterverwenden kann. Ist sehr gut angekommen, auch beim Ehemann.
Letztendlich ist doch ein Geldgeschenk nur deshalb verpönt, weil es mit Gedankenlosigkeit des Schenkenden assoziiert werden kann. Diesen Eindruck kann ich vermeiden mit einer phantasievollen Verpackung, die evtl. weiterverwendbar ist oder auf einen möglichen Verwendungszweck des Geldgeschenkes hinweist. Wenn der von mir gedachte Verwendungszweck nicht getroffen ist, so ist nicht gleich das ganze Geschenk unbrauchbar, denn Geld kann auch "zweckentfremdet" eingesetzt werden.
Gutscheine sind ja im Grunde auch nichts anderes als Geld, mit dem Unterschied, dass der Schenkende den Beschenkten fest vorgibt, wie das Geschenk zu nutzen ist. Sehr viel phantasievoller ist ein Gutschein auch nicht als Bares.
Da als Buffetbeitrag Gebäck mitgebracht wird, hielte ich, je nach Größe der Feier, einen Geldbetrag von 10 bis 20 Euro pro eingeladene Person für angemessen.


PS: Ich meine Cambrias Beitrag vom 30.06.13 - 15.41


ich finde es merkwürdig, dass die brautmutter die einladung zu einer feier ausspricht, die nicht von ihr veranstaltet wird, und das auch noch, weil sie euch so gern dabei haben will. sie, nicht das brautpaar. weil sie einen kontakt zwischen den kindern herstellen will. ich vermisse hierbei eine aussage dazu, was denn das brautpaar selbst will.

es sind keine geschenke erwünscht, und dennoch welche mitzubringen, fände ich dem wunsch des paares gegenüber ignorant. und wieder kommt auch nur von der brautmutter, was angeblich gewünscht wird.

vielleicht einen kleinen strauß blumen mit ein paar pralinen, wenn man wirklich nicht mit "leeren händen" erscheinen will. das ist leicht zu verkraften, weil beides rasch verbraucht sein wird und der charakter des mitbringsels im vordergrund steht. geld würde ich nicht verschenken.


Vielen Dank für all eure Anregungen :blumenstrauss:


Dass die Art der Einladung etwas unkonventionell ist, ist uns allen klar, das war doch auch gar nicht meine Frage ;)
(@seidenloeckchen: dass du einige Informationen vermisst, liegt daran, dass m.E. diese Details zu meinem Anliegen beim Erstellen des Threads keine Rolle spielten. Aber ja, die Brautmutter richtet die Feier in ihrem Garten aus und das Brautpaar fand es eine nette Idee, uns in so einem 'zwanglosen' Rahmen kennen zu lernen, darum hatten sie die Einladung ausgesprochen. Mein Mann hat im Vorfeld seiner Kollegin auch bei der Organisation einiger Sachen geholfen.)


Inzwischen haben sie mich nochmals gebeten, NUR den Nachtisch mitzubringen. Sie freuen sich über den Beitrag zum Dessert und möchten wirklich nichts anderes.

Also werde ich sie beim Wort nehmen und dafür extra toll aussehende Cupcakes mitbringen ^_^ und als kleinen Hingucker fürs Buffet habe ich noch Cakepops gemacht.
Für den Sohn bringe ich eine Kleinigkeit zum Spielen mit, die er gleich im Garten nutzen kann.


Und wenn wir uns nach dem heutigen Kennenlernen sympathisch sind, steht gemeinsamen Unternehmungen nix im Wege :)


Auch wenn der Thread schon etwas älter ist...
Falls mal wieder jemand ein besonders außergewöhnliches Geschenk zur Hochzeit sucht, kann ich euch wirklich folgendes empfehlen:

Eine originale Zeitung genau vom Tag der Hochzeit. Gibt es bei *** Link wurde entfernt ***

Ich hatte damit schon mehrmals vollen Erfolg bei den Brautpaaren.
Lieben Gruß,
Kevin

Bearbeitet von entha am 20.09.2014 02:22:28


Willkommmen bei FM! :blumen:

Nette Idee, aber:
https://forum.frag-mutti.de/index.php?showtopic=56360


Zitat (entha @ 20.09.2014 02:22:00)
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist...
Falls mal wieder jemand ein besonders außergewöhnliches Geschenk zur Hochzeit sucht, kann ich euch wirklich folgendes empfehlen:

Eine originale Zeitung genau vom Tag der Hochzeit. Gibt es bei *** Link wurde entfernt ***

Ich hatte damit schon mehrmals vollen Erfolg bei den Brautpaaren.
Lieben Gruß,
Kevin

Na, in dem Fall kann ich dann (am Hochzeitstag) ja auch eine ganz normale Tageszeitung kaufen. :pfeifen:

Vielleicht sollte man sich einfach mal daran halten, wenn ein Paar zur Hochzeit einlädt und sagt, wir brauchen aber keine Geschenke!

Schenkt doch einfach nichts und gut ist! Wo ist das Problem?



Kostenloser Newsletter